Soldier´s Wiedereinstieg

SoldierOfPE

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
53
Reaktionspunkte
417
Punkte
455
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
Hallo Jungs,

nach längerer PE-Pause wird es Zeit für den Wiedereinstieg. Zuletzt und eigentlich zum ersten mal wirklich konsequent aktiv war ich letztes Jahr, von Februar bis Oktober. Im Ergebnis auch mit ganz guten Gains. Von 16,5cm BPEL (am 01.02.19) auf die glücklicherweise immer noch aktuellen 18,2cm BPEL. Trainiert habe ich primär mit dem Phallo, gelegentlich dann noch zusätzlich Jelquing und BM, aber das eher selten.

Die durchschnittlichen 2019er Tragezeiten (geplant - aber nicht immer realisierbar) waren dabei im
Februar: 6 Std.
März: 6,5 Std.
April: 5,9 Std.
Mai: 6,5 Std.
Juni: 6,8 Std.
Juli: 6,5 Std.
August: 5,8 Std.
September: 4,5 Std.
Oktober: 3,6 Std.

Dann kam die große Pause und jetzt ist es wieder an der Zeit dem Kleinen etwas Aufmerksamkeit zu widmen.

Konkret soll der Trainingsplan vorerst eine Kombination aus Phallo + Jelquing + BM sein (wenn möglich in der Reihenfolge). Geplant so häufig wie möglich, idealerweise täglich.

Seit Anfang September bin ich wieder am Start und aktuell dabei die Tragezeiten im Phallo wieder auszubauen (statt manuellem Stretching). Von Anfangs 1 Std. auf aktuell immerhin ca. 4Std. täglich.

Jelquing aktuell leider noch nicht täglich, aber am Ausbau und jeweils für ca. 30min.

BM täglich ca. 15min.

Ich würde gerne schauen, was sich bis Jahresende noch so rausholen lässt. Hauptfokus ist auf dem BPEL-Wert, aber mehr FL macht sich natürlich immer gut in der Hose.

Sagt mir gerne was ihr denkt. Hat jemand vielleicht Erfahrung mit einem ähnlichen Trainings-Programm?
 

SoldierOfPE

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
53
Reaktionspunkte
417
Punkte
455
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
Sorry, ich sehe gerade der Startwert vom 01.02.2019 stimmt nicht:
Startwert 01.02.2019 korrekt: 17,2cm BPEL

16,5cm BPEL waren es ganz ursprünglich mal
 

LörresStretcher88

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
11.01.2020
Themen
3
Beiträge
116
Reaktionspunkte
326
Punkte
300
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
182 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
19,3 cm
EG (Base)
12,8 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,4 cm
Darf man mal erfahren wie sich deine anderen Werte in dem Zeitraum entwickelt haben?

MfG
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
135,786
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Sagt mir gerne was ihr denkt.
Tolle Penismaße.
Hauptfokus ist auf dem BPEL-Wert, aber mehr FL macht sich natürlich immer gut in der Hose.
Mit einem BPEL von 18,2 hast Du schon einen weit überdurchschnittlich langen Penis (NBPEL wäre da auch sehr interessant), bei Deinen Gains haben sich allerdings die Proportionen von SEHR dick zu SEHR lang verändert. Was findest Du an einem Penis schöner?
 

SoldierOfPE

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
53
Reaktionspunkte
417
Punkte
455
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
Darf man mal erfahren wie sich deine anderen Werte in dem Zeitraum entwickelt haben?

MfG

Hi, ja klar, die Startwerte stehen in meiner Signatur; wie gesagt, das war das erste mal, dass ich wirklich konsequent trainiert habe, die ganz ursprünglichen Startwerte waren sicher noch geringer, allerdings weiß ich gar nicht, ob ich dazu noch Daten habe...

Also von Start - Ende Training 2019:
BPEL: 17,2cm -> 18,2cm
NBPEL: 16,4cm -> 17,1cm
BPFSL: 17,4cm -> 18,8cm
EG Base: 14,5cm - 14,5cm (unverändert)
EG Mid: 14cm - 14cm (unverändert)
 

SoldierOfPE

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
53
Reaktionspunkte
417
Punkte
455
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
Sagt mir gerne was ihr denkt.
Tolle Penismaße.
Hauptfokus ist auf dem BPEL-Wert, aber mehr FL macht sich natürlich immer gut in der Hose.
Mit einem BPEL von 18,2 hast Du schon einen weit überdurchschnittlich langen Penis (NBPEL wäre da auch sehr interessant), bei Deinen Gains haben sich allerdings die Proportionen von SEHR dick zu SEHR lang verändert. Was findest Du an einem Penis schöner?

Vielen Dank Adrian, also ich selbst finde meinen Schwanz immer noch eher klein oder zumindest bei weitem noch nicht lang, aber das geht ja den meisten hier so glaube ich. Mein Hauptfokus liegt nach wie vor auf der Länge. Primär BPEL bzw. eigentlich natürlich auf der sichtbaren NBPEL. Eine Korrektur meiner (eher leichten) Linkskrümmung wäre ebenfalls traumhaft. Nachdem ich einen Blutpenis mit, wie ich finde, relativ kleiner FL habe (sehr schwankend, ca. 12,5cm, entspannt, bei angenehmer Temperatur) wäre mehr FL natürlich auch interessant.

Rein ästhetisch finde ich müssen die Proportionen natürlich stimmen. NBPEL / BPEL und FL. Generell finde ich Länge aber immer ästhetischer als übermäßige Dicke.
 

Schwanzuslongus

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
23.05.2018
Themen
6
Beiträge
2,908
Reaktionspunkte
14,715
Punkte
15,930
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,2 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
16,2 cm
EG (Mid)
15,1 cm
EG (Top)
14,5 cm
Generell finde ich Länge aber immer ästhetischer als übermäßige Dicke.
Ich sags mal so, die Proportionen sollten stimmen.
Und bei deinen Maßen, sieht der Schwanz ganz sicher richtig geil aus.
BPEL 18,2 cm und EG Base 14,5 cm (EG Mid 14 cm) sehen garantiert sehr ansprechend aus.
Natürlich geht immer etwas mehr, aber DAS ist eher ein Luxusproblem, nech (das kann man sich gönnen, muss aber nicht)
 

SoldierOfPE

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
53
Reaktionspunkte
417
Punkte
455
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
Generell finde ich Länge aber immer ästhetischer als übermäßige Dicke.
Ich sags mal so, die Proportionen sollten stimmen.
Und bei deinen Maßen, sieht der Schwanz ganz sicher richtig geil aus.
BPEL 18,2 cm und EG Base 14,5 cm (EG Mid 14 cm) sehen garantiert sehr ansprechend aus.
Natürlich geht immer etwas mehr, aber DAS ist eher ein Luxusproblem, nech (das kann man sich gönnen, muss aber nicht)

Vielen Dank! Aber im Moment finde ich wirkt mein Schwanz einfach noch nicht wirklich groß oder beeindruckend, vielleicht auch wegen der Proportionen...
 

Allesodernichts

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
13.06.2020
Themen
2
Beiträge
444
Reaktionspunkte
1,292
Punkte
955
PE-Aktivität
Einsteiger
Ich sags mal so, die Proportionen sollten stimmen.
Und bei deinen Maßen, sieht der Schwanz ganz sicher richtig geil aus.
BPEL 18,2 cm und EG Base 14,5 cm (EG Mid 14 cm) sehen garantiert sehr ansprechend aus.
Natürlich geht immer etwas mehr, aber DAS ist eher ein Luxusproblem, nech (das kann man sich gönnen, muss aber nicht)

Vielen Dank! Aber im Moment finde ich wirkt mein Schwanz einfach noch nicht wirklich groß oder beeindruckend, vielleicht auch wegen der Proportionen...
Vllt weil du mit Vorgestelltem Becken den Nbpel misst. Da kann schnell Mal 1 cm mehr stehen als eigentlich vorhanden ist. Würde auch deine geringe Differenz zwischen Bpel und Nbpel erklären. Obwohl natürlich auch 16cm schon ordentlich sind. Kannst ja Mal Schulterbreit an der Wand stehen mit Hintern gegen die Wand gedrückt messen da kann man dann nicht verfälschen.
LG
 

SoldierOfPE

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
53
Reaktionspunkte
417
Punkte
455
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
Vielen Dank! Aber im Moment finde ich wirkt mein Schwanz einfach noch nicht wirklich groß oder beeindruckend, vielleicht auch wegen der Proportionen...
Vllt weil du mit Vorgestelltem Becken den Nbpel misst. Da kann schnell Mal 1 cm mehr stehen als eigentlich vorhanden ist. Würde auch deine geringe Differenz zwischen Bpel und Nbpel erklären. Obwohl natürlich auch 16cm schon ordentlich sind. Kannst ja Mal Schulterbreit an der Wand stehen mit Hintern gegen die Wand gedrückt messen da kann man dann nicht verfälschen.
LG

Also eigentlich habe ich sehr aufrecht stehend gemessen, aber ich werde bei Gelegenheit nochmal nachmessen... Danke für den Tipp...
 

SoldierOfPE

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
53
Reaktionspunkte
417
Punkte
455
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
Hat denn jemand Erfahrung mit der Kombination PF + Jelquing + BM?
 

Lukas852

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
18.04.2020
Themen
1
Beiträge
16
Reaktionspunkte
26
Punkte
26
Habe den phallosan forte in der anfangs corona Zeit 8 Stunden am tag getragen und 1 Monat später, als ich auf das Forum gestoßen bin zusätzlich mit jelqen begonnen. Konnte locker 1,5 cm bpel gainz einfahren.

seitdem ich den phallosan nurnoch 2 Stunden am tag tragen kann und zusätzlich manuell stretche liegen die gainz fast bei null. Vorallem am bpfsl tut sich nichts ( mit jelqen)
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,842
Reaktionspunkte
13,233
Punkte
11,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Habe den phallosan forte in der anfangs corona Zeit 8 Stunden am tag getragen und 1 Monat später, als ich auf das Forum gestoßen bin zusätzlich mit jelqen begonnen. Konnte locker 1,5 cm bpel gainz einfahren.

seitdem ich den phallosan nurnoch 2 Stunden am tag tragen kann und zusätzlich manuell stretche liegen die gainz fast bei null. Vorallem am bpfsl tut sich nichts ( mit jelqen)
Dein Penis hat sich an die Belastung der 8 Stunden gewöhnt.
Ist ja klar dass er bei weniger Einsatz keinen Sprung mehr nach vorne macht.
Bei Welcher Zugstufe hast du den Phallo die ganzen Monate getragen?

Am BPFSL wird sich auch mit Jelquen nichts tun. Diese Übung zieht nur den BPEL/NBPEL nach oder trainiert den EG.

Entweder du schraubst die Tragezeit wieder hoch oder du machst einen Decon-Break für ein paar Monate und fangst dann wieder mit geringen Trainingszeiten an.
Viel hilft nämlich nicht immer viel. Besonders nicht auf lange Sicht.
 

averageman

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
25.08.2020
Themen
6
Beiträge
219
Reaktionspunkte
263
Punkte
305
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
85 Kg
NBPEL
15,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
11,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Hallo Jungs,

nach längerer PE-Pause wird es Zeit für den Wiedereinstieg. Zuletzt und eigentlich zum ersten mal wirklich konsequent aktiv war ich letztes Jahr, von Februar bis Oktober. Im Ergebnis auch mit ganz guten Gains. Von 16,5cm BPEL (am 01.02.19) auf die glücklicherweise immer noch aktuellen 18,2cm BPEL. Trainiert habe ich primär mit dem Phallo, gelegentlich dann noch zusätzlich Jelquing und BM, aber das eher selten.

Die durchschnittlichen 2019er Tragezeiten (geplant - aber nicht immer realisierbar) waren dabei im
Februar: 6 Std.
März: 6,5 Std.
April: 5,9 Std.
Mai: 6,5 Std.
Juni: 6,8 Std.
Juli: 6,5 Std.
August: 5,8 Std.
September: 4,5 Std.
Oktober: 3,6 Std.

Dann kam die große Pause und jetzt ist es wieder an der Zeit dem Kleinen etwas Aufmerksamkeit zu widmen.

Konkret soll der Trainingsplan vorerst eine Kombination aus Phallo + Jelquing + BM sein (wenn möglich in der Reihenfolge). Geplant so häufig wie möglich, idealerweise täglich.

Seit Anfang September bin ich wieder am Start und aktuell dabei die Tragezeiten im Phallo wieder auszubauen (statt manuellem Stretching). Von Anfangs 1 Std. auf aktuell immerhin ca. 4Std. täglich.

Jelquing aktuell leider noch nicht täglich, aber am Ausbau und jeweils für ca. 30min.

BM täglich ca. 15min.

Ich würde gerne schauen, was sich bis Jahresende noch so rausholen lässt. Hauptfokus ist auf dem BPEL-Wert, aber mehr FL macht sich natürlich immer gut in der Hose.

Sagt mir gerne was ihr denkt. Hat jemand vielleicht Erfahrung mit einem ähnlichen Trainings-Programm?
was genau ist eig. Bm training?
danke im voraus
 

averageman

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
25.08.2020
Themen
6
Beiträge
219
Reaktionspunkte
263
Punkte
305
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
85 Kg
NBPEL
15,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
11,5 cm
EG (Top)
11,5 cm

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,842
Reaktionspunkte
13,233
Punkte
11,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Mir gefällt an den Wasserpumpen nicht dass man keine Anzeige hat mit wie viel Druck man Pumpt.
Durch das Wasser fühlt es sich auch anders an als in einer Trockenpumpe.
Was tolles ist aber das Warme-Wasser das man nutzen kann.

Hat immer alles seine Vor- und Nachteile.
Schonender empfinde ich Hydropumpen aber nicht.
 

SoldierOfPE

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
27.04.2017
Themen
3
Beiträge
53
Reaktionspunkte
417
Punkte
455
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
17,1 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
Hi Jungs,
@averageman und @MaxHardcore94 - Danke für eure Beiträge. Also die Kombi Phallo + Jelquing ist effektiv für BPEL und NBPEL, aber wenn ich euch richtig verstehe sollte ich die Tragezeit vom Phallo erst mal nicht weiter erhöhen? Oder lieber langsam erhöhen? Oder nur dann, wenn keine Gains mehr kommen?

Aktuell bin ich bei ca. 4Std. Phallo + wann immer möglich 30min Jelquing + ca. 15min BM - wenns geht täglich.

Ist denn die Reihenfolge Phallo -> Jelquing -> BM sinnvoll? Aus meiner Sicht ja, stretching im Phallo für Länge, Jelquing für Länge und BM dann um den Penis abschließend richtig gut zu durchbluten und auf maximale Größe zu bringen...

Evtl. würde ich aus Zeitgründen die Reihenfolge auch mal abändern zu morgens Jelquing und BM - und abends dann Phallo. Oder Phallo auf morgens und abends splitten.
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,842
Reaktionspunkte
13,233
Punkte
11,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
4 Stunden sollten erstmal reichen. Steigern kann man immernoch.
Regelmäßig den BPFSL kontrollieren und entsprechend handeln.
Jelquen würde ich auf 15 bis maximal 20 Minuten reduzieren. Das was du vor hast ist für den Neustart viel zu viel.
2 Pausentage die Woche sollten es mindestens sein. Dein Penis braucht zwischendurch Ruhe damit du Verletzungen vorbeugen kannst und das Gewebe nicht zu verhärtet.
Reihenfolge passt.
 

averageman

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
25.08.2020
Themen
6
Beiträge
219
Reaktionspunkte
263
Punkte
305
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
85 Kg
NBPEL
15,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
11,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Hi Jungs,
@averageman und @MaxHardcore94 - Danke für eure Beiträge. Also die Kombi Phallo + Jelquing ist effektiv für BPEL und NBPEL, aber wenn ich euch richtig verstehe sollte ich die Tragezeit vom Phallo erst mal nicht weiter erhöhen? Oder lieber langsam erhöhen? Oder nur dann, wenn keine Gains mehr kommen?

Aktuell bin ich bei ca. 4Std. Phallo + wann immer möglich 30min Jelquing + ca. 15min BM - wenns geht täglich.

Ist denn die Reihenfolge Phallo -> Jelquing -> BM sinnvoll? Aus meiner Sicht ja, stretching im Phallo für Länge, Jelquing für Länge und BM dann um den Penis abschließend richtig gut zu durchbluten und auf maximale Größe zu bringen...

Evtl. würde ich aus Zeitgründen die Reihenfolge auch mal abändern zu morgens Jelquing und BM - und abends dann Phallo. Oder Phallo auf morgens und abends splitten.
ja und jelking ist für umfang eig. und man sollte immer erst stretchen und dann jelken wegen der durchblutung und gan am anfang immer aufwärmen mit wärmekissen zB
 
Oben Unten