Sex - Die geniale Todes-Falle ... Der Samenverlusst des ...

Falkeeno

PEC-Talent (Rang 3)
Themenstarter
Registriert
09.02.2018
Themen
6
Beiträge
40
Reaktionspunkte
89
Punkte
62
BPEL
15,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm

Sex - Die geniale Todes-Falle ... Der Samenverlusst des Mannes und der Zerfall der Menschheit ...

Sex - Die geniale Todes-Falle ... Der Samenverlusst des Mannes und der Zerfall der Menschheit ...



Ich musss sagen dieser Artikel hat meine Einstellung zu Sex und Masturbation verändert

“Oh Bhagavan, ich bitte dich, teile mir nun das Geheimnis der Gesundheit mit.” Dhanvantari antwortete: “Die Geschlechtsenergie ist wahrhaft Atman. Das Geheimnis der Gesundheit liegt in der Bewahrung dieser vitalen Kraft. Wer diese Energie vergeudet, kann keine physische, geistige, moralische und spirituelle Entfaltung erreichen.”

Ausschweifenden Sexualität ist sicherlich eine der Hauptgründe für Ängste, psychosomatischen Beschwerden, Wut, Unzufriedenheit, Unfähigkeit sich zu entspannen, Unfähigkeit während der Meditation einen tieferen meditativen Zustand zu ereichen und auf depressives Verhalten, welches unser Leben beeinträchtigt. Die wenigsten machen sich Gedanken darüber, dass dies alles etwas mit unserer Sexualität zu tun haben könnte.

Jan Van Helsing dazu:... Der Samen des Mannes ist pure Lebensenergie und sollte nicht sinnlos verschleudert werden. Im Tao-Yoga z.B. lernt der Mann, durch anfangs Muskelkontraktionen und später durch reine Gedankenkraft, einen Orgasmus zu erleben, ohne dabei zu ejakulieren. Die Energie, die dabei NICHT verschleudert wird bleibt im Körper des Mannes erhalten. - Sexuelle Energie gesammelt und richtig gelenkt kann Enormes vollbringen.

„Die Rhythmustheorie“ nach dem Arzt Sum Simiao das wenn man sein Alter x 0,2 rechnet dann weiß man an dem wievielten Tag man Ejakulieren kann ohne dem Körper zu schaden und ihm Energie zu rauben. Bei einem 30 jährigen ergibt daß alle 6 Tage. Bei einem 20 jährigem sind das 4 Tage...

Sex - Die geniale Todes-Falle ... Der Samenverlusst des Mannes und der Zerfall der Menschheit ...
 
Zuletzt bearbeitet:

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,201
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Also ich bin ja skeptisch, was diese Dinge angeht. Ich glaube die Verfechter dieser Theorien werfen einfach nach Gutdünken Ursachen und Wirkungen aus verschiedenen Bereichen der Psyche und des sozialen Zusammenlebens durcheinander, damit es alles zu ihrer spirituellen Erklärung passt.

Ich denke schon, das viele Menschen heute ein ungesundes Masturbationsverhalten an den Tag legen - das liegt aber hauptsächlich an anderen Faktoren als der Geschlechtsenergie, die sich mit den Spermien zusammen aus dem Körper verabschiedet. Biologisch sind wir ebensowenig auf Internetpornos vorbereitet, wie auf soziale Medien und alles andere, was man so im Internet treiben kann. Wenn man sich anschaut, wie viele Leute ernsthafte Probleme mit ihrem Pornokonsum haben und vor allem, was für Probleme diese Menschen haben (sie schauen Pornos, obwohl sie es nicht wollen; sie schauen Pornos um sich von ihren Problemen abzulenken), dann erkennt man da die Gemeinsamkeit zu anderem suchthaften verhalten - z.B. Spielsucht, Kleptomanie, (wenn man physiologische Faktoren mal bei Seite lässt) Alkohol und andere Rauschmittel.

Allerdings muss man sich - meiner Meinung nach - bei dem Lesen solcher Theorien darüber im Klaren sein, wer der Mensch eigentlich ist. Und (jedenfalls nach, wie ich meine, der einzig überzeugenden Theorie dazu) der Mensch ist nunmal ein Lebewesen, dass durch Jahrmillionen Evolution perfekt dafür ausgestattet ist, zu überleben und sich massenhaft zu paaren. Wer das nicht glaubt, muss sich nur vor Augen führen, dass z.B. unsere nahen Verwandten aus dem Tierreich, die Zwergchimpansen sich quasi ununterbrochen paaren. Wer postuliert, der Mensch sei irgendein spirituell höherwertiges Wesen als andere Tiere, der stellt meiner Meinung nach Anforderungen an sich selbst und andere, die per Definition nie erfüllt werden können und wird mit dieser Einstellung nur so lange glücklich, wie die Autosuggestion und der Placeboeffekt derselben ihn über seinen Irrtum hinwegtäuschen.

Kurz zusammengefasst: Ich halte von der ganzen Nummer wenig, da ich ihre Postulate und Schlüsse nicht für logisch bzw. nachvollziehbar halte.

Eine Randbemerkung noch, weil es sich bei dem Link ausgerechnet um eine Facebook-Seite handelt: Wenn man sich Statistiken über psychische Probleme und die Internetnutzung sowie die Analysen namhafter Anthropologen anschaut, dann schneiden Facebook und Co. auch alles andere als gut ab.
 

Falkeeno

PEC-Talent (Rang 3)
Themenstarter
Registriert
09.02.2018
Themen
6
Beiträge
40
Reaktionspunkte
89
Punkte
62
BPEL
15,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
@TrickyDicky
Es steht nur auf Facebook da mehrere Auszüge von Texten verschiedener Menschen zusammengefügt wurden
Pornos und Soziale Medien, kann ich dir zustimmen, sind bestimmt das größere Übel


Jeder hat es bereits Erfahren:
Ejakuliert man Beispilesweise mehrmals am Tag, ist man nachher meist müde und ausgelaugt und hat zu nichts mehr Lust...

Bleibt man aber mal über Tage Enthaltsam, so hat man eine ganz andere Energie, Motivation und Leistungsfähigkeit.
Es ist auch erwiesen, dass nach nur 7 Tagen Enthaltsamkeit der Testosteronspiegel um 50 % steigt.
Dies machten sich bereits Box-Legenden wie Muhammed Ali und Mike Tysen zu Nutze. Aber auch Sigmund Freud, Steve Jobs...



Ich glaube übrigens schon dass bewusster Einsatz/Enthaltsamkeit der Sexualität die Lebensqualität sowie Lebenserwartung steigert.
Auch der Orgasmus fühlt sich nach einigem "Warten" weit besser an


Aber jeder muss natürlich selbst wissen was ihm gut tut und was nicht und die Rückmeldung bekommen wir ja immer von unserem Körper selbst, man muss nur darauf achten!
Es kommt bestimmt, wie auch in allen anderen Dingen, auf einen gesunden Ausgleich an!

Ich persönlich muss sagen, hab mir von diesem Artikel schon was mitnehmen können ;)


Lg Stefan
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,201
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Diese ganze NoFap-Geschichte war hier schon mehrmals Thema. Ich masturbiere nebenbei auch absichtlich maximal an 2 Tagen die Woche, wegen dem förderlichen Einfluss auf diverse Hormone. Das ist allerdings alles etwas anderes, als die Nummer mit der Geschlechtsenergie und co. Ausserdem muss ich sagen, dass gerade die NoFapper, von denen man viel hört ein echt negatives Bild von Sexualität verbreiten, das finde ich nicht gerade gut.

Ejakulationen kann man übriegens eh nicht komplett vermeiden (ausser vielleicht man hat da eine Krankheit oder nimmt Medikamente), dass hängt mit der Pollution - bekannt aus dem Sexualkundeunterricht - zusammen.
 

Doktor Schwanz

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
21.12.2014
Themen
8
Beiträge
365
Reaktionspunkte
935
Punkte
915
PE-Aktivität
7 Jahre
PE-Startjahr
2011
Es muss gar nicht "ausschweifende" Sexualität sein, Sexualität ist allgemein ein ziemlich angreifbarer Punkt der menschlichen Psyche und Ursache vieler Probleme. Geht mir da nicht anders. Trotzdem gefällt mir der rationale Ansatz von TrickyDicky etwas besser als dieser esoterische Mummenschanz. "Rhythmustheorie", "Jan van Helsing"... ähm, ja.
 

Falkeeno

PEC-Talent (Rang 3)
Themenstarter
Registriert
09.02.2018
Themen
6
Beiträge
40
Reaktionspunkte
89
Punkte
62
BPEL
15,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
Ejakulationen kann man übriegens eh nicht komplett vermeiden (ausser vielleicht man hat da eine Krankheit oder nimmt Medikamente), dass hängt mit der Pollution - bekannt aus dem Sexualkundeunterricht - zusammen.

Ja das ist sicher und sonst läufts nachts enfach mal ab...

Ich masturbiere nebenbei auch absichtlich maximal an 2 Tagen die Woche, wegen dem förderlichen Einfluss auf diverse Hormone.

Ich finde es gut wenn man sich bestimmte grenzen setzt und nicht einfach immer bei jeder Lust oder langeweile Hand anlegt
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,195
Reaktionspunkte
1,132
Punkte
1,360
Es muss gar nicht "ausschweifende" Sexualität sein, Sexualität ist allgemein ein ziemlich angreifbarer Punkt der menschlichen Psyche und Ursache vieler Probleme. Geht mir da nicht anders. Trotzdem gefällt mir der rationale Ansatz von TrickyDicky etwas besser als dieser esoterische Mummenschanz. "Rhythmustheorie", "Jan van Helsing"... ähm, ja.
servus,doc. Hier ede,ehemals eduardo.Schön dich wieder zu sehen. Wie geht es dir,und wie gehts deinem Pimmel?
VG
Ede
 

marsupilami

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
01.01.2015
Themen
6
Beiträge
2,392
Reaktionspunkte
6,054
Punkte
5,380
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
110 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,6 cm
Ejakulationen kann man übriegens eh nicht komplett vermeiden (ausser vielleicht man hat da eine Krankheit oder nimmt Medikamente), dass hängt mit der Pollution - bekannt aus dem Sexualkundeunterricht - zusammen.
Das ist aber von Mann zu Mann recht unterschiedlich - ich hatte noch NIE eine Pollution, auch nicht als ich mal in meiner sexuell drangvollsten Phase 6-8 Wochen enthaltsam war. Andere wiederum wichsen wie die Weltmeister, und haben dennoch regelmäßig feuchte Träume...:rolleyes:
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,201
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Vielleicht hast du das auch einfach nicht gemerkt? Ich hab damit auch keine persönlichen Erfahrungen, aber ich habe eh angefangen regelmäßig zu masturbieren deutlich, bevor sowas passiert wäre.
 

Glglhj123

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
10.01.2018
Themen
3
Beiträge
250
Reaktionspunkte
416
Punkte
560
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
165 cm
Körpergewicht
75 Kg
Es ist auch erwiesen, dass nach nur 7 Tagen Enthaltsamkeit der Testosteronspiegel um 50 % steigt.
Diese Studie würde ich mal gerne sehen. Habe nämlich keine einzige gefunden die mich überzeugt hätte.
 

marsupilami

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
01.01.2015
Themen
6
Beiträge
2,392
Reaktionspunkte
6,054
Punkte
5,380
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
110 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,6 cm
Vielleicht hast du das auch einfach nicht gemerkt? Ich hab damit auch keine persönlichen Erfahrungen, aber ich habe eh angefangen regelmäßig zu masturbieren deutlich, bevor sowas passiert wäre.
Na komm, Tricky, man merkt doch, ob man in der Nacht in die Pyjamahose abrotzt oder nicht - schließlich dürfte es nach 4 oder 6 Wochen Enthaltsamkeit auch nicht wenig sein. Meine Hose blieb aber immer sauber und trocken...:rolleyes:
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,201
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Wie gesagt, ich weiß echt nicht mit welchem Volumen man da zu rechnen hat. Wenn das jetzt ein paar Spritzer sind, dann fällt es bis zum Morgen vielleicht nicht mehr auf. Kann ja auch sein, dass es schon nach 1-2 Wochen mit kleinen Mengen anfing und der Druck nie so groß werden konnte, dass du die Exxon Valdez gemacht hättest.
 

marsupilami

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
01.01.2015
Themen
6
Beiträge
2,392
Reaktionspunkte
6,054
Punkte
5,380
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
110 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,6 cm
Kann ja auch sein, dass es schon nach 1-2 Wochen mit kleinen Mengen anfing und der Druck nie so groß werden konnte, dass du die Exxon Valdez gemacht hättest.
Nee, nee, nix Exxon Valdez. Ich heiß doch nicht DHT... Ich bin mir absolut sicher, noch nie eine Pollution gehabt zu haben. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich nie sowas wie den ersten "überraschenden" Samenerguss hatte. Ich hab schon mit dem Masturbieren angefangen, als noch gar nichts außer Vorsaft beim Orgasmus raus kam :rolleyes:... Irgendwann kam dann immer ein dicker Tropfen, und allmählich über die Monate wurde es mehr...:D
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,201
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Ja so war das bei mir auch. Weiß aber wie gesagt daher nicht, mit was für Mengen man bei der Pollution überhaupt zu rechnen hätte. Wer weiß, vielleicht hatte ich das auch schon und weiß es garnicht.
 

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,639
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
"Man hat Spermidin irgendwo gefunden, das hat was zu bedeuten!"... oh, Leute.

Was dort im FB-Post genannt wird, ist unwissenschaftlicher Kram. Könnt ihr gerne dran glauben, so wie an einen Gott, an die Macht der Sternzeichen, an die flache Erde oder an reptiloide Aliens, die uns unterwandert haben, aber aus wissenschaftlicher Sicht ist das Humbug.

"Rhythmustheorie", "Jan van Helsing"... ähm, ja.

:D

Diese Studie würde ich mal gerne sehen. Habe nämlich keine einzige gefunden die mich überzeugt hätte.

Gibt es tatsächlich, die NoFapper berufen ihre Ideologie darauf. Was gerne vergessen wird: Nach weiteren X Tagen hatte sich der Testosteronspiegel wieder normalisiert - trotz ununterbrochener Enthaltsamkeit.
 

alo

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
01.02.2015
Themen
14
Beiträge
515
Reaktionspunkte
715
Punkte
780
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
68 Kg
Na komm, Tricky, man merkt doch, ob man in der Nacht in die Pyjamahose abrotzt oder nicht - schließlich dürfte es nach 4 oder 6 Wochen Enthaltsamkeit auch nicht wenig sein. Meine Hose blieb aber immer sauber und trocken

ich finde das erstaunlich, marsu; ich denke auch, dass jeder junge/mann nach einer gewissen zeit enthalsamkeit pollutioniert (das wort gibt es erstaunlicherweise im duden nicht.). vllt bist du da eine ausnahme?
ich habe füher oft pollutionen gehabt; allerdings habe ich bei meiner aufarbeitung herausbekommen, dass ich im verdrängten onaniert habe, bis der samen zur samengrube hochkam, dann bin ich wieder eingeschlafen und im weiteren verlauf der nacht habe ich den hochgespritzten samen 'herausgebracht', was ich dann als pollution erlebt habe. das ist für mich normal, weil ich meine sexualität zweigeteilt erlebt habe: allerdings ist mir diese erstaunliche tatsache erst jetzt voll bewusst geworden.
 

its_4_u

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
15.02.2017
Themen
10
Beiträge
277
Reaktionspunkte
798
Punkte
770
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
182 cm
Körpergewicht
78 Kg
Also mir fällt nur ein, dass ich abseits aller anderen, nicht bewiesenen Theorien hier mich nie, nie, nie und wirklich nieeeemals auf Jan Udo Holey / Jan Van Helsing berufen....
 

Spaßwürstchen

PEC-Legende (Rang 11)
PEC-Wohltäter
Registriert
28.03.2016
Themen
26
Beiträge
4,454
Reaktionspunkte
7,805
Punkte
6,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Waaaas, alle 6 Tage??? Sicherlich, dass der nicht 6x am Tag meint? :hilarious:
 

marsupilami

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
01.01.2015
Themen
6
Beiträge
2,392
Reaktionspunkte
6,054
Punkte
5,380
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
110 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,6 cm
Nach weiteren X Tagen hatte sich der Testosteronspiegel wieder normalisiert - trotz ununterbrochener Enthaltsamkeit.
Mich hätte es gewundert wenn es anders wäre. Der Körper funktioniert in Regelkreisen, bei denen im Fall einer Störung des Gewohnten zuerst einmal überkompensiert wird. Das ist wie bei Diäten, wo man anfangs noch gut abnimmt, bis sich der Stoffwechsel des Körpers an das reduzierte Nährstoffangebot angepasst hat. Setzt man dann die Diät ab, schlägt es sofort aufs Gewicht...:rolleyes:
 
Oben Unten