Schnitzls Trainingslogbuch

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von schnitzl, 1 Apr. 2015.

  1. schnitzl

    schnitzl PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    01.04.2015
    Zuletzt hier:
    26.04.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    1
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Hallo,

    möchte mich nun - da ich Zeit gefunden habe - mal in dem neuen Forum vorstellen. Habe Nov 2014 (ernsthaft) mit PE angefangen und habe damals schon mit BuckBall per Mail etwas geschrieben - danke nochmals dafür!
    Ab Jänner hab ich dann allerdings pausiert bzw seitdem nur sehr unregelmäßig Zeit gefunden, allerdings konnte ich bis dahin auch bereits ein paar Gains verzeichnen und halten ;)

    Meine Anfangswerte damals (erstmals nach 1-2 Wochen Anfängertraining gemessen):
    BPEL: 19cm (mittlerweile ca. +1cm)
    BPFSL: 19,8cm
    NBPEL: 15,6cm (mittlerweile ca. 17cm, auch durch Gewichtsabnahme bedingt)
    EG mid: 12,4
    EG base: 12,3

    Eine genaue Messung aller Werte werde ich demnächst nach 1-2 off Tagen machen. Ich denke, bei den EG-Werten wird sich allerdings höchstens eine Veränderung von 2-3mm verzeichnen lassen.

    Ich habe damals mit dem Anfängertraining inkl. IR-Lampe angefangen, wobei ich nach der Zeit die Dauer erhöht habe, sowie andere Stretches (je nach Belieben), Balooning sowie zuletzt eine Pumpe dazugenommen habe. Beim Pumpen ist es allerdings nie über die Gewöhnungsphase (2-3x 15min bei 2,5-3InHG) hinausgegangen, da dann meine Pause gefolgt ist.

    Nun hab ich vor 1,5 Wochen wieder ganz, ganz regelmäßig angefangen und möchte mich zukünftig - obgleich ich in der Länge natürlich auch gern 18-19cm NBPEL erreichen möchte - vor allem auch auf Dickengains konzentrieren, zumal diese schwerer zu erreichen sind.

    Daher würde ich mir nun gerne einen dementsprechenden Trainingsplan zulegen und hätte dabei vor Augen, mich vor allem aufs Pumpen zu konzentrieren sowie davor etwas zu Stretchen. (Spricht was dagegen?)

    Diesbezüglich würde ich mich über Trainingsvorschläge/-empfehlungen freuen!
    (In den letzten 1,5 Wochen habe ich jeweils 20min gestreched und danach "Gewöhnungsphase" mit der Pumpe absolviert, sowie PC-Muskel-Training natürlich.)

    Künftig würde mich mir dazu gerne eine professionelle Pumpe zulegen, zumal meine Billigpumpe ohnehin etwas dick ist (6cm Durchmesser). Könnt ihr mir da irgendeine ans Herz legen? Geld ist eher zweitrangig, wenn ich bedenke, wieviel Zeit ich das Ding dann in der Hand habe ;)
    (Zu beachten ist auch, dass ich aufgrund meiner Wohnsituation nicht nach jeder Session die Pumpe waschen kann.)

    Da mir beim Pumpen bereits mehrere Manschetten gerissen sind, wollte ich auch fragen woran das liegt: Möglicherweise an der Hitze durch die IR-Lampe oder an der Vaseline, die ich leider nicht täglich abwaschen kann? Wenn zweiteres (wovon ich ausgehen), was könnte man denn statt der Vaseline nehmen, womit man dennoch auch noch vor/zwischen Pumpsession leicht jelqen könnte, ohne den Gummi zu beschädigen?

    Und zuletzt: Ich habe allg das Problem, dass ich ohne höchste sexuelle Erregung schnell keine Erektion mehr habe.... hab also keine Ahnung, wie ich in diese in der Pumpe - ohne chemische Hilfsmittel - halten sollte bzw ist mir schleierhaft wie das bei euch funktioniert?!
    Porno alleine hilft da zb garnix, selbst beim Jelqen muss ich zwischendurch (auch beim Porno schaun) masturbieren.
    (Kegeln, Ring hilft auch fast nix.)
    Apropro Ring.... legt ihr nach dem Pumpen was um, um den Schlaffi relativ prall zu halten?

    So, jetzt wird's aber Zeit fürs Bett ;)
    Die kommenden 1-2 Wochen sollte ich auch endlich genug Zeit haben, um mich im (neuen) Forum einzulesen und freu mich daher schon auf ein paar neue Erkenntnisse, motivierende Berichte und einen regen Austausch ;)

    Cheers,
    Schnitzl
     
    #1
    BuckBall, The_Driver, SiniMini und 3 anderen gefällt das.
  2. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.09.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,765
    Zustimmungen:
    5,642
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Schnitzl,

    erstmal :schild_welcome:,

    zu Deiner Pumpenfrage, ich selber benutze diese und bin recht zufrieden damit
    Penispumpen-Set deLuxe zur Penisentwicklung
    Buck wird dir später bestimmt noch zu einer billigeren Pumpe raten.

    Kann es sein das BBPEL = NBPEL ist? und BPFL vielleicht BPFSL?

    zu der Erektion würde ich Dir Balooning raten ohne dabei abzuspritzen.
    Schau mal in den Übungsanleitungen nach.

    Ansonsten wünsche ich dir gute Gains.
     
    #2
    The_Driver, Peacemaker und hobbit gefällt das.
  3. schnitzl

    schnitzl PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    01.04.2015
    Zuletzt hier:
    26.04.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    1
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Hallo,

    danke für die Rückmeldung, und ja, hast recht:
    Das sollte natürlich NBPEL und BPFSL sein... war schon müde ;)

    Balooning während ich die Pumpe drauf hab?!
     
    #3
  4. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.09.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,765
    Zustimmungen:
    5,642
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Schnitzl,

    Ü05: Ballooning | PE-Community

    hier mal die Übung. Würde das ganze ohne Pumpe machen:D. Wenn Du die Übung mit Pumpe machst und an den Punkt of No Return gehst, so musst Du schon ein Meister sein, damit du dann noch den Höhepunkt zurückhalten kannst.
    Für die Übung ist es gut, wenn du entsprechend Deine Beckenbodenmuskulatur ausgebaut hast (Kegeln).
     
    #4
    The_Driver gefällt das.
  5. hobbit

    hobbit PEC-Koryphäe (Rang 9) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2,082
    Punkte für Erfolge:
    1,760
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    160 cm
    Körpergewicht:
    60 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    18,8 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hei Schnitzl,
    herzlich Willkommen hier im Forum.:)
    Wünsch dir viel Erfolg und natürlich gute Gains.
     
    #5
    Little gefällt das.
  6. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,508
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm
    Hallo schnitzl und Willkommen bei PEC :)

    Stellvertretend für die Mod- und Admin-Riege wünsche ich dir hier viel Spaß und viel Erfolg mit PE!

    Generell ist schreibaktive Forenbeteiligung immer erwünscht!

    Also, viel Spaß hier bei uns ;)
     
    #6
    Peacemaker gefällt das.
  7. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hi Schnitzl und auch von mir ein (verspätetes) "Herzlich Willkommen" :) Beruflicher Stress haben mich in den letzten Wochen im Forum etwas kürzer treten lassen, daher erst jetzt.

    Deine Vorstellung liest sich bereits jetzt ziemlich nach Trainingslogbuch ;) Auch die Fragen passen eher dort hinein. Soll ich den Thread gleich in diesen Bereich verschieben? Denn die Vorstellung ist eher für das persönliche Geplänkel und das Kennenlernen gedacht :) Sonst kann man auch einzelne Beiträge in ein Logbuch verschieben, dann musst du nur noch eines eröffnen, den Rest erledige ich dann gern.

    Ich habe es mal geändert ;) Wäre noch gut, wenn du die Maße in deinem Profil hinterlegst (siehe unter deinem Profil bei "Persönliche Details", da gibt es eigene Felder für die Messwerte) und im Zweifel auch eine Signatur für die Zuwächse anlegst. Auf die Weise können wir die Werte immer auf einen Blick sehen, was uns dann auch die Trainingsberatung erleichtert.

    Zuwächse im EG sind nicht zwingend schwerer zu erreichen - das ist im Grunde ein altes Vorurteil. Vielmehr ist die Art der Zuwächse stark trainings-, aber auch typabhängig. Es gibt PE'ler, die beim EG sehr schnell Zuwächse erzielen, anderen gelingt das nicht, wobei jenen dann oft der Aufbau der N/BPEL leichter fällt.
    Ein Wort zu deinem Plan: Wenn du beides noch aufbauen willst (und bei der Länge liegt dann ja noch einiges vor dir), würde ich dir zu einem ausgewogenen Programm raten. Von einem fokussierten EG-Programm würde ich vorerst Abstand nehmen, solange du noch etwas an der Länge verändern willst. Siehe dazu auch: Die L1G2-Theorie | PE-Community

    Nein, nicht prinzipiell. Es kommt aber auf die Gewichtung an. Wenn die Pumpe nur das Jelqing (also die Schwellkörperübungen) ersetzen soll, dann kann man das tun - also erst stretchen, dann pumpen (allerdings nicht umgekehrt). Empfehlen würde ich den Ersatz des Jelqings durch die Pumpe derweil nicht. Für den Aufbau der Länge, der bei dir ja noch vorangetrieben werden soll, eignet sich Mid-EQ-Jelqing deutlich besser als das Vakuumtraining. Ergo würde ich dir zu einem ausgewogenen, manuellen Programm raten und die Pumpe vorerst nur als Sidekick nutzen.

    Ich persönlich rate davon ab, viel Geld für sogenannte „Profi-Pumpen“ auszugeben. Im Grunde haben die keine Vorteile, sofern man ein Komplettsystem findet, das von der Größe her passt.
    Beispiele für solche Systeme sind:
    Amazon.de: You2Toys Penispump Deluxe mit Druckmess, 1 Stück
    You2Toys Stiff&Strong Penispumpe, 1 Stück: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege
    Wenn du unbedingt viel Geld für das Vakuumtraining ausgeben willst, kannst du mal in der Lederwerkstatt vorbeischauen ;) Allerdings würde ich dann eher das Pumpen mit einem Vitalluszylinder (in Kombination mit einer Hand- oder elektrischen Pumpe) anraten – dazu schreibe ich in den kommenden Tagen noch Näheres in diesem Thread: Vitallus Plus: Fragen, Antworten und Erfahrungsaustausch | Seite 4 | PE-Community

    An den Schmiermitteln kann es liegen. Ich rate da zu Gleitgel auf Wasserbasis, das greift die Manschetten auch nicht an, selbst wenn du es nicht sofort abwäscht.
    Zur Wärme: Eine IR-Lampe ist beim Pumpen nahezu nutzlos, da das IR-Licht vom Zylinder in weiten Teilen abgehalten wird. Wenn du beim Pumpen für Wärme sorgen willst, rate ich eher zu einer kleinen elektrischen Heizdecke, die man um den Zylinder wickelt.
    Zum Beispiel diese: Bosch PFP1037 Weiches Wohlfühl-Heizkissen RelaxxTherm L, 100 Watt, Schnellaufheizung: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege

    Im Grunde: Mit erotischen Reizen ;) Entweder nur gedanklich (das wäre optimal) – oder eben mittels Bildern, Filmen oder Literatur. Da eine Pumpsession ja zeitlich eher gering ist, kann man sich für die Dauer eben auf solche Dinge konzentrieren, um die Erektion aufrechtzuerhalten. Auch aktives Kegeln hilft dabei sehr. Durchblutungsfördernde Supplemente oder eben PDE5-Hemmer können dabei ebenfalls unterstützen.

    Gerade als Pumpeinsteiger ist das nicht zu empfehlen. Ein angelegter Penisring beim Pumpen erhöht die Intensität und den Blutstau enorm – das ist nicht zwingend hilfreich und verschiebt auch die Gewichtung des Trainings stärker in Richtung EG (was eben nicht das Ziel sein sollte, wenn du noch deine Länge ausbauen willst).
    Eher zu empfehlen (weil moderater), ist die Verwendung von Manschetten beim Pumpen (auch mehrere übereinander), die den Schaft dann eben auch (leicht) zusammenpressen und dadurch das Aufrechterhalten der Erektion erleichtern.

    Was für ein konkretes Trainingsprogramm schwebt dir denn derzeit vor? Also von Zeiten und Übungsgewichtung?

    Grüße
    BuckBall
     
    #7
    The_Driver und Peacemaker gefällt das.
  8. schnitzl

    schnitzl PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    01.04.2015
    Zuletzt hier:
    26.04.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    1
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Hallo und danke für die Willkommensgrüße, und danke v.a. an Buck für die - wiederum - ausführliche Rückmeldung ;)

    Du kannst den Thread natürlich gerne verschieben.
    Wenn du vom Pumpen derzeit noch abratest (zumindest als Haupttraining), würde ich mich wieder auf Stretch+Jelq+PC-Muskel konzentrieren und vl nach dem Stretch (und Jelq) etwas pumpen - mit meiner Billigpumpe. Und zukünftig dann vl deine VitallusPlus-Kombi ausprobieren.

    Dass man zuerst Länge trainieren sollte, hab ich schon öfters gelesen, dennoch würden mich Dickezuwächse einfach deutlich mehr freuen, da ich 17cm NBPEL im Gegensatz zu ~12,5 EG ganz okay finde, wenngleich es noch nicht das Wunschziel ist. Mit 18/15 wär ich aber sicher glücklicher als mit 19/14 zB ;)

    Zeitlich hatte ich an min. 1h pro Tag mit 1-3 Ruhetagen/Woche gedacht, wobei natürlich der Großteil fürs Pumpen eingeplant gewesen wäre. Wozu würdest du mir stattdessen raten? Und welche Variationen sollte ich hinzunehmen?

    20min Stretch
    20min Jelq
    noch was?
    2x 15 min Pumpen zB?
    (10min PC-Muskel-Training irgendwann während dem Fernsehen)

    Leider habe ich beim Stretchen ein Problem, das bereits vor der Pause aufgetreten ist und nun nach - hinsichtlich dessen - vorsichtigem Start wieder aufgetreten ist:
    Ich habe auf der Eichel nach einigen Stretchdurchgängen (mit 30sek on 30sek off) immer lauter kleine rote Punkte, ähnlich denen die sich bei zu starkem Jelqen bilden. Wie gesagt, leider auch nach einer langen Pause sofort wieder aufgetreten :-/
    Anfangs (ersten 1-2 Monate) hatte ich das jedoch nicht.
    Ich gehe davon aus, dass die natürlich durch die Quetschung beim OK-Griff entstehen. Dabei habe ich auch das Problem, dass .... hm wie erkläre ich das ;) ... meine Eichel auf der Unterseite (bei dem "Bändchen) viel weiter nach vorne gezogen werden kann als auf der Oberseite, wodurch meine Hand beim Stretchen oben auf die Eichel draufrutscht, da ich erst dann auf der Unterseite mit dem OK-Griff am Eichelrand bin und dementsprechend Halt finde. Dadurch wird die Eichel natürlich umso mehr belastet -.-
    (Ich verwende Theraband und Küchenrolle darüber um nicht noch mehr abzurutschen.)
    Das Ganze ist zwar nicht schmerzhaft aber würde auf Dauer wahrscheinlich Verfärbungen verursachen, bin daher etwas ratlos, wie ich weiter Stretchen soll, da auch das Pausieren nix gebracht hat:/
    Von einer ähnlichen Problematik hab ich von anderen allerdings noch nichts gelesen?!

    Grüße,
    Schnitzl

    P.S.: Vermessen hab ich wieder nicht ... und heute schon trainiert, args.
    Die Daten und Signatur folgen aber nach den nächsten Off-tagen am Ende der Woche!
     
    #8
    hobbit und The_Driver gefällt das.
  9. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    "As you wish, Master Schnitzl" ;)

    Das ist wirklich kein Problem und wird von einem klassischen Steigerungsprogramm auch abgedeckt. Meistens wird dabei eben auch der EG leicht ins Training einbezogen. Wenn man dann mit der Länge "fertig ist" und noch mehr Umfang will, geht man diesen eben danach gezielt an. Es ist nur so, dass EG-Training meist einen sehr starken Fokus auf die Schwellkörper verlangt. Das wiederum blockiert ein anständiges Stretchingtraining und sorgt schnell für Überlastung (wenn zeitgleich die Tunica und die Schwellkörper verstärkt angegangen werden sollen). Ich rate daher dazu: Setze vorerst auf ein Steigerungsprogramm, nehme bei den EG-Zuwächsen mit, was du bekommen kannst - und den Rest erledigst du dann in einem abschließenden EG-Fokusprogramm. Dies fördert, richtig dosiert, dann auch zum Abschluss der PE-Karriere noch mal die EQ.

    Du hast das schon ganz gut getroffen :)
    Etwas genauer:
    20 Minuten Ü02: Klassisches Stretching | PE-Community
    20 Minuten Ü03: Klassisches Jelqing | PE-Community
    10-15 Minuten Ü05: Ballooning | PE-Community
    5-10 Minuten Ü04: Beckenbodentraining | PE-Community
    Achte zudem wie immer auf genügend Wärme beim Training: Ü01: Aufwärmen und Abwärmen | PE-Community
    Die 20 Minuten Stretching kannst du auch etwas abwandeln und durch fortgeschrittene Stretches würzen. 10 Minuten davon könntest du entsprechend austauschen, je nach dem, welche Übung du gerne ausführst (einfach mal testen). Diese hier z.B. kämen in die nähere Auswahl für einen etwaigen Wechsel: Ü06: 2-Point-Stretches | PE-Community Ü12: Heli-Stretches | PE-Community Ü07: Behind-The-Leg-Stretches | PE-Community Ü15: JAI-Stretches | PE-Community
    Als Rhythmus würde ich dir 3/1 empfehlen, wenn du bemerkst, dass dies zu fordernd ist, dann eher 2/1. Was die Pumpe angeht: Du kannst diese jeden zweiten Trainingstag für 5-10 Minuten (also eine Session) bei ca. -3 bis -5 inHG nutzen (taste dich da aber langsam heran). Alternativ kannst du auch die Jelqingzeit um 5 Minuten reduzieren und dafür jeden Trainingstag 5-10 Minuten Pumpen einbauen (dann entweder vor dem Jelqing oder danach).
    Achte nur auf jeden Fall sorgfältig darauf, dass sich sein Penis nicht überstrapaziert anfühlt. Damit wirkst du nämlich Zuwächse, gerade beim EG, zuverlässig ab.

    Ja, ich denke auch, dass es an der Quetschung eines zu starken Griffes liegt. Du kannst einerseits probieren, den Griff etwas zu lockern oder anders anzusetzen. Nimmst du den Front- oder den Back-Ok-Griff? Siehe dazu hier: Ü00: Der Front-OK-Griff und Back-OK-Griff | PE-Community
    Beim Stretching empfehle ich dir einfach mal den Back-OK-Griff (damit ist der Griff bei mir deutlich schonender, aber fester).
    Sollte eine Abwandlung der Grifftechnik nichts bewirken, kannst du auch noch mit anderen Griphilfen arbeiten, die etwas Polsterung verschaffen. Haftbinden wären da einen Blick wert. Oder jede andere Griphilfe, die die Haut nicht zusätzlich reizt, und deinen Griff etwas abfedert.

    Keine Sorge, da stehst du nicht allein ;) Bei vielen PE’lern, vor allem Einsteigern, treten ähnliche Symptome auf, meist weil sie zu enthusiastisch Ziehen beim Stretchen und dadurch einen viel zu starken Griff brauchen, damit das möglich wird. Meist hilft es dann, den Zug nur etwas zu verringern, so dass auch der Griff lockerer sein kann. Der Übungswirkung tut das kaum einen Abbruch.

    Das ist wirklich wichtig, sonst verfälscht du dir hinterher die ganze Zuwachsbewertung, die eben auch für die Trainingskonzeption wichtig werden kann. Also: Alsbald nachholen :) Aber möglichst nicht direkt nach dem Training vermessen, sonst hast du verfälschende Tempgains mit drin ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #9
    The_Driver gefällt das.
  10. schnitzl

    schnitzl PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    01.04.2015
    Zuletzt hier:
    26.04.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    1
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Danke für die weiteren Tipps, der Trainingsplan ist auch so wie ich es mir ca. vorgestellt hab ;)
    Hab nur kurz Zeit, ergo fasse ich mich kurz:
    Beim Stretchen hab ich ohnehin schon bisschen rumkombiniert. Griffe hab ich da sowohl den Front als den Back-OK-Griff, je nach Ziehrichtung/Variante.... werde mal noch mit den Grip-Unterlagen rumexperimentieren müssen; vl zieh ich auch zu fest... mir kommts nur so vor als würde der das, abgesehen von der Eichel, ganz leicht vertragen.

    -3inHG hab ich schon gemerkt, dass das anfangs zu viel ist, da mir da Blutgefäße auf der Oberfläche platzen. (Als ich mich von 1 auf 3 inHG bei 2x 15min gesteigert hab, hab ich gemerkt, dass ich da nur ganz langsam den Druck erhöhen kann, ohne danach eine wunde Blutgefäße auf der Oberfläche vorzufinden). Oder denkst du, kurz mit 3+ ist weniger strapazierend als zB 15min mit 2-3?
    Zum Gleitmittel nochmal: Ich hab ein Gleitmittel auf Wasserbasis allerdings trocknet das beim Jelqen unglaublich schnell ein und "fusselt". Und nachdem die Pumpe nach dem Jelqen käme, bräuchte ich ja was für beides, da ich nicht für die paar Min mit der Pumpe extra meinen Schwanz waschen will.

    Bis bald,
    Schnitzl
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Apr. 2015
    #10
  11. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hast du zufällig eine Feder- oder Gepäckwaage zur Hand?
    Ich meine so etwas: http://www.amazon.de/Mannesmann-819-22Federwaage-bis-22kg-Maßband/dp/B000PTZ9GG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1429088211&sr=8-1&keywords=Federwaage
    Falls ja, dann könntest du mal testen, mit welchem Zug du ungefähr arbeitest, wenn du stretchst. Du müsstest dann einfach eine Fixierung an der Penisspitze befestigen, daran die Waage und dann mit dem Zug ziehen, den du normalerweise beim manuellen Stretching ansetzt. Das gäbe einem zumindest genaueren Aufschluss darüber, wie stark du üblicherweise ziehst. Oft wird die Kraft nämlich maßlos unterschätzt. Schon eine Zugkraft von 2-3 Kg würde im Grunde genügen.

    Nein, im Grunde nicht. Der Unterdruck ist meist entscheidender als die Dauer (wobei man es auch bei der nicht übertreiben sollte). Kennst du diesen Artikel?
    Richtig Pumpen - Ein Leitfaden für Pumpeinsteiger | PE-Community
    Der wird zwar zeitnah noch überarbeitet, aber das dort Gesagte zum Aufbauprogramm gibt dir eine ungefähre Vorstellung, wie du dich herantasten kannst. Bedenke aber, dass dies kein Sidekick-Pumpen ist, du solltest also bei einem viel geringeren Endpensum stoppen.
    Ich rate dir besonders zu Anfang dazu, dich mit niedriger Zeit und niedrigem Unterdruck langsam heranzutasten. 5 Minuten mit -2 inHG reichen vollkommen. Das Pumpen soll dir ja nur ein Gefühl für das Vakuumtraining geben und die Durchblutung etwas fördern, kein voller Trainingsbaustein sein. Je nach dem, wie du auf das Vakuum reagierst, können da eben schon ganz geringe Intensitäten genügen.

    Jap, das Problem ist auch ein "Klassiker" ;) Entweder du wechselst die Gleitmittel (wäscht den Penis also nach dem Jelqing gründlich und gehst dann mit wasserlöslichem Gleitgel zum Abschluss in die Pumpe) oder du testest eines jener Gleitmittel, die Hybrid genug sind, um für beides nutzbar zu sein. Das sind dann jene Produkte, die ölähnlich sind (also sehr schmierig), aber nicht aus Öl bestehen. Suche am Besten nach der Bezeichnung "Silikonbasis".
    Dieses hier wäre so ein Beispiel: Amazon.de: MEGASOL E 11041 Eros Super Concentrated Bodyglide 100ml
    Schaue auch mal hier herein: Jelqing - welche Gleitmittel verwendet ihr? | PE-Community
    Es wäre dann auch gut, wenn du dort von deinen bisherigen und zukünftigen Erfahrungen berichtest, damit man eine möglichst reichhaltige Erfahrungssammlung für zukünftige User zusammenträgt.

    Grüße
    BuckBall
     
    #11
  12. schnitzl

    schnitzl PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    01.04.2015
    Zuletzt hier:
    26.04.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    1
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Das mit der Gepäckwaage werd ich mal testen, danke. Hab zwar selbst keine aber entweder find ich jmd oder bestell sie mir (und schick sie zur Not danach zurück^^). Da bin ich jetzt echt gespannt was rauskommt, könnt es so garnicht einschätzen.

    Ja, beim Pumpen bin ich ohnehin nach deinem Leitfaden vorgegangen. Ich hab mir im November als ich (ernsthaft) angefangen hab sowieso allg. in kürzester Zeit ziemlich viel durchgelesen. Bisschen was is hängen geblieben und deinen Pumpleitfaden hab ich ohnehin mehrmals angesehen ;)

    Die Hybridcreme werd ich mir mal bestellen und testen, und gerne auch mein Feedback im Thread abgeben, danke.

    Gruß,
    Schnitzele
     
    #12
    The_Driver und Little gefällt das.
  13. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,508
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm

    Dinner for one? :D
     
    #13
  14. schnitzl

    schnitzl PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    01.04.2015
    Zuletzt hier:
    26.04.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    1
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Soda, jetzt hab ich mal ordentlich vermessen - allerdings nach nur ca. 35h Trainingspause (und vor 20h 5min gepumpt).

    BPEL: 20,4 cm
    BPFSL: 21,3 cm
    EG mid: 12,8 cm (für den Wert war aber die Trainingspause wohl nicht lange genug; ist meiner Meinung nach verfälscht)
    NBPEL: ca. 17 cm (da weichen die Messungen zu stark ab, je nachdem ob ich die Haut wirklich nur berühre oder doch automatisch n Stück reindrücke)

    Vermessen hab ich mit einem Maßstab den ich wirklich bis zur Schmerzgrenze bone-pressed hab. Außerdem 10mg Cialis und davor ne Zeit lang masturbiert.
     
    #14
  15. Leonie

    Leonie Im Ruhestand

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    863
    Punkte für Erfolge:
    780
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    Das Vermessen im Millimeter-Bereich ist praktisch unmöglich. Ich will nicht wissen, wie viele Gain-Millimeter in Wirklichkeit gar keine waren. Sichtbarer Erfolg ist ohnehin eine Zentimeter-Angelegenheit, alles andere ist Futter für die Mücken.
     
    #15
  16. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,069
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Kann ich aufgrund persönlicher Erfahrungen so unterstreichen. Mittlerweile sag ich mir, wenn es nicht mind. 3 - 5 mm mehr sind ist es nicht passiert, dass kann Messungenauigkeit und alles mögliche sein.
    Letztendlich geht es auch mehr darum eine Tendenz zu erkennen, wenn ich bei 5 mal messen immer mal wieder 1 - 2 mm mehr sehe ist das ein gutes Zeichen. Früher oder später subsumiert sich das dann auf 1 cm.
     
    #16
    hobbit gefällt das.
  17. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Es kommt immer darauf an, wie gründlich und ordentlich man vermisst. Eine Messfehlertoleranz ist natürlich da, meines Erachtens liegt sie aber deutlich unter 1 cm. 1-2 mm Abweichung kann es mal geben, aber mehr wäre dann doch schon ein deutliches Signal. Entweder hat sich dann etwas getan oder die EQ hat sich verändert (diese kann auch erheblichen Einfluss auf das Ergebnis haben). Aber die Grundlage ist eben immer eine reproduzierbare, genormte Messmethode. Hat man diese nicht, ist es auch schwierig sich auf die Zahlen zu verlassen.

    @schnitzl: Viel Erfolg bei der laufenden Trainingsetappe! Oder waren noch Fragen offen, die ich jetzt übersehen habe?
    Lege dir am Besten mal eine Signatur mit deinen Messwerten zu den jeweiligen Vermessungszeitpunkten an. Dann hat man stets eine Übersicht über den bisherigen Verlauf. Das kann später auch bei der Trainingsberatung sehr helfen.

    Grüße
    BuckBall
     
    #17
  18. Leonie

    Leonie Im Ruhestand

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    863
    Punkte für Erfolge:
    780
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    Folgendes Szenario: Dein Ding steht und ist messbereit. Doch während du mit dem Maßband herumfuchtelst, gehen evtl. wieder einige Prozent der Erektion verloren. Das mal als Beispiel. Oder du legst das Maßband einen Hauch anders oder weniger fest oder fester an. Da wird es im Millimeter-Bereich schwierig, wirklich zuverlässige Messwerte zu erhalten.
     
    #18
  19. schnitzl

    schnitzl PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    01.04.2015
    Zuletzt hier:
    26.04.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    1
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Nur noch eine: Wie mach ich eine Tabelle in der Signatur?

    Ansonsten hab ich eigentlich keine Fragen mehr - danke! Nur das Problem mit der überreizten Eichel nach dem Stretchen muss ich noch in den Griff bekommen ;)

    Ahja, das Silikongleitmittel find ich leider auch nicht gut fürs jelqen. Gibt wohl kein ideales Mittel für Jelq+Pumpen... da muss ich mich wohl oder übel waschen (wenn ich die Pumpe ins Training aufnehmen möchte).
     
    #19
    Little und BuckBall gefällt das.
  20. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Schaue mal hier herein (Punkt 11b): Die PEC-Plattform: Eine Bedienungsanleitung | PE-Community
    Wenn die Erläuterungen dort nicht ausreichen, kannst du auch einfach die gewünschten Daten hier einstellen, dann baue ich sie dir in deine Signatur als Tabelle ein. Diese dann später (bei einer neuen Messung) zu erweitern wird für dich ein Klacks, wenn du erst mal den BB-Code als Beispiel hast.

    Jap, dann wird dir wahrscheinlich nichts anderes übrig bleiben. Die silikonbasierten Gleitmittel sind da schon der beste Hybrid auf dem Markt - mir persönlich sind sie aber auch zu "ölig" bzw. schmierig (ich teile die verwendeten Gleitmittel für Vakuumtraining und Jelqing/Ballooning also auch in zwei auf). Was hat dir an den Silikongleitmitteln nicht gefallen?

    Ganz klar - alles hat seine Grenzen, auch die Messgenauigkeit. Nichtsdestotrotz hat es meines Erachtens viel mit Übung und ordentlicher Vorbereitung zu tun. Wenn man z.B. die Körperhaltung bei der Vermessung normt, Fotos von den Messungen macht (damit z.B. weiß, wo das Maßband angelegt werden sollte), Vorkehrungen für eine hohe EQ trifft und die Vermessung an sich auch gründlich "übt", dann sind die Messabweichungen recht gering. Natürlich wird man nie jedwede Schwankung ausbügeln können, aber man kann eine ganze Menge dafür tun, dass diese so klein wie möglich bleiben. Umso routinierter die Methode, desto sicherer kann man sich hinterher auch der Messung sein. Besonders der BPFSL ist, bei geübter Messmethodik, einer der zuverlässigsten Werte.

    Grüße
    BuckBall
     
    #20
    Leonie und Little gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Sams Trainingslogbuch Trainingsberichte Donnerstag um 06:23 Uhr
Highthower-Trainingslogbuch Trainingsberichte 20 Feb. 2017
Trainingslogbuch (Terion) Trainingsberichte 30 Sep. 2016
Trainingslogbuch Keule89 Trainingsberichte 18 Sep. 2016
CarelianMadness' Trainingslogbuch Trainingsberichte 6 Apr. 2016