Richtige Jelqing Technik

DonSchlong

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
14.03.2021
Themen
3
Beiträge
20
Reaktionspunkte
33
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
182 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,7 cm
Ich bin momentan am überlegen, ob ich das Jelqen korrekt ausführe. Nachdem ich hier gelesen habe, dass man einen größeren Druck auf die Haltebänder des Penis vermeiden sollte, da dadurch der EQ merklich gesenkt wird frage ich mich nun ob man mit der einen Hand die Peniswurzel fixieren sollte und somit den sichtbaren Schaft dehnt, in die Länge zieht wie auch immer, oder ob man wie beim Stretchen probiert den restlichen Penis aus seinem Körper herauszuziehen. Ach, und gibt es eigentlich soetwas wie reverse Jelqs, bei denen man von oben nach unten geht? Und gibt es irgendwelche Trainingsübungen ähnlich des Jelqens wie man seine Eichel größer werden lassen kann.

lg der Don
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
769
Reaktionspunkte
2,633
Punkte
2,100
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Nachdem ich hier gelesen habe, dass man einen größeren Druck auf die Haltebänder des Penis vermeiden sollte
Wo hast Du das gelesen?
mit der einen Hand die Peniswurzel fixieren sollte und somit den sichtbaren Schaft dehnt, in die Länge zieht wie auch immer
Ziel des Jelqens ist, Blut im Penis nach vorn zu bewegen. Es soll nicht der ganze Penis bewegt werden. Stell es Dir vor, als ob du einen mit Wasser gefüllten längliche Luftballon vor dir hast, und Du sollt das Wasser an ein Ende des Luftballons schieben.
EQ merklich gesenkt
Hmm, dann dürfte ich wohl gar keine Erektion mehr hinbekommen.
Eichel größer werden lassen
Ich hoffe, dass dieses Ziel durch Jelqen erreicht werden kann. Oder wohl auch durch Blutstaugriffe, aber die sind mir zu riskant.
 

DonSchlong

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
14.03.2021
Themen
3
Beiträge
20
Reaktionspunkte
33
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
182 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,7 cm
Das habe ich irgendwo in einem Stretching Thread gelesen. Also ist es im Prinzip egal ob ich einen Zug auf die innere Peniswurzel ausübe. Ich jelqe momentan so: Man stelle sich vor man reißt sich ein Kopfhaar aus. Dieses packt man an der Wurzel fest an und zieht nun an der Spitze, sodass kein Schmerz entsteht und das Haarkurz vor der Wurzel abreißt. Dann gibt es noch die Möglichkeit das Haar mitsamt wurzelhinauszuziehen was Schmerzen zufolge hat. Ich hoffe diese Veranschaulichungen haben nicht für Verwirrung gesorgt und können mir jetzt meine Frage beantworten.
Ich wünsche einen guten Morgen✌
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
769
Reaktionspunkte
2,633
Punkte
2,100
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ich hoffe diese Veranschaulichungen haben nicht für Verwirrung gesorgt
Doch.
Das hört sich so an, als ob du eine Hand an der Base lässt und mit der anderen Hand den Jelq ausführst. Oder?
 

DonSchlong

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
14.03.2021
Themen
3
Beiträge
20
Reaktionspunkte
33
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
182 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,7 cm
Genau ich ziehe den Penis halt nicht aus dem Körper heraus sondern ziehe nur den sichtbaren Teil des Penis in die Länge
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
769
Reaktionspunkte
2,633
Punkte
2,100
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm

DonSchlong

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
14.03.2021
Themen
3
Beiträge
20
Reaktionspunkte
33
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
182 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,7 cm
Also ich führe die Jelqs genauso wie in der Anleitung aus aber einen Druck in der Eichel spüre ich leider nicht. Vielleicht liegt da der Fehler. Wie bewege ich denn das Blut in die Eichel dass dort ein Druxk entsteht?
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
769
Reaktionspunkte
2,633
Punkte
2,100
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Tja, wie soll man das beschreiben...in der Anleitung wird es ja recht gut beschrieben.

Also: Du machst mit Daumen und Zeigefinger ein O um den steifen Penis (ordentlich Gleitmittel, Öl, oder sowas soll drauf sein), unten an der Basis. Der Penis wird also rundherum umschlossen und Du übst einen gewissen Druck auf den Penis aus, aber quetsche den Penis nicht. Also nicht so stark dass Du eine reife Banane zerdrücken würdest. Dann fährst du das Finger-O nach vorne in Richtung Eichel, und dabei schiebst du das Blut,, das im Penis ist auch in Richtung Eichel. So als ob du versuchen würdest, das Blut zu komprimieren. Da das Blut aber quasi nicht kompressibel ist, muss dann der Teil vom Penis oberhalb des Finger-O sich etwas ausdehnen, und das solltest Du spüren.

Ich habe anfangs diesen Überdruck in Penis als sehr unangenehm empfunden, inzwischen hat sich das gegeben.
 

DonSchlong

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
14.03.2021
Themen
3
Beiträge
20
Reaktionspunkte
33
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
182 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,7 cm
Alles klar, danke für die Erläuterung, ich berichte...
 
Oben Unten