PE-Starter's Log

PE-Starter

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
23.11.2016
Themen
2
Beiträge
54
Reaktionspunkte
68
Punkte
51
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
So da bin ich wieder, hab mich noch Ende November im Vorstellungsthread vorgestellt. Und nun möchte ich hier mein Trainingslog veröffentlichen...

Ich befinde mich noch im Anfängerprogramm.

Hier sind meine Messwerte:

Messwerte 21.11.2016

Länge:

BPEL: 15.5 cm
NBPEL: 13.5 cm
BPFSL: 16.5 cm

Umfang:

Base: 12.8 cm
Mid: 11.5 cm
Vor der Eichel: 11 cm

Umfangswerte habe ich allerdings erst gemessen, als ich mich schon paar Tage im Training befand. Jedoch nach mehreren Off-Tagen.


Im Prinzip lasse ich mein Training noch gemütlich angehen.
-------------
Vom 21.11.2016 bis zum 27.11.2016 habe ich folgendes gemacht

15 Min stretchen
20 Min Jelquen

2on/1off - 2on / Bis zur nächsten Woche off.
Ich hatte also in dieser Woche 4 Trainingstage
-------------

28.11.2016 - 4.12.2016

Übungen und Zeiten sind gleich geblieben.

Mo: on
Di: off
Mi: on
Do: off
Fr : off
Sa-So: on
----------

In der aktuellen Woche, also vom 5.12.2016 - 11.12.2016 sah es mit dem Training etwas Mau aus und meine Infrarotlampe ist kaputt gegangen. Hat jemand einen Tipp für eine richtig gute IR-Lampe?

Mo: off
Di: off
Mi: on
Do: off
Fr: off
Sa: off
So: on

10 Minuten Stretchen
20 Minuten Jelquen.

-----------

Was mir mittlerweile auffällt, wenn ich an meinen Trainingstagen härter trainiere, verspüre ich hin und wieder und kurzzeitig einen art Muskelkater. Ich würde fast sagen, dieses Gefühl kommt von den Schwellkörpern und vor allem von der Base bis zur Mitte....

Auch ist mir beim Stretchen aufgefallen, dass ich mir gar nicht sicher bin ob ich wirklich meinen Penis stretchen kann?! Wenn ich dran ziehe, macht sich als Begrenzer so ein Strang oberhalb des Penis' bemerkbar. Es fühlt sich daher nicht so an, als würde ich mein Penisgewebe dehnen, weil ich an diesen Punkt durch den Strang gar nicht hinkomme :(

Das verunsichert mich ziemlich gerade... ist das normal?

In der nächsten Woche versuche ich mehrere On-Tage miteinzubauen.

So, das soll es erstmal von mir gewesen sein
 

at.your.cervix

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
26.02.2016
Themen
4
Beiträge
286
Reaktionspunkte
761
Punkte
645
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,0 cm
BPFSL
22,5 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
12,8 cm
Hey du, @PE-Starter :)

Dein Plan sieht vernünftig aus. Kannst du so stehen lassen.

Aber es klingt ein wenig so, als ob du an der Intensität / Ausführung generell etwas feilen könntest.

Was mir mittlerweile auffällt, wenn ich an meinen Trainingstagen härter trainiere, verspüre ich hin und wieder und kurzzeitig einen art Muskelkater. Ich würde fast sagen, dieses Gefühl kommt von den Schwellkörpern und vor allem von der Base bis zur Mitte....

Ein diffuses Erschöpfungsgefühl ist ein der Regel eine gute PI, solange es nicht wirklich schmerzhaft ist. Das sagt dir, dass du ein wirkungsvolles Training absolviert hast.

Auch ist mir beim Stretchen aufgefallen, dass ich mir gar nicht sicher bin ob ich wirklich meinen Penis stretchen kann?! Wenn ich dran ziehe, macht sich als Begrenzer so ein Strang oberhalb des Penis' bemerkbar. Es fühlt sich daher nicht so an, als würde ich mein Penisgewebe dehnen, weil ich an diesen Punkt durch den Strang gar nicht hinkomme :(
Der Strang wird auch als "steel cord" bezeichnet und ist bei einigen mehr und bei anderen weniger ausgeprägt.
Was du tun kannst, um dem entgegenzuwirken:

- stretche dich langsam an den sweet spot heran. Soll heißen: Ruhig erst weniger Kraft aufwenden, nur soviel, dass du immer an die aktuelle Grenze kommst. Mit der Stretchdauer sollte sich diese Grenze nun ein wenig verschieben und peu à peu kannst du dich so vorantasten. Also stretche mit viel Gefühl! Man braucht viel weniger Kraft als man denkt, um einen ausreichenden Reiz zu setzen.
- Wärme! Eine permanente Wärmezufuhr sorgt für entspanntes Gewebe und ist somit ein wirksames Mittel gegen den Steel Cord sowie den eben genannten Widerstand beim Stretchen.

Deswegen solltest du dir auch unbedingt eine neue IR-Lampe zulegen!

Diese hier benutze ich und sie erfüllt bislang gut ihren Zweck. Das Modell ist hier denke ich unter einigen Usern verbreitet und bisher hat sich niemand beschwert.
Du kannst den Neigungswinkel verstellen und die Leistung ist mit 150 Watt höher als bei vergleichbaren Modellen, sodass sie auch bei einem etwas höheren Abstand noch gut wärmt.
Allerdings ist die Verarbeitung nicht das non plus ultra - das Plastik über dem Licht ist bei mir an einigen Stellen mittlerweile sehr porös durch die Hitze und bricht wohl bald ein, d.h. die über Wärmeabgabe hat man sich nicht so viele Gedanken gemacht :D
Benutzen werde ich sie allerdings weiterhin.


LG und viel Spaß weiterhin, bleib am Ball!

EDIT: Falls du es nicht schon getan hast, lese dich mal bezüglich Myofascial Unlock ein. Die Lig-Massage würde ich auch während des Warmups nahelegen. Zusätzlich kannst du versuchen, den Steel Cord vorsichtig zu massieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

PE-Starter

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
23.11.2016
Themen
2
Beiträge
54
Reaktionspunkte
68
Punkte
51
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
Hi @at.your.cervix

Vielen Dank für deine Antwort. Ich werde versuchen an meiner Intensität zu feilen. Was ich noch hinzufügen möchte, ich kann quasi 2 Arten von Muskelkater hervorrufen.

Also einmal ist es der bereits erwähnte Muskelkater in den Schwellkörpern, hervorgerufen durch das Jelquen
Und der 2. Muskelkater lässt sich durch eine bestimmte Stretchingtechnik hervorrufen. Dieser Muskelkater befindet sich dann am Damm, jeweils links bzw. rechts lastig.
Würde ich normal stretchen, krieg ich dieses Gefühl nicht.

Dazu muss ich den Penis nach links oder eben rechts ziehen und ich benutze dann quasi meine Beine als Hebel. Wenn ich das noch intensivieren möchte, nehme ich meine 2. Hand als Hebel her, anstatt meine Oberschenkel bzw. Beine. Ähnlich dem HR-Stretch.

Beide Muskelkater fühlen sich subjektiv gesehen gut an. Es fühlt sich nicht so an, als würde es mir schaden, sondern eher nach einem effektiveren Training. Weiß aber dennoch nicht was ich davon halten soll, was meinst du?


P.S. ich bestelle mir jetzt die gleiche IR-Lampe wie du sie hast. Danke für den Tipp
 

at.your.cervix

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
26.02.2016
Themen
4
Beiträge
286
Reaktionspunkte
761
Punkte
645
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,0 cm
BPFSL
22,5 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
12,8 cm
Und der 2. Muskelkater lässt sich durch eine bestimmte Stretchingtechnik hervorrufen. Dieser Muskelkater befindet sich dann am Damm, jeweils links bzw. rechts lastig.

Diese Art kenne ich persönlich jetzt nicht, was aber auch nichts heißen muss.
Stretching merke ich je nach Stretch-Art an den Ligamenten oder eben an der Tunica.

Einen Damm-Kater (was ein Wort) kenne ich höchstens nur von Über-Kegeln oder wenn ich im Leben mal viel chronischen Stress habe, dann neige ich hin und wieder zu einer verspannten Beckenbodenmuskulatur (dagegen helfen übrigens Atem-Übungen und viel Reverse-Kegeln).

Beide Muskelkater fühlen sich subjektiv gesehen gut an
Das ist eigentlich alles, was zählt. Das Bauchgefühl ist mMn essenziell bei PE.

Es fühlt sich nicht so an, als würde es mir schaden, sondern eher nach einem effektiveren Training. Weiß aber dennoch nicht was ich davon halten soll, was meinst du?
Hört sich doch gut an - bloß nichts "Überdenken"! :)
Solange die PIs stimmen und du nicht übermäßig turtletst, konzentriere dich einfach aufs Training und versuche, nicht zu skeptisch zu werden.

P.S. ich bestelle mir jetzt die gleiche IR-Lampe wie du sie hast. Danke für den Tipp
Sehr gut!


LG

EDIT:

Dazu muss ich den Penis nach links oder eben rechts ziehen und ich benutze dann quasi meine Beine als Hebel. Wenn ich das noch intensivieren möchte, nehme ich meine 2. Hand als Hebel her, anstatt meine Oberschenkel bzw. Beine. Ähnlich dem HR-Stretch

Ich hebel beim Stretchen auch über den Oberschenkel, aber damit sollte man prinzipiell vorsichtig sein. Manchmal ist es ratsam, einfach mal den Hebel zu lösen und zu schauen, wie viel Kraft man eigentlich aufwenden muss, um den Stretch ohne Hebel auszuführen.
Fühlt es sich eher exorbitant an, hat man es vermutlich übertrieben.
Hebel sind zwar komfortabel, aber bringen auch so ihre kleinen Risiken mit sich.
 
Zuletzt bearbeitet:

PE-Starter

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
23.11.2016
Themen
2
Beiträge
54
Reaktionspunkte
68
Punkte
51
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
Ich würde sagen, der Damm-Muskelkater befindet sich so unter dem Sack.... Quasi die Peniswurzel....

Tunica oder Ligamente merke ich 0.... das macht mir bisschen sorgen. Also einen wirklichen Kater habe ich da nicht, außer ich verwechsel das Gefühl von Tunica mit Schwellkörper. Aber da dieser "Schwellkörper-Muskelkater" nur vom Jelquen auftaucht, gehe ich von Schwellkörper aus.

Danke für deinen Zuspruch. Gibt mir Motviation.

Ich befinde mich mittlerweile in der 3 Woche, am Anfang hatte ich einen etwas längeren Schlaffi, mittlweile irgendwie nicht mehr. Heute nach dem aufstehen war er sogar erschreckend klein... ist das ein Zeichen von Turtling?

Zu Anfangs hatte ich näämlich nach dem Training ein längeres "Pumpgefühl" was sich auch optisch bemerkbar gemacht hat... Seit kurzem gibts diesen Effekt nur noch in verkürzter Form
 
Zuletzt bearbeitet:

hopeful

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
09.10.2016
Themen
4
Beiträge
410
Reaktionspunkte
1,232
Punkte
975
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Ich befinde mich mittlerweile in der 3 Woche, am Anfang hatte ich einen etwas längeren Schlaffi, mittlweile irgendwie nicht mehr. Heute nach dem aufstehen war er sogar erschreckend klein... ist das ein Zeichen von Turtling?

Klingt irgendwie etwas nach Überlastung.

Wie bist Du auf 20 Minuten jelqing gekommen ? Einsteigerprogramm sieht 10 bis 15 Minuten für stretching und jelqing vor. Vielleicht sind die 20 Minuten zuviel für Dich.

Mach doch mal ein paar Wochen 10 Minuten stretching und 10 Minuten jelqing, schau mal, ob die Symptome dann besser werden, und wenn ja, langsam auf jeweils 15 Minuten steigern
 

PE-Starter

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
23.11.2016
Themen
2
Beiträge
54
Reaktionspunkte
68
Punkte
51
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
Ich hab beim jelquen die Zeit mehrmals aus den Augen verloren ^^

Aber dann werde ich das wirklich machen, erstmal wieder verkürzen.

Vielleicht liegt es aber auch an der fehlenden IR-Lampe...

Mit der war mein Penis ganz anders drauf
 

hopeful

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
09.10.2016
Themen
4
Beiträge
410
Reaktionspunkte
1,232
Punkte
975
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Ja, die Wärme ist bestimmt ein Faktor; aber nicht der einzige.

Lieber mal etwas langsamer rangehen, steigern kannst Du immer noch
 

Skinny_P

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
30.08.2015
Themen
8
Beiträge
111
Reaktionspunkte
252
Punkte
320
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,0 cm
Hi pe starter wenn Du dir ne Infrarotlampe holst, nimm eine mit 150 Watt. Hatte erst eine mit 100 Watt und die war nicht so der bringer. Nichtsdestotrotz wünsche ich gutes gelingen.

Gruss und Gains Skinny
 

PE-Starter

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
23.11.2016
Themen
2
Beiträge
54
Reaktionspunkte
68
Punkte
51
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
Ich hab mir jetzt die
Efbe-Schott IR 812 Infrarotlichtlampe
mit 150 Watt bestellt.... vorher hatte ich nur eine mit 100 Watt... bin mal auf den Unterschied gespannt.

Es ist verrückt, heute habe ich echt weniger trainiert (also Zeitaufwand)... und ich habe hin und wieder ein ziehen oder Trainingsbelastungs-Gefühl im positiven Sinne... hoffe ich zumindest.
Und ich hoffe das dies ein gutes Zeichen ist, ich mag dieses Muskelkater-Gefühl.... es fühlt sich richtig an.

Wie ist das bei euch? Ist dieses Gefühl den ganzen Tag vorhanden, oder so wie bei mir nur hin und wieder während des ganzen Tagesverlaufs?
 

PE-Starter

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
23.11.2016
Themen
2
Beiträge
54
Reaktionspunkte
68
Punkte
51
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
Hey du, @PE-Starter :)


EDIT: Falls du es nicht schon getan hast, lese dich mal bezüglich Myofascial Unlock ein. Die Lig-Massage würde ich auch während des Warmups nahelegen. Zusätzlich kannst du versuchen, den Steel Cord vorsichtig zu massieren.

Eine Frage habe ich da, habs mir mittlerweile durchgelesen und da steht was von Knoten... sowas erfühle ich aber nicht... Die Umschreibung Steel cord passt eher dazu... wie ein Stück Seil..... bin ich nicht normal?
 

at.your.cervix

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
26.02.2016
Themen
4
Beiträge
286
Reaktionspunkte
761
Punkte
645
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,0 cm
BPFSL
22,5 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
12,8 cm
Schon richtig so, das Myofascial Unlocking zielt jetzt auch nicht auf den Steel Cord ab, aber das Massieren lockert allgemein das Gewebe und die Faszien und trägt generell zur Entspannung bei.

Den Steel Cord bearbeitest du am Besten mit ausreichend Wärme und vorsichtigem Stretchen.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,196
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Eine Frage habe ich da, habs mir mittlerweile durchgelesen und da steht was von Knoten... sowas erfühle ich aber nicht... Die Umschreibung Steel cord passt eher dazu... wie ein Stück Seil..... bin ich nicht normal?

Doch Du bist sicher normal. Ich kann auch keine Knoten ertasten, aber das "Seil" von dem Du sprichst. Wenn Du beim Aufwärmen Myofascial Unlocking betreibst, dann wird das Ding lockerer und dehnbarer. Ich habe es letzthin mal aus Faulheit weg gelassen und gleich im ersten Satz Stretching den Unterschied bemerkt ...dann vor dem 2. Satz eingeschoben und danach war der Penis einfach viel geschmeidiger und elastischer.
 

PE-Starter

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
23.11.2016
Themen
2
Beiträge
54
Reaktionspunkte
68
Punkte
51
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
Guten Abend,

die nächste PE-Woche ist um... (vom 12.12.2016 - 18.12.2016)

Aufgrund der fehlenden IR-Lampe die ich nächste Woche bekommen sollte, hab ich mein Training hauptsächlich mit Stretching betrieben. Mit ins Training nahm ich "Fascia Unlocking" auf, mir fällt der genaue Name gerade nicht ein.

Dies ist dann meine vierte Trainingswoche gewesen und ich denke, mein Penis hat sich ein bisschen daran gewöhnt. Trotz der etwas lockeren Gangart.

Mo: off
Di: on
Mi: off
Do: on
Fr: off
Sa: off
So: off

In der vierten Woche hatte ich lediglich 2 Trainingssessions. Zu wenig, ich weiß. 5 Min "Fascia Unlocking" und ca. 10 - 12 Min stretchen. In den nächsten 4 Wochen werde ich mein Training steigern und Jelquen wieder miteinbauen.

Ich bin auf meinen 2. Trainingsmonat gespannt.
 

PE-Starter

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
23.11.2016
Themen
2
Beiträge
54
Reaktionspunkte
68
Punkte
51
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
Wieder eine Woche um. Trainiert habe ich von - Mo+Di & Do+Fr - Mittwoch, Samstag und Sonntag sind Off-Tage gewesen.

Trainingszeit belief sich auf 15 Min Stretchen und 15 Minuten Jelquen. Also zum ersten mal mit 5 Minuten gesteigert (hatte vorher 10 Minuten). Immer mit IR-Lampe.

Mir fällt mittlerweile auf, dass der "Muskelkater" nicht mehr so auftaucht wie früher. Mir wäre es lieber, er würde wieder auftauchen ^^.

Beim stretchen merke ich schnell den "Steel Cord"... Ich befürchte am Ende des dritten Monats, dass dies mein Problem sein wird für Gains. Den habe ich zu Anfangs noch nicht so intensiv war genommen. Aber mittlerweile stretche ich eher den Steelcord als mein Schwanz.

Dazu fällt mir gerade eine spontane Geschichte ein, vielleicht ist die gar nicht mal so unwichtig. Es ist schon etwas länger her, da hatte ich mit einer Frau Sex. Sie lag über mir und ritt. Irgendwie hat Sie sich soweit nach hinten bewegt, das mein Penis in die Richtung meiner Füße gedrückt wurde. Mich bekam dann ein kurzes und intensives stechen oberhalb des penisansatzes... also da wo die Haltebänder sind?! Direkt von der Mitte aus... vielleicht ist dabei was gerissen und vernarbt zusammengewachsen? Ich konnte danach weiter sex haben und es hat auch nie wieder weh getan... Aber in dem Moment als es passiert ist, war es nicht ohne.
 
Zuletzt bearbeitet:

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,319
Reaktionspunkte
9,450
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Hey @PE-Starter , ich hätte an deiner Stelle die Zeit etwas eleganter gesteigert. Statt direkt 5 Min hochzugehen, hätte ich pro Woche um eine Minute gesteigert.
Dass der Muskelkater weg ist, ist nicht weiter dramatisch. Du hast halt mittlerweile konditioniert, somit ist der Penis das Training gewöhnt. Dass du den Steelcord plötzlich intensiver spürst als davor bzw, hast du ihn davor ja gar nicht gespürt, ist für mich ein Zeichen von Überbelastung. Persönlich habe ich dann immer die Intensität runtergeschraubt. Sei es zeitlich oder in der Ausführung selbst. Ein harter Steelcord der das Stretchpotenzial einschränkt (plötzlich) ist für mich wie gesagt definitiv Überbelastung, würde dies der zu schnellen Steigerung von 5 Min zuschreiben.
 

PE-Starter

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
23.11.2016
Themen
2
Beiträge
54
Reaktionspunkte
68
Punkte
51
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
Danke für die Antworten und sry wenn ich lange nix mehr von mir hören habe lassen.

Ich habe jetzt seit November trainiert. Mal konstanter und mal nicht. Ich habe auch die Intensität variiert. Bis Ende Januar könnte ich Gains verzeichnen.

Wenn es ein besonders guter Tag ist, komme ich an meine 14 cm.

Aber mittlerweile stagniert es. Ich möchte die nächste Stufe zünden und interessiere mich für chem Pe.

Das bedeutet, dmso + paba werde ih mir besorgen, zudem eine bathmate weil ich es doch oft beim duschen einbauen kann.

Was mich auch reizt ist pge1, hat hier jemand Erfahrung gesammelt?

Was man so liest ist ja nicht ohne, Also was man in kurzer Zeit erreichen kann
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,196
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hallo @PE-Starter - wir haben ja ungefähr zeitgleich begonnen
wie sehen denn JETZT die Masse aus?
 

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,319
Reaktionspunkte
9,450
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Versteh ich ehrlich gesagt nicht. Grade mal das AP abgeschlossen, nun eine Stagnierung (was leicht mit einer Reizänderung zu überwinden ist) stattdessen wird gleich die Chemiekeule ausgepackt? Wo ist der Sinn?
 

PE-Starter

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
23.11.2016
Themen
2
Beiträge
54
Reaktionspunkte
68
Punkte
51
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
16,5 cm
Der Sinn liegt daran das ich schon vor Jahren Pe betrieben habe... und das über einen längeren Zeitraum. Ich bin wirklich nicht unerfahren, hatte aber damals ab 14 cm ebenfalls meine Stagnation. Mehr war für mich nicht mehr herauszuholen.

Ich komme also wieder an den Punkt und versuche den nächsten Schritt zu wagen. Daher der Sinn


@adrian61
Ich werde das Wochenende nochmal messen, aber nbpl ist 14 cm an einem guten tag
 
Oben Unten