Nur Verdickung - empfehlenswert?

Dieses Thema im Forum "Operative Penisvergrößerung" wurde erstellt von Canon, 16 Juli 2019.

  1. Geisteskraft

    Geisteskraft PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    21.11.2018
    Zuletzt hier:
    10.12.2019
    Themen:
    15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    790
    Punkte für Erfolge:
    775
    Ich verabschiede mich mit diesen letzten Worten bez. dieser Diskussion:

    Hier taucht nun wieder (es ist ja nun wirklich nicht der erste in den fast 5 Jahren Forum hier) eine Person auf, die vom grosskotzigsten Weltmeisterinstitut in Sachen operative PV behandelt wurde. Das Ergebnis ist wie auch bei vielen anderen auf gut deutsch gesagt beschissen.
    Wie es dann hier im Forum so viele Rechtfertiger, ja Fans dieses Verdickungseingriffs geben kann, kann ein gesunder Menschenverstand nicht mehr verkraften. Auch dieses Schönreden, Relativieren-für mich unbegreiflich.

    AABBCC ist ein Paradebeispiel. Jeder mit etwas Restverstand im Hirnkasterl, der kurz davor steht so einem Windbeutelarzt Geld in den Rachen zu schmeissen, sollte sich den Bericht gut durchlesen und zu Herzen nehmen.

    So fättich. Ich klinke mich nun aus.
     
    #81
  2. AABBCC

    AABBCC PEC-Neuling (Rang 1)

    Registriert:
    20.08.2019
    Zuletzt hier:
    28.08.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    2
    Es war der größte Fehler meines Lebens und es ist eine Frechheit, dass sowas erlaubt ist und man keinerlei Absicherung hat. Klar ist wie Lotto spielen, da wird auch davor gewarnt und im Endeffekt verfallen trotzdem viele der Sucht und verlieren tausende, aber ich finde sowas ist nochmal sensibler...

    Danke schon mal für die Antworten!

    Mit Kortison kann aber sonst erstmal nicht so viel passieren, wenn es einmalig ist oder? (Klar gibt es Nebenwirkungen, aber im normalen sehr geringen Bereich).
     
    #82
    Geisteskraft gefällt das.
  3. morejourney

    morejourney PEC-Neuling (Rang 1)

    Registriert:
    05.03.2018
    Zuletzt hier:
    13.11.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    2
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Wollte auch kurz meine Erfahrung zu dem Thema schildern. Hatte vor einem guten Jahr ein sogenanntes Lipofilling, also Verdickung mit Eigenfett und zusätzlich Stammzellen. Eigentlich habe ich mich nicht wegen der Verdickung sondern um die Hautqualität zu verbessern, zu dem Eingriff entschlossen, was auch minimal gelungen ist. Aber in dem Zusammenhang auch egal.
    Er ist jetzt auch dauerhaft dicker, allerdings überwiegen definitiv die negativen Nebenwirkungen. Auf der Unterseite, wo sich das meiste Fett befindet, fühlt er sich, wenn ich eine Erektion habe unnatürlich weich an. Es sind einige kleine Klumpen entstanden (abgestorbenes Fett), die man mit Erektion unter der Haut spüren kann. Das kann mit Kortison behandelt werden, ist aber auch wie Lotterie spielen. Kommt da darauf an, ob die Spritze den Fettklumpen genau trifft.
    Und vor allem ist meine EQ deutlich schlechter als vor dem Eingriff. Wenn ich die Übungen von der Angion Methode mache geht es einigermassen, sobald ich sie weglasse, werden die Erektionen wieder sehr schwach.
    Finde die meisten Erläuterungen von Geisteskraft hilfreich, viele der User, die in dem Thread schreiben, denken nur, bleibt das Fett, war der Eingriff erfolgreich und haben keine Ahnung von den Risiken und Nebenwirkungen.
    Mir wurde vor dem Eingriff übrigens auch gesagt, dass die Erektionsfähigkeit dadurch nicht schlechter werden kann. Danach dass das wohl psychologisch bedingt ist.
    @ Geisteskraft: kannst du das noch genauer schildern , wie es dazu kommen kann? gerne auch per PM.
     
    #83
    Geisteskraft gefällt das.
  4. Geisteskraft

    Geisteskraft PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    21.11.2018
    Zuletzt hier:
    10.12.2019
    Themen:
    15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    790
    Punkte für Erfolge:
    775
    Erstmal danke an Betroffene, die hier so mutig und offen schreiben. Zu Deiner letzten Frage. Ich habe eben schon vor vielen Jahren gelesen, dass die Gefahr besteht, dass ein sog. venöses Leck bei diesem Eingriff produziert wird. Es ist letztlich ein Freihandeingriff und wenn man schon alleine logisch überlegt ist ganz schnell ein wenig zu tief injiziert und es werden Strukturen getroffen, die eigentlich tabu sein sollten.
    Ich kenne aber wie gesagt den zu unterschreibenden Aufklärungsbogen nicht. Dort müssten eigentlich alle Risiken, Komplikationen aufgeführt sein.

    Hier mal wieder aus dem Netz (von einem Operateur dieses Eingriffs) aufs kurze genannte Risiken:
    "Die Risiken bei der Penisverdickung sind: Resorption des Fettgewebes (Auflösung und Abbau und deshalb keine Verdickung), Blutung, Infektion, Verletzung der Schwellkörper und dadurch bedingter Verlust der Erektionsfähigkeit, Verletzung der Harnröhre, Asymmetrie, Fettgewebszysten, Wundheilverzögerung. Eventuell ist eine Nachoperation erforderlich."

    Das mit dem psycholgisch bedingt ist ein Totschlagargument, das viele Ärzte gerne machen, um zu verschleiern oder einfach jede Diskussion abzuwürgen. Damit kann man sich aus allem schnell herauswieseln.

    Ich weiß natürlich auch nicht, ob es sich lediglich um ein Gefühl einer schlechteren Erektion handelt, weil dieser Fettmantel nun plötzlich da ist, wo vorher nichts war. Will das aber keinesfalls unterstellen. Es ist nur eine Überlegung.
     
    #84
  5. Geisteskraft

    Geisteskraft PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    21.11.2018
    Zuletzt hier:
    10.12.2019
    Themen:
    15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    790
    Punkte für Erfolge:
    775
    Bei Kortison zucken viele immer zusammen, nicht immer zu recht. Ich gehe davon aus, dass dies kleinste Mengen sind und sich eventuell, da am Penis, gar nicht gross im Organismus resorbiert werden, sondern lediglich lokal wirken. Aber man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen:
    Nun muss man sich auch noch Kortison in den Schniedel spritzen lassen, um die Klumpen eines tausende Euro teuren Eingriffs aufzulösen.
    Aus sowas hätte Loriot früher nen Sketch gemacht.
     
    #85
  6. tom_77

    tom_77 PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    25.02.2017
    Zuletzt hier:
    10.12.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    187
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Hab am 5. Nov die op und freu mich :)
     
    #86

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Penisverdickung mit Eigenfett Operative Penisvergrößerung 21 Okt. 2019
Fragen zur Penisverdickung durch Eigenfett Operative Penisvergrößerung 19 Okt. 2019
Penisverdickung Operative Penisvergrößerung 10 Sep. 2019
OP Verlängerung und Verdickung - Erfahrungsbericht Operative Penisvergrößerung 31 Aug. 2019
Überlege eine Verdickungs-OP Operative Penisvergrößerung 15 Juli 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden