Moin liebe Stretcher und Pumper

Balter

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
27.04.2020
Themen
3
Beiträge
27
Reaktionspunkte
65
Punkte
41
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
100 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Moin liebe Community


nachdem ich schon vor Jahren ein Forum gefunden habe welches sich mit dem Penis Enlargement beschäftigt, in dem Palle interessanterweise auch aktiv ist, dachte ich mir vor Kurzem ich fange mal richtig an.

Ich bin Balter (Spitzname natürlich) 24 Jahre „alt“, 184 cm groß, circa 100 Kg schwer und dabei mehr breit als tief gebaut. Ich würde sagen, dass ich von der Ausstattung leicht überm Durchschnitt bin (16,5 cm NBPEL), muss die Werte aber in den nächsten Tagen mal alle genau erfassen damit ich auch weiß, ob ich auch wirklich Fortschritte mache.

Es wäre natürlich mein Ziel irgendwann mal so eine schöne 20 cm Pornokeule zu haben, aber ob das ein realistisches Ziel ist, ist natürlich fraglich. Wir werden sehen ¯\_(ツ)_/¯

Ich hatte mir bereits vor einem Jahr einen Stretcher von PHALLOSAN Forte gekauft. Mit diesem war ich aber sehr unzufrieden weshalb ich selbigen in einem Wutausbruch an einer Wand zerschmetterte da er sich mal wieder schmerzhaft mit meiner Vorhaut anfreunden wollte.

Vor Kurzem habe ich dann, nachdem ich wieder im Forum unterwegs war, beschlossen mir eine Pumpe zuzulegen. Meine Wahl viel dabei auf LAPump da diese anscheinend qualitativ hochwertiges Equipment herstellen. Den Zylinder habe ich mir mit einem Durchmesser von 5,2 cm bei der Lederwerkstatt gekauft, werde allerdings demnächst denke ich auf einen größeren umsteigen, da sich an diesem trotz des geringen Alters von circa 3 Wochen bereits Risse gebildet habe.


Mit freundlichen Grüßen

Balter
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,843
Reaktionspunkte
13,235
Punkte
11,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Willkommen :)
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,903
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
Erstmal Willkommen in der Gemeinde :D

Es wäre natürlich mein Ziel irgendwann mal so eine schöne 20 cm Pornokeule zu haben, aber ob das ein realistisches Ziel ist, ist natürlich fraglich. Wir werden sehen ¯\_(ツ)_/¯

Mein Tipp:
Am besten du nimmst Abstand von "größeren" Zielen, die mehrere Jahre beanspruchen und setzt dir lieber kleinere Etappenziele, die du schneller erreichen kannst. Andernfalls kann das schnell an der Motivation nagen, welche bei dem Thema ohnehin bei vielen leider schnell verfliegt :(

Abseits dessen hast du mit deinen 16,5cm NBPEL eine solide Grundlage, das will ich an dieser Stelle mal nicht unerwähnt lassen.

Ich hatte mir bereits vor einem Jahr einen Stretcher von PHALLOSAN Forte gekauft. Mit diesem war ich aber sehr unzufrieden weshalb ich selbigen in einem Wutausbruch an einer Wand zerschmetterte da er sich mal wieder schmerzhaft mit meiner Vorhaut anfreunden wollte.

Vor Kurzem habe ich dann, nachdem ich wieder im Forum unterwegs war, beschlossen mir eine Pumpe zuzulegen. Meine Wahl viel dabei auf LAPump da diese anscheinend qualitativ hochwertiges Equipment herstellen. Den Zylinder habe ich mir mit einem Durchmesser von 5,2 cm bei der Lederwerkstatt gekauft, werde allerdings demnächst denke ich auf einen größeren umsteigen, da sich an diesem trotz des geringen Alters von circa 3 Wochen bereits Risse gebildet habe.

Beinhaltet dein Training denn auch einen Anteil an manuellen Übungen oder liegt der Fokus bei dir auf der Nutzung diverser Geräte? Liest sich tendenziell nach Letzterem. Ich persönlich habe zwar auch mal eine Zeit lang diverse Geräte (intensiv) genutzt, jedoch bin ich der Ansicht, dass manuelle Übungen eine essentielle Grundlage darstellen sollten. Zumal man nach meiner Erfahrung mit manuellen Übungen wesentlich feinfühliger trainieren kann.

Dann mal viel Spaß noch!

Beste Grüße
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
610
Reaktionspunkte
1,963
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
17,7 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Beinhaltet dein Training denn auch einen Anteil an manuellen Übungen oder liegt der Fokus bei dir auf der Nutzung diverser Geräte? Liest sich tendenziell nach Letzterem. Ich persönlich habe zwar auch mal eine Zeit lang diverse Geräte (intensiv) genutzt, jedoch bin ich der Ansicht, dass manuelle Übungen eine essentielle Grundlage darstellen sollten. Zumal man nach meiner Erfahrung mit manuellen Übungen wesentlich feinfühliger trainieren kann.

Ich denke auch, dass man zumindest mal 6-12 Monate manuell trainiert haben sollte, bevor man rein mit Equipment trainiert.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,875
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Es ist in der Tat eine Grundvoraussetzung, das man seinen Penis, seine Nüsse und alles drumherum kennen sollte, bevor man überhaupt mit dem Penis Training anfängt.
Ein Stretchgerät ist schon ne harte Hausnummer, da kann man sich schnell dolle Verletzungen einfangen.
Es ist ja auch so, du spannst die Keule ein, und nach Stunden der Fehlstellung( die sich ja immer mal wieder einstellen kann) holst du die ledierte Keule raus.
Und dann ist es zu spät, die Verletzungen sind da, und eine unnötige Trainingspause ist angesagt.
Beim manuellen Jelqen und normalen Stretchen, siehst du sofort , wenn etwas nicht stimmt.
Wer mit manuellen Jelqen anfängt, lernt seinen Penis am besten kennen. Er lernt ihn auch zu schätzen und zu lieben.
Dazu kommt dann das Kegeln und Ballooning. Nun weißt du wo deine Grenzen liegen.

Nach einem 1/2 Jahr darf man dann ruhig mal nen Phalosan forte oder eine Pumpe dazu nehmen. Und wie immer moderat anfangen.
Nicht wie vom Hersteller empfohlen, oder auch von Ärzten empfohlen über 3 - 6 Stunden den Strecker am Dödel haben.
30 Minuten im Anfang, sozusagen als Probelauf.
Jede Woche dann steigern um 30 Minuten .
Natürlich immer individuell angepasst, da ja bekanntlich jede Keule anderst reagiert,

Grüße und fette Gains....Palle
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
135,793
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Es wäre natürlich mein Ziel irgendwann mal so eine schöne 20 cm Pornokeule zu haben, aber ob das ein realistisches Ziel ist, ist natürlich fraglich. Wir werden sehen ¯\_(ツ)_/¯

16,5 ist ein wunderbarer Penis … wenn Du Dir im Lauf der Jahre 2cm dazu trainierst, hast Du einen von tausend … wozu bitte immer dieses blödsinnige "ich möchte irgendwann 20cm Pornokeule"? Damit setzt Du Dir nur ein Ziel und zwar das der ewigen Unzufriedenheit.

Hab Spaß mit Deinem Penis und Deinem Training und freunde Dich lieber damit an, dass Du wahrscheinlich schon jetzt einen Traumschwanz hast, anstatt Dir und "ihm" zu sagen: "wenn er erst mal soundso lang ist..."


btw @MaxHardcore94 hat jetzt 18cm … und DAS ist schon ein Götterpenis
 
Zuletzt bearbeitet:

Balter

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
27.04.2020
Themen
3
Beiträge
27
Reaktionspunkte
65
Punkte
41
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
100 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Ein Stretchgerät ist schon ne harte Hausnummer, da kann man sich schnell dolle Verletzungen einfangen.
Es ist ja auch so, du spannst die Keule ein, und nach Stunden der Fehlstellung( die sich ja immer mal wieder einstellen kann) holst du die ledierte Keule raus.
Und dann ist es zu spät, die Verletzungen sind da, und eine unnötige Trainingspause ist angesagt.

Ich bin ehrlich, das Stretchgerät war vermutlich auch eher ein Kauf aus Faulheit, weil ich die Hoffnung hatte so das manuelles Training umgehen zu können.

Wer mit manuellen Jelqen anfängt, lernt seinen Penis am besten kennen. Er lernt ihn auch zu schätzen und zu lieben.
Dazu kommt dann das Kegeln und Ballooning. Nun weißt du wo deine Grenzen liegen.

Vom Jelqen hatte ich von einem Jahr schon mal gelesen und mache seitdem immer wieder unbewusst Dry-Jelqen (Der Vorhaut sei Dank) ebenso wie Balooning wobei das bei mir dann in die Kategorie Edging fällt.

Ich werde jetzt alle 3 Übungen, Jelqen, Balooning und vor allem Kegeln, in mein Training einbauen und das als eigenes Training sehen und nicht nur als Spaßsteigerung beim Wedeln. Kegeln scheint wir dabei besonders sinnvoll, weil das auch definitiv bei der EQ mit der ich ja eh ein Problem habe und beim Balooning helfen können sollte.

16,5 ist ein wunderbarer Penis … wenn Du Dir im Lauf der Jahre 2cm dazu trainierst, hast Du einen von tausend … wozu bitte immer dieses blödsinnige "ich möchte irgendwann 20cm Pornokeule"? Damit setzt Du Dir nur ein Ziel und zwar das der ewigen Unzufriedenheit.

Vermutlich ist mein Weltbild auch ein wenig durch Pornos verzerrt aber dadurch, dass ich meine Beine regelmäßig trainiere, sieht das Ganze natürlich auch nicht so groß aus. Es geht mit dabei mehr um die magischen 20 cm. 2 cm zuwachs wären natürlich aber auch schon eine Hausnummer.

Die Pumpe werde ich aber vermutlich auch weiterhin nutzen, weil es einfach ein echt geiles Gefühl ist, wenn man nach 20 Minuten seinen Penis rausholt und er größer ist als sonst aber ich warte erst einmal auf den neuen Zylinder, bevor der aktuelle wegen den Rissen noch bricht und aus meinem liebsten Stück Hackfleisch macht.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
135,793
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
aber dadurch, dass ich meine Beine regelmäßig trainiere, sieht das Ganze natürlich auch nicht so groß aus.
genau DAS ist ein weitverbreiteter Irrtum! Kräftige Schenkel schieben Deinen Sack und Schwanz nach vorne und rücken ihn damit mehr "ins Rampenlicht" - außerdem bilden sie optisch einen fantastischen Hintergrund.
 
Oben Unten