Let's fill up the pump! - pumping for girth and length

RAH

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Thread starter
Registriert
06.07.2015
Themen
11
Beiträge
424
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,525
Trainingslog
Link
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,6 cm
EG (Top)
11,3 cm
Moin Joe,

habe mir deinen Beitrag nochmal durchgelesen, allerdings verstehe ich nicht ganz, welchen Punkt ich falsch verstanden haben soll. Du beziehst dich bei der Kraft die meinen Schwanz in die Länge zieht darauf, ob man (ohne Lymphe) den Zylinder ausfüllt, oder? Genau dieses entscheidende Kriterium hat auch Palle genannt, um in der Länge zu gainen (neben Melken). Es ist bei einem schmalen Zylinder zwangläufig nur eine Expansion in Richtung Länge möglich. Allerdings bin ich leider noch nicht an den Punkt angekommen, wo ich meinen Zylinder vollständig ausfülle, weswegen ich zumindest aus eigener Erfahrung nicht sagen kann, ob es funktioniert oder nicht. Bevor du deinen Beitrag geschrieben hast, dachten auch noch gefühlt 80% der Leute hier im Forum, dass man mit Pumpen nicht dauerhaft gainen kann - schon gar nicht in der Länge.
 

joe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
16.01.2017
Themen
2
Beiträge
838
Reaktionspunkte
2,977
Punkte
2,135
PE-Startjahr
Vor 2000
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
22,0 cm
NBPEL
20,2 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,1 cm
Die Zugkraft in Längsrichtung hängt vom Umfang Deines Schwanzes ab, nicht von der Zylindergröße.

Die Zylindergröße spielt eine Rolle für die Verhinderung von Lymphe, um dann lange trainieren zu können ohne weitere Lymphe zu generieren, die dem Penisgewebe den Platz weg nimmt und so die Ausdehnung wieder verringert und das Training blockiert.
 

RAH

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Thread starter
Registriert
06.07.2015
Themen
11
Beiträge
424
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,525
Trainingslog
Link
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,6 cm
EG (Top)
11,3 cm
Das ist interessant, weil das ja implizieren würde, dass beim Pumpen G1L2 befolgt werden sollte, um besser zu gainen. Das würde bedeuten, dass jemand, der mit 16 cm BPEL und 12 cm EG startet, erstmal seinen Umfang erhöhen sollte, um dann später mit einem engen Zylinder besser in der Länge zu gainen. Würdest du dem so zustimmen?

Wenn dem tatsächlich so wäre, sollte ich bereits auf einen größeren Zylinder wechseln und auch weiter auf EG gehen, um spätere Längengains durch eine höhere Zugkraft zu begünstigen. An der Base gaine ich überhaupt nicht mehr, weil ich die Pumpe am Ansatz vollständig ausfülle.
 
Zuletzt bearbeitet:

joe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
16.01.2017
Themen
2
Beiträge
838
Reaktionspunkte
2,977
Punkte
2,135
PE-Startjahr
Vor 2000
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
22,0 cm
NBPEL
20,2 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,1 cm
Nein. Wer 12 EG hat, sollte den entsprechenden Zylinder wählen, wie ich es beschrieben habe.
Ein Dicke zuerst funktioniert nicht richtig, da die Lymphe die Trainingsdauer unglaublich reduziert.

Wenn du die Base zwar gleich ausfüllst, den Rest aber erst im dritten 15 min Satz, dann ist der Zylinder immer noch der Richtige für dich. Mit einem größeren ziehst du nur wieder viel Schlabber...
 

RAH

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Thread starter
Registriert
06.07.2015
Themen
11
Beiträge
424
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,525
Trainingslog
Link
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,6 cm
EG (Top)
11,3 cm
Erholung

Ich halte mich von Anfang an an einen 6/7 oder 7/7 Trainingsrhythmus. Ob ich einen Tag Pause einlege, hängt davon ab, wie intensiv das Training meinen Schwanz beansprucht. Bisher bin ich damit sehr gut zurecht gekommen. Vorgestern habe ich aber bemerkt, dass mein Schwanz strapaziert wirkte. Und damit meine ich vor allem die Eichel und die Haut - nicht die Schwellkörper. Ich habe einfach mal einen Tag Pause gemacht und zusätzlich abends meinen Schwanz mit einer Dexpanthenol-haltigen Creme eingecremt - auch die Eichel. Heute am nächsten Morgen ist mein Schwanz wieder wie neu und vor allem die Haut hat sich mit der Salbe und dem enthaltsamen Tag wieder gut erholt. (Liest sich wie 'ne Werbung für Anti-Aging-Cremes xD)

Neben all dem Training sind solche Tage auch mal echt angenehm. Und es fühlt sich gut an, einen Schwanz in der Hose zu haben, der wieder wie neu aussieht. Das Training eben lief wie geschmiert. Früher habe ich die Creme öfter benutzt, allerdings habe ich das ein wenig vernachlässigt ... Hauptsache pumpen. In Zukunft werde ich die Creme wieder öfter benutzen.
 

RAH

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Thread starter
Registriert
06.07.2015
Themen
11
Beiträge
424
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,525
Trainingslog
Link
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,6 cm
EG (Top)
11,3 cm
Anpassung an das Pumpen

Bevor ich mit dem Pumpen angefangen habe, konnte ich mir gar nicht vorstellen, wie man mit einer Pumpe PE machen soll. Gains waren mir unvorstellbar. Ich kannte bisher nur die extrem deformierten und mit Lymphe angeschwollenen Schwänze von xhamster oder anderen Seiten, die mich eher anekelten. Es gibt so viele Leute, die das Pumpen in Frage stellen, dass für mich Gains aus der Pumpe eher ein Mythos als eine ernstzunehmende Möglichkeit darstellten.

Ich bin schon sehr früh (so 2011) auf das Penisdicke-Forum gestoßen - welches dann ja leider mit all seinen Inhalten hopps gegangen ist. Dort hat der Use Allabout über seinen 3-Phasen-Vakuum Selbstversuch berichtet, welcher mich eigentlich erst wieder dazu inspiriert hat, PE nochmal anzufangen, mich von den manuellen Übungen abzuwenden (ihr könnt nicht glauben, wie ich Jelqs und Stretches hasse) und mich dem Pumpen zu widmen. Meinen Trainingsplan habe ich sogar ein wenig an dem von Allabout ausgelegt - mit dem Unterschied, dass ich mich viel langsamer gesteigert habe ... und mit viel langsamer meine ich, dass aus Wochen bei Allabout Monate bei RAH wurden und immer noch sind.

Hätte ich mir im letzten Jahr gesagt, dass ich 30 Minuten am Tag bei 5 inHg pumpen werde, hätte ich mir den Vogel gezeigt. Der Anfang des Pumpens ist mühsam und der Schwanz ist zu Anfang überhaupt nicht an diesen komplett neuen Reiz gewöhnt. Mir fiel der Einstieg ins Pumpen schwieriger als der Einstieg ins manuelle PE. Jelqs haben sich nochmal natürlicher angefühlt als meinen Schwanz einem Unterdruckt auszusetzen. Ich habe mir viele Sorgen gemacht, ob ich nun hart sein muss oder nicht; ob mit oder ohne Öl; rasiert oder unrasiert; die Position meiner Vorhaut; die Position der Pumpe und noch vieles mehr. Es gibt viele Infos zum Pumpen im Forum, was mir wirklich geholfen hat. Vor allem hat mir aber das eigene Ausprobieren am meisten geholfen.

Die Einsicht mit dem besten Erfolg ist jene, dass ich persönlich bessere Ergebnisse in der Pumpe erziele, wenn ich geil bin. Damit meine ich, dass ich nicht jeden Tag 3x abspritze. Wenn ich eine natürliche Geilheit habe, dann fühlt sich das Pumpen nicht nur effektiver an sondern es macht auch mehr Spaß.

Heute morgen hatte ich eine Diskussion mit meinem Mann, ob ich das wirklich nötig habe. Ich hatte eine schöne Morgenlatte, die ich ihm unbedingt präsentieren musste. Ich habe ihm dann die große, tiefe Vene gezeigt, die in der Mitte des Schwanzes von oben nach unten läuft. Sein Kommentar: "Diese Vene sieht man nur bei Typen mit großen Schwänzen." Ein besseres Kompliment hätte er mir nicht machen können.

Mein Schwanz ist inzwischen sehr gut an die Pumpe angepasst, was bedeutet, dass 5 inHg sich so anfühlt wie 3 inHg als ich angefangen habe. Das ist eine Entwicklung, die man schwer beschreiben kann und einfach selbst machen muss. Wenn ich weiterhin so erfolgreich mein Training absolviere und dem Pumpen treu bleibe, werde ich versuchen, dazu beizutragen, den schlechten Ruf des Pumpens ein wenig aufzubessern. Ich habe daran gedacht, z.B. ein Profil auf Pornhub oder Reddit zu erstellen, dort Videos/Bilder vom Pumpen hochzuladen und was noch viel wichtiger ist: Vorher-Nachher-Bilder. Diese Bilder sind so wertvoll, weil sie die Veränderung des Schwanzes besser und ehrlicher zeigen als jede Messung und jeder subjektiver Eindruck. Sobald ich ein noch größeres Maß an Zufriedenheit mit der Entwicklung meines Schwanzes habe, werde ich die ersten Vorher-Nachher-Bilder hochladen. Die Vorher-Bilder, welche ich jetzt echt schrecklich klein und dünn finde, habe ich zu Anfang sorgfältig und gut durchdacht geschossen.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,733
Reaktionspunkte
112,228
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hey @RAH Danke für diesen tollen und informativen Bericht
 

RAH

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Thread starter
Registriert
06.07.2015
Themen
11
Beiträge
424
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,525
Trainingslog
Link
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,6 cm
EG (Top)
11,3 cm
Dick wirkt kürzer

Mein Schwanz hat sich für top, mid, base momentan so bei 13 cm EG eingependelt, allerdings habe ich an guten Tagen auch noch schöne Tempgains. Meine Länge hat sich bisher nicht wirklich verändert, allerdings kommt mir mein Teil jetzt kürzer vor. Ich liebe das Gefühl, endlich ein dickeres Teil in der Hand zu haben, aber mein Vorteil eines niedrigen EG ist dahin. Dünne Schwänze wirken einfach länger. Aber jetzt mal Hand aufs Herz, lieber ein dicker Schwanz als ein dünner, der nur lang wirkt - aber nicht mal lang ist. Mein Schwanz wirkt jetzt sehr viel ästhetischer, da er gleichmäßig dick ist. Vor allem beim Schlaffi macht sich mehr Dicke wirklich deutlich bemerkbar ... er hat deutlich mehr Masse.

Derzeit benutze ich einen Zylinder mit einem Inndurchmesser von 5,1 cm, was 16,0 cm im Umfang entspricht. Da mein Schwanz einen theoretischen Durchmesser von 4,1 cm hat, ist das der ideale Zylinder (1 cm Differenz), allerdings stelle ich gerade an der Base fest, dass mein Schwanz den Zylinder voll ausfüllt. Der schmalste Zylinder hat einen Innendurchmesser von 4,5 cm was 14,1 cm entspricht. Das bedeutet, dass ich bei meinem jetzigen Dicke-Fokus die 14 cm EG anpeile. Ich habe noch keine Vorstellung davon, wie lange das dauern wird - aber auch nicht so wichtig. Sobald ich die 14 cm EG erreicht habe, steige ich auf den schmaleren Zylinder um, um dann den Zylinder voll auszufüllen und dann mal auf Längenexpansion zu setzen. Aber das ist noch alles Zukunftsmusik und nicht in Stein gemeißelt.

Ich bin inzwischen übrigens bei 35 min Pumpen pro Tag. Den Druck habe ich mal auf 4,5 inHg reduziert, was mein Schwanz momentan besser verträgt.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,733
Reaktionspunkte
112,228
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
ich finde einen gedrungeneren Schwanz optisch und ästhetisch sehr viel ansprechender ... ich kann aber auch ganz gut Längen schätzen; in meinen Augen verlierst Du daher nichts, gewinnst aber sehr viel ;)
 

joe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
16.01.2017
Themen
2
Beiträge
838
Reaktionspunkte
2,977
Punkte
2,135
PE-Startjahr
Vor 2000
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
22,0 cm
NBPEL
20,2 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,1 cm
Nimm gleich den schmaleren Zylinder. Du wirst Dicke hinzugewinnen und länger im Zylinder sein können, weil deine Lympheinlagerung gebremst wird. Also schneller voran kommen. Erst wenn du quasi direkt den Zylinder füllst lohnt der Umstieg auf den Größeren.
 

RAH

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Thread starter
Registriert
06.07.2015
Themen
11
Beiträge
424
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,525
Trainingslog
Link
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,6 cm
EG (Top)
11,3 cm
Nimm gleich den schmaleren Zylinder. Du wirst Dicke hinzugewinnen und länger im Zylinder sein können, weil deine Lympheinlagerung gebremst wird. Also schneller voran kommen. Erst wenn du quasi direkt den Zylinder füllst lohnt der Umstieg auf den Größeren.

Daran hatte ich auch schon gedacht, allerdings spricht etwas dagegen...

Vielleicht liegt es an meinem Training oder an meiner Konstitution - aber ich ziehe keine Lymphe. Am Ende ist mein Schwanz wie vorher außer dass die Schwellkörper größer sind. Meine Haut wird überhaupt nicht angesprochen. Ich vermute dass das auch damit zusammenhängen könnte, dass ich nicht 20 Minuten am Stück pumpe sondern immer nur 5 Minuten in der Pumpe bin, ihn dann rausnehme, wieder voll hart mache und weiterpumpe.

Dass ich einen wabbeligen Lymphe-Schwanz hatte, war nur zu Anfang einige Male.
 

joe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
16.01.2017
Themen
2
Beiträge
838
Reaktionspunkte
2,977
Punkte
2,135
PE-Startjahr
Vor 2000
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
22,0 cm
NBPEL
20,2 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,1 cm
Es ist ja nur ein Vorschlag. Wenn deine Session kurz ist lagerst du natürlich weniger ein, das ist wenig verwunderlich.

Wie bei fast jedem Training, muss man aber irgendwann die Intensität hoch nehmen... Und da über 5inHg eher ungesund ist, wird es dann die Zeit werden.

Im Übrigen trainiert ein zu weiter Zylinder nicht mehr auf Umfang, als ein gut passender, der nach einer Weile gut ausgefüllte ist, aber das Thema hatten wir an anderer Stelle ja schon ausführlich.

Weiterhin jedenfalls viel Erfolg. Deine Ergebnisse sind ja gut. Das Wichtigste ist, dass das eigene Training Erfolg hat.
 

Schwanzuslongus

PEC-Methusalem (Rang 12)
Registriert
23.05.2018
Themen
6
Beiträge
2,527
Reaktionspunkte
10,874
Punkte
12,380
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
16,1 cm
EG (Mid)
15,1 cm
EG (Top)
14,2 cm
@RAH - Deine EG Top Werte sind ja krass gestiegen, meinst Du das lag am pumpen?
 

retired

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
13.04.2021
Themen
1
Beiträge
51
Reaktionspunkte
117
Punkte
89
PE-Aktivität
8 Jahre
BPEL
19,5 cm
NBPEL
18,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
15,5 cm
EG (Top)
14,3 cm
Moin Rah,

toller Log. Gefällt mir sehr, dass du deinen eigenen Weg gehst.
Das wäre auch mein Ratschlag an dich: Mach weiter so und lass dich nicht von Theoretikern verwirren.
In meinen Augen ziehst du die richtigen Rückschlüsse.

Werde mir Tage mal deinen ganzen Log zu Gemüte führen :)
 

TheDickSlammer

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
18.03.2021
Themen
4
Beiträge
33
Reaktionspunkte
108
Punkte
89
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,7 cm
BPFSL
16,1 cm
EG (Base)
13,4 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,6 cm
@RAH Welche Pumpe benutzt du?
 
Oben Unten