Jeden zweiten Tag pumpen was passiert?

Schlaue

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
19.01.2018
Themen
8
Beiträge
66
Reaktionspunkte
59
Punkte
201
Hi

Was würde mit mein penis passieren wenn ich jetzt jeden zweiten Tag über Monate pumpen würde? Hätte nichts dagegen wenn mein penis noch dicker werden würde..

Würde mit meiner bathmate schön auf der Couch pumpen.

Bin mir nur nicht sicher ob es vielleicht doch verschwendete Zeit ist!

Was meint ihr? Würde der penis dicker werden wenn ich das über Monate durchziehe?
 
Zuletzt bearbeitet:

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,939
Reaktionspunkte
3,548
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Kann ich dir empfehlen:

Habe den Bathmate Hydromax X 40.

Entweder jeden zweiten Tag 3x5 Minuten
oder jeden zweiten Tag 2 Mal 2x5Minuten.

Dann über den Tag verteilt trockenes Jelgen
und Bundlet-Stretches 180 und 360 Grad.

liebe Grüße Loverboy
 

SlowFast

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
25.09.2017
Themen
2
Beiträge
66
Reaktionspunkte
162
Punkte
280
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
16,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
18,4 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
16,0 cm
Kann ich dir empfehlen:

Habe den Bathmate Hydromax X 40.

Entweder jeden zweiten Tag 3x5 Minuten
oder jeden zweiten Tag 2 Mal 2x5Minuten.

Dann über den Tag verteilt trockenes Jelgen
und Bundlet-Stretches 180 und 360 Grad.

liebe Grüße Loverboy

Er wollte ja wissen, was nur mit Bathmate passiert. Wenn du den Tag verteilt immer Bundled und Jelqs machst, kannst dir die Bathmate auch klemmen...
 
  • Like
Reaktionen: RAH

Schlaue

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
19.01.2018
Themen
8
Beiträge
66
Reaktionspunkte
59
Punkte
201
Bundlet-Stretches und normales Stretching habe ich über Monate regelmäßig gemacht ohne nennenswerte Erfolge. Deswegen wollte ich jetzt mal mit den pumpen probieren ob mein Prügel darauf besser reagiert. Wollte nur mal wissen ob bei jemanden der penis wirklich dicker durchs pumpen geworden ist. Meine nicht nachdem pumpen direkt sonder für immer.
 

mockel

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
07.08.2017
Themen
2
Beiträge
409
Reaktionspunkte
2,424
Punkte
1,675
PE-Aktivität
8 Jahre
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
14,1 cm
Morgen @Schlaue, ja das ist bei mir so. Ich Pumpe regelmäßig, aber ohne Erfolgsdruck! Dann besteht die Gefahr der Schädigung deines Penisse nicht.
Die Pumpe ist aus meiner Sicht kein Allheilmittel, sondern wirkt nur unterstützend zu den anderen Übungen. VG
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
Hallo @Schlaue
Ich für meinen Teil habe die Erfahrung gemacht, dass nach ca. 1,5 Jahren das Ziehen, Zupfen und Melken keine nennenswerten Erfolge gebracht haben...bzw. den zeitlichen Aufwand nicht wert waren.
Das Pumpen hat zumindest für eine bessere Durchblutung und einen etwas dickeren Schlaffi und EG gesorgt.
Die Meinungen und Erfahrungen über das Pumpen gehen nicht nur hier ziemlich auseinander.
Auch wenn meine BPEL seitdem etwas gelitten hat (verstehe ich bis heute nicht), pumpe ich alle zwei Tage eine Stunde lang...
Meinen Stangen-Extender werde ich bald wieder abwechselnd im Wochen Rhythmus einsetzen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt :pec01:
 

Schlaue

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
19.01.2018
Themen
8
Beiträge
66
Reaktionspunkte
59
Punkte
201
Genau das ist der Punkt: Aufwand. Habe keine Lust mehr viel Zeit ins pe Training zu investieren. Wirklich was bringen würde bestimmt jeden Tag jelken.. hab aber kein Bock mich 15 min abends auf die Couch zu setzten und mein Gerät einzuölen und komische Bewegungen zu machen. Deswegen die Frage mit der Pumpe. Die Pumpe kann ich auch ganz entspannt beim Fernseh gucken benutzen. Ist er spürbar kleiner geworden? Gefühlt sollte ich mit mein 18 cm zufrieden sein und aufhören mit pe nicht das er bei mir auch kleiner wird.

Bisschen am penis spiele macht aber auch Spaß.
 
L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
Seit einigen Wochen pumpe ich 5 x pro Woche 2 bis 3 Stunden am Abend bei ca. 10 inHG (27 Euro Pumpe mit Druckanzeige)
Das ist mir im Moment die angehmste Art des PE Trainings.
Ich dehne das Gewebe damit ja sowohl im Umfang als auch in der Länge.

Mal schauen, was es bis zum Ende des Jahres an BPEL/BPFSL bringt...Diese "nur Pumpen" Variante habe ich bisher noch nicht ausprobiert.
 
L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
....sollte "angenehmste" heißen :)
 

joe

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
16.01.2017
Themen
2
Beiträge
965
Reaktionspunkte
3,492
Punkte
2,500
PE-Startjahr
Vor 2000
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
22,0 cm
NBPEL
20,2 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,1 cm

Lubri

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
25.06.2018
Themen
0
Beiträge
171
Reaktionspunkte
347
Punkte
241
Ich habe auch schon mal mit 15inHg gepumpt. Dabei zog ich so viel Lymphe, dass mein Vorhautbändchen Risse bekam.
Wo gehobelt wird, fallen eben Späne.

Das war kein Scherz. Ne außerirdische Lymphnudel ist nicht ungefährlich.
 

joe

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
16.01.2017
Themen
2
Beiträge
965
Reaktionspunkte
3,492
Punkte
2,500
PE-Startjahr
Vor 2000
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
22,0 cm
NBPEL
20,2 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,1 cm
L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
Was stimmt daran nicht?

So ziemlich alles... Noch so ein Post und du kommst wegen Unfähigkeit dir hier PE-Wissen anzueignen als zweites Forenmitglied auf die Ignorierenliste.
Kann mir mal jemand erklären, was das hier jetzt für ein unqualifizierter Kommentar sein soll???!!!
Ich nutze zum PE Geräte wie z. B. meine Pumpe, nenne die entsprechenden aktuellen Werte (auch per Foto) und dann solch ein Kommentar?!
Wer bitteschön ist dieser "joe"?!

Werde mich jetzt hier löschen lassen! Keinen Bock mehr auf diesen albernen Mist!

Viel Erfolg und alles Gute euch Pimmelziehern...!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Schwanzuslongus

PEC-Methusalem (Rang 12)
Registriert
23.05.2018
Themen
6
Beiträge
2,674
Reaktionspunkte
11,759
Punkte
13,430
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,2 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
16,2 cm
EG (Mid)
15,1 cm
EG (Top)
14,5 cm

RAH

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
06.07.2015
Themen
11
Beiträge
426
Reaktionspunkte
1,891
Punkte
1,535
Trainingslog
Link
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,6 cm
EG (Top)
11,3 cm
Also bereits ab 5 inHG merke ich, dass meine Blutgefäße leiden. 10 inHG ist mega übertrieben. AllAbout hat mal auf PD die Empfehlung gegeben niemals über 6 inHG zu gehen. Palle selbst hat in seinem Pump-Thread empfohlen lieber bei niedrigerem Druck und dafür länger zu pumpen. Wenn du immer so übertreibst, wundert es mich nicht, dass du keine gains einfährst.

Die Annahme, dass du durch dein Pumpprogramm BPEL/BPFSL gainst, ist ziemlich naiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

rumps

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
22.08.2017
Themen
0
Beiträge
83
Reaktionspunkte
270
Punkte
276
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
Genau das ist der Punkt: Aufwand. Habe keine Lust mehr viel Zeit ins pe Training zu investieren. Wirklich was bringen würde bestimmt jeden Tag jelken.. hab aber kein Bock mich 15 min abends auf die Couch zu setzten und mein Gerät einzuölen und komische Bewegungen zu machen. Deswegen die Frage mit der Pumpe. ...

Meiner Erfahrung nach bring "nur" pumpen garnichts. Es hat im Grunde nur den Effekt, dass dein Penis danach etwas voluminöser aussieht. Wie hier schon durch zB mockel erwähnt wurde, kann pumpen aber durchaus im Zusammenspiel mit einem jelquing-Programm nachhaltig etwas bringen. Sich also ganz der manuellen Arbeit zu entziehen, würde ich jetzt nicht machen. Zumindest nicht wenn man auf Zuwächse aus ist.

Ich handhabe es oftmals so, dass ich erst jelque (10min, steif), und dann mit ca. 3-5 inHG solange pumpe, bis meine Erektion in der Pumpe deutlich nachgelassen hat (auch so ca. 10min). Das ganze wiederhole ich dann 2-3 mal und immer mit einem wachsamen Auge auf den Penis. Rote Punkte sind noch ok, aber wenn sich ausbreitende blaue Flecken entstehen, wird auf jedenfall aufgehört.
 
L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
Genau das ist der Punkt: Aufwand. Habe keine Lust mehr viel Zeit ins pe Training zu investieren. Wirklich was bringen würde bestimmt jeden Tag jelken.. hab aber kein Bock mich 15 min abends auf die Couch zu setzten und mein Gerät einzuölen und komische Bewegungen zu machen. Deswegen die Frage mit der Pumpe. ...

Meiner Erfahrung nach bring "nur" pumpen garnichts. Es hat im Grunde nur den Effekt, dass dein Penis danach etwas voluminöser aussieht. Wie hier schon durch zB mockel erwähnt wurde, kann pumpen aber durchaus im Zusammenspiel mit einem jelquing-Programm nachhaltig etwas bringen. Sich also ganz der manuellen Arbeit zu entziehen, würde ich jetzt nicht machen. Zumindest nicht wenn man auf Zuwächse aus ist.

Ich handhabe es oftmals so, dass ich erst jelque (10min, steif), und dann mit ca. 3-5 inHG solange pumpe, bis meine Erektion in der Pumpe deutlich nachgelassen hat (auch so ca. 10min). Das ganze wiederhole ich dann 2-3 mal und immer mit einem wachsamen Auge auf den Penis. Rote Punkte sind noch ok, aber wenn sich ausbreitende blaue Flecken entstehen, wird auf jedenfall aufgehört.
Ich bin bisher noch nie mit einer Erektion in die Pumpe...funktioniert bei mir leider nicht, immer nur mit Schlaffi.
Bei nur 3-5 inHg habe ich so gut wie keinen Pump-Effekt, komme auf ca. 12 bis 13 cm.
Aber
vielleicht ist auch bei diesem günstigen Teil die Anzeige einfach falsch...
Bei der elektrischen Pumpe, die ich von der Krankenkasse bezahlt bekommen habe, gibt es keine Druckanzeige. Damit soll ich laut Anleitung bis zur maximalen Ausdehnung pumpen, danach bleibt der Unterdruck konstant.

Bei der manuellen Pumpe habe ich (außer, dass sich meine Vorhaut etwas mit Lymphe füllt) selbst bei 15 bis 20 inHg keine "Nebenwirkungen" gehabt. Aber vielleicht ist ja tatsächlich das Manometer Schrott...!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

tool

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
28.08.2020
Themen
2
Beiträge
761
Reaktionspunkte
7,525
Punkte
4,200
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
171 cm
Körpergewicht
68 Kg
BPEL
15,0 cm
NBPEL
13,0 cm
BPFSL
15,6 cm
EG (Base)
12,1 cm
EG (Mid)
11,5 cm
EG (Top)
12,0 cm
Ich habe früher auch mit zu viel Druck gepumpt, zum Glück ist nix passiert... Ich wusste es halt nicht besser und das Forum hier kannte ich noch nicht..

Heute bin ich vorsichtiger und denke weniger ist mehr. Außerdem Pumpe ich auch nur wenn mir danach ist und benutzte jetzt vorher und danach eine IR Lampe.

PS: Und das hier ist ja ein Diskussionsforum, manchmal weiß man es eben nicht besser. Deshalb besser auf den Tonfall achten und den User erstmal auf seinen "Fehler" hinweisen... :thumbsup3:
Wir sind doch alle aus dem selben Grund hier und ich denke niemand will sein bestes Stück schädigen.
 
L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
Ich habe früher auch mit zu viel Druck gepumpt, zum Glück ist nix passiert... Ich wusste es halt nicht besser und das Forum hier kannte ich noch nicht..

Heute bin ich vorsichtiger und denke weniger ist mehr. Außerdem Pumpe ich auch nur wenn mir danach ist und benutzte jetzt vorher und danach eine IR Lampe.

PS: Und das hier ist ja ein Diskussionsforum, manchmal weiß man es eben nicht besser. Deshalb besser auf den Tonfall achten und den User erstmal auf seinen "Fehler" hinweisen... :thumbsup3:
Wir sind doch alle aus dem selben Grund hier und ich denke niemand will sein bestes Stück schädigen.
Wen meinst du mit "Tonfall" und "Fehler hinweisen"...?
 
Oben Unten