HELs Trainingslogbuch

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von HEL73, 23 Jan. 2015.

  1. HEL73

    HEL73 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    06.01.2015
    Zuletzt hier:
    10.02.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    90 Kg
    BPEL:
    16,2 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    16,7 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    So, dann starte ich mal.
    Ausgangsdaten:


    DatumBPFSLBPELNBPELEG (Base)EG (Mid)
    2015-01-1516,716,213,51413,2
    Start am 15.1.2015

    Aktuelles Trainingsprogramm (Einsteigerprogramm):

    5 min Aufwärmen (Waschlappen)
    20 min. Stretching (40 Sek./Min, dann 20 Sek. Pause -> 13:30 Min. Netto)
    250 Jelqs - ca. 20/Min, also gut 12 Min. Netto
    Balloning - min. 10 Min.
     
    #1
    The_Driver, Gatillo, Lampe und 3 anderen gefällt das.
  2. HEL73

    HEL73 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    06.01.2015
    Zuletzt hier:
    10.02.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    90 Kg
    BPEL:
    16,2 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    16,7 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Zum protokollieren:
    16.1. trainiert
    17./18./19.1. Pause
    20.1. trainiert
    21.1. trainiert
    22.1. trainiert
    21.1. nur Aufwärmen und Stretching
     
    #2
    The_Driver, Lampe und Little gefällt das.
  3. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    21.08.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,693
    Zustimmungen:
    5,342
    Punkte für Erfolge:
    5,730
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Na, das nenne ich mal eine schnelle Reaktion

    Avartar, Trainingslog
    echt Super:thumbsup_winking:

    Was machst Du in den anderen 8 min. beim jelqen?
    Die EQ erneut herstellen oder ???
     
    #3
    HEL73, Peacemaker und BuckBall gefällt das.
  4. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,495
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Klasse Hel :doublethumbsup:

    Noch ein Tipp: Vergiss das Beckenbodentraining (Kegel, Reverse-Kegel) nicht.
    Näheres dazu findest du hier: Ü04: Beckenbodentraining | PE-Community.eu
    Und du solltest noch angeben, in welchem Rhythmus du das aufgelistete Programm ausführst (z.B. 5/2, 3/1 oder 2/1?). Wenn du willst kann ich das auch noch nachträglich in den ersten Beitrag einfügen ;)

    Wünsche dir viel Erfolg bei der weiteren PE-Karriere :) Sollten Fragen auftauchen - immer her damit ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #4
  5. Gatillo

    Gatillo PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.07.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    392
    Punkte für Erfolge:
    420
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    hallo und herzlich willkommen!
    wünsche dir viel Erfolg
     
    #5
    HEL73 gefällt das.
  6. Peacemaker

    Peacemaker PEC-Koryphäe (Rang 9) Vertrauensperson

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    21.08.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    964
    Zustimmungen:
    2,997
    Punkte für Erfolge:
    2,330
    Na da ist er ja unser Hel73 und wie schnell das ging :thumbsup3:

    Alle noch offenen Fragen die mir aufgefallen sind wurden schon von Little und Buck gestellt.

    Dann wünsch ich dir viel Erfolg und tolle Gains.;)
     
    #6
    HEL73 und Little gefällt das.
  7. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.06.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    1,968
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Freut mich deinen Log hier zu lesen. :thumbsup3:

    Viel Erfolg und gute Gains. :)
     
    #7
    HEL73 gefällt das.
  8. HEL73

    HEL73 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    06.01.2015
    Zuletzt hier:
    10.02.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    90 Kg
    BPEL:
    16,2 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    16,7 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Moin zusammen, danke nochmal an Euch alle für die vielen begleitenden und motivierenden Worte.

    So - kleines Update (aber wirklich nur klein, da 3 Tage Pause diesmal).
    27.1. trainiert

    Ich glaube, ich werde mal monatlich eine Zusammenfassung reinstellen - dann bleibt es a) übersichtlich und b) baue ich nicht mit der Zeit immer länger werdende Posts. Die erste steht dann ja bald an.

    Hi Little, genau - ich hab auch den Eindruck, weniger P0rn kann nicht schaden - also muss ich da zwischendrinn mal "nacharbeiten".. :) Außerdem - weiß ja nicht, wie es bei euch ist, aber jelqen ist zumindest bei mir nicht so wahnsinnig prickelnd toll, dass mir da quasi die EQ von alleine durch die Decke geht..

    Hi BuckBall, kegeln mach ich meistens zwischendurch mal tagsüber (geht ja angenehmerweise ohne jeglichen Aufwand). Beim jelqen übrigens auch (je nach EQ - beim rumgejelqe sinkt bei mir die EQ, ich starte also mit relativ hoher EQ, jelqe dann so vor mich hin, fange irgendwann an zu kegeln - und dann ist eben wieder Pause angesagt und EQ aufbauen.
    Reverse-Kegeln hab ich bisher nicht so wirklich geschnallt - loslassen? Schön, gut - mir ist nicht so ganz klar, wie ich durch loslassen 'n Muskel anspanne, also - wie sich das genau anfühlen soll. Drüber gelesen hatte ich da schon mal, das Thema aber vorerst mal hinten angestellt. Sollte ich das reverse-kegeln unbedingt jetzt schon mit einbauen, oder ist das eher weniger kritisch?
    Ach so, zum Programmrythmus: $Normalerweise 5/2 - allerdings wird das nicht immer exakt so klappen (bspw. gestern nicht), demnächst steht auch Urlaub an, bei dem ich eher wenig Privatssphäre habe - da werde ich dann wohl tendenziell eher ein minimales Programm durchziehen.
    Kann das negative Auswirkungen haben? Außer, dass ich Temp-Gains verliere? Ich dachte mir, ich sehe einfach zu, dass ich zumindest ein wenig stretche, zu mehr werde ich kaum Gelegenheit haben, vermute ich.
     
    #8
    The_Driver, Peacemaker und Little gefällt das.
  9. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    21.08.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,693
    Zustimmungen:
    5,342
    Punkte für Erfolge:
    5,730
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Hel73,
    das mit der EQ und Spaß bei Jelqen ist so eine Sache.

    Bei mir funktioniert es ohne Porn und stellenweise geht die EQ durch die Decke. Ist aber auch abhängig von dem ganzen Streß und so den man hat.
    Ich habe am Anfang nachgesehen mit der Uhr wie lange ich für einen Jelq gebraucht habe um es im Gefühl zu haben ohne immer Zählen zu müssen, oder um auf die Uhr zu schauen.
    Ich schaue also nur noch für die Gesamtzeit auf die Uhr.
    Das jelqen läuft bei mir mit Kopfkino. Ich stelle mir eine schöne Sexscene im Kopf vor. Je nachdem wie hoch die EQ wird, wird die Scene heruntergefahren. Geht sie in den Keller so fahre ich die Scene auf den Teil wo ich so richtig abfahren kann.
    So kann ich die EQ ein wenig steuern. Klar kann man sie nicht immer zwischen 70-80% halten. Sie geht auch mal auf 50% runter und auf 110% hoch.
    Seh ich als Normal an.
    Die Berührung und Durchführung des Jelqs finde ich gar nicht mal so schlecht. Mir macht es wesentlich mehr Spaß wie das Stretchen.
    Hier musst Du für Dich herausfinden wie der Jelq am besten geht. Wet or Dry, und wenn mit welchem zusätzlichen Mittel. Bei mir macht sogar der Griff was aus.
    Wenn bei mir der Handrücken nach oben zeigt beim OK Griff, so kann ich weiter unten ansetzten, aber die EQ geht etwas nach unten.

    Alles zusammengefasst,
    Übung macht den Meister

    Eins habe ich noch vergessen, noch schnell nachbearbeiten.
    Am Anfang würde ich für die Motivation einen Wochenbericht nehmen. Wenn du länger dabei bist würde ich auch auf einen Monatsbericht gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Jan. 2015
    #9
  10. HEL73

    HEL73 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    06.01.2015
    Zuletzt hier:
    10.02.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    90 Kg
    BPEL:
    16,2 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    16,7 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Naja - Stress habe ich zum Glück im Moment gar nicht, daran kann es kaum hängen. :)

    Ich guck noch etwas öfter drauf, aber ich lande schon ziemlich genau (+/- 1 Minute) bei 20 jelqs/Minute und in etwa 2/3 Netto-Zeit. Also bei 20 Min. gut 13 Min. Netto.

    Hmmm.. naja, vielleicht bin ich da Porn-versaut (oder desensibilisiert). Glücklicherweise kenn ich beim Sex Probleme mit EQ nur vom Namen her (oder nach dem Genuss von > 4L Bier *g*).
    Beim DIY-Programm ist es allerdings anders - vielleicht auch aus Porn-Gewohntheit. Das will ich ja, wie gesagt, abbauen.
    Ehrlich gesagt machen mir die Jelqs eher wenig Spaß - vielleicht führe ich die doch zu intensiv aus? Ich habe aber keinen "Donut" danach oder sowas - ich jelqe eben so, dass ich den Druck auch spüre. Nicht ganz bis zur Eichel, weil es dann schon beginnt, unangenehm zu werden.
    Naja, wird sich einpendeln, denke ich. Ich experimentiere auch noch fröhlich rum, bin da ganz zuversichtlich (bei den ersten Stretches hatte ich tendenziell auch ein Grip-Problem - klappt jetzt ziemlich problemlos).
    Mich hetzt ja keiner. :)


    Yep, wie bei fast allem - Übung hilft. :)
    Hmm.. ich mach mir mal 'n Kopf, hatte da an eine schön übersichtliche Tabelle gedacht, in der dann jeweils konsolidiert alle Infos stehen. Das tägliche (bzw. alle paar Tage) protokolliere ich so ja schon.. mal gucken.
    Danke für die Tipps!
     
    #10
  11. HEL73

    HEL73 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    06.01.2015
    Zuletzt hier:
    10.02.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    90 Kg
    BPEL:
    16,2 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    16,7 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    So passt's:

    Trainingsprogramm

    No.BezeichnungInhaltZeitaufwand
    1Einsteigerprogramm 15 Min. Aufwärmen, ~ 13 Min. Stretching, ~ 13 Min. Jelqen, ~ 10 Min. Balloning - Kegeln 5 Min.ca. 1 Std/Tag
    Trainingslog

    WocheProgrammRythmusBemerkung
    15.-18.01.201512on-2offStart am Donnerstag
    19.-25.01.201511off-4on-2offMontag nichts, Freitag nur Aufwärmen + Streching

    DatumBPFSLBPELNBPELEG (Base)EG (Mid)
    2015-01-1516,716,213,51413,2
     
    #11
    The_Driver, Peacemaker und BuckBall gefällt das.
  12. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,495
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Klasse Hel :doublethumbsup:

    Gute Idee :) Ist übrigens auch kein Problem, wenn ihr uns Mitarbeiter dann anschreibt um z.B. nachträglich Verweislinks innerhalb eures Trainingslogbuchs zu setzen. Wir können dann z.B. im ersten Beitrag eines Logs auch eine Linkliste zu allen nachfolgenden "großen" oder wichtigen Beiträgen setzen.
    Ich habe das in meinem Logbuch z.B. so gemacht (ist aber immer noch im Aufbau :oops: ): BuckBalls Trainingslogbuch | PE-Community.eu
    Ansonsten verweise ich auch noch mal hinsichtlich der Hilfen, die wir euch für euer Log anbieten, auf diesen Thread hier: Bitte beachten: Grundlagen des Trainingsberichte-Subforums | PE-Community.eu

    Das klingt soweit doch optimal :)

    Ist in der Tat ein schönes Gefühl, wenn es so ist ;) Viele haben da eher das Problem, dass die EQ während des Jelqens merklich nachlässt. Schön, dass das bei dir anders ist. Dennoch solltest du dann aufpassen, dass du nicht zu oft und zu lange in den High-EQ-Jelq-Bereich abrutscht. Das ist gerade als Einsteiger nicht zu empfehlen und auch nicht für einen generellen Fokus auf die Länge (der bis auf die letzte Phase in der PE-Karriere eben anzuraten ist).

    Angespannt wird da im Grunde nichts. Es ist mehr ein "Drücken", denn ein Spannen. Im Grunde fühlt es sich an, als wenn du alle Schleusen öffnest ;) Ich denke viele machen das bereits unterbewusst nach jedem aktiven Kegel, so war es bei mir zumindest, als ich mich mal näher damit beschäftigte.

    Ich würde sehr dazu raten :) Viele vernachlässigen die Reverse-Kegel völlig und versuchen nicht einmal sie auszuführen. Das kann dann eine Verspannung des Beckenbodens zur Folge haben, die z.B. den Orgasmus schwerer zu kontrollieren macht und damit eben auch die Standfestigkeit zermürbt. Beckenbodentraining ist eben mehr als nur der Kegel - auch wenn der Glaube noch immer weit verbreitet ist, dass der Kegel allein letztlich alle Vorteile auf sich vereint. Gerade bei der Orgasmuskontrolle ist das aber nicht der Fall.

    Nein, das ist im Prinzip nicht so schlimm. Solange man ein gewisses Grundprogramm fährt, kann man solche Durststrecken auch gut überwintern ;) Wichtig ist nur, dass man danach wieder in den disziplinierten Tritt kommt. Wie lange fährst du denn in den Urlaub? Und wohin? :)

    Bei den Jelqs würde ich erst mal nicht mit zu viel Druck arbeiten. Also locker und stetig, fließende Bewegungen. Wichtig ist da erst mal nicht so sehr die extreme Stauung des Blutes in der Eichel, sondern die vertikale Bewegung des Blutes durch den Schaft, das man eben mit den Händen nach vorne streicht, nicht presst :)
    Ich würde für die Phase des Einsteigerprogramms auch erst mal nur Wet-Jelqs empfehlen. Die Dry-Jelqs reizen die Haut deutlich mehr und sorgen durch die erhöhte Reibung auch für mehr Belastung. Später kann man dann natürlich auch damit experimentieren, auch wenn sie letztlich tendenziell eher selten in den aktiven Trainingsprogrammen landen. Anders gesagt: Sie sind nicht für jeden etwas. Ich z.B. mag sie nicht besonders, da ich zwar eine erhöhte Reizung bei mir feststellte, aber keinen erhöhten Trainingsnutzen. Aber das kann man nach dem Einsteigerprogramm am Besten jeder für sich selbst herausfinden.

    Habe mal den "nicht-passenden" Beitrag gelöscht und die dritte Tabelle auch in den nachfolgenden Post verschoben ;) Gute Idee mit der derartigen Auflistung :)

    Weiterhin viel Erfolg beim Training :)

    Grüße
    BuckBall
     
    #12
  13. HEL73

    HEL73 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    06.01.2015
    Zuletzt hier:
    10.02.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    90 Kg
    BPEL:
    16,2 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    16,7 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Hi BuckBall, danke Dir!
    Beim jelqen hast Du mich verkehrt verstanden - mir geht der EQ ja gerade _nicht_ durch die Decke, also ich habe auch mit nachlassender EQ zu kämpfen dabei.
    Werde aber Deinen Rat befolgen und in nächster Zeit mal die Jelqs etwas weniger intensiv ausführen, vielleicht gibt sich das dann ja auch schon.
    Dry mache ich sowieso nicht, mit Bodylotion geht es bei mir ganz gut.
    Ich hab es geahnt.. werde also auch das Reversekegeln noch ein wenig üben. Soweit die Motivation dazu reicht. :)
    Urlaub sind gut 2 Wochen, es geht ins Warme unter Wasser. :)
     
    #13
    Peacemaker, BuckBall und Little gefällt das.
  14. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,495
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Aargh :facepalm2: :oops: Sorry, da waren die Finger schneller als das Auge. Also bist du in der Hinsicht doch einer der "klassischen Fraktion" :) Will sagen: Es ist recht häufig der Fall, dass man beim Jelqen immer mal wieder stoppen muss, um die EQ durch Stimulation wieder nach oben zu bringen. Die Intensität der Ausführung kann da aber auch eine wichtige Rolle spielen.
    Um mal den optimalen Fall zu skizzieren: Du jelqst locker und schaust dabei auf deinen Penis. Merkst du, dass die EQ abflacht, steuerst du sie über Kopfkino (erotische Gedanken) wieder nach oben (während du weiter jelqst). Wird sie dann zu lange zu hoch, lenkst du dich gedanklich ab, so dass sie abflacht. Die Steuerung geschieht dann eben über die Fingerstimulation und den Kopf, nicht über sonstige externe Reize. Wenn das aber eben nicht so gelingt, dann ist es wie gesagt auch vollkommen in Ordnung, wenn du stoppst, die EQ wieder steigerst (kurzer Ballooning-Einschub) oder abfallen lässt und dann weitermachst.

    Das klingt ja hervorragend :) Besonders beim derzeitigen "Deutschlandwetter" :D

    Grüße
    BuckBall
     
    #14
  15. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    17.07.2017
    Themen:
    38
    Beiträge:
    2,853
    Zustimmungen:
    4,465
    Punkte für Erfolge:
    5,230
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm
    Glückwunsch zur Log-Erstellung :) Meines Erachtens darfst du aber gerne so viel und so oft schreiben, wie du willst!
     
    #15
  16. HEL73

    HEL73 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    06.01.2015
    Zuletzt hier:
    10.02.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    90 Kg
    BPEL:
    16,2 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    16,7 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Update für letzte Woche:

    Trainingsprogramm

    No.BezeichnungInhaltZeitaufwand
    1Einsteigerprogramm 15 Min. Aufwärmen, ~ 13 Min. Stretching, ~ 13 Min. Jelqen, ~ 10 Min. Balloning - Kegeln 5 Min.ca. 1 Std/Tag
    Trainingslog

    WocheProgrammRythmusBemerkung
    15.-18.01.201512on-2offStart am Donnerstag
    19.-25.01.201511off-4on-2offMontag nichts, Freitag nur Aufwärmen + Streching
    26.1.-1.02.201511off-4on-2offMontag nichts, sonst komplett

    DatumBPFSLBPELNBPELEG (Base)EG (Mid)
    2015-01-1516,716,213,51413,2
    Diese Woche auch Montags trainiert. :)
     
    #16
    Peacemaker, BuckBall, Lampe und 2 anderen gefällt das.
  17. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,495
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Bin jetzt schon ein Fan deiner tabellarischen Programmauflistung :doublethumbsup: Ist sehr übersichtlich!

    Weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Training!

    Grüße
    BuckBall
     
    #17
    HEL73 gefällt das.
  18. HEL73

    HEL73 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    06.01.2015
    Zuletzt hier:
    10.02.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    90 Kg
    BPEL:
    16,2 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    16,7 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Hehe, naja, sollte zumindest 'ne Weile langen, alles einigermaßen übersichtlich darzustellen.
    Hilft mir nur nicht dabei, wenn ich aufgrund widriger Umstände den Dienstag ausfallen lassen musste.. hmpf. :banghead:
    Aber läuft gut derzeit - ich kann bei jelqing-Problemen (EQ-Quality spezifischer Natur) durchaus billige Gummi-Cockringe empfehlen. Erleichtern einem das halten der EQ, wenn das rumgewürge am Schwengel sich doch mal nicht so großartig anfühlt, dass man von selber durch die Decke geht. :)
     
    #18
  19. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,495
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ja - Cockring-Jelqing kann helfen, aber es ist auch nicht ohne :) Da gab es hier kürzlich auch eine Diskussion zu. Die Übungsintensität ist bei Penisringeinbindung schwieriger zu kontrollieren, weil man eben eine dauerhafte und recht intensive Blutstauung an der Base provoziert.
    Generell empfehle ich eher, besonders am Anfang der PE-Zeit, eine manchmal brüchige EQ als Indikator ernst zunehmen, anstatt die Blutstauung dann mit Hilfsmitteln zu "erzwingen". Man kann z.B. auch mit 60% EQ jelqen - oder gar darunter. Diese lockeren Low-EQ- und Mid-EQ-Jelqs trainieren eben auch die glatte Muskulatur in den Schwellkörpern und helfen so langfristig dabei, die EQ aufzubauen. Eben das, eine zuverlässige und anständige Erektionsqualität, ist im Grunde sogar wichtiger als etwaige Zuwächse und ebenso ein Teil des PEs. Denn was will man mit einem größeren Penis, wenn er sich am Ende bei der Erektion nicht völlig entfaltet ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #19
    Little und HEL73 gefällt das.
  20. HEL73

    HEL73 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    06.01.2015
    Zuletzt hier:
    10.02.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    90 Kg
    BPEL:
    16,2 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    16,7 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Naja - die stahlharte Entfaltung ist zumindest nur ein Problem beim rumjelqen - das ist für mich nun mal eher echt unsexy. :)
    Wenn es dabei bleibt, kann ich wunderbar damit leben, beim jelqen Hilfsmittel zu verwenden, solange sich beim knattern alles wie Hartholz anfühlt. :)
    Bin ich da so ein Spezialfall? Das quetschende rumgewürge am Penis ist ja nun nicht unbedingt wirklich anmachend, zumindest für mich nicht.
     
    #20
    Little, The_Driver und Peacemaker gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Highthower-Trainingslogbuch Trainingsberichte 20 Feb. 2017
Trainingslogbuch (Terion) Trainingsberichte 30 Sep. 2016
Trainingslogbuch Keule89 Trainingsberichte 18 Sep. 2016
CarelianMadness' Trainingslogbuch Trainingsberichte 6 Apr. 2016
T-Bone's Trainingslogbuch Trainingsberichte 6 März 2016