Einsteiger ins Pumpen!

Dieses Thema im Forum "Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte" wurde erstellt von Rheinunikat, 14 Nov. 2019.

  1. Rheinunikat

    Rheinunikat PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    10.10.2019
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    7
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1,438
    Punkte für Erfolge:
    950
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    17,6 cm
    NBPEL:
    16,1 cm
    BPFSL:
    18,1 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    Hey meine Lieben,
    Ich hab mir auch eine Pumpe bestellt... Erstmal eine günstige weil dieses Thema mich fasziniert und ich ein paar eher peinliche Versuche gestartet habe mir das Thema näher zu bringen.
    Jetzt bin ich total gespannt auf das Teil und werde euch berichten wenns los geht. Wie sind eure Erfahrungen bezüglich Temp Gains und dauerhafte Gains? Die Dicke muss das pumpen auf Dauer doch definitiv beeinflussen... Natürlich wenn man es nicht übertreibt und das Gewebe schädigt...
     
    #1
    Loverboy und from6to7 gefällt das.
  2. Rheinunikat

    Rheinunikat PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    10.10.2019
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    7
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1,438
    Punkte für Erfolge:
    950
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    17,6 cm
    NBPEL:
    16,1 cm
    BPFSL:
    18,1 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    Hey ihr Lieben, heute ist die Pumpe gekommen und ich teste sie gerade zum ersten Mal... Hätte niemals gedacht das das so gut funktioniert... Allerdings oft pumpen konnte ich nicht... Hab im Ment das Gefühl der Schwanz platzt gleich obwohl er glaube ich nicht grösser bzw dicker als sonst ist....
    Muss ich den Druck einfach halten? Wie lange würdet ihr einem Anfänger denn empfehlen?
     
    #2
  3. Nochnichtprall

    Nochnichtprall PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    27.08.2018
    Zuletzt hier:
    07.12.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    1,416
    Punkte für Erfolge:
    1,000
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    87 Kg
    BPEL:
    19,8 cm
    NBPEL:
    16,6 cm
    BPFSL:
    20,7 cm
    EG (Base):
    12,1 cm
    EG (Mid):
    11,6 cm
    EG (Top):
    11,3 cm
    Guten Morgen,

    hat deine pumpe eine Druckanzeige? Die ist nämlich sehr wichtig, damit du dir sicher sein kannst, dass dein schwanz nicht gleich platzt.
    Zu Beginn würde ich nicht über 3 inHg pumpen und zwar einige Monate.
    Ich denke in der ersten Woche reicht 1 Durchgang a 10 Minuten, um ein Gefühl für die Sache zu bekommen.
    Checke danach ob sich donuts bilden. Wenn du die 10 min ohne lymphe schaffst, kannst du einen 2. Durchgang dranhängen.
    Nach dem pumpen würde ich noch gut 10 min balloonen, um den schwanz schön mit frischem Blut zu versorgen. So kannst du dich langsam und vorsichtig steigern, sodass du nach ein paar Monaten bei 3 durchgängen a 20 min oder 4 a 15 min bist. Dabei aber immer deinen schwanz im Auge behalten und nicht zu viel Lymphe ziehen (Keine donuts bilden). Zwischen den durchgängen ein paar Minuten schwanz massieren und hart machen.

    Viel Spaß
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Nov. 2019
    #3
  4. Sunny74

    Sunny74 PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    24.09.2019
    Zuletzt hier:
    29.11.2019
    Themen:
    3
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    99
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Stimme @Nochnichtprall zu. Eine Pumpe mit Druckanzeige ist definitiv empfehlenswert. Habe selbst auch nur ein Low-Budget Teil ohne Anzeige zum testen und genau das kann schon der erste und wichtigste Fehler sein, wenn man nicht sehr vorsichtig beim pumpen ist und zu schnell zu viel Gas gibt. Die Versuchung, den Penis direkt auf Rekordgröße zu pumpen, ist einfach enorm...

    Meinst du in der Pumpe, oder danach? In beiden Fällen klingt es aber nicht wirklich gesund.

    Bin selbst auch erst seit ca. 3 Wochen am pumpen und mache folgendes:
    1) zu Beginn mit Kokosöl den Penis massieren und ihn aufwärmen
    2) hart machen, in die Pumpe schieben und nur so viel anpumpen, dass der Zylinder am Fatpad hält. Also minimaler Druck. 8 -10 Minuten pumpen.
    3) Penis raus und ca. 5 Min. massieren.
    4) Wieder hart machen und zurück in die Pumpe. Dieses Mal etwas mehr Druck. Nur etwas... 10 - 12 Minuten halten
    5) siehe 3
    6) Wieder hart machen (sollte mit jedem Mal besser gehen, da der Penis schon schön prall ist) und ab in die Pumpe. Wieder den Druck etwas steigern, bis es ganz leicht im Penis zieht. Druck minimal verringern und dann ca. 15 Minute halten.
    7) siehe 3 und dann fertig. In den Spiegel schauen, sich geil fühlen. Dann Pumpe reinigen etc.

    Ich muss zwischendrin hin und wieder einen halben bis einen ganzen Pumpzug nachbessern, da der Druck manchmal etwas nachlässt.

    Danach fühlt sich mein Penis immer echt geil an. Er bleibt dann recht lange in einem Zustand wie mit 20% EQ oder so. Oder als hätte eine Erektion gerade abgeklungen und der Penis ist noch gut durchblutet. Einfach etwas praller und vitaler als sonst.
     
    #4
  5. Rheinunikat

    Rheinunikat PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    10.10.2019
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    7
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1,438
    Punkte für Erfolge:
    950
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    17,6 cm
    NBPEL:
    16,1 cm
    BPFSL:
    18,1 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    Ah siehst du das wollte ich fragen, ich dachte immer er sollte hart sein wenn man die Pumpe anmacht aber bei mir ist das genauso... dicker und fleischiger aber weit weg von hart. Ich mal mal n Foto

    20191118_234842.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18 Nov. 2019
    #5
    Loverboy, Schwanzuslongus und David62 gefällt das.
  6. Sunny74

    Sunny74 PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    24.09.2019
    Zuletzt hier:
    29.11.2019
    Themen:
    3
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    99
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Keine Ahnung wie das bei anderen ist, aber ich schaffe es nicht in der Pumpe eine Erektion zu halten. Sicher wird der Penis in der Pumpe zu einer geilen, großen Keule, aber sobald ich den Druck ablasse, schrumpft er sofort zusammen und bleibt dann so ähnlich wie auf deinem Bild. Ist mir ein Rätsel, wie manche die Pumpe dazu verwenden, um eine Erektion herzustellen. Wie gesagt: Druck weg = Latte weg.
    Und da die Pumpe sich tiieeeef ins Fatpad drückt, würde ich es gar nicht schaffen, vor dem Druck ablassen noch einen Cockring anzulegen. Das würde ich nämlich gerne mal machen. Auf die Mega-Keule einen Gummiring drauf, damit sie so bleibt... :doublethumbsup:

    PS: Nach meinem Post von gestern Nacht habe ich im Traum meinen Penis in der Pumpe gesehen und er war so lang, dass er vorne am Zylinder angestoßen ist und sich sogar leicht weg gebogen hat. Junge, das war vielleicht ein krass geiler Anblick... So um die 20+ cm... Ich war echt begeistert im Traum.
     
    #6
    David62, Loverboy und Schwanzuslongus gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
WDB Discuss Richtig Pumpen - Ein Leitfaden für Pumpeinsteiger Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 4 Sep. 2015
Hallo! Hilfsmittel für Einsteiger? Einsteiger und Neuankömmlinge 30 Okt. 2019
Neueinsteiger braucht etwas Hilfe Einsteiger und Neuankömmlinge 9 Sep. 2019
Trainingsbericht nach über 4 Monaten Einsteigerprogramm Trainingsberichte 29 Juli 2019
Welche Geräte empfiehlt sich für Neueinsteiger ? Einsteiger und Neuankömmlinge 2 Mai 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden