EG-Training: Manuell genauso effektiv wie gerätebasiert?

noname123

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
05.04.2015
Themen
5
Beiträge
43
Reaktionspunkte
70
Punkte
46
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,2 cm
Moin Leute,

da langsam auch das EG Training interessant wird, wollte ich fragen ob man mit manuellem Training genauso schnell Fortschritte erreichen kann, wie bei einem gerätebasierenden Training (Pumpen etc).
Und wie sieht so ein Plan aus, über die Übungen bin ich mir im Klaren, aber welcher Rhythmus, Dauer, Volumen, Regeneration, Stretchen ja/nein etcetc. ?

hoffe ihr könnt mir da helfen!
LG nn
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,786
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Prinzipiell kann man auch mit den manuellen EG-Übungen (z.B. High-EQ-Jelqing, Cockring-Ballooning, Squeezes bzw. Blutstaugriffe) sehr gute Ergebnisse erzielen. Geräte sind also nicht pauschal besser, aber auch nicht pauschal schlechter. Was einem mehr liegt, ob nun das Vakuumtraining oder eher das manuelle Training, muss man selbst für sich ausprobieren. Viele (wenn nicht die meisten) nutzen auch eine Kombination aus beidem.
Vakuumtraining ist allerdings nicht für jeden etwas. Es gibt auch Berichte von Usern, die selbst nach sehr langen Trainingsperioden keine Zuwächse damit erzielen konnten. Andere wiederum kamen damit (besonders beim EG) sehr gut voran. Im Zweifel würde ich dir raten, dich im Vakuumtraining-Subforum einzulesen und dir eine günstige Einsteigerpumpe zu kaufen, um es einmal selbst für einige Monate zu testen. Der Kostenaufwand liegt dann bei ca. 20-30 Euro.

Grüße
BuckBall
 
Y

Yarrak

Gelöschter Benutzer
Kann mich nur Buckball anschließen und Pumpen + Jelqen empfehlen, allerdings nur wenn man bereits einige Zeit schon Jelqt, Vorsicht ist allemal geboten um den Schwellkörper nicht zu überlasten.
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,939
Reaktionspunkte
3,545
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Ich würde erst mal cockring -Ballooning machen!
Da kannst du schön deine Gefäße trainieren!
Kegeln und Reserve - Kegeln ist auch eine tolle Übung.
Ein drittel von deinem besten stück ist in deinem Körper
und das gehört auch trainiert.
Ich würde dir Nass-Kegeln empfehlen!
Für EG - Top, mache Mid. Jelgs um genügend Blut in deine
Eichel zu Pumpen.
Viel Spaß!
 

noname123

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
05.04.2015
Themen
5
Beiträge
43
Reaktionspunkte
70
Punkte
46
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,2 cm
verrätst du mir auch was genau Nass-Kegeln ist? :D
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,939
Reaktionspunkte
3,545
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Habe natürlich nass-Jelgen mit Baby-Öl gemeint.
Viel Spaß.
 
Oben Unten