Der Bandit schleicht sich ein

Bandit

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
07.02.2015
Themen
3
Beiträge
34
Reaktionspunkte
101
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,3 cm
EG (Top)
12,3 cm
Nabend zusammen!

Sonntag ist der beste Tag. Da kann man alles, was man sich Samstag vorgenommen, aber nicht geschafft hat, machen :)

Also hier, wie angekündigt, mein Log. Jeder ist eingeladen auf welche Weise auch immer Tipps zu geben.

Die bisherigen Werte Stand 07.02.2015 nach einer Woche PE:
BPFSL: 17,2cm
BPEL: 18,7cm
NBPEL: 16,0cm
EGbase : 14cm

Am Mittwoch (jetzt folgen zwei trainingsfreie Tage) versuche ich nochmal den BPFSL etwas besser zu bestimmen. Ist ja eher ungewöhnlich, dass der kleiner ist als der BPEL Wert?

Meine Ziele sind:
-mehr Länge
-stärkere EQ
-"gleich" verteilte EG

Bei einer Erektion schaut der werte Herr lieber schnurstracks in den Himmel, als wirklich horizontal zu stehen. Im Stehen habe ich dann das Gefühl, dass die EQ sehr schwach ist, was sich erst ändert, sobald ich ihn horizontal runterdrücke. In dem Fall wird er auch insgesamt dicker. Was mich zum nächsten Punkt bringt. Die Werte EG mid bzw. EG top habe ich bisher bewusst nicht aufgenommen :D Der Umfang lässt eben sehr nach, was ich gerne ändern möchte.

Allerdings alles zu seiner Zeit. Ich denke ich tu euch und mir einen Gefallen, wenn ich erstmal das Einsteigerprogramm fahr und solche Sonderwünsche zunächst außen vor lasse^^
 

Bandit

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
07.02.2015
Themen
3
Beiträge
34
Reaktionspunkte
101
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,3 cm
EG (Top)
12,3 cm
Dann war auch gleich heute ein doppelter Trainingstag sozusagen. Erst Beine im Gym und danach Pimmelday vorm Schreibtisch.

In der Einführung wurde darauf hingewiesen die Nettozeiten aufzuschreiben...Ja, das war heute aber mehr so nach Gefühl, weil heute die Umstellung im Stretch-Training bevorstand. Also statt wie bisher 5 Minuten lang eine Richtung stretchen, diesmal 20-30 Sekunden - Pause - 20-23 Sekunden usw...War auch viel angenehmer muss ich sagen!

Beim jelqen habe ich auch mehr auf einen Zug geachtet. Gedanklich dreiundzwanzig, vierundzwaning gesgt und dabei einen Zug gemacht um ein besseres Gefühl für die 1-2 Sekunden zu bekommen: In der Woche zuvor habe ich im Vergleich doch deutlich schneller gejelqt.

Ansonsten bin ich noch am Ausprobieren. Stretchen im Stehen ist klar. Jelqen bin ich noch in der Findungsphase, aber gerade den Griff am Schaft ansetzen, während die andere Hand oben noch verharrt, klappt schon ganz gut, um auch wirklich nah am Schaft zu beginnen.

Mein Problem war noch bei Nachlassen der EQ mich gleichzeitig aufs Kopfkino und richtige jelqen zu konzentrieren, aber das wird alles mit der Zeit...


Beste Grüße und schön Abend noch,

Euer Bandit
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,335
Reaktionspunkte
12,841
Punkte
13,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Die bisherigen Werte Stand 07.02.2015 nach einer Woche PE:
BPFSL: 17,2cm
BPEL: 18,7cm
NBPEL: 16,0cm
EGbase : 14cm

Hi,
den BPFSL würde ich noch einmal nachmessen. Der sollte größer sein wie der BPEL.
Bei mir hat es am Anfang auch so ausgesehen, daß der BPFSL kleiner war.
Bin mir aber heute ziemlich sicher, daß es daran gelegen hat das ich nicht richtig gezogen habe.
Daher würde ich zum Nachmessen raten.
In der Einführung wurde darauf hingewiesen die Nettozeiten aufzuschreiben...Ja, das war heute aber mehr so nach Gefühl, weil heute die Umstellung im Stretch-Training bevorstand. Also statt wie bisher 5 Minuten lang eine Richtung stretchen, diesmal 20-30 Sekunden - Pause - 20-23 Sekunden usw...War auch viel angenehmer muss ich sagen!

Da kann ich am Anfang nur zu einer Uhr raten. Ist einfacher wie zählen.
 

Bandit

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
07.02.2015
Themen
3
Beiträge
34
Reaktionspunkte
101
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,3 cm
EG (Top)
12,3 cm
Ja, da geb ich dir Recht. Stand auch auf meiner To-Do-Liste, allerdings für Mittwoch :) Bin heute in meinem 5/2 Rhythmus erst beim zweiten Tag...

Was ich vergessen habe zum Training:
PC-Muskel-Training für den Mann |

Die Kegelübungen von dieser Seite mache ich und finde sie auch ganz gut. Gerade der letzte Punkt "hinlegen und Wärme im Beckenbereich spüren" ist ein gutes Indiz dafür, ob man die Übungen richtig ausführt.

Fragen zum stretching:
Steht ihr? Wechselt ihr je nach Himmelsrichtung die Hand bzw. den Griff? Bin ein leftie und bilde mir ein, dass ich mit der Hand auch besser stretchen kann. Komme bisher mit der Aufteilung:
norden=OK-Griff
süden=reverse-OK-Griff

ganz gut klar, wie ich mir einbilde^^

Frage zum balooning:
Ich verstehe noch nicht ganz, wie das Training eine Vergrößerung begünstigt. Beim Cockring balooning und dem vertikalen Schwellkörpertraining kann ich das nachvollziehen, aber wozu normales balooning im Einsteigerprogramm? :/

Danke vorab und einen guten Start in den Tag.
 

Anhänge

  • small_hamster_party-600x500.jpg
    small_hamster_party-600x500.jpg
    31.8 KB · Aufrufe: 4

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,335
Reaktionspunkte
12,841
Punkte
13,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Fragen zum stretching:
Steht ihr? Wechselt ihr je nach Himmelsrichtung die Hand bzw. den Griff? Bin ein leftie und bilde mir ein, dass ich mit der Hand auch besser stretchen kann. Komme bisher mit der Aufteilung:
norden=OK-Griff
süden=reverse-OK-Griff

So wie du ihn am besten halten kannst ist es in Ordnung.
Und ja, je nach Himmelsrichtung wechsele ich ab, und ich denke auch die anderen.
Denn es ist schon schwierig nach links zu stretchen wenn man die rechte Hand benutzt.
Zudem ist es auch für die Erholung der Hand besser wenn Du abwechselst.
Auch die Art wie du Zugreifst ist so in Ordnung wie es für Dich und Deinen Lümmel am besten ist.
Auch hier benutze ich den normalen und den Reverse OK Griff je nach Himmelsrichtung.


Frage zum balooning:
Ich verstehe noch nicht ganz, wie das Training eine Vergrößerung begünstigt. Beim Cockring balooning und dem vertikalen Schwellkörpertraining kann ich das nachvollziehen, aber wozu normales balooning im Einsteigerprogramm?

Ballooning steigert mal die Durchblutung zudem kannst Du damit Deinen Penis besser unter Kontrolle halten. Aber das können andere besser erklären.

Von Cockring balooning halte ich nichts. Das ist eigentlich eine Übung wofür man keine Hilfsmittel benötigt. Höchstens Gleitgel
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,712
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
Glückwunsch zur Log-Erstellung!...es würde mich freuen, wenn du dich weiterhin so wie bisher schreibaktiv am Forenleben beteiligst :)
 

Bandit

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
07.02.2015
Themen
3
Beiträge
34
Reaktionspunkte
101
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,3 cm
EG (Top)
12,3 cm
Sodele.

Wie angekündigt, habe ich mich nochmal ans Messen gewagt und heute hat es besser geklappt. Der nachgereichte BPFSL ist exakt 19cm.

Meine Differenz zwischen BPFSL und BPEL ist also nur marginal. Werde jetzt wohl zu hören bekommen, dass es nichts macht und ich trotzdem erstmal die ersten drei Monate normal weiter verfahren soll?^^

Ansonsten gab´s keine besonders erwähnenswerten Vorkommnisse.

Grüße!
 

Lampe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
27
Beiträge
897
Reaktionspunkte
2,110
Punkte
2,300
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Also die geringe Differenz macht nichts, ist auch nicht verwunderlich wenn man grade beginnt. Ich rate dir dazu das Einsteigerprogramm wie beschrieben durchzuführen. Viel Erfolg. :)
 

hobbit

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
6
Beiträge
735
Reaktionspunkte
2,488
Punkte
2,155
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
160 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Werde jetzt wohl zu hören bekommen, dass es nichts macht und ich trotzdem erstmal die ersten drei Monate normal weiter verfahren soll?^^
Richtig. Das wirst du zu hören bekommen.:D In den ersten 3 Monaten geht es primär auch darum deinen Pimmel an die Belastung durchs PE zu gewöhnen.;)

Grüße und gute Gains
hobbit
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,647
Reaktionspunkte
9,725
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hi Bandit :)

Fragen zum stretching:
Steht ihr? Wechselt ihr je nach Himmelsrichtung die Hand bzw. den Griff? Bin ein leftie und bilde mir ein, dass ich mit der Hand auch besser stretchen kann.
Ich persönlich wechsele die Hand eigentlich nicht (wenn ich mal manuell stretche ;) ), sondern führe die Stretches immer mit der "starken" Hand (bei mir rechts) aus. Wechseln tue ich höchstens dann, wenn irgendwann die eine Hand vom Ziehen ermüdet :) Als Griff nehme ich beim Stretching immer den Back-OK-Griff (siehe zur Begriffsdefinition auch hier: OK-Griff und Reverse-OK-Griff: Welcher ist welcher? | PE-Community
Im Grunde ist es aber irrelevant. Wenn du mit wechselnden Händen gut klarkommst, steht dem nichts im Wege.

Ich verstehe noch nicht ganz, wie das Training eine Vergrößerung begünstigt. Beim Cockring balooning und dem vertikalen Schwellkörpertraining kann ich das nachvollziehen, aber wozu normales balooning im Einsteigerprogramm? :/
Ballooning soll nicht direkt die Zuwächse fördern, sondern einerseits die Durchblutung nach dem eigentlichen Training noch mal ankurbeln, das allgemeine Körpergefühl sowie die Erregungs- und Orgasmuskontrolle verbessern. Es ist auch sehr gut geeignet, um zu prüfen, ob der Penis nach dem Training überlastet ist - ähnlich eines kleinen "Check-Ups" ;)
Nähere Infos findest du derweil hier: Ü05: Ballooning | PE-Community
Auch hier wird näher darauf eingegangen, wozu es im Programm eingebettet ist: P01: Das PEC-Einsteigerprogramm | PE-Community
Das Cockring-Ballooning ist derweil eine recht harte EG-fokussierte Übung aus dem Clampingbereich. Diese hat mit dem Einsteigerprogramm nichts zu tun und hat auch einen ganz anderen Wirkungsschwerpunkt als das klassische Ballooning.

Grüße
BuckBall
 

Bandit

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
07.02.2015
Themen
3
Beiträge
34
Reaktionspunkte
101
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,3 cm
EG (Top)
12,3 cm
Freitag viel das Training leider aus. Ansonsten mit DOnnerstag und heute jetzt bei 2/3 balooning "verkackt". Das Training an sich fühlt sich gut an und wird nach und nach immer routinierter.

Werde weiter berichten!

Bis die Tage

Achso P.S. habe jetzt mal die die andren EG Werte mit aufgenommen. Wie berfürchtet:/
 

Bandit

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
07.02.2015
Themen
3
Beiträge
34
Reaktionspunkte
101
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,3 cm
EG (Top)
12,3 cm
Sonntag lief auch ganz normal durch und habe eine kleine Frage:
ISt es bei euch auch so, dass ihr beim stretchen nach oben nicht die gleiche Länge erreicht wie nach unten und wenn ja liegt das an diesem Lig...?
Oder sollte ich versuchen in der Richtung nach oben mehr Zugkraft zu stecken?

Was mir noch einfällt: Auch als Schlaffi treten die Adern zurzeit deutlicher hervor als sonst. Ist das ein Zeichen, dass ich das Training übertreibe oder brauch ich mir da keine Sorgen machen?

Ja das balooning wurde mal wieder zum edging :banghead::facepalm2:

Ich mache das ja als letzte Übung...Ändert sich die Wirksamkeit der PE-Übung, wenn aus balooning ungewollt edging wird?
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,335
Reaktionspunkte
12,841
Punkte
13,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Sonntag lief auch ganz normal durch und habe eine kleine Frage:
ISt es bei euch auch so, dass ihr beim stretchen nach oben nicht die gleiche Länge erreicht wie nach unten und wenn ja liegt das an diesem Lig...?
Oder sollte ich versuchen in der Richtung nach oben mehr Zugkraft zu stecken?

Ich glaube, dass es sich hier um eine optische Täuschung handelt. Ich würde die Kraft gleich lassen.

Was mir noch einfällt: Auch als Schlaffi treten die Adern zurzeit deutlicher hervor als sonst. Ist das ein Zeichen, dass ich das Training übertreibe oder brauch ich mir da keine Sorgen machen?
Ich glaube das es sich hier nur um eine bessere Durchblutung handelt. Es ist immer gefährlich einfach mal auf so eine Frage zu antworten aber das wäre mein erster Ansatz gewesen. Hoffe Du trainierst normal, damit ich nicht falsch liege.
Ich mache das ja als letzte Übung...Ändert sich die Wirksamkeit der PE-Übung, wenn aus balooning ungewollt edging wird?

Ich glaube über die Frage ist sich die PE Welt nicht einig. Habe öfters mal gelesen, dass man die erste halbe Stunde danach nicht kommen sollte. Andere schreiben das es egal ist. Meine persönliche Meinung ist, wenn es so ist, auch nicht schlimm. Hauptsache Du trainiert konsequent. Das ist viel wichtiger.
 

Lampe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
27
Beiträge
897
Reaktionspunkte
2,110
Punkte
2,300
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Hi Bandit.

Sehe das wie Little, beim Stretchen nach Oben wird das letztlich an der Optik liegen. Ich bemerke das gleiche auch beim Jelqen, wenn ich ihn da etwas nach unten drücke wirkt er auch länger, als wenn ich ihn Richtung Bauchnabel halte. Also einfach in jede Richtung mit gleicher Kraft arbeiten.

Das mit den Adern würde ich auch bei der Durchblutung einordnen. Gibt viele Berichte das die Adern mehr zum Vorschein kommen wenn man PE macht. Also würde ich mir auch da keine Sorgen machen sofern alles Gefühlsmäßig in Ordnung ist. (Keine Schmerze oder verhärtete Stellen)

Wenn aus Balloning Edging wird, da kann ich ein Lied singen. ;)
Gibt wie Little schon sagte verschiedene Meinungen, die einen sagen macht nichts die anderen sagen es ist ehr negativ. Ich für meinen Teil versuche das Edging so gut es eben möglich ist zu vermeiden. Klappt freilich nicht immer. ;) Aber wie Little sagt, Regelmäßiges Training ist aufjedenfall das A und O, der Rest ist Feintuning.

Viel Erfolg weiterhin. :)
 

Bandit

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
07.02.2015
Themen
3
Beiträge
34
Reaktionspunkte
101
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,3 cm
EG (Top)
12,3 cm
Besten dank für die Anregungen.

Nein, spüre in der Hinsicht nichts. Es fühlt sich wie immer an und keine harten Stellen o.ä.

Alles klar, dann probier ich es mit dem balooning weiter und hoffe, dass ich einfach ein besseres Gefühl bekomme...
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,712
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
Jo, also die vergrößerten Adern sind eine Begleiterscheinung des PE...nicht jeder mag das optisch, aber mir gefällt es sehr.

Ob Absahnen nach dem PE schädlich ist oder nicht ist wohl eine der am meisten diskutierten Fragen der PE-Welt :D

Ich rate dir: mach es so, wie es dir am besten passt, ohne dass ein Zwang entsteht. Ich habe zum Beispiel durch das Absahnen einen wesentlich besser durchbluteten Schlaffi....
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,647
Reaktionspunkte
9,725
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
ISt es bei euch auch so, dass ihr beim stretchen nach oben nicht die gleiche Länge erreicht wie nach unten und wenn ja liegt das an diesem Lig...? Oder sollte ich versuchen in der Richtung nach oben mehr Zugkraft zu stecken?
Ja, das liegt an den Haltebändern. Und es ist auch vollkommen normal, wenn er "nach unten" länger wirkt als wenn man ihn nach oben streckt. Das ist bei erigierten Penis übrigens genauso.
In dem Fall ist also keine zusätzliche Kraftanstrengung in irgendeiner Richtung beim Stretching notwendig. Genaugenommen rate ich sogar davon ab.

Was mir noch einfällt: Auch als Schlaffi treten die Adern zurzeit deutlicher hervor als sonst. Ist das ein Zeichen, dass ich das Training übertreibe oder brauch ich mir da keine Sorgen machen?
Das ist an sich sogar ein gutes Zeichen. Sorgen bräuchtest du dir nur machen, wenn sich die Adern dunkel färben und/oder verhärten, sich also eine Thrombose bildet. Selbst das wäre dann kein großes Drama (bzw. nicht so schlimm, wie man anfangs glauben mag), aber eben dennoch nicht wünschenswert.

Ich mache das ja als letzte Übung...Ändert sich die Wirksamkeit der PE-Übung, wenn aus balooning ungewollt edging wird?
Ja - wobei das meine subjektive Einschätzung ist. Ich persönlich erziele nach dem Ballooning eine deutlich nachhaltigere Durchblutung des Penis als nach dem Edging. Zudem verdirbt das Edging sozusagen auch einen Teil dessen, was Ballooning einem beibringen möchte: Willenskraft und Orgasmuskontrolle ;)
Ich würde es so halten: Wenn alle drei Trainingstage aus Ballooning mal Edging wird, ist das vollkommen okay. Man sollte es sich nur nicht zu einfach machen und es einfach jeden Tag so enden lassen :)

Grüße
BuckBall
 
Oben Unten