CarelianMadness stellt sich vor

CarelianMadness

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
06.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
38
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
175 cm
BPEL
16,7 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,6 cm
Servus liebe Community,

ich habe mich nach einigen Tagen der Recherche dazu entschlossen, auch einzusteigen.
Vor einigen Monaten bin ich schonmal auf PE gestoßen und hab es damals eher etwas belächelt und gedacht: "Dat bringt doch eh nüscht!"
Aber wie es mir scheint kann man doch einige Erfolge erzielen, wenn man vernünftig an die Sache herangeht und sich in die Thematik gut einliest.

Kurz zu mir:
Ich bin 21 Jahre alt und ca. 175cm groß.
Meine ersten Messwerte sehen so aus:

BPEL: 16,7cm
NBPEL: 15,0cm
BPFSL: 17,0cm
EG (Base): 13,1cm
EG (Mid): 12,3cm
EG (Top): 11,6cm

Genaue Ziele habe ich mir noch nicht gesteckt, da ich jetzt erstmal mit dem Anfänger-Trainingsprogramm starten werde. Wünschenswert wäre natürlich langfristig NBPEL (+2-3cm) und EG's (+1cm) zu erreichen.

Mein Training sieht so aus:
Aufwärmen (ca. 5 min) mit warmen Wasser
Stretching (15min)
Jelqing (15min)
Ballooning (10min)
PC-Muskel Training (ca. 5-10min)
Abwärmen ebenso mit warmen Wasser

Das Training habe ich jetzt heute das erste mal so ausgeführt und habe vor es im 2on/1off Rythmus durchzuführen. Falls es Verbesserungsvorschläge gibt bin ich gerne bereit das anzupassen. Bin da kompletter Neuling.

Liebe Grüße,
CarelianMadness
 

Little

PEC-Orakel (Rang 13)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,365
Reaktionspunkte
15,070
Punkte
15,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hi CarelianMadness,

erstmal Willkommen im Forum,

Deine Maße sehen jetzt schon gut aus. Deine Ziele sind so gesteckt, daß sie machbar sind.
Dein Training hört sich ebenfalls gut an. Nur bist du von den Zeiten was stretchen und jelqen betrifft schon an der Grenze. Hier solltest Du schauen, dass du nicht mehr machst, wie du angibst. Achte darauf was Dein gutes Stück zu dem Training sagt.

Nach Deinem Post scheinst du eingelesen zu sein. Aber ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass das richtige Einlesen sehr wichtig ist.
Schau dir deshalb die Einstiegsthemen in der PEC-Wissensdatenbank sehr gut an. :bookworm:

Das auf- und abwärmen kenne ich. Ich mache es auch mit warmen Wasser in einem Becher. Aber ich würde dir trotzdem eine IR-Lampe empfehlen, da du gleichmäßiger über die Trainingszeit den guten wärmen kannst.

Gut wäre eine Signatur in Form einer Tabelle. Einen Avartar haste ja schon.

Wenn du vielleicht noch was über Hobbys wie Sport erzählen könntest und ob du in einer Beziehung lebst wäre schön. Einfach damit man sich ein Bild von Dir machen kann. Musste aber nicht. Rundet nur die Sache ab.

Hier im Forum sind sehr viele Threads von Newbies oder Trainingslogs, die haben und hatten die selben Fragen wie du, daher ist es nicht verkehrt bei anderen zu lesen. Auch findest du Umfragen oder Off-Topic. Vielleicht ist ja was für dich dabei wo du dich mit einbringen möchtest.


Ich wünsche Dir gute Gains und gutes Durchhaltevermögen.
 

CarelianMadness

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
06.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
38
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
175 cm
BPEL
16,7 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,6 cm
Danke für deine schnelle Antwort.

Ja ich wollte mit den Standardzeiten beginnen. Ich werde auf jeden fall darauf achten, dass ich die Zeit nicht überschreite.
Hatte beim ersten Training auch gleich einen Timer mitlaufen (während den Pausen gestoppt), um auch direkt da ein Gefühl für die richtige Trainingsintensität zu bekommen.
Ja das mit dem Aufwärmen mit Wasser hat mir ehrlich gesagt nicht so gefallen. Ich werde mich mal in Sachen Infrarot Lampen erkundigen.
Die Signatur werde ich dann auch in Angriff nehmen. :happy:

Vielleicht noch etwas zum Hintergrund:

Ich lebe seit ca 1 Jahr in einer festen Beziehung. Sexuell ist alles top. Das ist nicht meine Motivation. Bin in der Hinsicht komplett zufrieden. Meine Freundin ebenso.
(Freundin hatte vor mir jemanden mit ca. 2-3cm mehr in der Länge, dafür weniger Umfang. Der Sex war bei ihr schmerzhaft und nicht befriedigend.)
Daher bin ich auch gar nicht so sehr auf die Gains fixiert. Die Dicke wäre mir schon wichtiger, wobei das aktuell sehr gut harmoniert.
Vielleicht hoff ich auch nur auf diesen "Oha, kann dass sein dass dein Penis größer geworden ist" Effekt. :woot:
Das Training will ich für mich mal austesten und auf jeden fall die 3 Monate strikt nach Plan durchziehen.
Auch kleinere Erfolge würden mich dann schon freuen.

Liebe Grüße,
CarelianMadness
 

RAH

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
06.07.2015
Themen
11
Beiträge
428
Reaktionspunkte
1,948
Punkte
1,635
Trainingslog
Link
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,6 cm
EG (Top)
11,3 cm
Herzlich Willkommen hier im Forum!

Les dich gründlich ein und sammel erste Erfahrungen. Im Anfängerprogramm merkst du recht schnell, wie dein Schwanz auf die neuen Reize reagiert. ;)

Sollten dir Fragen kommen, so antwortet dir das Forum in seiner grenzenlosen Weisheit bestimmt gern.

Ein Rhythmus von 2/1 ist für den Anfang vielleicht nicht schlecht, allerdings würde ich nach ein paar Wochen testen, ob bei 5/2 nicht bessere Reize gesetzt werden können. Aber das merkst du recht schnell.

Empfehlen kann ich dir die PIs, die TSM-Theorie und die L1G2-Theorie, damit du mal eine Vorstellung davon bekommst, wie PE funktionieren könnte und wie eine Trainingsentwicklung aussehen kann.

Gruß RAH
 

CarelianMadness

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
06.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
38
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
175 cm
BPEL
16,7 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,6 cm
Danke für die Empfehlungen. Habe mir dir TSM-Theorie mal näher angeschaut.
Laut der Theorie sollte ich ja dann die erste Zeit mein Training erstmal auf Längen-Gains auslegen, da die BPFSL/BPEL-Differenz bei mir echt nur 0,3cm beträgt.

Stimmt auch soweit mit der EQ überein. Liegt eigentlich permanent zwischen 8-9, zwischenzeitlich auch bei 10, vor allem beim Ballooning (was aber da auch der Sinn sein sollte, nehme ich mal an).

Vielleicht wäre es dann sinnvoller bei meinem Status das Stretching bei intensiven 15 Minuten zu belassen, dafür aber beim Jelqing eventuell gemächlicher ranzugehen.

Sprich: Aufwärmen -> 15 Min Stretching -> 8-10 Min Jelqing -> 5-10 Min Ballooning -> Beckenbodenmuskulatur 5-10 Min -> Abwärmen

Liebe Grüße,
CarelianMadness
 
  • Like
Reaktionen: RAH

Peter Enis

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
461
Reaktionspunkte
1,206
Punkte
1,460
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
11,4 cm
EG (Top)
10,6 cm
Hi CarelianMadness,
auch ich möchte dich hier im Forum begrüßen.
Wie meine Vorposter schon sagen sind deine Zeiten schon ziemlich an der Grenze, wo man eigentlich am Ende des Anfängerprogramms landen sollte (nach ca. 3-6 Monaten).
Bin bei Anfängern auch eher der Meinung für einen 2on/1off Rythmus, aber anders als RippedAndHung bin ich ein Verfechter des 3On/1Off. Man hat dort ordentliche Trainingsreize und stetige Erholungstage die für Gains essenziell sind.
Wünsche dir viel Spaß im Forum und beim Training.
Gruß
P.Enis :)
 
C

Cremaster

Gelöschter Benutzer
Hi @CarelianMadness ,
auch von mir erst mal herzliche Willkommensgrüße!
Deine Zielsetzung macht auch auf mich einen realistischen Eindruck.
Dein o.g. Trainingsplan ist von der Belastung und den Zeiten für ein Anfängerprogramm mehr als ausreichend.
Ich würde dir raten, diesen in der Form 3 Monate zu absolvieren, und erst dann wieder zumessen und über eine Restrukturierung nachzudenken.
Jeder, der sein Anfängerprogramm gemacht hat, hat in der Zeit auch gegaint - zumindest nach meinem Wissensstand.
Gib dem Gewebe 3 Monate Zeit, sich an die Reize zu gewöhnen - du reduzierst das Verletzungsrisiko, gainst, und du läßt dir vor allem immer genug Steigerungspotential für adäquate Trainingsreize in der Zukunft. Wenn du 3 cm in der Länge zulegen möchtest, brauchst du mit ziemlicher Sicherheit mehr als ein Jahr Trainingszeit. In dieser Zeit ist es nützlich immer wieder neue Reize setzten zu können, Stichwort Steigerungsprogramm/WDB oder zum Schluß Fokusprogramm(e)/WDB.
Es ist sinnvoll, sein Pulver nicht zu schnell zu verschießen, und gleichzeitig das Verletzungsrisiko gering zu halten.
Die TSM/ALP-Theorie ist absolut lesenswert, und dient vor allem dazu die "Matrix des PE";) zu begreifen.
Zudem motiviert sie manche Leute auch später (!) von starren Programmvorschlägen ein wenig Abstand zu nehmen, und anhand von eigenen Erfahrungen und theoretischem Hintergundwissen ein individuelles Training zu planen/absolvieren.
Das macht durchaus Sinn, und erhöht auch den Spaßfaktor und die langfristige Motivation.
Vielleicht wäre es dann sinnvoller bei meinem Status das Stretching bei intensiven 15 Minuten zu belassen, dafür aber beim Jelqing eventuell gemächlicher ranzugehen.
Um auf deine Frage zu sprechen zu kommen: bei deinem jetzigen Status würde ich Streching und Jelqing zu gleichen Anteilen im Rahmen des Anfängerprogrammes durchführen - reicht vollkommen aus. Nach 3 Monaten misst du, und anhand der Ergebnisse kannst du dir dann Gedanken machen das eine oder andere Element in einem Steigerungprogramm zu betonen. BPFSL wirst du mit deinem Anfängerprogramm schon gainen- dannach weißt du mehr.
Zudem kannst du dir gerade als Anfänger mit einem überbetonten Strechanteil deine EQ reduzieren, spreche da aus Erfahrung.
Eine recht große BPFSL-BPEL Differenz hat einen nachteiligen Einfluß darauf (siehe TSM/ALP-Theorie), und Streching per se ist kein EQ-Booster- deswegen ist Jelqing wichtig.
Ich würde dir sogar anraten, nach deinem Anfängerprogramm ausschließlich Tunica-Streches(2-Points) zu betreiben, und die Ligs zu schonen.
Für dein Programm wünsche ich dir viel Erfolg! Behalte die Geduld und die Morivation, und versuche erst in 3 Monaten wieder zu messen;)
Bless,
Cremaster
 

GreenBayPacker

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
PEC-Wohltäter
Registriert
22.09.2015
Themen
13
Beiträge
2,015
Reaktionspunkte
6,152
Punkte
7,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
89 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,1 cm
EG (Top)
12,0 cm
Ein herzliches Willkommen CarelianMadness,
ich wollte dich auch in diesem Forum begrüßen. Informationen hast du ja schon genug bekommen.
Schöne Ausgangswerte hast du. ;)
Probiere am besten aus, welcher Trainingsrhythmus der beste für dich ist. 5 Tage hintereinander ist bei mir bisher zuviel, der Kleine wird dann ganz kühl.
Habe ich ohne IR Lampe einmal getestet.

Viel Spaß und gutes Training,
GBP
 

CarelianMadness

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
06.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
38
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
175 cm
BPEL
16,7 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,6 cm
Heyho,

mal ein kleiner Zwischenbericht nach ca. einer Woche Training.

Die Woche verlief so (Aufwärmen und Abwärmen jeweils 5 Minuten immer):

05.01.: Aufwärmen -> Stretching (10min) -> Jelqing (10min) -> Ballooning (5min) -> Abwärmen
(Wollte beim 1.Training gemächlich rangehen, um abzuschätzen was mein kleiner Freund abkann und was zu viel des guten wäre)

06.01.: Aufwärmen -> Stretching (15min) -> Jelqing (15min) -> Ballooning (10min) -> PC-Muskel (5min) -> Abwärmen

07.01.: Pause

08.01.: Aufwärmen -> Stretching (13min) -> Jelqing (13min) -> Ballooning (10min) -> PC-Muskel (5min) -> Abwärmen

09.01: Aufwärmen -> Stretching (15min) -> Jelqing (13min) -> Ballooning (10min) -> PC-Muskel (5min) -> Abwärmen

10.01.: Pause

11.01.: Aufwärmen -> Stretching (15min) -> Jelqing (15min) -> Ballooning (10min) -> PC-Muskel (5min) -> Abwärmen

Finde diesen Rythmus sehr angenehm und werde ihn denke ich so weiter machen. Eventuell nach 2-3 Wochen auf 3on /1 off wecheln.

Die Gesamtzeit pro Trainingseinheit liegt bei mir so zwischen 65-75 Minuten. Das wäre die "Brutto-Trainingszeit". Effektiv halte ich natürlich die gegebenen Zahlen für Anfänger ein.

Bin noch sehr motiviert und werde auch weiterhin dran bleiben. :)

Liebe Grüße,
CarelianMadness
 

RAH

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
06.07.2015
Themen
11
Beiträge
428
Reaktionspunkte
1,948
Punkte
1,635
Trainingslog
Link
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,6 cm
EG (Top)
11,3 cm
Sehr schön. Ich bin immer ein wenig skeptisch, wenn Anfänger direkt mehr als â 10 Minuten pro Übung ins Programm aufnehmen. Sollte es bei dir funktionieren, dann ist das aber in Ordnung - auch wenn @BuckBall vermutlich dafür plädieren würde, den Reiz bei 10 Minuten zu lassen, um aus jedem Reiz alles herauszuholen. Sonst gewöhnt man den Penis nur viel zu schnell an zu hohe Belastungen, was dazu führt, dass man in einer fortgeschrittenen Phase der PE-Karriere sehr hohe Intensitäten auffahren muss, damit überhaupt noch Wachstumsreize gesetzt werden können.

Gerade in der Anfangszeit würde ich dir empfehlen auch im Tagesverlauf darauf zu achten, wie dein Schwanz auf diese neuen Belastungen reagiert. Das verschafft dir ein Feingefühl, um sofort festzustellen, sollte dein Schwanz irgendwann mal überfordert sein.

Ich hoffe, deine Motivation bleibt das Jahr über ungebrochen! ;)

Gruß RAH
 

Peter Enis

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
461
Reaktionspunkte
1,206
Punkte
1,460
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
11,4 cm
EG (Top)
10,6 cm
Bin auch der Meinung, dass das viel zu hoch ist. Du musst dich ja im Laufe des Programms steigern, aber wo willst du dann landen, nach 3 Monaten bei jeweils 20-30 Minuten stretchen, 20-30 Minuten Jelqen? Das ist echt zu viel. Bin derselben Meinung wie RippedAndHung, du musst später sonst viel zu hohe Intensitäten auffahren, was die Verletzungsgefahr nicht gerade minimiert, was wir ja eigentlich immer versuchen. Fahr einfach ein stetiges Training von 10 Minuten pro Übung, das ist dann auch besser als dieses hin und her.

Gruß
P.Enis :)
 

CarelianMadness

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
06.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
38
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
175 cm
BPEL
16,7 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,6 cm
Okay, danke für eure Meinungen.

Auch wenn mir das jetzt schwer fallen wird, werde ich das Trainingspensum verringern. Da habt ihr logischerweise recht.
Nur ist es immer doof, wenn man "ausgebremst" wird. Der Wille und die Motivation sagen "je mehr, desto besser", was natürlich vollkommener Quatsch ist.
Und natürlich möchte ich mich auch noch nach 3 oder 6 Monaten steigern können, um bessere Ergebnisse zu erzielen.
Ich will jetzt auch kein Risiko eingehen, und wenn also die Mehrheit der Meinung ist, dass das zu viel des Guten ist, werde ich das berücksichtigen.

Wäre es dann sinnvoll ein 3on/1off Rythmus zu fahren, dafür die Zeiten bei 10min zu belassen? Oder sollte ich wie die 1. Woche dann auch 2on/1off eine Weile durchziehen?

Liebe Grüße,
CarelianMadess
 
C

Cremaster

Gelöschter Benutzer
[email protected],
Auch wenn mir das jetzt schwer fallen wird, werde ich das Trainingspensum verringern.
:thumbsup3::thumbsup3:
Wäre es dann sinnvoll ein 3on/1off Rythmus zu fahren, dafür die Zeiten bei 10min zu belassen?
3/1 oder 5/2 sind die Rythmen, die allgemein für ein Anfängerprogramm vorgeschlagen werden.
2/1 finde ich von der Reizdichte eher suboptimal.
Wenn du es gut verträgst, würde ich dir einen 5/2 Rythmus empfehlen, und in dem Fall die Zeiten bei 10 min belassen.
Betrachte es als Kompromiss: du kannst immerhin 5 Tage nacheinander trainieren(gute Reizdichte), hältst die Zeiten dabei noch bewußt "niedrig",damit bewahrst du dir dein Steigerungspotential.
Gainen wirst du damit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch noch....;):)
Wenn dir 5/2 zu intensiv vorkommt (negative PI´s), dann wechsel auf 3/1.
Nach 3 Monaten holste dann dein Lineal raus, und mit den dann entstandenen Werten kannst du dann dein weiteres Training "so richtig" planen, bzw. ein Steigerungsprogramm (z.B. aus der Wissensdatenbank) angehen.
Ich wünsche dir viel Erfolg, und behalte deine Motivation!:bb10;:happy:
Bless,
Cremaster
 

CarelianMadness

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
06.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
38
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
175 cm
BPEL
16,7 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,6 cm
Alles klar. Ja also nach der 1. Woche war alles gut. Zu intensiv fande ich es nicht.
Daher wäre ein 5/2 Rythmus dann doch machbar. Falls es dann zu viel sein sollte, werde ich das runterschrauben.

Vielen Dank für eure Unterstützung. Gerade als Anfänger würde man sehr viele Fehler machen.

Ich werde mein Trainingslog dann so weiterführen. So. - Do. sind dann die Trainingstage. Fr. und Sa. sind dann Regenerationstage. Übungen genau wie bisher, nur eben 10min Maximum.

Liebe Grüße,
CarelianMadness
 

CarelianMadness

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
06.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
38
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
175 cm
BPEL
16,7 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,6 cm
Servus,
ich hätte da eine kurze Frage zum Aufwärmen:
Bisher habe ich immer warmes Wasser benutzt. Besitze allerdings eine IR-Lampe von Beurer (IL50), wär die für 5minütiges Auf- und Abwärmen geeignet?

Liebe Grüße,
CarelianMadness
 

GreenBayPacker

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
PEC-Wohltäter
Registriert
22.09.2015
Themen
13
Beiträge
2,015
Reaktionspunkte
6,152
Punkte
7,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
89 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,1 cm
EG (Top)
12,0 cm
Moin @CarelianMadness,
Bisher habe ich immer warmes Wasser benutzt. Besitze allerdings eine IR-Lampe von Beurer (IL50), wär die für 5minütiges Auf- und Abwärmen geeignet?
Laut Internet hat das Ding 300 Watt. Die wird ganz schön warm werden im Nahfeld. Außerdem ist sie weniger punktuell.
Prinzipiell ist das Ding geeignet. Pass aber darauf auf dir nicht den Dödel zu verbrennen.
Meine Lampe hat 100Watt und wird ordentlich heiß. Ist aber auch sehr punktuell.

Ich würde sagen: probier es aus.
Spricht nichts dagegen. Deine Beine werden auch schön mit aufgewärmt. o_O

Gruß
GBP
 

CarelianMadness

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
06.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
38
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
175 cm
BPEL
16,7 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,6 cm
So, ich wollte mal einen kleinen Zwischenbericht nach gut einem Monat erstellen.

Mein Trainingsrythmus liegt nach wie vor bei 5on/2off. Die Tage passen auch sehr gut in den Alltag. Von Sonntags Abends bis Donnerstags Abends kann ich mir immer 1 Stunde zeit nehmen. (Am besten nach den normalen Fitness-Workout). Wochenends ist bei mir meistens mehr los.

Die Zeiten liegen immer so zwischen 10-12 Minuten pro Übung.
Mittlerweile eher gegen 12.

Nebenwirkungen konnte ich bisher nur 1 feststellen. Das ist manchmal die trockene Penishaut nach dem Jelqing. Ich verwende dazu immer Melkfett.
Da ich generell an Neurodermitis leide (mittlerweile zum Glück nur noch sehr gering), ist das für mich nichts neues. Nur an der Stelle sehr unangenehm.
Eincremen hilft danach natürlich. Vielleicht werde ich demächst mal PH-Hautneutrale Bodylotion verwenden.

Mit der IR-Lampe funktioniert das Auf- und Abwärmen optimal. Keine Probleme damit.
Training läuft auch super. Wobei an manchen Tagen das Ballooning schwer fällt. ;) Jeder kennts ja..
Aber der Wille ist stark...meistens :D

Liebe Grüße,
CarelianMadness
 
Oben Unten