Big Al's PNF Stretch und muskuläre Ligstretches

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Themenstarter
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
637
Reaktionspunkte
2,090
Punkte
1,235
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
17,7 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Hey Leute,

habe hier im englischen Forum einen interessanten Stretch gefunden, den man nur maximal 1-2x die Woche machen sollte.

Auszug ausm Forum:
"Here's a sample routine outlined from start to finish:

Kegels: Hold for up to 100 seconds squeezing very intensely. Once you fail, attempt to keep holding until you can't even contract for more than 3 seconds because of fatigue.

Now, immediately stretch your penis using a good amount of intensity for 15-20 seconds. This is called the "passive stretch" phase. Maintaining the pull, attempt to contract against the pull LIGHTLY (as if you were doing a kegel or towel raise) for 7-15 seconds. This is known as the "isometric stretch" phase. It's imperative that you stretch LIGHTLY! Stretching hard against a kegel makes it very likely that you'll snap ligaments. Rest for 2-3 seconds, then attempt one final stretch (passive stretch) for 10-15 seconds. THAT'S IT!

Research has shown that 1 set of this every 5-7 days will maximize fascial/ligament expansion and allow you to achieve your full length potential (with some possible gains in girth!)
NEW (as of May 26, 2005)- Several members have reported good results with increasing the repetitions and frequency of their PNF stretches after two weeks. If you feel that you can recover from 1 stretch every 5-7 days, you should first increase the frequency of your PNF stretches to 3-4 times a week. Then, add 1-2 repetitions per week."

Allgemein:
Ich finde Ligstretches mit Anspannen des PC-Muskels echt mega intensiv und effektiv. Ob man jetzt so ans Muskelversagen gehen muss vorm Stretch wie oben beschrieben, gerade wenn man vorhat noch Dicke zu trainieren wie ich danach, ist halt fraglich. Ich denke was man machen kann, ist möglichst die Muskulatur bewusst zu entspannen und dann so 15-20 Sekunden nach unten und sogar weiter Richtung hinten zu stretchen (je nachdem wo man das maximale Lig-Stretchgefühl hat), dann anspannen und den Stretch weitere 15-20 Sekunden zu halten. Denke davon sollen so 15 Durchgänge reichen. Zwischen jedem Durchgang einfach so 20 Sekunden kurz ausschütteln, dann ist man so 12-15 Minuten beschäftigt. Hier nach könnte man ein paar bundled stretches machen zur Vorbereitung aufs Dicketraining. Jedoch stimme ich Big Al zu, dass diese Art von Stretches sehr ermüdend sein können und nicht allzu oft angewendet werden können. Mir kommt sowas natürlich sehr gelegen, weil ich ja die High EQ Jelqs 1 zu 1 von der Wiederholungszahl und Dauer durch Ulis ersetze und deswegen auch nur 1on/1off trainiere um mir genug Regeneration zu erlauben.

Könnt ja mal sagen, ob ihr sowas auch macht oder ihr habt ihr halt ne Anregung um euer Training zu variieren (zb mal mehr Tunica-Stretches und am nächsten Tag nur Lig-Stretches).

LG
Wey
 
Oben Unten