Beste Vorraussetzungen schaffen

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Neuankömmlinge" wurde erstellt von 17cm, 13 Aug. 2015.

  1. 17cm

    17cm PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    13.08.2015
    Zuletzt hier:
    15.06.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Guten Tag liebe Community, da die andere Pimmelzieher-Community ja seit 3 Monaten Offline ist und es wohl nicht so aussieht als würde sie wieder Online kommen, melde ich mich mal hier.

    Vorab, mir fehlt leider die Motivation für so ein langes Training, ich bin auch nicht gerade unzufrieden, Sex klappt ja, und die Frauen beschweren sich nicht, nur mein Ego beschwert sich, warum auch immer.

    Sind halt schwankende Werte, ich messe auch nicht oft die Dicke nach, sondern eher ab und zu mal die Länge wenn ich gerade mal wegen irgendwas erregt bin, aber trotzdem hier mal 2-3 Werte (Ist für meine Frage aber eigentlich egal, glaub ich)

    Problem ist, ich hab vorhin einfach so gemessen und messe auch generell schon seit 1-2 Jahren immer mal rum, um mein Ego zu beruhigen, da ich Optisch irgendwie unzufrieden bin, aber wie gesagt, Sex klappt Optimal, meine aktuelle Freundin jammert manchmal rum dass ich ihn in manchen Stellungen "zu weit" rein schiebe, was vielleicht nur dazu da is um mein Ego zu stärken? (Habe sie öfter schon mal aufgeklärt darüber das ich Optisch unzufrieden bin, ist aber nicht so als hätte ich davor keine anderen Sexualpartner gehabt, die waren auch immer zu frieden)

    Hier mal so ca. Werte, ich messe übrigens mit einem Maßband, diese Bone-Pressed-Messungen fallen dann wohl weg oder? Oder ist es auch Bone-Pressed wenn ich das Maßband am Fatpad anlege? Ich hoffe ja nicht :joyful:
    EG: immer min. 13cm
    NBPEL: 16.5-18 CM

    Wieso der Wert so groß schwankt? Das ist der Hauptgrund warum ich hier bin, ich würde gerne wissen wie man körperlich die besten Vorraussetzungen für eine Erektion schafft? Ich habe zum Beispiel eine Zeit gehabt wo ich ein bisschen mehr Sport gemacht habe, und wenn ich dann, zwecks egopolierung, das Ding mal versucht habe Hart zu machen und zu messen dann kam ich teilweise bis auf 18 Cm in der Länge(und nein, ich schummel nicht, warum sollte ich mich selbst belügen :D) und einen EG von 14 Cm, Klar das sind natürlich Maße wo ich überhaupt nicht das Recht hätte rum zu heulen, aber bei den "normalen Maßen" die ich sonst so habe wenn ich nicht gerade das Maximum aus der Keule raus holen kann, ist meckern ja wohl erlaubt oder?

    Könnt ihr mir erklären wieso das so ist und was ich dagegen machen kann? (Wäre auch für leichtes Training bereit)
    Wäre L-Arginin für mich vielleicht mal hilfreich und einen Versuch wert?
     
    #1
    mo1111, pe_pe und acidbmwfan1 gefällt das.
  2. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hallo und Willkommen bei uns :)
    Eine Längenmessung per Maßband kannst du im Grunde vergessen ;) Wenn du "ordentlich" messen willst, nimm ein Lineal oder einen Zollstock (also ein nicht biegsames Messinstrument) und vermesse am besten NBPEL und BPEL (für die Länge) und EGbase und EGmid (für den Umfang). Dann hast du eben auch solide Vergleichswert, wenn du später mal wieder nachmessen möchtest.
    Schaue dazu auch mal hier herein: Die korrekte Penisvermessung: Anleitungen und Methoden | PE-Community

    Zuvorderst die Klassiker um eine gute Basis für eine gute EQ zu schaffen: Nicht rauchen, gesunde Ernährung, hinreichend Sport und, ganz wichtig, genügend Schlaf.
    Abseits dieser "Grundbedürfnisse" wäre dann das Beckenbodentraining die wichtigste Übung für dich.
    Schaue dazu mal hier herein: Ü04: Beckenbodentraining | PE-Community
    Diese würdest du dann 5-15 Minuten je Tag ausführen.

    Darüberhinaus sind auch sanfte Schwellkörperübungen ein guter Weg, um die Erektion auf lange Sicht zu stärken.
    Dazu kannst du dich gut an diese beiden Übungen halten:
    Ü03: Klassisches Jelqing | PE-Community
    Ü05: Ballooning | PE-Community
    Einfach insgesamt 10-15 Minuten jeden zweiten Tag (wir würden diesen Rhythmus 1 On /1 Off oder 1/1 nennen ;) ) eine oder beide Übungen ausführen. Dies stärkt die glatte Muskulatur in deinen Schwellkörpern und sorgt nach und nach für eine erhöhte EQ (Erektionsqualität). Wichtig ist, dass du dabei behutsam und umsichtig vorgehst. Weder beim Jelqing, noch beim Ballooning geht es darum, möglichst hart und heftig zu Werke zu gehen. Stattdessen taste dich erst mal vorsichtig mit der Trainingsintensität heran - das ist besonders beim Jelqing (hinsichtlich der Griffstärke) sehr wichtig.

    Wenn du abseits der EQ-Förderung (was übrigens auch PE-Training ist, nur eben nicht zuwachsorientiert ;) ) auch noch zuwachsorientiertes PE betreiben willst, schaue einfach mal hier herein: P01: Das PEC-Einsteigerprogramm | PE-Community
    Da wird dir ein kompletter Einstiegstrainingsplan vorgestellt und detailliert erläutert.

    Ich würde in deinem Fall erst mal davon abraten. Zwar kann man mit Supplementen die EQ etwas fördern, allerdings hält dies eben auch nur solange an, wie man die entsprechenden Mittel nimmt (und das kann auf Dauer sehr teuer werden, mal davon abgesehen, dass die Wirkung des Arginins hier auch eher unzuverlässig bzw. nicht allzu erheblich ist). Das ist also im Grunde unnötig, wenn du deine EQ dauerhaft verbessern willst und keine tatsächliche Erektionsschwäche hast (also auch ohne entsprechende Supplemente problemlos deine Schwellkörper trainieren kannst). Die Einnahme solcher Mittel würde eben auch das Ergebnis deines sonstigen Schwellkörpertrainings verfälschen können.

    Falls du weitere Fragen hast, sag einfach Bescheid :)

    Grüße
    BuckBall
     
    #2
    pe_pe, Palle und Little gefällt das.
  3. 17cm

    17cm PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    13.08.2015
    Zuletzt hier:
    15.06.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ich danke dir, das Jelqen mach ich seit geraumer Zeit schon ab und zu mal, Ballooning auch, aber halt nicht wirklich regelmässig, das ist eher so dieser Gedanke "Oh, meine Freundin kommt nachher vorbei, pumpen wir den kleinen Mann mal ein bisschen auf :D"

    Gibt es eigentlich auch Übungen für sofortige Temporäre Gains? Und, was hälst du generell von den Werten? Sind die akzeptabel?

    Ich werde die Tage mal die korrekt gemessenen Werte nachreichen :)

    Danke dir aber schon mal, werde mir die Übungen die du vorschlägst mal genauer angucken und dann mal damit Beginnen :)
     
    #3
    pe_pe und acidbmwfan1 gefällt das.
  4. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Das ist zweifelsfrei probat (insofern in der Tat eine kurzzeitige Vergrößerung möglich ist, was dann aber eben nur aus der erhöhten Durchblutungssituation herrührt), aber für eine tatsächliche Verbesserung der EQ ist eben eine gewisse Regelmäßigkeit schon wichtig. Gerade das Training der Beckenbodenmuskulatur (das man glücklicherweise wirklich überall machen kann, weil es eben keine äußerlichen Reflexe nach sich zieht) ist da essentiell. Und wenn du eben alle zwei Tage 10-15 Minuten für Ballooning und/oder Jelqing findest, würde dich das deinem Ziel ebenfalls näher bringen. Ob und inwieweit du das in deinen Alltag bekommst, musst du letztlich selbst sehen ;) Aber oft ist es eben auch nur eine Gewöhnungssache: Wenn man einmal im regelmäßigen Training drin ist, kann man es sich meist gar nicht mehr richtig wegdenken. Zumal es eben, bei dem hier skizzierten Pensum, auch wirklich nicht sehr zeitraubend ist und daher auch sehr leicht einfach Spaß machen kann.

    Ja, sicher. Aber das ist im Grunde nicht der Zweck von PE. Augenblickliche Tempgains erhältst du in gewissen (überschaubaren) Maßen vor allem durch Schwellkörperübungen (z.B. Jelqing). Deutlichere unmittelbare Tempgains werden beim Vakuumtraining mit einer Penispumpe generiert. Dabei handelt es sich dann aber nur um Lymphe, die ins Bindegewebe einfließt. Dadurch erzielt man meist keine Verlängerung, aber eine deutliche Verdickung des Penis. Allerdings ist das Gewebe dann eben auch nur aufgequollen und die Konsistenz verändert sich leicht. Der Penis ist meist weicher (selbst wenn er erigiert ist) und "schwammiger". Übertreibt man es damit nicht, ist das Ganze auch im Grunde ungefährlich. Man kennt die Vorgehensweise auch unter dem Begriff "Huge-Pumping".
    Aber auch hier: Das ist dann eben kein echtes PE-Training, sondern nur ein kurzfristiges Aufpumpen. Das Ganze hält ca. 1-3 Stunden und je nach Grad des Lympheinflusses, kann der Penis danach für ein paar weitere Stunden etwas deformiert aussehen (weil die Lymphe nicht gleichmäßig abfließt). Nach spätestens 12-24 Stunden ist aber meist alles wieder beim Alten. Bleibende Formveränderungen sind dadurch also nicht zu erwarten, jedoch sollte man gerade als Einsteiger sehr genau darauf achten, mit welcher Intensität man pumpt. Hier wie bei allen anderen PE-Ansätzen gilt: Behutsam anfangen und sich langsam steigern. Sonst kann man sich eben auch schnell verletzen - und das möchte niemand hier.
    Wenn dich diese Form des Trainings interessiert, schaue einfach mal hier herein: Richtig Pumpen - Ein Leitfaden für Pumpeinsteiger | PE-Community

    Die Durchschnittsmaße liegen bei 14,5 cm x 12,5 cm (BPEL x EGbase). Du liegst also in der Länge mehrere Zentimeter darüber und auch dein EG ist über dem Durchschnitt. Höre auf deine Freundin: Um deine Penismaße brauchst du dir wirklich keine Sorgen machen ;) Und es würde dir auch nichts bringen, wenn du ihr mit deinem Penis weh tun würdest. Das verdirbt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit jedes Sexleben.
    Dass du trotzdem an deiner EQ arbeiten möchtest, ist absolut nachvollziehbar. Da gehört dann aber eben auch eine gewisse Disziplin dazu ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #4
  5. 17cm

    17cm PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    13.08.2015
    Zuletzt hier:
    15.06.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Das klingt doch motivierend :D ja, ich schrieb ja 16,5 - 18 CM, die 18 CM sind halt so das Maximum was ich bisher echt selten mal hatte, aber das zeigt ja nur das es anscheinend Möglich ist und mein Körper anscheinend irgendwelche Defizite hat die ich ausgleichen soll.

    Kann man denn mit 100%iger Sicherheit sagen, wenn ich mich an die von dir vorgeschlagenen Übungen halte, dass ich diesen Wert viel leichter erreichen werde dann?
    Könntest du mir erklären warum der Wert bei mir so schwankend ist? Erektionsprobleme habe ich definitiv keine, das Ding wird knüppelhart, aber wie gesagt, es fährt oft nicht die volle, mögliche Länge aus.

    Die Beckenbodenübungen kommen mir übrigens ziemlich bekannt vor, ist das nicht der sogenannte PC-Muskel den man da trainiert?

    Gibt es hier eigentlich auch einen Bereich wo jeder Bilder zu seinen Trainingsfortschritten postet ? Mich würde mal interessieren inwiefern sich die Optik des besten Stückes ändert wenn man kontinuierlich trainiert.
    Fällt es optisch auf dass man dadran rumtrainiert?
     
    #5
  6. 17cm

    17cm PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    13.08.2015
    Zuletzt hier:
    15.06.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Die anderen dürfen sich natürlich auch äussern ;)

    Kann jemand das mit dem Reverse-Kegeln noch mal leichter erklären? Das normale Kegeln kenne ich, aber das Reverse-Kegeln kriege ich irgendwie nicht hin.

    Für sonstige Tipps wäre ich auch sehr dankbar, ich mein, ich weiss ja was mein bestes Stück kann, nur regt es mich auf das er sich manchmal nicht voll ausfährt, das kann doch nicht wahr sein :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Aug. 2015
    #6
  7. 17cm

    17cm PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    13.08.2015
    Zuletzt hier:
    15.06.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    @BuckBall hatte vergessen dich zu bearbeiten, vielleicht hast du meine Fragen deshalb übersehen :)
     
    #7
  8. prancinghorse

    prancinghorse PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    01.04.2015
    Zuletzt hier:
    05.12.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    586
    Punkte für Erfolge:
    465
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    196 cm
    Körpergewicht:
    115 Kg
    BPEL:
    16,4 cm
    NBPEL:
    11,9 cm
    BPFSL:
    17,9 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,1 cm
    Notier: 17cm hat vergessen Buck zu bearbeiten..:D:D:p:p
    :animiert05:
     
    #8
  9. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Hey 17cm,

    Willkommen!
    Cool, dass du hier gelandet bist.
    Mich wundert es eh irgendwie, dass hier keinen Useransturm gibt seitdem das andere Forum geschlossen hat.

    Finde deine etwas eher ungewöhnliche Motivation für Pe interessant.

    Wichtigste ist Disziplin. Bin selber generell sehr displiniert beim Pe.
    Jedoch lass ich fast immer das PC-Muskektraining aus, obwohl es sehr wichtig ist .
    Keine Ahnung warum?

    Deshalb ist es intelligent eine zum Alltag passende Routine zu finden, so dass Kontinuität gegeben ist und man nicht phasenweise oder situationsbedingt trainiert.

    Da dein Ziel penile Gesundheit zu sein scheint, kann ich dir das Ebook "Iron Man Penis " empfehlen.
    Dieses ziehlt eher auf Durchblutung, EQ und penile Fitness ab.
    Das Buch ist nicht sonderlich gut, aber viele Übungen sind top und eher ungewöhnlich.
    Finde die dort beschriebene Anfängerroutine perfekt für deine Ziele.
    Buch ist umsonst und den Link findest du in meinem Thread.

    Edit: Achja, regelmäßiger Sport sorgt bei mir auch für verbesserte EQ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20 Aug. 2015
    #9
    Palle, hobbit, Little und 2 anderen gefällt das.
  10. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ja, du steigerst damit die Wahrscheinlichkeit, eine optimale Durchblutung zu erreichen. Und eben jene hat auch Einfluss auf die Penismaße.

    Da kann man aus der Ferne nur mutmaßen. Möglich ist z.B., dass verschiedene Temperaturen im Spiel sind. Das Gewebe reagiert bei einigen Männern sehr empfindlich auf eher kalte Temperaturen und ruft sein volles Potenzial dann nur ab, wenn eine gewisse Wärme vorhanden ist (der Penis z.B. aufgewärmt ist oder zuvor durch längere Stimulation und Erektion körpereigen erwärmt wurde).
    Auch die Beurteilung der eigenen EQ (Erektionsqualität) ist nicht ganz einfach. Schnell diagnostiziert man sich eine "knüppelharte" EQ, aber es gibt dann doch immer noch Unterschiede, die manchmal so nuanciert sind, dass man sie allein vom Gespür nicht bemerkt. Die exakte Penisgröße kann dann aber eben doch davon beeinflusst werden.

    Der PC-Muskel ist einer der Beckenbodenmuskeln, der dabei trainiert wird. Oft ist in der Presse nur von diesem die Rede, da sind jedoch auch andere beteiligt. Details dazu findest du in den zuvor verlinkten Übungsbeschreibungen.
    Hier noch einmal: Ü04: Beckenbodentraining | PE-Community

    Ja, na klar :)
    Derzeit kannst du die Bilder deines schlaffen Penis hier herein posten: Der Schlaffibild-Thread | PE-Community
    Zudem die deines BPFSL hier: BPFSL-Fotos der PEC-User | PE-Community
    Erigierte Bilder sind derweil wegen des deutschen Jugendschutzes nicht erlaubt. Um diesem zu genügen wird die PEC-Plattform einen Ü18-Bereich aufbauen, der dann eben mit einer Altersverifikation arbeiten wird.Bisher sind wir diesbezüglich noch bei der Planung.

    Jein. Es kann zu Verfärbungen kommen, allerdings eigentlich nur, wenn das Training über geraume Zeit zu hart ausgeführt wird. Formveränderungen (z.B. eine stärkere Vergrößerung der Eichel) sind ebenfalls möglich, aber im Grunde geschehen diese immer in einem homogenen Rahmen, so dass also der Penis als Ganzes größer wird, nicht nur einzelne Teile davon. Andererseits kann man mit PE auch versuchen, Krümmungen und Verformungen auszubügeln. Das ist jedoch ein sehr langwieriges und mitunter auch risikoreiches Verfahren, wenn man es damit übertreibt.
    Insgesamt kann man sagen, dass PE keinen negativen Einfluss auf das Aussehen des Penis hat, solange man den Warnhinweisen und Ratschlägen folgt und das Training entsprechend dosiert.

    Auch dazu steht vieles in der Übungsbeschreibung. Zur Lokalisierung bietet sich auch hier der Toilettengang an: Die gezielte Entspannung des Muskels, der den Urinstrahl laufen lässt, ist eben jenes Gefühl, das du ansteuern solltest, um einen Reverse-Kegel auszuführen.

    Man darf nicht vergessen: Wir befinden uns noch immer in der deutschen PE-Szene ;) Für deren Verhältnisse ist das hier im Grunde ein Useransturm. Nur ist die Szene an sich einfach deutlich kleiner als etwa in den Staaten. Überlegt man wie jung die Plattform ist (nicht mal 1 Jahr), ist die Zahl der bisherigen Anmeldungen und monatlichen Neuregistrationen sehr, sehr hoch. Und umso älter das Forum wird, desto wahrscheinlicher wird es, dass es von "latent Interessierten" zufällig gefunden wird ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #10
    Palle, pe_pe und Little gefällt das.
  11. Doktor Schwanz

    Doktor Schwanz PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    26.08.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Probleme scheinst du nicht zu haben, aber in deinen Posts klingst du auch nicht wirklich hochmotiviert. Mach einfach 6-18 Monate Standardtraining in Form von Jelqes und Stretches, Kegels und Ballooning, das sollte wohl reichen um dein Ego etwas zu pushen und der Aufwand ist verhältnismäßig gering (15-30 Minuten Training pro Tag im 5/2-Rhythmus). Das Training sollte auf jeden Fall ausreichen, damit du halbwegs konstant die 18x14 hast, und mehr braucht man realistisch eh nicht.
     
    #11
    BuckBall und pe_pe gefällt das.
  12. 17cm

    17cm PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    13.08.2015
    Zuletzt hier:
    15.06.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Das mit dem Stretchen kriege ich nicht ganz hin, er wird entweder bisschen hart dabei, oder wenn ich an der Unterseite der Eichel anpacke, rutscht er mir weg :shifty:

    Mache zur Zeit immer ein bisschen Aufwärmen per Infrarot-Lampe und beginne dann direkt mit 10-15 Minuten Jelqen, und danach dann Ballooning. (Wie lange sollte man das machen? Ich mache immer so das ich ungefähr 5-6 mal kurz vor dem Point-of-No-Return bin.

    Zum Jelqen: Muss ich die Vorhaut auch immer wieder mit zurück ziehen? Ist es schlimm, wenn ich bei einem Jelqvorgang die Vorhaut mit nach oben schiebe? Ich müsste sonst nämlich an den Hoden fest halten damit die Haut nicht mit geht, und dies mache ich zur Zeit nicht.
    Und beim Ballooning würde mich mal interessieren, ist es schlimm wenn das Glied dabei während der Bespaßung an EQ verliert? Bringt es dann überhaupt was? Es soll ja so sein das durch den heraufbeschwörten und dann abgewendeten Orgasmus neues Blut in das beste Stück gepumpt wird, wozu ist das gut? Damit er sich ausdehnt?
    Kegeln: Ich kriege bisher nur den Muskel angespannt den man auch beim Strullern beansprucht, den anderen kriege ich einfach nicht geortet, Hilfe! :(

    Und, wenn er nach dem ganzen Training wieder kleiner wird und die gleiche Größe wie vorher hat, ist es dann trotzdem richtig? Ich verstehe das Prinzip nicht.

    Danke schon mal :)

    Mache das was ich eben beschrieben habe übrigens nun schon so 1-2 Wochen mit 1on/1off, manchmal auch 2-Off-Days wenn die Motivation fehlt. Die Jelq-Routine ist meiner Meinung nach aber schon drinne und es läuft wie von alleine.


    @BuckBall schau doch hier auch bitte noch mal rein :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Sep. 2015
    #12
    Little gefällt das.
  13. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Mit welchem Griff arbeitest du denn? Front-OK- oder Back-OK-Griff?
    Wenn dir die Begriffe nicht geläufig sind, schaue mal hier herein: Ü00: Der Front-OK-Griff und Back-OK-Griff
    Oft sorgt schon das Experimentieren mit diesen Grifftechniken dafür, dass man den Grip deutlich verbessert. Und zur Not kann man eben auch noch auf Griphilfen zurückgreifen: Griphilfen: Was habt ihr probiert? Was könnt ihr empfehlen?
    Bezüglich des Vermeidens der Erektion beim Stretching lohnt sich ein Blick in diesen Thread: Erektion beim Stretching vermeiden: Tipps und Anregungen

    Die IR-Lampe solltest du allerdings während des gesamten Trainings auf den Penis scheinen lassen - nicht nur ein paar Minuten davor ;) Auf die Weise machst du das Gewebe dehnbarer und beugst Verletzungen vor.

    Steht doch alles im Einsteigerprogramm ;)
    P01: Das PEC-Einsteigerprogramm
    Beim Ballooning genügen 5-10 Minuten. Allerdings würde ich nicht einseitig die Schwellkörper trainieren, sondern auf jeden Fall auch das Stretching in das Programm einbauen (dann gilt eben: Erst stretchen, danach Jelqing und Ballooning).

    Nein. Nur beim Stretching muss die Vorhaut zurückgezogen werden.

    Nein :) Es liegt in der Natur der Übung, dass dies geschieht.

    Ballooning muss nicht immer mit maximaler EQ ausgeführt werden. Es ist vielmehr dazu da, eine bessere Körper-, Erregungs- und Orgasmuskontrolle aufzubauen. Es versorgt den Penis mit frischem Blut und kurbelt die allgemeine Durchblutung der Schwellkörper an. Zudem fungiert es als Check-Up für den Penis, insofern es diesen direkt nach dem Training in "natürlichem Einsatz" zeigt. Wenn beim Ballooning Überlastungserscheinungen, Schmerzen oder deutliche EQ-Verluste auftreten, ist es wahrscheinlich, dass das vorangegangene Training zu hart war.

    Lies dich hier nochmal ein :)
    Ü04: Beckenbodentraining
    Der Reverse-Kegel ist keine gezielte Anspannung eines Muskels, sondern die gezielte Entspannung. Richte dich auch hier nach dem Gefühl beim Urinieren. Das Gefühl des "Schleusenöffnens", dass du hast, wenn du deinen Urinstrahl laufen lässt, ist eben jene Entspannung, die den Reverse-Kegel ausmacht.

    Natürlich :) Die Durchblutung des Penis variiert beständig, er bleibt also nicht dauerhaft aufgepumpt - das wäre sogar sehr problematisch (Stichwort Priapismus). Wichtig ist nur, dass er nach dem Training nicht kleiner wird als zuvor. Wenn das geschieht, spricht man in der PE-Szene vom "Turtling". Das ist ein klassisches Überlastungssignal des Körpers, so dass man in solchen Fällen die Intensität des zukünftigen Trainings etwas reduzieren sollte.

    Klingt doch soweit schon ganz gut :) Wenn möglich reduziere den Rhythmus nicht unter 1 On / 1 Off - denn das ist schon eine sehr lockere Trainingsfrequenz ;) Das kann aber durchaus genügen, um Ergebnisse zu erzielen, fühle dich also nicht genötigt, unbedingt viel mehr zu machen.

    Grüße
    BuckBall
     
    #13
    Little gefällt das.
  14. hobbit

    hobbit PEC-Koryphäe (Rang 9) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2,082
    Punkte für Erfolge:
    1,760
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    160 cm
    Körpergewicht:
    60 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    18,8 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hallo 17cm,
    willkommen hier im Forum!:)
    Wünsch dir viel Spaß hier und natürlich gute Gains!
     
    #14
    Little gefällt das.
  15. Pferdefreund

    Pferdefreund PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    14.09.2015
    Zuletzt hier:
    23.08.2017
    Themen:
    1
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    40
    PE-Aktivität:
    15 Jahre
    PE-Startjahr:
    2000
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    94 Kg
    BPEL:
    19,6 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,2 cm
    EG (Base):
    17,0 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    16,0 cm
    Auch von mir ein Wilkommesngruß !
     
    #15
  16. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    02.08.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Hallo,

    also das ist schwer in der Ferndiagnose zu sagen, ich würde einmal Sport anfangen, am besten funktionieren hier diese Crosstrainer, dazu PC-Muskeltraining und eventuell etwas L-Arginin. Arginin kann im Mangel die EQ negativ beeinflussen. Weiter ist es wichtig, Stress zu reduzieren. Stress ist mitunter der Erketionskiller Nr. 1 beim gesunden Mann, da das Cortisol Testosteron verringert und Noradrenalin die Gefäße verengt.

    Darüber hinaus würde ich erstmal 2 Wochen Pornos und eventuell Masturbation einstellen und schauen ob die Libido anzieht. Generell ist es wichtig zu unterscheiden ob die Libido top ist und nur die EQ schwächelt, oder ob die EQ aufgrund verringerter Libido schwächelt. Wenn es an der Libido liegt, währe ein Blick Richtung TSH, Testosteron (LH, Östro etc.) und Prolaktin interessant.

    Sollte das alles nicht das gewünschte Resultat erzielen, dann können PDE-5 Hemmer ebenfalls konstruktiv eingesetz werden. Entweder vereinzelt oder als Kur, als Kur währe Tadalafil zu empfehlen.
    Wenn die Tipps nicht den gewünschten Erfolg bringen sollten, schauen wir uns die Sache nochmal an. ;)

    Beim PE solltest du auch aufpassen und schauen wie sich die EQ verändert. Es ist nicht gerade unwahrscheinlich, dass Männer mit EQ Problemen, diese durch PE weiter ausbauen.

    Gruss Mad
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Sep. 2015
    #16
    Little gefällt das.
  17. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,981
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Herzlich Willkommen.

    Du schreibst das du die 18cm erreich hast als du vermehrt Sport gemacht hast. Für mich liegt der Schluss nahe das du einfach in der Zeit abgenommen hast, und durch ein kleineres Fetpat einen höheren Messwert hattest.

    Also im Grunde können die Schwankungen beim messen mit Gewichtsschwankungen einhergehen.

    Kommt halt drauf an wies da bei dir aussieht, ob du hin und wieder mal abnimmst oder zunimmst.
     
    #17
    Little gefällt das.
  18. SiebzehnCentimeter

    SiebzehnCentimeter PEC-Neuling (Rang 1)

    Registriert:
    15.06.2017
    Zuletzt hier:
    19.06.2017
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    2
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Bin wieder da, mit neuem Account :D

    Könnt ihr mir irgendein L-Arginin Produkt empfehlen eventuell?

    Ich bewege mich zur Zeit sehr viel, habe jetzt 1 Jahr lang keinen Sex gehabt, aber vor einer Woche war ich wieder aktiv, und irgendwie komm ich mit meiner Erektion nicht zurecht, das war vor einem Jahr alles viel besser :(
     
    #18
  19. Halunke

    Halunke PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    7
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    1,445
    Punkte für Erfolge:
    1,265
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    19,6 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    Hi, das hier zum Beispiel, es handelt sich hier um L-Arginine BASE und nicht dem weit verbreitetem Hydrochlorid (83% Arginine Anteil), user sind damit sehr zufrieden! Ansonsten achte darauf, dass es sich um L-Arginine in "freier Form " bzw L-Arginine Base handelt, es ist dasselbe. Ich weiss, dass dieser Hersteller auch sehr hochwertiges Arginine aus Süd Korea einsetzt, das beste was es am Markt gibt.

    L-ARGININE Kapseln 138g / 120 Kapseln - Prosport Shop
     
    #19
  20. SiebzehnCentimeter

    SiebzehnCentimeter PEC-Neuling (Rang 1)

    Registriert:
    15.06.2017
    Zuletzt hier:
    19.06.2017
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    2
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Danke, hatte bei MensHealth gelesen dass ich gucken soll dass dort Pinienrindenextrakt mit drin ist oder so, weiss dazu jemand was?
     
    #20
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Was ist eurer Meinung nach das beste nach dem Manuellen Training ? Strecker, Extender und Zuggurte 11 Juni 2017
Statistiken der Besten Performer in PE Gym Externe Artikel, Studien und Medienberichte 2 Dez. 2016
Stört es euch, wenn ihr nicht "ihr bester" seid? Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 9 Nov. 2016