Allgemeine Fragen zum Pumpen

Dieses Thema im Forum "Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte" wurde erstellt von Sunny74, 3 Okt. 2019.

  1. Sunny74

    Sunny74 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    24.09.2019
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    3
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    84
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Hi zusammen,
    bin recht neu im Forum und versuche soviel wie möglich zu lesen. Ich bin einigermaßen stark am Thema "Pumpen" interessiert, wobei sich aber beim lesen der ganzen Threads darüber einige Fragen ergeben.
    Ich sollte vielleicht noch vorweg schicken, dass ich gar nicht so sehr an permanenten Größenzuwachs interessiert bin. Klar wird das auch gerne genommen, aber ein paar schicke Temp-Gains reichen mir vielleicht schon aus.
    Also meine Fragen wären:

    1) Warum wird empfohlen, dass man auch für das Pumpen zunächst das Einsteigerprogramm machen soll? Kann man denn nicht auch das Pumpen mit sehr viel Bedacht angehen und sich - wie bei einem Einsteigerprogramm - wochenlang an minimale Belastungen halten? Ist es wirklich unabdingbar, das gute Stück zunächst manuell an neue Belastungen zu gewöhnen? Ich bin gerne bereit, Empfehlungen zu folgen, sofern ich deren tieferen Sinn verstanden und verinnerlicht habe.

    2) Primär scheint das Pumpen ja auf die Dicke zu gehen, was mir entgegen kommt. Aber hat man (nach einer entsprechenden Erholungspause nach dem Pumpen) mit den Temp-Gains trotzdem eine starke Erektion? Bringt ja nichts, wenn man einen dicken Schwanz hat, der sich dann aber weich anfühlt, als sei er nicht richtig hart. Ich verstehe, dass man aufpassen muss, keine oder nur wenig Lymphe zu ziehen. Wenn man darauf achtet, was ist es dann, dass den Pimmel dicker werden lässt?

    Also wenn ich die Wahl habe zwischen dick aber gefühlt eher weich oder dünn und härter, dann nehme ich dünn und härter... ;)

    Und gibt es auch Temp-Gains im puncto Länge?

    3) Wie gesagt, ich habe soviel wie möglich zum Thema hier im Forum gelesen, aber nichts konkretes gefunden... Gibt es denn auch von den "Pumpern" Trainingsberichte? Würde mich schon interessieren, wie sich das Gemächt nach Wochen und Monaten strukturierten Trainings so entwickelt.

    Also zusammenfassend möchte ich sagen, dass ich mein geliebtes Weib gerne mit einem etwas dickeren und etwas längeren Schwanz beglücken würde - Tempg-Gains reichen da vollkommen aus -, allerdings bringt es nicht viel, wenn er sich dann äußerlich "weich" anfühlt...

    Also ihr Profi-Pumper, was könnt ihr berichten? Ich würde mich wirklich über etwas Starthilfe freuen. Ehrliche Erfahrungen, klare Ansagen, wer pumpt und hat trotzdem geilen Sex mit einer anständigen Latte? ;)

    Danke vorab!
     
    #1
    Loverboy, Palle und Alf gefällt das.
  2. Egi49

    Egi49 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.01.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    1,858
    Punkte für Erfolge:
    1,700
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Hallo @Sunny74,

    Das Einsteigerprogramm hilft Dir mit Aktivität deinen Penis kennenzulernen. :D Soll heißen: Nicht nur eine Bewegung machen, sondern viele Verschiedene.

    Verglichen mal mit Deinem Arm: Der Arm hat über 10 verschiedene Muskeln. Was erreichst Du, wenn Du den nur lang ziehst ?

    Dein Penis hat keine Muskeln, aber Fasern und Kammern. Optimal ist es diese einzeln zum Wachsen zu bringen - und die wichtigen Übungen sind im Einsteigerprogramm enthalten. Auch erreichst Du damit eine natürliche Erwärmung und besserer Durchblutung, die Du sogar mit einer Wärmelampe steigern kannst.

    Das Arbeiten mit der Vakuumpumpe ist für mich sehr statisch. Selbst wenn zu z,B.
    - 10 Minuten Vakuum
    - 3 Minuten Pause
    - 10 Minuten Vakuum
    - 3 Minuten Pause
    - 10 Minuten Vakuum gemacht werden.

    Du dehnst Deine Fasern und die Schwellkörper und forderst durch das Training mehr Einsatz von Deinem Penis.
    Dann kann (bei einer Erektion) auch mehr Blut in Deinen Penis kommen.

    Zurück zu Deinem Arm: Der wird bei einem gutem Training sichtbar dicker. Aber wenn Du dann die Muskeln anspannst, kannst Du noch mehr von dem Erfolg sehen. Auch einen stärkere Durchblutung bringt noch mehr Dicke. :bb07:

    Ja.

    Schau mal in:
    Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte

    da gibt es zum Pumpen viele Infos.:D

    VG
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Okt. 2019
    #2
    Loverboy, Palle, Alf und 4 anderen gefällt das.
  3. Sunny74

    Sunny74 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    24.09.2019
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    3
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    84
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    OK vielen Dank, das hat schon mal geholfen und es klingt wirklich logisch.

    In diesem Unterforum habe ich mich schon sehr intensiv eingelesen und hatte gehofft, dass es im Bereich "Trainingsfortschritte" auch Berichte von Pump-Only's gibt. Habe dort aber bisher nicht wirklich was gefunden. Da werde ich dann mal weitersuchen ;).

    Ich werde mir also als nächsten Schritt wohl einen Trainingsplan für Einsteiger überlegen, in dem vorerst keine Geräte zur Anwendung kommen. Nach einer Zeit kann ich ja dann das Pumpen integrieren, wenn ich es noch für sinnvoll erachte.

    @Egi49 : 2 Fragen bleiben noch, die ich gerne stellen würde:

    1) Hat man durch das Training mit einer Pumpe trotzdem harte Erektionen (sofern man nicht zuviel Lymphe zieht)? Oder wird das Ding dann unausweichlich "weicher"?
    Ich frage deshalb nochmal nach, weil ich bisher hauptsächlich Bilder und schlechte Clips bei Youporn über gepumpte Penisse gesehen habe. Und da sehen die Teile meist wurstig dick einfach nur aufgequollen aus und von einer harten Erektion waren die alle meilenweit entfernt. Auf sowas hätte ich eher keinen Bock... Was bringt es mir, eine mächtig dicke Fleischwurst hängen zu haben, wenn sie nicht mehr richtig zur Sache gehen kann.... Aber wie gesagt, Youporn ist sicher keine kompetente Informationsquelle - nur leider bisher der einzige Ort, an dem ich gepumpte Penisse im Bewegtbild sehen konnte. Mittlerweile habe ich verstanden, dass PE-Training insgesamt anstregend für den Lümmel ist und er direkt danach evtl. nicht "stehen" kann oder will. Mir geht es daher bei meiner Frage also um die Zeit nach dem "Cooldown".

    2) Ich verstehe deine Ausführung, dass der Penis - so wie ein Muskel auch - unterschiedliche Arten von Trainingstechniken braucht, um sich vernünftig "ausdehnen" zu können. Dem zu Grunde gelegt macht pumpen als ausschließliche Maßnahme für PE also keinen Sinn. Es kann also nur ein Add-On sein, oder ein Ersatz für eine andere Technik. Was wären es dann für Übungen, die durch das Pumpen wegfallen würden?

    Wieder mein Dank vorab!
     
    #3
    Loverboy gefällt das.
  4. Egi49

    Egi49 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.01.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    1,858
    Punkte für Erfolge:
    1,700
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Hallo @Sunny74,
    Bei mir JA ! :happy_ani:
    Ja stimmt. Habe ich auch gesehen. Ich interpretiere das als "Lymphe Füllung" . Daher die, für mich hässliche Aufquellung. :hammer2:
    Und eins ist richtig, ein harter Penis, der zusätzlich mit Lymphe aufgequollen ist, kann, wegen der Lymphe, sehr weich sein. Aber bei uns wird ja empfohlen, möglichst wenig Lymphe zu erzeugen. Wenn das trotzdem mal passiert, ist die Lymphe manchmal in 30 Minuten wieder weg, manchmal auch dauert es etwas länger.

    Ich selbst mache das Pumpen immer nach den Übungen. So als Abschluss und Belohnung. :happy:

    Übungen sind: Aufwärmen, 10 Minuten Stretching, 10 Minuten Jelqing, Ballooning und Beckenboden.
    Danach Pumpen 3 x 10 Minuten mit je 3 Minuten Pausen dazwischen.

    Beckenboden auch mal schnell so zwischendurch. Sieht ja keiner.
    vg
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Okt. 2019
    #4
    Loverboy und GreenBayPacker gefällt das.
  5. Sunny74

    Sunny74 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    24.09.2019
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    3
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    84
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    @Egi49 : Und wieder sehr weitergeholfen. Danke dir!
     
    #5
    Loverboy gefällt das.
  6. rumps

    rumps PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    22.08.2017
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    52
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    Diese Youporn Videos, die du angesprochen hast, sind im Grunde von Leuten erstellt worden, die es einzig und allein auf den optischen Effekt ausgelegt haben. Sprich, sie ziehen einfach nur massig Lymphe durch eine zu lange Dauer und/oder zu hohem Unterdruck in der Pumpe. Mit PE, so wie es in diesem Forum angewandt wird, hat das einfach mal garnichts zu tun. So Leute haben einen Fetisch oder Suchen den Kick im Netz. Wie du nämlich richtig angemerkt hast, ist so eine wulstige Fleischwurst auch nur mehr für die Optik zu gebrauchen, Penisverlängerung oder Sex sind jedenfalls nach so Sessions ziemlich ausgeschlossen.

    Wie Egi49 schon schön beschrieben hat, halte ich es auch. Eine ordentliche Pumpsession sollte in mehrere Phasen aufgeteilt werden, wobei die Pumpphasen mit dem steifen bzw. halbsteifen Glied für 10-15min mit moderatem Unterdruck durch eine Phase der Erholung abgewechselt werden sollte. Das ganze dann ca. 3 -5mal wiederholen. Vorher streche ich auch meistens noch, also Pumpen eher als Abschluss nehmen.
     
    #6
    Loverboy, Sunny74 und Egi49 gefällt das.
  7. Sunny74

    Sunny74 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    24.09.2019
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    3
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    84
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ich muss mir unbedingt eine Pumpe zulegen und mein Teil da mal reinhalten. Bin total gespannt, wie das ist. Und dann lege ich sie wieder beiseite, um das Einsteigertraining zu machen... ganz bestimmt :D:D
     
    #7
    Loverboy gefällt das.
  8. from6to7

    from6to7 PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    26.01.2019
    Zuletzt hier:
    13.11.2019
    Themen:
    6
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    505
    PE-Aktivität:
    7 Jahre
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,2 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,4 cm
    Ja ABER nein. Also bei Punkt 1 erkundigst du dich darüber was das Einsteigerprogramm nutzt und in Punkt 2 lieferst du mit deiner Frage, wie sich das auf die Härte deines besten Stücks auswirkt, indirekt auch schon die Antwort. Denn es geht da in erster Linie mal darum deinen Freund im PE besser kennenzulernen. Jeder Penis reagiert anders und wenn du das Einsteigerprogramm durchgezogen hast, kannst du auch deutlich besser mutmaßen wie sich die Pumpe auf deine Errektion auswirkt. Ich habe in deinem anderen Thread gelesen dass dich eine Trockenpumpe am meisten reizt. Wie kommt es zu diesem „Wunsch“? Das Pumpen an sich beansprucht den Penis sehr stark und wird daher nicht für absolute Neulinge empfohlen. Speziell das Trockenpumpen ist oberste Liga.

    Aus deinem jetzigen Thread geht ja hervor dass du es auf Tempgains abgesehen hast und dann stellt sich doch eher die Frage wie du diese am besten und schonensten für deinen Penis erreichen kannst. Da wären wir auch schon beim Jelqing. Da erntest du Tempgains in Dicke und Länge und nebenbei ist das Jelqing auch im Einsteigerprogramm enthalten: Win-Win Situation :)

    Wenn du dennoch unbedingt mit der Pumpe experimentieren möchtest würde ich dir zu Pumpen raten die schonender sind und auch einfacher zu handhaben sind. Zum Bathmate kann ich kein eigenes Feedback geben, aber wenn ich mich auf andere Erfahrungen berufe, dann könnte das so ein Pumpenkandidat sein, der sich für dein Vorhaben am besten eignet. Den Bathmate bekommst du unter 100 € und da kannst du bei der Anwendung nicht viel falsch machen.

    Deutlich kostspieliger ist der vitallusplus (v+) Sein Preis ist denke ich gerechtfertigt da ja grundsätzlich das meiste im Bereich „Sexspielzeug“ überteuert ist. Aber den würde ich dir nur empfehlen, wenn du auch tatsächlich vorhast langfristig zu trainieren. Die Tempgains mit ihm sind enorm aber zum „nur mal probieren“ ist der Preis zu hoch.

    Das sind übrigens beides keine Trockenpumpen :D Meine Empfehlung kennst du nun! Wenn du dennoch auf eine Trockenpumpe zurückgreifst berichte weiterhin wie es läuft. Man lernt ja nie aus :)

    Zur Frage mit der Standfestigkeit. Wenn du gepumpt hast gibt dir das in der Regel einen Egoboost, dieser wiederum sorgt für eine gute Durchblutung :p Allerdings ist das Pumpen an sich nichts wovon man behaupten kann dass es den Schwanz temporär härter macht. Aber Pumpen UND CR geht ja auch in Kombination ;) also Blut ist da dann definitiv genug drin.

    Deutlich härter wurde er bei mir als ich eine Mummy getragen hatte. Das war extrem. Aber auch beim phallo forte spüre ich dass er anschließend härter wird. Und ganz wichtig: Beim Jelqing!!! Beim Jelqing hast du also all-in-one... Leichte Tempgains und eine leichte Verbesserung der Errektion. Das behaupte ich für mich jedenfalls. Da gehen die Erfahrungen ja ebenfalls auseinander, wo wir wieder beim Thema Einsteigerprogramm sind :D Du siehst wir drehen uns im Kreis und da hilft nichts als selbst Hand anzulegen und eigene Erfahrungen zu machen!
     
    #8
    Loverboy gefällt das.
  9. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,320
    Zustimmungen:
    7,212
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Da bin ich ganz anderer Meinung.
    Aufgrund einer fehlenden Druckanzeige kann man sich als Neuling mit einer Bathmate weitaus schneller verletzten als mit einer "Trockenpumpe" mit Druck-Anzeige.
    Normale Pumpsets gibts bei der Lederwerkstatt auch schon für unter 100 Euronen. Wenn er sich da an ein paar Grundregeln hält wird ihm sicher weniger passieren als mit 15 min in der Bathmate.
     
    #9
    GreenBayPacker gefällt das.
  10. from6to7

    from6to7 PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    26.01.2019
    Zuletzt hier:
    13.11.2019
    Themen:
    6
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    505
    PE-Aktivität:
    7 Jahre
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,2 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,4 cm
    Ganz genau: wenn er sich da an ein paar Grundregeln hält. Selbiges kann man aber vermutlich auch zum Bathmate sagen. Wenn man ungebremst pumpt ist das natürlich nicht empfehlenswert. Ich ging da von 1 bis 2 mal pumpen aus. Und ich dachte an eine Zeit von 5-10 Minuten, für den Anfang. Würde mich stark wundern, wenn dann was schief läuft... 15 Minuten direkt zu Beginn ist auch mit einer Trockenpumpe nicht zu empfehlen...

    Aber wie gesagt, ich habe keine persönliche Erfahrung mit dem Bathmate gemacht. Mit dem V+ und mit einer Trockenpumpe schon. Und erstes halte ich für zu teuer für sein Anliegen und zweites halte ich für noch zu früh.

    Ich hatte in einem englischsprachigen Forum ein privates Gespräch mit einem User der direkt mit dem Bathmate gestartet hatte und sich erst anschließend mit Jelqing befasste. Das klang von der Beschreibung der Anwendung her ähnlich unkompliziert und effektiv wie der V+ und diesen würde ich unter den Gerätschaften die ich kenne am ehesten einem Anfänger zumuten.
     
    #10
    Loverboy und MaxHardcore94 gefällt das.
  11. Lubri

    Lubri PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    25.06.2018
    Zuletzt hier:
    13.11.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    132
    Gibt es immer noch Leute, die die Bathmate benutzen? Wäre mir zu mühsam, zum Pumpen immer ins Wasser zu müssen.
     
    #11
    Loverboy und Egi49 gefällt das.
  12. Egi49

    Egi49 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.01.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    1,858
    Punkte für Erfolge:
    1,700
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Habe die Bathmate, so aus Neugierde mal gekauft. Liegt wirklich ungenutzt rum, wegen Aufwand mit Baden.
     
    #12
    Loverboy gefällt das.
  13. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,320
    Zustimmungen:
    7,212
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Das Teil liegt im Moment im Schrank und wartet auf seinen Einsatz.
     
    #13
  14. Sunny74

    Sunny74 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    24.09.2019
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    3
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    84
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Also Jungs ich muss sagen, ihr seid wirklich Spitze!
    Ich sauge alles auf, was hier geschrieben wird und nehme das für mich mit, was wichtig ist. Ihr nehmt euch Zeit zum schreiben, das ist echt klasse. Vielen Dank an dieser Stelle!

    Da ich PE/Pumpen nicht "offiziell" machen werde, sondern für mich alleine im stillen Kämmerlein, kommt ein Bathmate eigentlich nicht in Frage. Kann ich nicht riskieren, dass ich im Bad bin (kein Plan wie man das macht, Wanne oder Dusche) und eins meiner Kinder oder meine Frau reingeschneit komme und ich mit dem Teil am Schwanz in der Wanne liege...
    Das Pumpen kommt für mich nur in Frage, wenn alle außer mir schlafen - also sehr spät Abends. Da kommt eigentlich nur eine Trockenpumpe in Frage.

    V+ macht einen guten Eindruck. Das werde ich mir mal für die Zukunft merken, falls ich wirklich langfristig Gefallen am Pumpen finde.

    Da habe ich mich vielleicht missverständlich ausgedrückt. Bei der Härte des Schwanzes ging es mir nicht um temporäre Eigenschaften, sondern darum dass der Schwanz durch das Pumpen evtl. generell an Härte einbüßt. Die Frage ist bei mir wegen den zuvor erwähnten Videos bei Youporn & Co. entstanden, wo die Typen nur noch wabbelige Würste haben. Aber das wurde ja auch schon beantwortet. Daraus habe ich gelernt, dass die "Showpumper" eher nicht mehr EQ aufwarten können und auch dass es direkt nach einer Pumpsession dem Pimmel nicht unbedingt nach Härte zumute ist ;).

    Alles in Allem stelle ich selbst fest, dass ich doch nicht über Temp-Gains rede, sondern langfristig eine Steigerung möchte. Wenn man es nüchtern betrachtet und ich sage, ich möchte nur temporär etwas an Zuwachs haben, damit der Sex dann geiler wird, dann bezieht sich das ja eigentlich nicht nur auf 1x Sex. Vielmehr möchte ich ja mein Sexleben generell damit aufwerten. Also sprechen wir streng genommen doch nicht von Temp, sondern von dauerhaftem PE.

    Nochmal danke, Jungs. Macht echt Laune hier zu sein!
     
    #14
    Loverboy und from6to7 gefällt das.
  15. from6to7

    from6to7 PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    26.01.2019
    Zuletzt hier:
    13.11.2019
    Themen:
    6
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    505
    PE-Aktivität:
    7 Jahre
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,2 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,4 cm
    Gerne! Dafür ist das Forum ja da :)

    Okay, das klingt doch schon nach einer ganz anderen Aussage... Also langfristig bust man beim Pumpen keine EQ ein, aber kurzfristig (wie du richtig erkannt hast) schon. Ich beziehe mich hier auf meine persönliche Erfahrung. Und grundsätzlich ist da auch zu unterscheiden zwischen keinen mehr hochkriegen und Sex mit ultrafettem Schwanz der ein bisschen an Härte eingebüßt hat. Für ersteres muss man es beim Pumpen schon hart übertreiben (ist mir noch nicht passiert) und zweites fühlt sich auch wenn er nicht hart wie Stein ist schon ziemlich geil an, für beide. Reinbekommen habe ich ihn immer. Und wenn dann ordentlich grib vorhanden ist bleibt er bei mir immer hart genug

    Okay, die Info dass du das im stillen Kämmerlein machen möchtest ist natürlich auch wichtig. Die Pumpe vor der Frau geheim zu halten stelle ich mir anstrengend vor. Habe dieses Problem aktuell nicht, aber bin mir sicher dass dich da manch einer hier besser beraten kann. Ganz grundsätzlich würde ich aber mal sagen dass manuelles Training in diesem Punkt die sicherste Variante ist. Da brauchst du lediglich deine 2 Hände für und gegebenenfalls etwas Schmieröl ;)

    Da spricht meiner Meinung nach immer mehr für das Anfängerprogramm bei dir mein Freund :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Okt. 2019
    #15
    Loverboy, MaxHardcore94 und Sunny74 gefällt das.
  16. Sunny74

    Sunny74 PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    24.09.2019
    Zuletzt hier:
    08.11.2019
    Themen:
    3
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    84
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Jup, denke ich auch. Werde nun wohl beginnen mich da intensiver einzulesen.
    Trotzdem hole ich mir mal eine günstige Pumpe von Amazon oder so. Ich muss wissen, wie das so ist. Und vielleicht kann ich das für mich als "Belohnung" am Ende der Woche für ein konsequentes Training einbauen. Wenn ich das Training durchgehalten habe, darf mein Schwanz am letzten Tag zur Belohnung für 3-5 Minuten bei -1 bis -2 inHG in die Pumpe :-D.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Okt. 2019
    #16
    Loverboy und from6to7 gefällt das.
  17. from6to7

    from6to7 PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    26.01.2019
    Zuletzt hier:
    13.11.2019
    Themen:
    6
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    505
    PE-Aktivität:
    7 Jahre
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,2 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,4 cm
    Sehr schön :) Und nur keine Scheu vor dem Ausprobieren! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Anfangs kommt es einem teilweise komisch vor und man fragt sich häufig ob man alles richtig macht. Irgendwann stellt sich aber eine Routine ein und und alles geht dir easy von der Hand Learning by doing
     
    #17
    Loverboy und Sunny74 gefällt das.
  18. Egi49

    Egi49 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.01.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    1,858
    Punkte für Erfolge:
    1,700
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Wenn ich zurückblicke, dann habe ich auch mit so einer billigen Pumpe angefangen.
    Einerseits gab es dieses Forum noch nicht, also keine guten Infos, andererseits will man auch sparsam sein.
    Später habe ich gelernt, wie gut die besseren Pumpen sind.
    Am wichtigsten, bei den besseren Pumpen, ist das Messinstrument für die Druck-Kontolle. Auchdas es verschiede Größen gibt.
    Mit der Druck-Kontrolle kann ich gezielt auch die Lymphe Menge begrenzen. Zu viel Druck = viele Lymphe.:(
    (Aber es ist auch ein wenig Kontrolle des Erfolges.)
    Wenn Du die Pumpe benutzt, nimm viel Gleitmittel dazu, sonst klebt dein Penis innen an der Wand fest.
    Am Besten ist ein wasserhaltiges Gleitmittel (Water Based). Mit anderen Gleitmitteln kann das Material der Pumpe beschädigt werden. Z.B. wird die Pumpe "matt", soll heißen nicht mehr so richtig durchsichtig. Oder auch Dichtungen können Schaden nehmen.

    Gute Anfangswerte. Bitte langsam steigern. Da spielt auch der eigene Wunsch nach mehr eine grosse Rolle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Okt. 2019
    #18
    Loverboy und Sunny74 gefällt das.
  19. Hannibal

    Hannibal PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    26.10.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    2
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    1,052
    Punkte für Erfolge:
    945
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Base):
    15,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Ich trainiere und pumpe immer mit Kokosöl - riecht lecker, läßt sich gut dosieren... Reinigung des Pumpzylis denkbar einfach mit Spüli... auch nach 1.5 Jahren keine Verfärbung des Plastikzylis..
    Cheers Hannibal
     
    #19
  20. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,663
    Zustimmungen:
    44,496
    Punkte für Erfolge:
    30,880
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    dito
     
    #20
    Palle, Sunny74 und Hannibal gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kegeln - allgemeine Fragen Theorien und neue Trainingskonzepte 22 Juli 2019
Allgemeine Trainigsfragen Einsteiger und Neuankömmlinge 24 Aug. 2018
Wichtige allgemeine Hinweise zu "Schönheitsoperationen" Operative Penisvergrößerung 19 März 2018
Das Fatpad: Allgemeine Diskussionen zum Thema Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 16 Jan. 2015
Allgemeines Statement zur operativen PV Operative Penisvergrößerung 26 Dez. 2014
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden