Veganismus - Game Changers

KarlMags

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
07.09.2016
Themen
11
Beiträge
540
Reaktionspunkte
1,642
Punkte
1,235
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
108 Kg
BPEL
15,5 cm
NBPEL
12,0 cm
BPFSL
16,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Im Film "Game Changers" geht es um vegane Ernährung. Die Blutwerte (z.B. Cholesterin, HDL, Entzündungswerte) und die Durchblutung sind besser, somit ist der Körper leistungsfähiger und er heilt schneller. Sollte letzteres stimmen, hätte das Auswirkung auf PE. Es wurde ein Test gemacht, bei dem nächtliche Erektionsdauer, -häufigkeit und -qualität gemessen wurde. Ergebnis: die EQ ist besser, der Penis ist häufiger und insgesamt länger erigiert.

Jetzt frag ich mich: gibt es erfahrene PE'ler, die einen 30-Tage-Test wagen? 30 Tage vegan und schauen, was sich in der Buchse tut.

Gruß
Karl
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,341
Reaktionspunkte
13,349
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Moin @KarlMags ,
ich hatte meine Ernährung umgestellt, aber nicht auf vegan, sonder auf Fleischverzicht an 6 Tagen. Vegan heißt auch Verzicht auf Joghurt, Eier, Thunfisch usw. und das wäre nichts für mich.
Aber alleine diese Umstellung ist bei mir sehr gut angekommen aber auch hier muss man sagen, dass mehr dazu gehört wie nur die Ernährung.
Vitamin D3, Alkohol, Rauchen, Sport und Stress müssen berücksichtigt werden.

Generell kann ich mir aber gut vorstellen, dass eine Vegane Ernährung zu den oben genannten Punkten sehr gut ist und man tut nebenbei noch was für die Umwelt und den Tierschutz:thumbsup3:
 

KarlMags

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
07.09.2016
Themen
11
Beiträge
540
Reaktionspunkte
1,642
Punkte
1,235
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
108 Kg
BPEL
15,5 cm
NBPEL
12,0 cm
BPFSL
16,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
An dieser Stelle möchte ich einhaken und Fleisch-Verfechter bitten, von Fleischverteidigungen á la "Soja ist viel schlimmer für die Umwelt", "und das Östrogen erst" , "B12-Mangel", "Fleisch ist mein Gemüse"-blabla abzusehen. Darum geht's hier nämlich nicht sondern nur um tierlose Ernährung und ihren Impact auf PE.

Danke für euer Verständnis & Gruß
Karli

@Little jau grundsätzlich gibts viele formen des stresses und dieser wirkt such negativ auf den organismus aus. Psychischer Stress (Beziehung, Arbeit), Physischer Stress (Unfalltraumata, Verletzungen), Stress durch Ernährung (E-Stoffe, Metalle, Plastik, Chemie, Fleisch, whatever - bin kein Spezialist). Den Ansatz hab ich mal gehört, ich glaube im Film Heal. Der ist mega esotherisch aber ich vermute am Grundgedanken kann was dran sein. Ich werds an dieser Stelle näher beschreiben wenn ichs nochmal nachschlagen kann. Aber wie gesagt hier gehts nur um den Vericht auf tierisches Protein.
 

Broudwoschd

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
06.11.2018
Themen
3
Beiträge
111
Reaktionspunkte
347
Punkte
350
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
68 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,5 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Jetzt frag ich mich: gibt es erfahrene PE'ler, die einen 30-Tage-Test wagen? 30 Tage vegan und schauen, was sich in der Buchse tut.
Wäre wirklich mal interessant. Ich fall bei dem Test raus, weil meine Ernährung eh schon so ziemlich vegan ist, also nicht ganz 100%, aber nah dran. Ich esse gelegentlich Käse oder Lebensmittel mit Milch drin (ca. 2-3 mal die Woche) und Eier (ca. 1 mal die Woche - von glücklichen Hühnern ;) ) sowie ganz selten Milchpulver, wenn's irgendwo mit drin verbacken ist oder in Süßigkeiten. So ernähre ich mich ungefähr seit etwas mehr als einem halben Jahr. Davor habe ich gelegentlich auch Fleisch und Fisch gegessen, jedoch nicht regelmäßig und viel, max. 1-2 mal im Monat.

In dem betrachteten Zeitraum habe ich auch PE betrieben. Die EQ wurde insgesamt nicht besser oder schlechter durch das Weglassen von (ohnehin sehr wenig) Fleisch und Fisch. Kann mir aber schon vorstellen, dass eine radikale Änderung der Ernährungsgewohnheiten bei Menschen, die regelmäßig und viel Tierisches konsumieren, deutlichere Auswirkungen auf die Erektion haben kann als es bei mir der Fall ist. Bei mir würde ein kompletter Verzicht auf die aktuell kleinen Mengen tierischen Ursprungs wohl kaum einen Unterschied machen.
 

anders.bbgun

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
30.12.2019
Themen
1
Beiträge
19
Reaktionspunkte
42
Punkte
31
PE-Aktivität
14 Jahre
@Broudwoschd angenommen, die vegane Ernährung bringt was, dann kann man ja wie du schon meintest nur bei größerem Sprung von Fleisch auf kein Fleisch viel merken.

Ich hatte leider nie nachgemessen als ich mich für ein halbes Jahr lang vegetarisch ernährt habe. Aber generell habe ich mich beim Sex besser gefühlt. Muss mal überlegen ob ich mich nochmal mit messbaren Ergebnissen daran wage!
 

Seb90

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
24.04.2019
Themen
3
Beiträge
44
Reaktionspunkte
176
Punkte
114
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
18,3 cm
NBPEL
16,9 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Ich habe deine Jahre lang vegan gelebt und es gab in beide Richtungen (zum und wieder vom Veganismus) keine Unterschiede in der Hose.
 

Hompe

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
27.11.2019
Themen
10
Beiträge
138
Reaktionspunkte
425
Punkte
340
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
15,8 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Im Film "Game Changers" geht es um vegane Ernährung. Die Blutwerte (z.B. Cholesterin, HDL, Entzündungswerte) und die Durchblutung sind besser, somit ist der Körper leistungsfähiger und er heilt schneller. Sollte letzteres stimmen, hätte das Auswirkung auf PE. Es wurde ein Test gemacht, bei dem nächtliche Erektionsdauer, -häufigkeit und -qualität gemessen wurde. Ergebnis: die EQ ist besser, der Penis ist häufiger und insgesamt länger erigiert.

Jetzt frag ich mich: gibt es erfahrene PE'ler, die einen 30-Tage-Test wagen? 30 Tage vegan und schauen, was sich in der Buchse tut.

Gruß
Karl
Ob der Körper wirklich leistungsfähiger und schneller heilt wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln. Habe auch schon Studien gelesen, die eine Kausalität zwischen Fleischkonsum, Körpergröße und Testosteronproduktion nahelegten. Macht für mich ehrlich gesagt mehr Sinn.
 
Oben Unten