Trainingslogchen (Selbsterinnerungen)

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Feuer97, 26 Okt. 2017.

  1. Feuer97

    Feuer97 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    06.08.2017
    Zuletzt hier:
    30.04.2020
    Themen:
    12
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    300
    Dies ist ein Notizblock für mich selber, wie mein Training ablaufen soll (damit ich es nicht vergesse etc) - Gains werden nachträglich eingefügt

    Programm für 6 Monate, jeden Abend:

    1. Aufwärmen 5min (stehen)
    2. Klassisches Stretching 10min (stehen) +5Min nach 3 Monaten
    3. Klassisches Jelqing 10min (stehen) +5 Min nach 3 Monaten

    Startwerte bei max. Erektion:
    14cm NBPEL (sitzen)
    13,5cm EQ (dickste Stelle, sitzen)
    ca. 15cm BPFSL

    Derzeitiges Ziel:
    16,5 cm NBPEL
    15,3cm EQ

    Derzeitiges Ziel 2:
    Übertragung der Werte im sitzen aufs Stehen - umkonditionieren


    Zeit:
    Länge -> optimal eineinhalb Jahre
    EQ -> optimal ca. 20-22Monate

    Voraussichtlicher Start:
    Anfang Januar - Kann sich jedoch verschieben

    Traumwerte:
    17,5 NBPEL
    16,5cm EQ



    26.10.17
     
    #1
    Loverboy und Little gefällt das.
  2. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    19
    Beiträge:
    15,648
    Zustimmungen:
    64,749
    Punkte für Erfolge:
    43,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    wieso Start erst im Januar?
     
    #2
    Little gefällt das.
  3. Feuer97

    Feuer97 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    06.08.2017
    Zuletzt hier:
    30.04.2020
    Themen:
    12
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    300
    Ist ein bisschen kompliziert
    Ich wusste am Anfang nicht, wie viel Druck ich unten ertragen kann und hatte dementsprechend ein ''Experiment'' gestartet
    Hatte jeweils zwei Tage den O.K-Griff ausgeführt, paar Sekunden ''gedrückt'', auch Jelq etc. und jeweils nach dem 2. Tag den Druck gesteigert. Im Prinzip: Fest, fester, noch fester etc.
    Naja, kurz: Ging alles nach hinten los.. und ich habe nun seit paar Monaten (?) Schmerzen
    Die Schmerzen haben sich aber um 90% verringert und ich rechne damit, dass die restlichen 10% bald (Anfang Janurar) komplett weg sind - Werde auch nochmals zu einem anderen Urologen gehen, da es bei dem anderen hieß ''alles ok'' und da nur ''getastet'' wurde, obwohl ich mit einem Röntgen oder so meines Glieds gerechnet hatte - Sowas gibt es doch oder?
    Hatte aber auch nicht wirklich erwähnt, dass ich mein Glied unter Druck setzte mit meinen Händen - Ist irgendwie ziemlich peinlich
     
    #3
    Loverboy gefällt das.
  4. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    19
    Beiträge:
    15,648
    Zustimmungen:
    64,749
    Punkte für Erfolge:
    43,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    beim Penis wurde man wohl eher einen Ultraschall machen. Beim Arzt sollte nichts "peinlich" sein. Je genauer er die Ursachen kennt, desto besser kann er den eventuellen Schäden nachgehen. Für manche Dinge müsste er auch Dein steifes Glied untersuchen, wofür es ohne Angaben wohl keine Veranlassung gäbe. Wenn Du auch nur eine Ahnung hättest, was alles Ärzte schon ihren Patienten aus dem Rektum entfernen mussten, würdest Du Dich wegen ein wenig "zu heftig den Penis drücken" nicht schämen. ;)
     
    #4
    T-Dog gefällt das.
  5. Feuer97

    Feuer97 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    06.08.2017
    Zuletzt hier:
    30.04.2020
    Themen:
    12
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    300
    Wenn ein Ultraschall gemacht wird.. ist ein steifes Glied nicht notwendig oder doch?
    Ich frag mich da auch, ob ein Glied in so einer Situation überhaupt steif werden kann
     
    #5
    Loverboy gefällt das.
  6. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    19
    Beiträge:
    15,648
    Zustimmungen:
    64,749
    Punkte für Erfolge:
    43,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    na wenn Schwellkörperschäden untersucht werden müssen ist ein steifes Glied wahrscheinlich nötig - da musst Du nicht von der Situation "geil werden" ... da bekommst Du eine Spritze
    ... aber ich bin sicher, das ist etwas, das wieder mal unser @Terion am besten erklären kann
     
    #6
    Terion gefällt das.
  7. Feuer97

    Feuer97 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    06.08.2017
    Zuletzt hier:
    30.04.2020
    Themen:
    12
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    300
    Puh, zum Glück

    Kopfkino..Man verlässt die Praxis aber nicht mit einem steifen Glied oder? (Wegen der Spritze)

    Mal schauen, wie es sich entwickeln wird
    Möchte nächste oder übernächste Woche hin
     
    #7
    Loverboy gefällt das.
  8. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    19
    Beiträge:
    15,648
    Zustimmungen:
    64,749
    Punkte für Erfolge:
    43,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    ich weiß nicht wie lange die Wirkung anhält, aber besser Du ziehst eine Hose an, wo Du Dein Glied auch unterbringst, wenn es steif ist
     
    #8
  9. Feuer97

    Feuer97 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    06.08.2017
    Zuletzt hier:
    30.04.2020
    Themen:
    12
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    300
    Ok, danke dir
     
    #9
    Loverboy gefällt das.
  10. Terion

    Terion PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    03.04.2020
    Themen:
    7
    Beiträge:
    1,386
    Zustimmungen:
    3,349
    Punkte für Erfolge:
    3,230
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    18,8 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    11,8 cm
    Du bekämst eine SKIT/SKAT-Spritze (Schwellkörper(auto)injektionstherapie), die dein Glied erigieren lässt (es sei denn, du hast eine Störung der Blutversorgung, aber davon gehe ich jetzt nicht aus. Und selbst wenn, lässt sich auch einfach Kochsalzlösung in den Schwellkörper injizieren).
    Ob man Schwellkörperschäden auch ohne Erektion im Ultraschall feststellen kann, weiß ich nicht.
     
    #10
  11. Feuer97

    Feuer97 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    06.08.2017
    Zuletzt hier:
    30.04.2020
    Themen:
    12
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    300
    Hallo Leute,
    hab die ersten 3 Monate hinter mir. Für das Vermessen für NBPEL und EQmid habe ich 1 Stunde gebraucht. Die Werte variierten leider irgendwie jedes Mal, auch wenn ich es z.B nach einem Tag wieder versuchte. Ich hatte vor einigen Jahren mal PE gemacht und keine Erfolge erzielt. Dieses mal ist es leider identisch verlaufen.
    Start NBPEL: 14-14,2 -> 14,3 (+0,1)
    Start EGmid: 13,8 -> 13,9 (+0,1)
    Ich persönlich bin etwas verzweifelt. Nicht nur, dass ich sehr viele Probleme mit dem Messen habe (hatte z.B auch bei dem EQmid mal 14,2 gemessen???), sondern auch, dass der irgendwie nicht wächst und mein Rythmus nichts brachte sowie meine 15min Stretch, 8min Jelg. Hatte 2 Wochen 1on/2off, dann 2 Wochen 1on/off bis ich bei 3on/1of war. Musste manchmal krankheitsbedingt von z.B 3on/1of auf 2off und dann 1on/1off umsteigen, was jedoch nicht so enorm war und nicht negativ sein sollte.
    Nichtsdestotrotz wollte ich PE 24 Monate durchziehen und hoffe, dass sich dann doch noch irgendwas tun wird. Bin diesbezüglich nicht positiv eingestellt, aber es geht weiter.
    Für die nächsten 3-6 Monate werde ich auf 5on/2off umsteigen und 18min stretchen und 10min jelgen.

    Meine größte Sorgen ist, dass ich nach 12 Monaten oder 24 Monaten nicht mehr als 0,3 NBPEL schaffe (Ziel ist es 1-1,5cm mehr NBPEL in 12-24 Monaten zu erreichen, aber so ist es aktuell nicht machbar). Sollte ich nach 6 Monaten nicht mehr als 0,2cm NBPEL gainen, werde ich überlegen, ob ich PE wieder lasse und meine Zeit in etwas anderes investiere. Irgendwie ließt sich das alles lächerlich, wenn ich daran denke, dass hier gefühlt 95% der User in den Ersten drei Monaten im Schnitt alle 0,5cm+ gainen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Apr. 2020
    #11
    JohnHolmes und Schwanzuslongus gefällt das.
  12. Feuer97

    Feuer97 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    06.08.2017
    Zuletzt hier:
    30.04.2020
    Themen:
    12
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    300
    Nach der ersten Woche 5on/2off fühlte es sich am Ende der Woche so an, als ob sich die Tempgains des 5 Ons sich während des 2 Offs verflüchtigen bzw alles an Wirkung aufgrund des 2offs verliert. Schwer zu formulieren. Bei 3on/1off hatte ich durchgehend immer ein ''fleischiges Gefühl'' und das Gefühl, dass er 'Größer' ist als sonst. Mit 2 Off wirkt das irgendwie konträr - Hatte am Anfang mal 1on/2off da fiel es mir aber nicht direkt auf, weil es am Anfang war.
    Ich wechsel von 5on/2off auf ein 7on/x. Das heißt, dass ich durchgehend trainieren werde, außer wenn es zu Komplikationen kommt wie zum Beispiel, dass ich etwas krank bin und dann ein 1off brauche, die Zeit mal nicht ausreicht etc - werde aber darauf achten, dass ich kaum auf 2off zurückgreife und durchgehend versuche 7on zu trainieren
     
    #12
  13. KarlMags

    KarlMags PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    07.09.2016
    Zuletzt hier:
    24.05.2020
    Themen:
    6
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    463
    Punkte für Erfolge:
    316
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    15,5 cm
    NBPEL:
    12,0 cm
    BPFSL:
    16,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Du solltest das mit dem pausenlosen Training nicht machen. 1on 1off vielleicht oder so aber nicht 7on 0off. Wenn du dir den Penis bleibend schädigst wirst du es bereuen. Insbesondere weil dein Penis aktuell weder kurz noch dünn ist.

    Hast du bpfsl gains? Mal übern Strecker nachgedacht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Apr. 2020
    #13
    DBYD und Schwanzuslongus gefällt das.
  14. Feuer97

    Feuer97 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    06.08.2017
    Zuletzt hier:
    30.04.2020
    Themen:
    12
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    300
    Da mich eher NBPEL und EG interessiert, hatte ich BPFSL nicht nachgemessen, obwohl ich die BPEL und BPFSL Thematik kenne.
    Das mit den Schäden, da sollte ich aufpassen.
    Habe aktuell bei dem 5on/2on auf der rechten Seite meiner Leiste ab und zu 'Schmerzen', die von selber wieder verschwinden und daher dachte ich mir eigentlich nichts dabei. Könnte aber tatsächlich aufgrund des zu starken Stretchens kommen, obwohl ich eigtl gar nicht wirklich stärker als zuvor stretche.
    Ich werde das mit 7on/0off lassen. Wollte das mit dem 5on/2off eigentlich noch 2-3 Wochen beobachten, es wäre aber besser, wenn ich wieder runter auf 3on/1off gehe, da ich da keinerlei Schmerzen hatte.
    Gehe also vorsichtshalber wieder runter auf 3on/1of und probier dann nach 1-2 Monaten 4on aus.
    @KarlMags Danke nochmal fürs Ansprechen. Hatte nur große Gains im Kopf und hatte die 'Schmerzen ausgeblendet'
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Apr. 2020
    #14
    Schwanzuslongus gefällt das.
  15. KarlMags

    KarlMags PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    07.09.2016
    Zuletzt hier:
    24.05.2020
    Themen:
    6
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    463
    Punkte für Erfolge:
    316
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    15,5 cm
    NBPEL:
    12,0 cm
    BPFSL:
    16,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Um dein Training zu optimieren ist es wichtig den BPFSL Wert zu kennen. Wächst er nicht, musst du dich aufs Strecken fokussieren. Ist er gewachsen, dein BPEL Wert aber nicht, ist Jelqen angesagt. Ich empfehle dir, den Wert zu nehmen. Das Thema ist zu zeitintensiv um es nicht richtig zu machen.

    Das ist das perfide beim manuellen Stretchen: du weißt nicht wie die Zugkraft ist. Daher kann es zu ungewollten Schwankungen und Überbelastungen kommen.
     
    #15
    DBYD und Schwanzuslongus gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden