Stretching abgebrochen

Mako

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
14.04.2016
Themen
5
Beiträge
181
Reaktionspunkte
484
Punkte
380
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
17,4 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Hi Leute

Habe es zwar schon in meinem Log reingeschrieben aber ich denke hier gewinnt es mehr Aufmerksamkeit!
und finde es wichtig das hier anzumerken, damit ich keine Fehler begehe.

Heute war mein 4. Trainingstag. Vorgestern war Pausentag. Gestern lief alles reibungslos
Heute nach korrektem 5-minütigem Aufwärmen begann ich wie üblich mit dem klassischen Stretchen.

Die Übung fällt mir eh schwer weil sich nur schwer Grip aufbauen lässt (hab Latexhandschuhe wie empfohlen)
Ich drücke allerdings wirklich nicht allzu fest zu . Ziehe auch eher mit moderatem Druck.
Nach 3 Minuten etwa hatte ich ein komisches Gefühl leicht über der Base (würde es als kribbeln betrachten)
Ich habe das Stretchen dann unterbrochen und ich habe irgendwie keine Erektion erreicht
fühlte sich an als würde kein Blut einfliessen wollen.
Nach 10min gings dann wieder zum Glück. War aber schon merkwürdig.
Schmerzen übrigens keineswegs gehabt.
Kann jetzt natürlich sein dass ich mich da wie Weichei anstelle :D aber ich dachte bevor mir was
passiert oder eben meinem besten Stück frag ich mal nach ob sowas denn normal ist?

Hab danach trotzdem gejelqt 12min , dass hat wieder gut getan um ehrlich zu sein
Ballooning ging auch wunderbar.

Und wie gesagt Schmerzen waren nicht im Spiel!

Freue mich über jede Antwort.

LG Mako
 

kalledingsda

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
10.10.2015
Themen
4
Beiträge
239
Reaktionspunkte
774
Punkte
725
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
16,7 cm
NBPEL
14,2 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Base)
13,2 cm
EG (Mid)
11,6 cm
EG (Top)
11,2 cm
Ich habe das Stretchen dann unterbrochen
Definitiv die richtige Entscheidung!

Kann jetzt natürlich sein dass ich mich da wie Weichei anstelle :D aber ich dachte bevor mir was
passiert oder eben meinem besten Stück frag ich mal nach ob sowas denn normal ist?
Immer dran denken du hast nur den einen!
Schmerzen, Taubheit, Kribbeln, etc sollten beim Training nicht auftreten.

Ich drücke allerdings wirklich nicht allzu fest zu . Ziehe auch eher mit moderatem Druck.
Nach 3 Minuten etwa hatte ich ein komisches Gefühl leicht über der Base (würde es als kribbeln betrachten)
Kribbeln klingt jetzt erstmal nach mangelnden Blutfluss.
Nach wo hast du denn gestretcht? Nach Oben? Kann es irgendwie sein das du das da abgeklemmt hast?
Kannst du mal näher beschreiben wie dein Stretching heute aussah?
Hattest du dabei auch ein Taubheitsgefühl?

ich habe irgendwie keine Erektion erreicht
fühlte sich an als würde kein Blut einfliessen wollen.
Nach 10min gings dann wieder zum Glück. War aber schon merkwürdig.
Schmerzen übrigens keineswegs gehabt.
Kann aber auch mit dem Schock zusammenhängen.
Hauptsache jetzt ist wieder alles in Ordnung. :doublethumbsup:

Habe es zwar schon in meinem Log reingeschrieben aber ich denke hier gewinnt es mehr Aufmerksamkeit!
Denke eine Stelle hätte gereicht. ;)
 

Mako

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
14.04.2016
Themen
5
Beiträge
181
Reaktionspunkte
484
Punkte
380
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
17,4 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
hey kalle :)

Danke erstmal für die Antwort auf meine Frage.
Kribbeln klingt jetzt erstmal nach mangelnden Blutfluss.
Nach wo hast du denn gestretcht? Nach Oben? Kann es irgendwie sein das du das da abgeklemmt hast?
Kannst du mal näher beschreiben wie dein Stretching heute aussah?
Hattest du dabei auch ein Taubheitsgefühl?

an mangelnden Blutfluss denke ich auch.
Ich hab wie gesagt vorher ca 5min mit ner Wärmflasche aufgewärmt , evtl bisschen länger vllt 7min auch.
ich stretche nach oben, vorne, unten, links und rechts.
Alsoo 20 sek nach vorne, 10sek pause
20sek nach unten, 10sek pause
usw..
mir fällt es wie erwähnt schwer grip aufzubauen meine vorhaut rutscht gern mal zurück in ihre Ausgangsposition (liegt vllt daran, dass sie sich nicht stark abhebt und dadurch kein Griffpunkt entsteht)

2 Durchgänge in alle Richtungen hatte ich durch, da machte sich das kribbeln breit. hab dann nochmal leicht nach unten gestretcht, aber wie erwähnt abgebrochen aus Sicherheitsgründen.
Kann aber auch mit dem Schock zusammenhängen.
Hauptsache jetzt ist wieder alles in Ordnung. :doublethumbsup:

Das denke ich auch, dass es damit in Zusammenhang stehen könnte. Bin da vllt noch zu vorsichtig und habe zu viel Respekt vor der Übung.
Sehe ich allerdings nicht negativ. Die Erektion trat ja dann auch zum Glück wieder auf nach 10min, was ja eig nicht allzu lange ist.
Das weitere Training ergab dann wiederum 0 Probleme und lief reibungslos.

Soviel zum Thema ^^

LG Mako
 

Mako

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
14.04.2016
Themen
5
Beiträge
181
Reaktionspunkte
484
Punkte
380
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
17,4 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Nachtrag: Vllt auch noch wichtig: der Penis war wirklich komplett schlaff, wie für das Stretching auch empfohlen wird!
 
C

Cremaster

Gelöschter Benutzer
Hi @Mako
gute Entscheidung das Strechen abzubrechen.:thumbsup3:
Nach 3 Minuten etwa hatte ich ein komisches Gefühl leicht über der Base (würde es als kribbeln betrachten)
Blöde Frage: Strecht du mehrere Minuten am Stück??
Wenn ja, dann stelle es um: 30 sek bis 1 min strechen, dann 30 sek Pause.
Die Gesamtstechzeit (z.b. 10 min) beinhaltet nur die Strechzeit ohne Pausen = "Nettozeit".
Kribbeln klingt jetzt erstmal nach mangelnden Blutfluss.
Kribbeln deutet zunächst eher auf ein nervales Empfinden hin. Die Tatsache, daß Mako dannach zunächst keine Errektion mehr zustande bekommen hat, allerdings auch auf mangelden Blutfluss. Vermutlich eine Kombination aus beiden DIngen, wobei auch die Ligs
komisches Gefühl leicht über der Base
eine Rolle spielen könnten.
Probier mal folgendes aus:
-Zunächst baue Pausen in dein Strechprogramm ein, falls du das nicht ohnehin schon machst.
-Bleibe bei einem eher moderaten, aber stetigem Zug.
-Um auszudifferenzieren, ob die Ligamente die Probleme mitverursachen, probiere anstelle der "klassischen Streches" mal die "2-Point-Streches" aus. Bei diesen Streches werden die Ligs nicht (kaum) gedehnt - wenn du dabei og Probleme nicht verpürst, dann bleibe dabei.
Wenn die Probleme an der nervalen oder der Durchblutungssituation liegen, könnte das auch Besserung bringen.
Obwohl sie unter der Kategorie "Fortgeschrittenen-Übung" in der WDB geführt werden, kannst du diese bedenkenlos auch als Anfänger ausprobieren! Wichtig: Base gut fixieren!!
Laß mal was von dir hören, ob irgendetwas geholfen hat.
Bless,
Cremaster
 

Mako

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
14.04.2016
Themen
5
Beiträge
181
Reaktionspunkte
484
Punkte
380
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
17,4 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
hey Cremaster!

Danke für die Tipps, ich werde die Vorschläge übermorgen nach dem Pausentag in die Tat umsetzen.

Ich befolge die Nettozeit mit allerdings 20sek stretch + 10sek pause . Mag die Übung ohnehin nicht so gern xD
Ich denke ich gewöhn mich mal ganz langsam dran und reduziere die Zeit einfach runter auf 2min nettozeit, dann 3min nettozeit und so weiter.
Deine Tipps werde ich dann da einfach mit einbringen. Ihr hört dann von mir ob eine Besserung erfolgt ist oder eben nicht

Liebe Grüße

Mako
 
P

pe_pe

Gelöschter Benutzer
Langsam zu Steigern ist eine gute Idee.
Vermute einfach, dass du zu ruckartig die Stretches aufbaust und/oder zu viel Kraft verwendest.

Solltest du weiter EQ Probleme bei Standardstretches haben, nimm die unteren Winkel raus oder reduziere die Zugstärke/Griff.

5 Min Stretching sind in der Anfangsphase auch völlig ausreichend.

Jeder reagiert anders auf neue Impulse.
Deshalb mach lieber jetzt Fehler als später und korrigiere sie entsprechend.
Denn bei höherer Intensität werden die Konsequenzen auch andere sein.

Viel Erfolg.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mako

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
14.04.2016
Themen
5
Beiträge
181
Reaktionspunkte
484
Punkte
380
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
17,4 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Hey @pe_pe

Danke für die Tipps , werde ich ebenfalls
mal austesten den Zug langsamer zu erhöhen :)

LG mako
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
60
Beiträge
1,981
Reaktionspunkte
3,958
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Mako:

Ich habe beim Stretching den V-Zangengriff:
Das heißt : du ziehst deine Vorhaut weit zurück
und bildest mit deinen Daumen und Zeigefinger eine
V-Zange, dann schiebe von oben kommend deine
V-förmige Finger bis zum Eichelgrund hinter der Eichel
rein und zwicke wie eine Zange zu.
Du brauchst den Zeigefinger nicht zusätzlich abzuwinkeln.
Probier es aus.
Liebe Grüße
von Loverboy.
 
Oben Unten