Penispumpen Infos

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
Hallo,
ich benötige Informationen über das Penispumpen. Ich habe einen ein Problem beim der Pumpsession, es entsteht bei dieser untern an der Eichel an der Vorhaut eine riesen Schwellung im Gegensatz zu oben.
Wie kann ich ein gleichmäßiges Pumpergebnis erzeugen?
 
Zuletzt bearbeitet:

hobbit

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
6
Beiträge
736
Reaktionspunkte
2,505
Punkte
2,255
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
160 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Hallo kevosch,
um dir da wirklich weiterhelfen zu können bräuchte man mehr Informationen.
Z.B. mit was für einer Pump arbeitest du. Wie lange pumpst du schon. Mit welchem Druck usw.
Wenn du beim pumpen, oder bei einer anderen Übung, eine riesen Schwellung hast, dann hör sofort auf damit. Denn dann stimmt irgendetwas nicht.
Entweder machst du etwas falsch oder dein Lümmel reagiert auf das pumpen nicht sonderlich gut. Warum liese sich vielleicht klären, aber deswegen brauchen wir mehr Infos.
Hier gibt es einen guten Satz: Du hast nur einen Penis!
 

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
Ich habe eine billige Penispumpe ohne Manschette. Ich bin Anfänger, ich pumpe 4x10min habe einen Blutpenis der nach oben zeigt und dabei schwillt eben meine Vorhaut unten mehr an wie oben. Dies würde ich gerne gleichmäßig oder eben ein schöneres Ergebnis erzeugen. Ich habe mich belesen das die "unbeschnittenen" eben das in kauf nehmen müssten. Man könnte aber trickts anwenden um dies zu vermeiden(Kondom,Gaze etc.) über die Vorhaut ziehen.
 

hobbit

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
6
Beiträge
736
Reaktionspunkte
2,505
Punkte
2,255
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
160 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Zuletzt bearbeitet:

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,812
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hallo kevosch :)

Unabhängig von irgendeiner Antwort auf deine Fragen in diesem Thread, empfehle auch ich dir erst mal dringend, dich gründlich im von Hobbit verlinkten Leitfaden einzulesen.
Ich habe einen ein Problem beim der Pumpsession, es entsteht bei dieser untern an der Eichel an der Vorhaut eine riesen Schwellung im Gegensatz zu oben.
Wie kann ich ein gleichmäßiges Pumpergebnis erzeugen?
Vorab müssen wir hier erst mal klären, was du überhaupt mit der Pumpe erreichen willst. Willst du PE betreiben und deinen Penis dauerhaft vergrößern? Oder willst du nur deinen Penis temporär aufpumpen und die Penispumpe somit eher als Sexspielzeug verwenden?
Wenn Letzteres, dann gelten gänzlich andere Maßstäbe als wenn du "echtes" PE betreiben willst.
Eben um solche Grundlagen zu klären, bekommst du bei deiner Anmeldung auch eine Nachricht und eine eMail in der du gebeten wirst, dich im Neuankömmlingsbereich des Forums vorzustellen. Denn nur wenn du das tust, und dort angibst, was du eigentlich vor hast, können wir dich hier sinnvoll beraten.
Schaue daher bitte mal hier herein und stelle dich entsprechend vor: Die ersten Schritte: Der Leitfaden für neue Forumsmitglieder | PE-Community

ch habe eine billige Penispumpe ohne Manschette.
"Billig" (im Sinne von "preiswert") ist überhaupt kein Problem. Man braucht keine teuren Pumpen für das Vakuumtraining. Und besonders als Pumpeinsteiger ist es unsinnig, für viel Geld vermeintliche "Profipumpen" von Shops wie der Lederwerkstatt zu kaufen. Wichtig ist bei einer Pumpe nur, dass sie eine Druckanzeige und ein Druckablassventil hat. Zudem sollte die Pumpvorrichtung selbst möglichst eine Scherengriff- oder Zuggriffpumpe sein. Zur Not geht aber auch ein Pumpball, auch wenn das nicht unbedingt komfortabel ist. Zudem sollte der Zylinder lang genug sein, um deine erigierten Maße (bzw. besser sogar deinen BPFSL + 1 cm) aufzunehmen. Die Breite des Zylinders ist derweil nur bedingt wichtig. Vor allem für den Einstieg kann man mit fast jedem Zylinder der Komplettsets arbeiten.
Darüberhinaus ist die Nutzung einer Manschette anzuraten. Wenn diese bei deiner Pumpe nicht dabei war, ist das überhaupt kein Problem. Du kannst sie dir einfach einzeln nachkaufen und über die Zylinderöffnung ziehen.
Siehe z.B. hier: Amazon.de: You2Toys 5013950000 Ersatzmanschette für Pumpen
Derartige Manschetten sind im Grunde mit jedem Zylinder kompatibel.
Noch besser wäre es, wenn du hier mal einen Produktlink zu deiner Pumpe einstellen würdest. Dann könnten wir uns mal ein konkretes Bild von deinem Gerät machen.

Ich bin Anfänger, ich pumpe 4x10min habe einen Blutpenis der nach oben zeigt und dabei schwillt eben meine Vorhaut unten mehr an wie oben.
Als Anfänger pumpst du mit 40 Minuten viel zu lange. Wichtig ist nun auch noch, mit wie viel Unterdruck du pumpst. Wahrscheinlich ebenfalls deutlich zu viel. In diesem Fall kommt es eben zu extremem Lympheinfluss, der sich besonders in den oberen Arealen sammelt. Das ist nicht nur unschön anzusehen, sondern auch potentiell gefährlich. Denn dadurch kannst du dich ernsthaft verletzen (indem eine Lymph- oder sogar Blutblase auftritt oder im schlimmeren Fall das Gewebe großflächiger reißt).
Eine gleichmäßigere Vergrößerung (nur temporär wohlgemerkt, d.h. durch Lympheinfluss) erreichst du durch eine verringerte Pumpdauer und weniger Unterdruck. Wenn sich dann die Lymphe im vorderen Areal sammelt, verlasse die Pumpe. Etwas verteilen kannst du die eingeflossene Lymphe auch, wenn du danach Ballooning betreibst.
Sei dir aber im Klaren darüber, dass derartiges "Huge-Pumping" wirklich nur für kurze Zeit (1-2 Stunden) anhält. Zudem sieht der Penis meist für 1-2 Tage etwas deformiert aus, weil die Lymphe ungleichmäßig abfließt. Abermals müsste hier also geklärt werden, was du mit der Pumpe zu erreichen versuchst: Auf permanente Zuwächse ausgerichtetes PE. Oder temporäres Huge-Pumping.

Grüße
BuckBall
 

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
Sehr nett danke für die reichlichen Antworten, ok aufjedenfall weis ich schonmal das ich es übertreibe:/ ehm ich weis noch nicht in welche Richting es gehen soll aber ich würde gern öfters pumpen. Wie gesagt hab eben nur das Problem mit dem Lympheinfluss im oberen Teil, kann ich da entgegen wirken?
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,812
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Wie gesagt hab eben nur das Problem mit dem Lympheinfluss im oberen Teil, kann ich da entgegen wirken?
Dauer und Unterdruck reduzieren - der besonders starke Einfluss in den oberen Arealen (ein sogenannter "Donut") beginnt erst dann, wenn die Lymphe den Schaft schon bis zu einem gewissen Grad aufgeschwemmt hat. Sobald eben der Donut zu entstehen beginnt, solltest du die Session abbrechen und dich vorerst damit zufrieden geben, was du erreicht hast.

Aber wie gesagt: Diese Art der Vergrößerung ist nur temporär und wird kaum oder gar keinen Einfluss auf deine permanenten, erigierten Werte haben. Zudem wirkt sich ein hoher Lympheinfluss auch dämpfend auf die Erektionsqualität aus (die Schwellkörper führen also weniger Blut, der Penis ist weniger hart und nachgiebiger). Das kommt nicht bei allen Frauen / Männern gut an - sofern du das Huge-Pumping eben als Experiment beim Sex nutzen willst. Im Zweifel solltest du das einfach mit deiner Partnerin / deinem Partner absprechen.
Insgesamt solltest du dir auf jeden Fall in der nächsten Zeit überlegen, was du vor hast. Im Grunde geht es schlicht darum: Bist du mit deiner Penisgröße zufrieden? Wenn ja, dann braucht zuwachsorientiertes PE kein Thema für dich sein :) Wenn du den Penis hingegen vergrößern willst, dann wäre PE eben einen Blick wert. In dem Fall solltest du dich aber gemäß dem oben verlinkten Leitfaden vermessen und vorstellen. Dann könnten wir dich auch näher hinsichtlich des Trainingseinstiegs beraten.
Natürlich bist du auch, wenn du kein aktives PE betreiben willst, hier herzlich willkommen :) Das Forum thematisiert eben auch andere Bereiche, wie z.B. das von dir derzeit praktizierte Huge-Pumping, bzw. alles rund um die männliche Sexualität.

Grüße
BuckBall
 

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
Also bringt es auch nichts wenn ich ein Kondom oder etwas drum herum wickel damit es nicht zu einer unschönen Schwellung kommt? Ich muss also kleine Brötchen backen:/ aber wie bekomme ich es dann hin das mein Penis richtig "fett" ist und oben keine Schwellung hat, wie man es bei Videos sieht bzw haben die ein gleichmäßiges Ergebnis da ist er gleich dick nur bei mir ist unterhalb er Eichel eben eine dickere "schwellung"

Ich danke für die Hilfe das ist echt gut das man auch mal soetwas gesagt bekommt ja.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,235
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Wenn du 200 Kg an der Bank drücken willst, ist das doch kein Problem für einen Anfänger.
Leg dich hin und lass dir die 200 Kg auf die Hände geben, und dann TSCHÜSS.

Beim Pumpen hast du das Glück, nur einen Donut zu bekommen.

Warumm schaust du dir deinen Dödel nicht nach jedem Durchgang an.
Du siehst doch, das was wächst was da nicht hingehört.

Also Spaß bei seite, fang einfach noch mal an, aber bitte ganz langsam.

Setz den Zylinder auf deine harte 100 % EQ Keule, und nun fang an zu pumpen.

Zieh an den Zylinder, wenn er nicht mehr von der Keule fällt. Hör auf zu pumpen. Das reicht schon, für 5 Minuten.

Natürlich hast du vorher deine Keule eingecremt.

Weist du was ein Vacuummanometer ist?

Kauf dir eins und pump danach. Kostet nur ca 10€

Falls du wirklich Huge-Pump machen willst, was ich aber nicht glaube, ist ein Manometer noch wichtiger.

Ich pumpe seit 15 Jahren und meine Keule ist fast zylindrisch..

Grüße und Gains...darty

Keine Bange, wir kriegen das schon hin, du bist hier nicht alleine, wie du ja bereits bemerkt hast.
 

Anhänge

  • Vacuummeter 7.png
    Vacuummeter 7.png
    438.6 KB · Aufrufe: 12
  • Vacuummeter 8.png
    Vacuummeter 8.png
    263.5 KB · Aufrufe: 11

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
Ok aber wenn ich ihn richtig prall haben will das er den Zylinder ausfüllt, wie bekomm ich soetwas hin ohne das mir gleich eine fette "Schwellung" an der oberen Zone passiert?
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,341
Reaktionspunkte
13,354
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hi kevosch,
was Darty geschrieben hat, das würde ich zu 100% unterstreichen.
Fang mit wenig Unterdruck und einer kleinen Zeit an.
Diese steigerst Du dann immer mehr. (Aber nicht jeden Tag mehr sondern in kleinen Schritten.)
Wenn Du dann eine Schwellung bekommst, so musst Du mit der Zeit oder Druck wieder runter gehen.
Auch sollte der Zylinder nach meiner Ansicht nicht zu groß im Umfang sein.
Dann sollte es auch keine Schwellung geben.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,812
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Ok aber wenn ich ihn richtig prall haben will das er den Zylinder ausfüllt, wie bekomm ich soetwas hin ohne das mir gleich eine fette "Schwellung" an der oberen Zone passiert?
Gar nicht. Taste dich langsam mit der Intensität heran und pumpe nicht gleich wie verrückt darauf hinaus, dass dein Penis wie eine Quetschwurst im Zylinder hängt. Das ist besonders für einen Pumpeinsteiger gefährlich, denn hier kann es wirklich zu heftigen Gewebeschäden kommen.
Nach und nach (wir reden hier von Monaten) verträgt dein Penis dann das Vakuum und auch die Lymphquellung besser. Aber dass du die Schwellung zu 100% ausgewogen hinbekommst, ist im Grunde nicht möglich. Die Lymphe sammelt sich nun mal im vorderen Areal, wenn du es richtig übertreibst.

Grüße
BuckBall
 

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
Ok also ist das wie mit allem Geduld und Training. Ich hab es mit der neuen Pumpe gemacht da war mein Penis fast im Umfang wie der zylinder hatte da aber dann Lymphe im vorderen Areal. Am nächsten Tag war alles wieder normal.
 

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
Ich hab heute eine Session gemacht und so beim längernen pumpen(ich weis sollte man nicht) hatte ich keine probleme. Nur im schlaffen zustand setzt sich dann alles im vorderen Areal ab. Da ich ein Blutpenis habe und das ein sehr großer Unterschied von schlaff zu steif ist ja. Ist das dann also normal das sich da alles ansammelt und wie löst ihr das problem etc....

Danke nochmal für sie vielen infos echt super!
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,812
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Ich hab heute eine Session gemacht und so beim längernen pumpen(ich weis sollte man nicht) hatte ich keine probleme.
Noch mal die direkte Nachfrage: Hat deine Pumpe ein Manometer (eine Unterdruckanzeige)? Falls nicht, besorge dir bitte eine, die das hat. Da gibt es diverse für wenig Geld. Ohne so eine Anzeige pumpt es sich potentiell gefährlich - besonders als Einsteiger.
Mal zwei Beispiele:
Amazon.de: You2Toys Penispump Deluxe mit Druckmess, 1 Stück
You2Toys Stiff&Strong Penispumpe, 1 Stück: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege
Und falls deine Pumpe eine Unterdruckanzeige hat: Mit wie viel Unterdruck pumpst du da? Und wie lange genau? Das wäre entscheidend, um grob einschätzen zu können, wie hoch die Verletzungsgefahr bei deinem jetzigen Training ist.

Da ich ein Blutpenis habe und das ein sehr großer Unterschied von schlaff zu steif ist ja. Ist das dann also normal das sich da alles ansammelt und wie löst ihr das problem etc....
Dass sich die Lymphe nach Abflauen der Erektion ungleichmäßig und auch nicht gerade optisch ansprechend verteilt (meist sammelt sie sich, schwerkraftbedingt, an der Penisspitze und im unteren Schaftbereich) ist normal. Dagegen kann man an sich nichts machen.
Du kannst in so einem Fall Ballooning betreiben (Ü05: Ballooning | PE-Community um die Lymphe gleichmäßiger aus dem Penis zu massieren. Sei dabei aber vorsichtig, besonders wenn das Gewebe schon sehr aufgequollen ist. Durch die zusätzliche Reibung der Stimulation können dann eben auch Schäden entstehen.

Wie zuvor schon gesagt: Stell dich erst mal in unserem Neuankömmlingsbereich vor und triff eine Entscheidung, was du eigentlich tun willst. Huge-Pumping für temporäre Vergrößerung vor dem Sex? Oder ernsthaftes PE für die dauerhafte Vergrößerung des Penis? Das erfordert unterschiedliche Herangehensweisen.

Grüße
BuckBall
 

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
Wo kann ich das einstellen, was ich gerne hätte. Klar huge-pumping für den sex aber auch evtl ein wenig größe. :) Na dann bin ich beruhigt wenn das normal ist:)

Ok aber ich hab gerade erst eine gekauft:/ kauf mir doch jetzt nicht nochmal eine hehe. Ich wollte eine Pumpe die nicht so breit ist und ohne so eine dumme Manschette.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,235
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
So dumm sind die Manschetten nun auch wieder nicht.
Wer nämlich sich aus unwissenheit eine zu große Pumpe gekauft hat, ist froh, wenn er eine Manschette dazu hat.
Dann zieht sich beim pumpen der Sack nicht so mit rein.

Nur eins von vielen Dingen, was man falsch machen kann.

Huge-Pump ist nur was für Kindergarten Rocker, die wollen aber nicht können.

Der Penis sieht danach aus, als wenn der Metzger die doppelte Menge Wurst in die Pelle gedrückt hätte.

Und wie soll der hart werden, um in einen muskulösen After einzudringen?

Eine Möse ,wo du nen 20 er Deckel von Fissler Pfannen rein schieben kannst, ja die freut sich.

Grüße und Gains...darty
 

Gatillo

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
21.12.2014
Themen
1
Beiträge
415
Reaktionspunkte
457
Punkte
420
PE-Aktivität
Einsteiger
MIt Geduld gehts' alle, und dann alles rein mit Fleischwurst!
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,235
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Ja klar, ich hab mal nen Typen am HOMO_FKK gesehen, der hat sich so schwarze Dildos einverleibt, bestimmt mit 210 mm Umfang.
Der freut sich auch über solche dreifach gefüllte Fleischwürste.
Würde mich nicht wundern, wenn der heute auf dem Pferdehof homosexuelle Hengste betreut.LOL.

Grüße
 

hobbit

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
6
Beiträge
736
Reaktionspunkte
2,505
Punkte
2,255
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
160 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Oben Unten