Penispumpen Infos

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,994
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Ok aber ich hab gerade erst eine gekauft:/ kauf mir doch jetzt nicht nochmal eine hehe. Ich wollte eine Pumpe die nicht so breit ist und ohne so eine dumme Manschette.
Ich kann hier auch nur noch mal betonen: Wenn man Manschetten richtig einsetzt, sind sie wirklich eine ideale Ergänzung zum Pumpen. Dumm ist das überhaupt nicht. Sie erleichtern das Halten der Erektion, federn den Druck des Zylinderrands ab und verhindern bzw. begrenzen das Einsaugen der Sackhaut. Für viele, mich eingeschlossen (und ich bin auch schon lange im „Pumpgeschäft“ dabei), ist die Nutzung daher essentiell.

Huge-Pump ist nur was für Kindergarten Rocker, die wollen aber nicht können.
Etwas salopp, aber da ist durchaus etwas Wahres dran ;) Will sagen: Huge-Pumping hat nicht nur Vorteile (größer, dicker etc.), sondern auch seine Nachteile. Z.B. was die Form des Penis (durch die Lymphe meist ungleichmäßig), gefühlte „Konsistenz“, eigenes Gefühlserlebnis beim Sex und eben die Erektionsqualität angeht.
Allerdings: Manche Frauen stehen darauf, wenn er etwas weicher und derart „gequollen“ ist. Beim Sex fühlt sich das sehr speziell an, außerdem verringert es den Schmerz für die Frau, wenn man anstößt. Im Zweifel sollte man das mit seinen Sexualpartnern einfach absprechen. Wenn die es gut finden und man selbst auch - wunderbar ;)

Grüße
BuckBall
 

The_Lord_G

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
08.01.2015
Themen
17
Beiträge
1,120
Reaktionspunkte
2,045
Punkte
942
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
16,1 cm
EG (Mid)
15,4 cm
Hi, ich hab Ma ne Frage:

Benutzt ihr manuelle Pumpen, also solche wo man mit dem Griff aktiv Pumpt
image.jpg
Oder automatische Pumpen, wo eine Batterie die Erzeugung des Vakuums übernimmt?
image.jpg
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,844
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Sowohl als auch.
Ich sauge zunächst den steifen Penis mit dem Mund in den Zylinder und erzeuge ca - 5 inHG,
Dann schliße ich den Schlauch an und öffne das Ventil; nun saugt die elektrische Pumpe des V+ Motors.
Der Vacuumdruck geht zurück auf ca - 2,5 inHG.
Nun geht es nicht mehr rauf und nicht mehr runter.
Ich schlafe in der Regel jetzt ein und hole die Keule ca 2 Stunden später wieder raus.

Grüße und Gains...darty
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,994
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Benutzt ihr manuelle Pumpen, also solche wo man mit dem Griff aktiv Pumpt Oder automatische Pumpen, wo eine Batterie die Erzeugung des Vakuums übernimmt?
Bei mir gilt ebenso: Beides :)
Im Grunde ist irrelevant, was für einen Pumpentyp (ob manuelle Pumpe oder Elektro-Pumpe) du wählst, wichtig ist vielmehr, dass die Pumpe a.) ein Manometer und b.) ein Druckablassventil hat sowie c.) den Unterdruck möglichst stabil hält (also dicht ist).

Ich selbst habe sehr lange nur mit manuellen Pumpen und Auto-Pumpen (das sind Elektro-Pumpen, die den Unterdruck stabil auf einem bestimmten Wert halten, wie z.B. bei der Pumpe des VitallusPlus) gearbeitet, in letzter Zeit aber häufiger mal mit klassischen Elektro-Pumpen experimentiert. Besonders in Kombination mit einem Vitalluszylinder habe ich das als sehr komfortabel empfunden.
Im Grunde ist es aber reine Dekadenz ;) Ob du nun ein paar Mal den Scherengriff manuell betätigst oder auf einen Knopf drückst, um den Unterdruck elektrisch erzeugen zu lassen - das Ergebnis ist am Ende das Gleiche.

Grüße
BuckBall
 

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
Hallo kann mir jemand evtl. Vorher nachher bilder zeigen von dem aufgepumpten penis?
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,994
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Für so einen Bildvergleich findet sich vielleicht der ein oder andere User, allerdings solltest du bedenken, dass die Bilder im öffentlichen Forum nur schlaff sein dürfen. Und das würde dir, wie ich annehme, nicht viel weiterhelfen, weil ich mal vermute, dass du den Einfluss des Pumpens bzw. der Lymphe auf den erigierten Penis absehen möchtest, oder?
Wenn es dir um den schlaffen Penis geht, siehe z.B. hier, wie es aussehen kann, wenn eine wirklich große und partielle Lymphablagerung entsteht: Donut beim Pumpen? | PE-Community

Grüße
BuckBall
 

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
bleibt der Penis irgentwann wie ein Zylinder wenn man oft genug gepumpt hat oder wie kann man sich eine Penisvergrößerung vorstellen?
Wie kann ich den einen donut verhindern beim pumpen bzw. eine zu starke lymphabbildung?
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,844
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
@kevosch ,
das ist eine Frage, die dir jeder anderst beantwortet.
Wenn ich mit moderaten Vacuumdruck arbeite, über 1-3 Stunden , mit Ballooning zwischendurch, habe ich kaum
Lympheinlagerungen. Aber der Penis ist insgesamt dicker und auch kräftiger geworden.
Auch die EQ ist gut.
Bei kurzrn Pumpintervallen und hohen Vacuumdruck, wird die Keule sofort dicker, aber eben mit Lympheinlagerungen.
Pumpe ich dann auch noch in den zweiten und dritten Durchgang dann entsteht so eine unförmige dicke Blutwurst.
Dieser sehr dicke Donuts geht nach ein paar Stunden vollkommen wieder zurück.
Beim moderaten Pumpen, kann ich nach 8 h erneut in den Zylinder gehen und nochmal pumpen.
Somit könnte ich täglich 2 x pumpen.( 4 x in der Woche) Und nach einem halben Jahr brauchte ich einen dickeren Zylinder, weil die harte 100% EQ Keule nicht mehr in den Zylli passt.
Ich brauche wohl nicht erwähnen, das der Schlaffi nen schöner fetter dicker Penis ist.

Grüße...darty
 

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
@The Darty
Ok und was ist die Ballooning Technik?
Ich mache 15min. pumpsession, muss aber dazu sagen das ich keine Pumpe(Horny Dots) mit Druckanzeige habe. Wie kriege ich ein gutes Ergebniss ohne Lymphe. Oder muss ich 3x pro Woche pumpen damit es alles irgentwann mal wird? Wie bei allen anderen Dingen(Muskelaufbau/Fitness) etc. ?!
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,994
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Ok und was ist die Ballooning Technik?
Ballooning ist eine manuelle Übung, die man im Grunde in jedem PE-Programm unterbringen kann: Ü05: Ballooning
Sie kann als Check-Up, Abwärmübung oder auch zur Steigerung der Körper- und Orgasmuskontrolle verwendet werden.

Bei der Verwendung im Rahmen von Vakuumtraining hat sie zusätzlich den Vorteil, dass sie die Lymphe aus dem Penis massiert. Wendest du also Ballooning zwischen oder nach den Pumpsitzungen an, verschwindet etwaige Lymphe direkt wieder aus dem Gewebe.

Grüße
BuckBall
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,844
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
@kevosch , ja da hat Buck schon alles gesagt.
Das Ballooning ist jedoch nicht dafür, das man die großen Donuts wegmassiert, denn die dürften ja eigentlich gar nicht erst entstehen.
Ein Manometer um den Vacuumdruck zu regulieren ist eigentlich schon wichtig, und kostet ca 10 €.

Grüße...darty
 

The_Lord_G

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
08.01.2015
Themen
17
Beiträge
1,120
Reaktionspunkte
2,045
Punkte
942
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
16,1 cm
EG (Mid)
15,4 cm
ich persönlich mache dynamisches pumpen und fahre ganz gut damit.. irgendwo hab ich dazu mal was gescchrieben

Ergänzung:
in dem thema steht das beschrieben
Donut beim Pumpen?
 

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
@BuckBall
Das heist ich massiere mein Ding bis zum Orgasmus und höre dann auf. So geht die Lymphablagerung weg?

Oke dann muss ich mir wohl so ein Manometer zulegen. Ich hab die Pumpe einfach gekauft unwissendlich auf was es ankommt, will aber keine neue kaufen jetzt.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,844
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Zuletzt bearbeitet:
P

pe_pe

Gelöschter Benutzer
@kevosch

Mein Ziel war es beim Pumpen überhaupt erst gar keine Lymphe zu ziehen.
Dann braucht man auch nichts wegmassieren.
Wenn du innerhalb von 15 Min bereits Lymphe ziehst, over-pumpst du schon.

Habe auch hier die Horny Dot rumliegen und habe 8 € bezahlt.
Ohne Druckanzeige macht Pumpen keinen Sinn.
Du hast jetzt ja einen Einblick in das Pumpen bekommen.
Wenn es dir gefällt, investier in dementsprechendes Equipment.
Ohne Druckanzeige ist Pumpen bei den meisten sinnlos, da tendenziell zu viel Druck verwendet wird.
Ohne diese Angaben kann man dir auch so gut wie nicht weiterhelfen.
Bei ebay gibt es Bremsentlüfter Kits für 20€, die du gut für deine Zwecke entfremden kannst ohne dein Budget zu sprengen.

Als Anfänger empfehle ich auch 3×5Min Sets anstatt 15 Min durchzupumpen.
In den Setpausen am besten Jelqen.
 

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
@pe_pe
Das ding ist, die Horny Dots Pumpe hat keinen so großen Umfang, die meisten haben so 6cm mit Manschette und irgentwie mag ich keine Manschette. In der Horny Dots Pumpe ist ein Sleeve drin damit ist sie glaub nur 4,... cm im Umfang. Und wenn ich eine Pumpe mit Manometer kaufe dann sind die 6cm im Umfang und das ist doch doof. Ich will das mein penis irgentwann die ganze Pumpe ausfüllt.

Inzwischen weis ich auch das es zu hoher Druck war. Aber ich hab nur halbwissen un das kotzt mich an da ich gern alles super beantwortet haben will (wissensdrang/ergeiz).

@The Darty
Ich hab mich ungesehen an der Seite aber irgentwie finde ich nichts wo ich nehmen kann. Denn bei meiner Pumpe kann man nur das Ablasventil & Pumpball abmachen und nichts anderes daher brauch ich da ein zwischenstück oder so:/
 
P

pe_pe

Gelöschter Benutzer
@kevosch

Naja, dafür, dass du einen großen Wissensdrang und Ehrgeiz hast, bist du nicht sehr gut informiert in Anbetracht der vorhandenen Informationen hier im Forum.

Ohne Druckanzeige macht es keinen Sinn dir weiterzuhelfen, da du bereits over-pumpst und kein entsprechendes Körpergefühl besitzt bezogen auf den korrekten Druckbereich.
Dies ist bei fast allen Pumpern der Fall, weshalb auch ein Großteil der Pumper eine Druckanzeige verwendet.
Dein Pumpschema macht zudem keinen Sinn und von einer Wärmequelle erwähnst du auch nichts.

Die Horny Dots habe ich nicht einmal mit der Manschette genutzt.
Pumpe immer ohne eine.

Das Problem ist, dass die Horny Dots relativ kurz ist.
Dadurch ist es schwierig in ihr den Druck in kleinen Schritten zu erhöhen.
Trotzdem halte ich sie für ein gutes Anfängerprodukt um zu schauen, ob einem Pumpen gefällt.

Die Röhre ist auch kein Fehlkauf, da du eine Scherengriffpumpe mit Druckanzeige an ihr anschließen kannst.

So eine zB:

Vakuumpumpe Vakuum Pumpe Bremsentlüfter Entlüfter Pumpe Bremsen Entlüfter top

Hatte ich im letzten Post bereits erwähnt. Das zum Thema Wissensdrang;)

Fang am besten mit 3x5 Min Sets an, mach in den Pausen ein paar Jelqs, orientier dich in den ersten Wochen auf einen Druckbereich von 2,5-3,5 inHg und vermeide es auf über 5inHg zu gehen.
Mit den Wochen kannst du steigern.
Dabei probieren permanent eine Erektion im Zylinder zu halten.
1 Tag Pumpen, 1Tag Pause.

Vor dem Pumpen Aufwärmen (Reissocke, kirschkernkissen, Wärmekissen oder Wärmflasche etc)und einölen.
Am besten während des Pumpens ein Wärmekissen um den Zylinder wickeln.

zB.: http://www.amazon.de/Sanitas-245-85...1_4?s=drugstore&ie=UTF8&qid=1441269201&sr=1-4

Das sind so die Basics.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

The_Lord_G

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
08.01.2015
Themen
17
Beiträge
1,120
Reaktionspunkte
2,045
Punkte
942
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
16,1 cm
EG (Mid)
15,4 cm
die meisten haben so 6cm
bist du sicher dass du 6 cm umfang meinst? wie komst du da überhaupt rein? selbst mit einem geringe n eg vorn 10 cm kann ich mir nich vorstellen wie man darein kommt... zum vergleich meine hat 6 cm DURCHMESSER
 

kevosch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
03.06.2015
Themen
3
Beiträge
31
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
Ja Durchmesser hab mich vertan sry.

@pe_pe
Ich brauch eben nur jemand der mir meine Fragen beantwortet und dann hab ich das gecheckt. Ist wie mit allem mir muss es jemand erklären der da Ahnung hat weil durch das lesen man nicht immer alles rausbekommt/checkt.

Ich habe die Horny Dots Pumpe weil sie schmal ist. Die Pumpen mit Manschette sind zu dick und mit Manschette gefällt mir irgentwie nicht so. Oder ist das egal mit oder ohne Manschette?
Dadurch das sie schmal ist könnte ich schneller das Ding ausfüllen als so eine große dicke. Hab leider einen kleinen Blutpeni. der dann leider nur auf deutscher Standartlänge wächst. Ich würde aber gerne an dicke gewinnen und nicht unbedingt an länge.

Ich möchte regelmäßig aller 2-3 Tage pumpen ich komme mit 10min. pro Session super zu recht. Habe halt keine Druckanzeige!
Brauch ich deshalb jetzt eine dickere Pumpe mit Druckanzeige die mir persönlich nicht gefällt weil wie gesagt ich lieber etwas ausfüllen mag und nicht depri sein muss weil die pumpe so dick ist.

Ich hoffe es hat jemand alles verstanden und kann mich aufklären ob eine dickere doch besser ist oder ob ich bei der alten bleiben kann.
Dankesehr
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,994
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Die Pumpen mit Manschette sind zu dick und mit Manschette gefällt mir irgentwie nicht so. Oder ist das egal mit oder ohne Manschette?
Jein. Die Manschette hat durchaus Vorzüge, wie weiter oben auch schon erläutert. Zum einen federt sie den Druck des Zylinders auf den Schamhügel ab, was gerade bei schlanken Männern essentiell ist, wenn man keine Schmerzen haben will oder sich gar Gefäße abdrücken möchte. Zum anderen hilft sie beim Blutstau in der Pumpe, weil die Manschette als sanfte Stauhilfe fungiert (gerade bei auf den EG ausgerichtetem Training kann das sehr hilfreich sein). Möchte man diesen letzten Punkt nicht umgesetzt sehen, kann man den Innenring der Manschette auch vergrößern, so dass er keinen Staueffekt mehr erzeugt.
Andererseits ist eine Manschette kein Muss, aber es gibt eigentlich keine Gründe gegen ihren Einsatz.

Und wenn ich eine Pumpe mit Manometer kaufe dann sind die 6cm im Umfang und das ist doch doof. Ich will das mein penis irgentwann die ganze Pumpe ausfüllt.
Und was hast du davon? Wenn der Schaft direkt auf der Zylinderwand entlanggezogen wird, erhöht das höchstens die Verletzungsgefahr, nicht aber die Trainingseffektivität. Man muss dann immer auf sehr viel Gleitgel achten, damit da keine unnötige Reibung bzw. Belastung des Gewebes entsteht. Du kannst ruhig mit einem etwas breiteren Zylinder trainieren und erzielst denselben Effekt.

Ich habe die Horny Dots Pumpe weil sie schmal ist.
Ein Manometer ist ein absolutes Muss beim Vakuumtraining, besonders in den ersten Jahren. Nur so kann man sein Training korrekt dosieren und auch mit annehmbarem Verletzungsrisiko trainieren. Es hat eben Gründe, warum das Manometer auch als technische Grundanforderung im Pumpleitfaden aufgeführt ist ;)
Ich rate dir einfach mal, dir eine günstige Pumpe zu kaufen, die zumindest den technischen Mindestanforderungen genügt (Manometer, ordentliche Pumpvorrichtung und Druckablassventil). Danach kann man dann schauen, ob du mit oder ohne Manschette trainieren willst bzw. wie man das Training dosiert.

Ist wie mit allem mir muss es jemand erklären der da Ahnung hat weil durch das lesen man nicht immer alles rausbekommt/checkt.
Etwas erklärt zu bekommen ist hier kein Problem – aber sich gründlich einlesen ist ebenso Standard wie hilfsbereite User, die dir weiterführende Dinge erläutern ;)
Du kennst diesen Artikel?
Richtig Pumpen - Ein Leitfaden für Pumpeinsteiger
Der wurde dir ganz oben schon verlinkt. Da werden eigentlich diverse Dinge erklärt, auch dass eine Manschette nützlich und ein Manometer sehr wichtig ist. Daher eben die Frage: Hast du dich eingelesen? Denn das ist beim PE-Training essentiell. Darüberhinaus stehen die User immer bereit, wenn es Fragen gibt.

Ich würde aber gerne an dicke gewinnen und nicht unbedingt an länge.
und nicht depri sein muss weil die pumpe so dick ist.
Du bist deprimiert, weil der Pumpzylinder breiter als dein Penis ist? o_O Das muss ja nun wirklich nicht sein. Die Pumpe ist ein Trainingsinstrument, kein Vergleichsgegenstand. Du hast nichts davon, wenn der Zylinder zu schmal ist. Besonders nicht, wenn du dein Training auf den EG ausrichten willst. Gerade dann solltest du darauf achten, dass der Zylinder die Ausdehnung nicht zu sehr begrenzt.

Ich kann dir diese beiden günstigen Pumpsysteme empfehlen, wenn du nicht viel Geld ausgeben willst:
http://www.amazon.de/You2Toys-Stiff-Strong-Penispumpe-Stück/dp/B007W92W1M/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1441287629&sr=8-2&keywords=Penispumpe
http://www.amazon.de/You2Toys-Penispump-Deluxe-Druckmess-Stück/dp/B001G6P3I6/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1441287629&sr=8-1&keywords=Penispumpe
Die Erste ist etwas zierlicher und schmaler als die Zweite, beide sind aber absolut probat für das PE-Training. Zusätzliche Manschetten würdest du bei Bedarf hier finden:
http://www.amazon.de/You2Toys-5013950000-Ersatzmanschette-für-Pumpen/dp/B004D755GU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1441287744&sr=8-1&keywords=manschette

Grüße
BuckBall
 
Oben Unten