Penis ist schlaff vieeeel zu klein!

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Neuankömmlinge" wurde erstellt von SteffSGT, 2 Sep. 2015.

  1. SteffSGT

    SteffSGT PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    02.09.2015
    Zuletzt hier:
    02.10.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Leute,

    ich habe mich in den letzten Tagen sehr viel mit Operativen Penisverlängerungen beschäftigt, bis ich durch Recherchen auf euer Forum gestossen bin. Mein Problem ist das mein Penis im uneregierten Zustand extremst klein ist. Die Länge liegt vielleicht bei etwa 1,5 cm. Vielleicht mag der ein oder andere sagen das dies nicht möglich ist jedoch ist es bei mir wirklich der Fall. Wenn der Kleine dann aber seine vollständige Größe erreicht hat liegt er eingedrückt bei etwa 13 cm. Die Dicke würde ich als normal bezeichnen denke ich, hab sie noch nie gemessen um ehrlich sein. Ich hab beim Sex bisher noch nie Probleme gehabt eine Frau zu stimulieren, aber ich schäme mich extremst für meinen schlaffen Penis. Ich benutzte nie das Pissoir, behalte in der Sauna das Handtuch um und in der Gemeinschaftsdusche die Badehose. Ich weiß bei mir handelt es sich um einen Blutpenis, dennoch macht mir mein Leiden sehr zu schaffen. Mein Wunsch wäre es mindestens 4-5 Centimeter im schlaffen Zustand und auch ein paar im steiffen dauerhaft zu bekommen. Würde gerne über 15 oder sogar 16 cm kommen. Jedoch ist das eher zweitrangig, mir geht es vorallem um den kleinen schlaffi.

    Ich brauche den Rat der Community um abzuwägen was die beste Methode für mich wäre. Es steht sehr viel Positives als auch Negatives über die Operativen Penisvergrößerung im Netz, jedoch kommen mir die Positiven Berichte immer ziemlich übertrieben und zu gut dargestellt vor. Ich habe immer das Gefühl die Berichte wurden von einer guten Werbefirma geschrieben und nicht von wirklichen Patienten.

    Zu meiner Person: Ich bin noch ziemlich jung, anfang 20er. Nichtraucher. Ziemlich sportlich und durchtrainiert. Ernährung aufgrund von Sport sehr ausgewogen und Fitnessorientiert.
     
    #1
    Palle, circ-man, hobbit und 3 anderen gefällt das.
  2. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    hallo SteffSGT und willkommen im forum

    Bitte messe deinen Schlaffi nochmal nach, ich kann mir 1,5cm länge nicht wirklich vorstellen da du dich selbst als sportlich und durchtrainiet beschreibst kann ich mir nämlich nicht erklären wie die halbe eichel im fatpad verschwinden soll vom restlichen penis mal ganz abgesehn!

    ansonsten hast du glück! egal ob du dich für PE oder eine operation entscheidest oder sogar beides machst, in beiden fällen wird der schlaffi viel mehr davon profitieren als der erregierte penis!
    ich würde mich für PE übungen entscheiden und hier rausholen was geht, die operation kann warten und ist risikoreich ausserdem noch teuer und PE kannst du nach einer OP längere zeit vergessen, also ein klares nein dazu von meiner seite! mit den jahren kann dein blutpenis auch ein richtiger fleischpenis warden, bei mir ist das so gelaufen! ich war vor 10 jahren auch nicht gerade der hingucker in der sauna heute ist der schlaffe je nach messmethode und befinden 17-20cm und damit kaum noch unter dem erregierten wert!

    also vermesse dich anständig, lese dich dazu in der WDB ein, notiere die werte sorgfältig, am besten hier. dann starte das anfängerprogramm und messe nach 3 monaten nochmals, notiere die werte erneut und vergleiche.
    dann entscheide ob und wie du weitermachen willst.

    Grüsse und Gains
     
    #2
    Madnox, Palle, circ-man und 4 anderen gefällt das.
  3. marsupilami

    marsupilami PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    23.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1,621
    Zustimmungen:
    3,601
    Punkte für Erfolge:
    3,280
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    105 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Hallo SteffSGT (was bedeutet eigentlich SGT, Stuttgart?),

    auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen! Ich denke Du bist hier an der richtigen Stelle mit Deinem Problem gelandet. Sehr positiv, dass Du Dein Problem aktiv angehen willst. Die vielen langlährigen PE-ler hier in diesem Forum sind der lebende Beweis dafür, dass Du mit "manuellem Training" sehr viel erreichen kannst. Lies Dir einfach mal die verschiedenen Trainingsberichte von erfahrenen Usern durch. Allerdings teile ich Deine Skepsis bezüglich den Erfolgsaussichten von operativen Methoden. Nicht unbedingt wegen der reißerischen Werbung dafür (da finde ich die Werbemaßnahmen der weiblichen Schönheitsindustrie viel heftiger, obwohl die Methoden dort recht weit entwickelt sind, und auch recht erfolgreich), sondern wegen der Risiken und Nebenwirkungen, und auch wegen der manchmal wieder verloren gehenden Erfolge im Längenzuwachs nach einigen Jahren. Bei den meisten Längen-OPs geht es ja um die Durchtrennung und/oder Wiederfixierung des Penisschaftes von den Ligamenten, also den Bändern, die den Penis im Erektionswinkel unterstützen. Nach so einer OP hängt der Penis meist nur noch runter (im erigierten Zustand), was ästhetisch und beischlafstechnisch unbefriedigend ist. Außerdem wurde von Potenzproblemen berichtet. Willst Du das wirklich riskieren? Die gewonnenen 2-3 cm gehen oft nach einigen Jahren auch wieder verloren, weil sich die Ligamente sozusagen wieder holen, was ihnen genommen wurde.

    So wie sich das liest, scheinst Du kein "strukturelles" Problem zu haben, sondern ein Fatpad-Problem. Denn es ist schlichtweg nicht denkbar, dass sich die Schwellkörper bei der Erektion um das Achtfache ausdehnen. Schon das Zwei- bis Dreifache wären selbst für einen Blutpenis sehr sportlich. Und wenn Du von "eingedrückt" redest (Du meinst sicher den BPEL-Wert), schätze ich, dass Du doch sowas wie ein gewaltiges Fatpad mit Dir rumschleppst. Dann wäre es kein Wunder, wenn der Kleine im schlaffen Zustand fast drin verschwindet. Gut wäre halt auch mal, die BP- bzw. BPFSL-Länge des Schlaffis zu messen. Aber es geht auch rechnerisch: Wenn wir optimistisch davon ausgehen, dass sich die Schwellkörper auf das 3-fache bei der Erektion ausdehnen und x die Dicke des Fatpads bezeichnet, so ergibt sich: BPFL = x + 1,5 cm, daher BPEL = BPFL * 3 = (x + 1,5 cm) * 3 = 3x + 4,5 cm . Du hast den BPEL mit 13 cm angegeben, also folgt für die Dicke des Fatpads x: 3x + 4,5 cm = 13 cm, nach x aufgelöst: x = 2,83 cm (nehmen wir statt 3-facher Ausdehnung nur eine doppelte Ausdehnung an, ergäbe sich für x = 5 cm, was schon recht beträchtlich ist).

    Ich hatte mal einen Typen bei der Bundeswehr, der war ein Schrank von einem Kerl und auch recht sportlich und muskulös, hatte aber auch nur einen Schlaffi von vielleicht 3 cm. Aber der hatte auch ein ziemliches Fatpad vor sich stehen. Wie's mit seiner Erektion stand, kann ich nicht beurteilen, aber ich vermute dass es sich ähnlich verhält wie bei Dir. Er hatte ne Freundin, die damit anscheinend ganz zufrieden war.

    Das ist, siehe meine Zeilen über den Bundeswehr-Typ oben, nicht unbedingt ein Widerspruch zu einem Fatpad. Ich habe das Gefühl, das Ding ist eines der hartnäckigsten Fettpolster, die ein Mann haben kann, und das nicht nur adipöse Menschen betrifft. Aber wie Du selbst ja schreibst: Du bist noch sehr jung, hast noch alle Möglichkeiten vor Dir und bis hoffentlich ausreichend motiviert, dagegen vorzugehen. PE und Pimmelziehen kann ein Teil der "Therapie" sein, vielleicht noch ein bisschen an dem KFA, der Ernährung und am Cardio arbeiten, das andere.

    Wäre vielleicht ganz gut, wenn Du mal ein Bild von Deinem Schlaffi in den Schlaffibild-Thread stellen könntest (Userpics - Der Schlaffibild-Thread), vielleicht auch in den BPFSL-Thread (https://www.pe-community.eu/threads/bpfsl-fotos-der-pec-user.533/), damit wir uns darüber ein besseres Urteil bilden können. Für den Gesamteindruck wäre auch der Bodypic-Thread ganz geeignet (Userpics - Body-Pictures der User). Trau Dich ruhig, sonst reden wir hier weiter wie der Blinde von der Farbe. Und manchmal sieht der eigene Pimmel aus der Perspektive eines anderen schon gar nicht mehr klein aus...

    Vermesse auf jeden Fall noch Dein gutes Stück genau nach Anleitung (Die korrekte Penisvermessung: Anleitungen und Methoden), damit die subjektiven Eindrücke etwas objektiviert werden können und Du den Erfolg Deinen Trainings nachvollziehen kannst.

    Viel Erfolg und Spaß noch hier!
    marsupilami
     
    #3
    pe_pe, Madnox, Palle und 4 anderen gefällt das.
  4. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,793
    Zustimmungen:
    5,819
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Steff,
    ich sag erst einmal :schild_welcome:,
    die zwei Vorredner haben dich schon super versorgt.

    ich würde dir noch raten in dem Thread mal zu lesen

    Eine Penis-OP kann auch erfolgreich sein!

    ich hab auch mal überlegt eine OP machen zu lassen. Hab mich aber aus Finanziellen Mitteln und weil ich auch sehr viel negatives darüber gelesen habe dagegen entschieden.
    Wenn Dein Teil wirklich nur 1,5 cm im schlaffen Zustand hat, so kannst du ruhig einmal damit mit einem Uro sprechen. Es kann sogar sein, dass die Kasse eine OP bezahlt. Aber ich teile die Meinung meiner Vorredner. Und wenn du 13 cm in Steifen Zustand hast, so bist du wieder im Durchschnitt.
    Klar kann man sich das vielleicht nicht vorstellen ist aber so.
    Seid dem ich PE betreibe gehe ich mit der Länge meines Schwanzes ganz anders um.

    Daher wäre mein Rat an dich, informiere dich über eine OP. Aber nur Informieren.
    Wäge mal die Vor-und Nachteile ab.
    Schau dir mal die vielen Beiträge hier im Forum an.
    Und ich denke, du machst dann wie wir die manuellen Übungen und lässt das andere sein. Den du hast ja alles. Das muss dir nur noch bewusst werden.
    Schau mal in die ganzen Newbie Vorstellungen und in die Trainingsberichte.
    Schreib in dem Forum was dich bedrückt.
    Fang mit den manuellen Übungen an und wir werden Dir helfen.

    Glaub mir, das lesen und informieren hilft.

    Ich wünsche dir gute Gains
     
    #4
    pe_pe, Madnox, Palle und 6 anderen gefällt das.
  5. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hi Steff und Willkommen :)

    Ich habe deinen Thread mal in den Neuankömmlingsbereich verschoben. Zur Entscheidung: PE oder OP - da ist die Wahl im Grunde einfach ;) Versuche es erst mal mit PE. Sollte dich das nach 6-12 Monaten nicht zufriedenstellen (solltest du also keine Zuwächse damit erzielen), dann kannst du noch immer auf eine OP zurückgreifen. Andersherum ist das aber eben nicht immer möglich. Viele Männer haben nach einer Penis-OP dauerhafte Schmerzen oder einen derart ramponierten Genitalbereich, dass an schmerzfreies PE nicht mehr zu denken ist.
    Daher mein Rat: Erst mal PE-Training austesten - und erst als letzten Notnagel eine OP erwägen. Informationen darüber einholen ist natürlich wichtig und richtig, aber lasse dich am Besten nicht von irgendwelchen "Alles ist so traumhaft seitdem ich es gemacht habe"-Berichten einlullen ;)
    Es gibt wirklich sehr, sehr viele negative Berichte und auch diverse Chirurgen, die sagen, dass ein solcher Eingriff eigentlich nicht erfolgsversprechend bzw. in fast allen Fällen unverantwortlich ist. Wenn man erwägt, die eigene Intimgesundheit für ein bisschen mehr schlaffe Länge aufs Spiel zu setzen, würde ich vorher alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft haben. Und dazu zählt eben auch ein ernsthafter PE-Versuch ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #5
    pe_pe, Madnox, Palle und 3 anderen gefällt das.
  6. Würmchen

    Würmchen PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    13.09.2017
    Themen:
    0
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    214
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    NBPEL:
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Genau..wie verzweifelt muß Jemand sein, wenn er sich direkt unters Messer legt, ohne vorher sämtliche Alternativen ausgetestet zu haben..:sour:
     
    #6
    Palle gefällt das.
  7. tofuerst

    tofuerst PEC-Neuling (Rang 1)

    Registriert:
    10.09.2015
    Zuletzt hier:
    11.09.2015
    Themen:
    0
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    2
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Hi Steff,

    Du solltest auf jeden Fall erst einmal dein Potential mit PE-Training ausnutzen. Wenn dir das nicht reicht, kannst du dich zu einem späteren Zeitpunkt ja immer noch für eine OP entscheiden.
     
    #7
    pe_pe gefällt das.
  8. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    22.10.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,718
    Zustimmungen:
    9,400
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Hallöchen hier im Penis-Forum @SteffSGT ,
    Ich sehe das alles etwas anderst.
    Ich würde nicht im entferntesten an eine OP denken. Allein der Gedanke, die ramponieren dir den Kleinen auch noch so sehr, das er gar nicht mehr ausfährt, jagt mir Schauer am Rücken runter.
    Ich glaube, das dein Problem ein technisches ist.
    Dieses technische Problem ist durch keine OP der Welt zu beheben. Nur noch zu versauen.
    Diese Leute, die dir an deinem Penis helfen wollen, haben nur Geld im Kopf.
    An normalen Penissen, wo man auf die 14 cm PBEL und 10 cm FL, 3 cm drauf packen will, geht viel kaputt und daneben;
    und das sollten alles mal ganz normale schnelle Eingriffe gewesen sein.
    Bei dir ist im Grunde fast alles in Ordnung; nur , das er zu tief in der Garage steht.
    Aber vor der Garage sieht er doch gut und prächtig aus. Sei stolz drauf.
    Erst vor kurzen hat hier einer berichtet, er findet es gut, das sein kleiner im Anfang so klein ist, und erst im erigierten Zustand die Damenwelt positiv überrascht.
    Bei uns in der Sauna gibt es zig verschiedene Penisformen.
    Einer hat auch so einen Penis, der ganz tief in der Garage steht. Beim Duschen hab ich ihn mal waschen sehen. Und siehe da, der eingeseifte Penis(vielleicht 30%EQ) sah ganz anders aus.
    Er hat eine wunderschöne Frau und zwei niedliche Kinder; kein Wunder das er immer einen glücklichen Eindruck macht.
    Dem geht der Penis tief in der Garage voll am Arsch vorbei. Denn er und seine Frau wissen, was die Keule leisten kann.

    Im Laufe der Jahre wird vielleicht aus deinem Bluter ein fetter Fleischpenis.
    Meiner hat sich auch im Laufe der Jahrzehnte so entwickelt.

    Wünsche dir vor allen Dingen Ausdauer beim PE, die Gains kommen dann von ganz allein.

    Grüße...darty
     
    #8
    achille, hobbit, pe_pe und 3 anderen gefällt das.
  9. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ok der Tipp ist jetzt mega unseriös, meiner Meinung aber noch besser wie eine OP: Mach mal eine Cialis Kur mit PE. :D

    Eine Cialis Kur, vor allem in Kombination mit optimalen jelqen, kann den schlaffen Penis deutlich vergrößern. Selbst wenn dieser Erfolg großteils nach Absetzen des Cialis zurück gehen sollte, hast du ein erstes positives Erlebnis und wenn wir ehrlich sind muss der Penis auch nicht immer groß sein im schlaffen Zustand. So hättest du wenigstens einmal die Sicherheit, dass du im Falles des Falles weißt wie du mehr Schlaffilänge erhälltst.

    Ansonsten würde ich auch einmal mit richtigem PE anfangen, mindestens für ein Jahr, vermutlich sieht dann die Sache nochmal ganz anders aus! Ein Jahr konsequentes PE kann viel bewirken und wenn du diese negativen Emotionen als Startmotivation mitnimmst, ist auch nichts verloren.

    Gruss Mad
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Sep. 2015
    #9
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Verlängert eine OP den Penis nur im schlaffen oder auch im steifen Zustand? Operative Penisvergrößerung 8 Mai 2017
Orgasmus mit schlaffem Penis möglich? Potenz- und Erektionsprobleme: Beratung und Hilfe 18 Dez. 2016
Studie: Beeinflusst die Größe des schlaffen Penis die Attraktivität? Externe Artikel, Studien und Medienberichte 8 Okt. 2015
Umfrage: Hängt bei dir der Hodensack oder der schlaffe Penis tiefer? Umfragen und Statistiken 29 Juni 2015
Übungen zur Vergrößerung des schlaffen Penis? Manuelle Penisvergrößerung 18 Feb. 2015