PE Neustart / Trainingslog

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von ChinCrimson, 28 Feb. 2018.

  1. ChinCrimson

    ChinCrimson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.02.2018
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Hallo PE Community, ich nutze dieses Logbuch gleichermaßen als Vorstellung.
    Ich habe in der Vergangenheit vor etwa 3 Jahren schon einmal mit PE angefangen und habe mich an die Anfänger Routine gehalten, sprich 3 on 1 off und 10-20 Minuten Stetchen und Jelqen. Das habe ich etwa 3-4 Monate durchgezogen und habe leider damals keine Erfolge erzielen können. Ich glaube, dass es an einer falschen Technik lag (meine Jelqs waren alle bei sehr niedriger EQ, eher wie Stretches. Das Dehnen habe ich immer nur kurz gehalten und wohl hauptsächlich die Haut gedehnt). Darum hörte ich damals wieder mit PE auf. Ich wollte nun schon seit längerem wieder anfangen, wohne jedoch mit meiner Freundin zusammen und möchte vermeiden dass sie etwas davon mitbekommt. Ich habe den Start also immer weiter herausgezögert. Jetzt möchte ich mein PE Training allerdings neu beginnen und diesmal konsequent dabei bleiben.

    Ich beginne mit der Anfänger Routine, wobei ich die Zeiten etwas höher ansetze da ich schon ein ganz gutes Gefühl für die Übungen habe.

    5 Min Aufwärmen
    15-20 min Stretches
    15-20 min Jelqs

    Die Trainingsintervalle muss ich leider ein bisschen davon abhängig machen wie gut ich inkognito trainieren kann. Daher versuche ich alle Gelegenheiten zu nutzen, bei denen ich alleine in der Wohnung bin und werde ab und an Tage verpassen an denen ich gern trainiert hätte. Insgesamt versuche ich 5 on 2 off zu fahren.

    Startwerte
    BPFSL 16,5
    BPEL 17
    NBPEL 13
    EGMID 13,5

    Da ich momentan etwa 20kg Übergewicht habe ist eine deutliche Differenz zwischen der BPEL und der NBPEL zu erkennen, ich hoffe dass ich da durch abnehmen etwas reißen kann. Mit meinem Umfang bin ich eigentlich sehr zufrieden. Ein genaues Trainingsziel habe ich nicht, ich möchte natürlich so viel Länge wie möglich dazu gewinnen. Ein Traum wäre es, auf eine NBPEL von 16 und eine EG von 15 zu kommen

    Soweit erst einmal von mir, ich werde hier nach und nach mit Trainingsberichten ergänzen.
     
    #1
    Nightbyte, aezget79 und Loverboy gefällt das.
  2. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    21.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,537
    Zustimmungen:
    29,895
    Punkte für Erfolge:
    20,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Hey @ChinCrimson

    erstmal alles Gute zum Wiedereinstieg.
    Obwohl Du schon mal trainiert hast, halte ich die Trainingszeiten für den Anfang recht hoch und würde Dir raten, lieber erst mal einen Monat lang mit je 10 Minuten zu arbeiten und evtl danach erst auf 15 zu steigern.

    Deine Penismaße sind ja schon ziemlich gut und ein wenig am Übergewicht zu arbeiten, bringt Dir sicher im Handumdrehen 2cm an Länge dazu.
     
    #2
    Hannibal und aezget79 gefällt das.
  3. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    21.11.2018
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1,638
    Zustimmungen:
    5,161
    Punkte für Erfolge:
    5,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Willkommen und viel Erfolg beim Wiedereinstieg
    Wieso machst du ähnliche Fehler wie zu Anfang?
    20 Minuten sind viel zu viel nach so langer Abwesenheit.
    Wenn du die Übungen so gut zu kennen glaubst wie du meinst hättest du vor 3 Jahren schonmal Zuwächse erzielt.
    Berücksichtige unsere Tipps dein Penis wird es dir danken wenn er am Anfang nicht überfordert wird.
    Eventuell liegt es sogar am Übertraining das du letztes mal keine Gains eingefahren hast.
    Also trainier gleich richtig. Viel Glück und viel Spaß.
     
    #3
  4. marsupilami

    marsupilami PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.11.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    2,391
    Zustimmungen:
    5,297
    Punkte für Erfolge:
    4,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Hi ChinCrimson,
    Außerdem solltest Du Deine Messung nochmal sorgfältiger durchführen. Es kann nicht sein, dass Dein BPFSL-Wert kleiner ist als der BPEL. Es sei denn, Du hast beim BPFSL das Lineal nicht genauso intensiv ins Fat Pad gedrückt wie bei dem BPEL...:rolleyes:

    Ansonsten auch von mir viel Erfolg beim Pimmelziehen! Und wie gesagt: Nicht immer hilft viel auch viel, insbesondere nicht beim PE...!
     
    #4
  5. ChinCrimson

    ChinCrimson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.02.2018
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Vielen Dank schon einmal für die Antworten, ich werde den Ratschlag mit weniger Zeit anzufangen berücksichtigen und erst einmal mit 10 Minuten Strecht/Jelq anfangen. Bei meinem ersten Versuch habe ich die Zeiten sehr schnell gesteigert, diesmal werde ich damit warten. Ich plane dann jetzt erst einmal 4 Wochen mit den 10 Minuten zu beginnen.
    Ansonsten habe ich jetzt meine ersten Trainings hinter mir und komme bisher recht gut zurecht. Die Haut ist etwas gereizt vom vielen ziehen aber ansonsten treten keine Probleme auf.

    Die Startmessungen werde ich noch einmal wiederholen, da habe ich die Werte wohl ein bisschen schlampig aufgenommen. In jedem Fall liegen BPFSL und BPEL sehr dicht beieinander im Bereich von 0,5 cm und durch das 3-4 cm Fettpolster gestaltet sich das noch etwas schwierig.
     
    #5
    Loverboy, aezget79 und MaxHardcore94 gefällt das.
  6. ChinCrimson

    ChinCrimson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.02.2018
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ich habe eben neu gemessen und die Startwerte bestätigen sich.
    BPEL - vollständig erigierter Penis, im stehen im 90° Winkel drücke ich das Lineal so stark ins Fettpolster wie es geht und messe dort einen Wert von 17cm
    BPFSL - vollständig schlaffer Penis, ich ziehe die Vorhaut zurück und greife unter der EIchel, ziehe so weit nach Vorne wie es geht und drücke dabei das Lineal so stark ins Fettpolster wie möglich und messe einen Wert von 16,5 cm. Wenn ich das Lineal allerdings minimal anders ansetze messe ich eher 17 cm.

    Wo liegt mein Fehler? Kann es sein dass beide Werte gleich groß sind?
     
    #6
    Loverboy gefällt das.
  7. marsupilami

    marsupilami PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.11.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    2,391
    Zustimmungen:
    5,297
    Punkte für Erfolge:
    4,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Das Einzige, was ich mir noch vorstellen könnte wäre, dass bei der Erektion Deine Eichel einen entscheidenden Anteil an der Gesamtlänge ausmacht. Bei der Messung des BPFSL wird die ja bei Deiner Griffhaltung nicht mit gedehnt, ist also so lang wie im schlaffen (frei hängenden) Zustand. Wenn die sich bei der Erektion besonders lang macht, könnte dies schon die Längendifferenz im Schaft kompensieren...:writing:

    Das kannst Du dadurch herausfinden, indem Du mal sowohl den BPFSL als auch den BPEL nur von der Bauchdecke bis zur Eichel (also nur bis zur Kranzfurche) misst. Wenn dann der BPFSL-Wert größer ist als der BPEL, dann lag's an der Eichel...:happy_ani:
     
    #7
  8. aezget79

    aezget79 PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    14.02.2018
    Zuletzt hier:
    15.11.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    1,134
    Punkte für Erfolge:
    1,275
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    63 Kg
    BPEL:
    16,5 cm
    NBPEL:
    14,2 cm
    BPFSL:
    17,7 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Bone pressed nur von der bauchdecke?
     
    #8
    Loverboy gefällt das.
  9. ChinCrimson

    ChinCrimson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.02.2018
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Das kann tatsächlich sein, wenn ich für die schlaffe Messung versuche die Eichel mit zu dehnen dann komme ich auf etwa 17,5 cm. Dann sollte ich diesen Wert vermutlich als Startwert annehmen und zukünftig auch so messen?
     
    #9
    Loverboy gefällt das.
  10. marsupilami

    marsupilami PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.11.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    2,391
    Zustimmungen:
    5,297
    Punkte für Erfolge:
    4,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Die Bauchdecke sollte nur einem Hinweis auf den Startpunkt, die Richtung, geben (also nicht von der Eichelspitze, sondern vom Bauch weg zum Eichelkranz messen) :facepalm2:. Natürlich ist damit "Bone Pressed" gemeint.
     
    #10
  11. aezget79

    aezget79 PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    14.02.2018
    Zuletzt hier:
    15.11.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    1,134
    Punkte für Erfolge:
    1,275
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    63 Kg
    BPEL:
    16,5 cm
    NBPEL:
    14,2 cm
    BPFSL:
    17,7 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Zur Messmethodik: Vollkommen schlaffen Penis wie bei der Stretchingübung greifen (d.h., falls vorhanden, Vorhaut zurückziehen und am Schaft unter dem Eichelkranz den OK-Griff ansetzen) und im 90 Grad Winkel mit maximalem Zug nach vorne ziehen. Mit der anderen Hand zeitgleich das Lineal so tief wie möglich in den Schamhügel direkt über der Peniswurzel drücken - und dann bis zur Eichelspitze des gestretchten Penis messen.
    [​IMG][​IMG]

    b.) Bone-Pressed Erect Length (BPEL)
    Der BPEL gibt die erigierte Länge des Penis an, wobei das Lineal bis auf das Schambein gepresst wird (daher: "Bone-Pressed") und somit auch die innere Länge des Penis mit in die Messung einbezogen wird. Dies verhindert den Einfluss etwaiger Gewichtsschwankungen zwischen zwei Messterminen bzw. Veränderungen am Fettpolster an der Peniswurzel. Er liegt diversen penisvermessenden Studien zu Grunde und gilt als der zuverlässigste Längenwert.
    Zur Messmethodik: Den möglichst maximal erigierten Penis mit einer Hand in einen Winkel von 90 Grad zum Körper herabsenken. Nun mit der zweiten Hand das Lineal so tief wie möglich in den Schamhügel direkt über der Peniswurzel drücken - und dann bis zur Eichelspitze des erigierten Penis messen. Etwaige Biegungen des Penis werden nicht gesondert ausgemessen und berücksichtigt - es gilt allein die Länge in Luftlinie von der Peniswurzel bis zur Penisspitze.
    [​IMG][​IMG]
     
    #11
    Cremaster, Nightbyte und Loverboy gefällt das.
  12. marsupilami

    marsupilami PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.11.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    2,391
    Zustimmungen:
    5,297
    Punkte für Erfolge:
    4,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Hmmm, diese Messanleitungen stehen zwar so seit Urzeiten in der WDB, aber spätestens wenn so ein Fall wie jetzt hier eintritt, wo die Eichel mitgedehnt werden muss, damit BPFSL > BPEL, stimmt dann nicht mehr, dass man beim BPFSL nur unter den Eichelkranz greifen muss (also eigentlich nur den Schaft dehnt, obwohl eine anständige Erektion doch auch die Eichel vergrößert)...
     
    #12
  13. aezget79

    aezget79 PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    14.02.2018
    Zuletzt hier:
    15.11.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    1,134
    Punkte für Erfolge:
    1,275
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    63 Kg
    BPEL:
    16,5 cm
    NBPEL:
    14,2 cm
    BPFSL:
    17,7 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ich kann mir gar nicht vorstellen wir du den penis anders so lang ziehen kannst....wie hältst du denn da die eichel? Kann doch nur im ok Griff funktionieren wenn du genug zug aufbauen willst. Wie beim stretchen halt auch
     
    #13
    Loverboy gefällt das.
  14. marsupilami

    marsupilami PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.11.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    2,391
    Zustimmungen:
    5,297
    Punkte für Erfolge:
    4,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    @ChinCrimson :
    Ob Du jetzt so oder so misst, ist eigentlich egal. Wichtig ist nur, dass Du jedesmal auf dieselbe Art und Weise und mit derselben Körperhaltung misst.

    Und dass Du (und alle hier, die Dich bei Deinem weiteren Training beraten), halt im Hinterkopf behältst, dass bei Dir in der Regel eben nicht BPFSL > BPEL gilt, wenn Du weiterhin so misst wie zu Anfang.
     
    #14
  15. ChinCrimson

    ChinCrimson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.02.2018
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Das funktioniert auch wirklich nicht gut :D ich nehme den Wert mit OK Griff jetzt einfach mal als Startwert an, evtl verändert sich das Verhältnis im Laufe meines Trainings ja noch.
    Die ersten Tage sind jetzt rum und ich habe mich in den letzten beiden Sessions an den Rat gehalten nur 10 Minuten Stetchen/Jelqen. Dazu hätte ich dann noch eine Frage - Ich habe heute beide Übungen zu verschiedenen Zeitpunkten gemacht, also Stretchen nach dem Aufstehen und das Jelqen später unter der Dusche. Spricht etwas dagegen das so zu teilen wenn man jeweils ordentlich aufwärmt? Da ich nicht möchte dass meine Freundin etwas davon mitbekommt muss ich etwas kreativ sein.

    Ansonsten fällt mir positiv auf, dass mein Penis im schlaffen Zustand häufiger länger ist. Ich habe einen Blutpenis der sich ständig zurückzieht wenn er nicht gebraucht wird und momentan ist er eher "schlaffer" und länger.
     
    #15
    Nightbyte und Loverboy gefällt das.
  16. ChinCrimson

    ChinCrimson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.02.2018
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Heute mal ein kleines Update von mir:
    Ich bin weiterhin fleißig dabei und versuche mich an das Anfängerprogramm zu halten. 10-15 Minuten Stretchen, wobei die "Nettostretchzeit" selten deutliche über 10 Minuten liegt. Beim Jelqen halte ich mich an die 10 Minuten, habe aber öfter das Problem, dass ich die EQ oft nicht gut halten kann. Wenn ich dann ein bisschen Stiumliere (Bilder/Videos/etc) dann ist die EQ meistens direkt auf 80%+. Zusätzlich mache ich unter der Dusche noch leichte Dehnübungen und streiche dabei über die Peniswurzel und die innen liegenden Bänder (sehr sehr vorsichtig).
    Während in der ersten Woche mein Schlaffi noch deutlich besser hing hat er sich momentan eher normalisiert und turtled wieder recht viel, das ist ein bisschen schade :) Ansonsten ist noch nicht viel zu merken.
     
    #16
    adrian61 gefällt das.
  17. ChinCrimson

    ChinCrimson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.02.2018
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ich habe heute einmal spaßeshalber nach dem Training gemessen und festgestellt, dass alle Längenwerte etwa 0,4-0,5 cm höher waren als die Startwerte. Natürlich sind das nur Tempgains aber ich freue mich, dass zumindest irgendwas zu passieren scheint. Bei meinem ersten PE Versuch hat sich damals gar nichts getan, daher sehe ich das als gutes Zeichen.
    Eine Frage noch zu Verfärbungen - ich mache nach dem Training die "Firegoat Roll", also rolle den Penis zwischen den Handballen hin und her. Trotzdem bekomme ich einen etwas dunkleren Fleck auf der Vorhaut. Kann man da noch etwas sinnvolles gegen machen? Ich gebe mir schon viel Mühe nicht zu doll zu drücken/ziehen und den Druck auf den gesamten Umfang zu verteilen, die Verfärbung wird aber von Tag zu Tag deutlicher.
     
    #17
    MaxHardcore94 und Nightbyte gefällt das.
  18. DHT

    DHT PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    18.12.2015
    Zuletzt hier:
    26.07.2018
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,442
    Zustimmungen:
    2,663
    Punkte für Erfolge:
    1,000
    BPEL:
    18,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    Gratulation zum Durchhalten und den Erfolgen. Bzgl. der Flecken können dir hier vielleicht die Profis noch einen Tipp geben, ich würde versuchen das ganze etwas im Druck zu reduzieren und die Roll-Übung weiter zu etablieren - vielleicht hast du da Erfolg.

    peace
     
    #18
  19. ChinCrimson

    ChinCrimson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.02.2018
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ich melde mich mal wieder zurück mit einem Update. Es ist jetzt die offizielle Woche 5 des Trainings und ich bin weiterhin so konsequent wie irgend möglich dabei mit 10 min Stretchen, 10 min Jelqen. Leider muss ich die beiden Übungen doch recht häufig zu verschiedenen Zeitpunkten machen durch meine Versuche das Ganze inkognito zu machen. Dadurch ist das Jelqen nicht immer toll, manchmal sind das dann auch eher 8 Minuten oder die EQ ist deutlich zu gering oder oder oder. Insgesamt komme ich aber ganz gut auf meine Zeiten bisher.
    Ich werde zwar erst nach 3 Monaten eine richtige "offizielle" Messung durchführen, habe aber jetzt ab und zu mal ein Lineal dran gehalten. Jetzt gibt es auch ein eigenständiges PE Lineal bei dem ich das kleine Stück ohne Zahlen abgesägt habe, damit ich nicht hin- und her rechnen muss. Insgesamt hat sich nicht wirklich viel getan. Direkt nach dem Training habe ich mal etwas erhöhte Werte gemessen, ansonsten entsprechen sie noch den Ausgangswerten. Natürlich ist es auch noch zu früh um eine Aussage treffen zu können, ich mache mir aber schon Sorgen, dass es auch dieses mal keine Zuwächse geben wird wie bei meinem ersten PE Versuch vor einigen Jahren.
    Die PIs sind an sich sehr gut. Ich habe inzwischen ganz gut raus, das Training ohne dunkle Verfärbungen zu absolvieren und mein Schlaffi ist deutlich besser als ohne das PE Training.
    Soweit mein kleines Trainingsupdate. Ich werde jetzt das Lineal in der Schublade lassen und konsequent weiter machen in der Hoffnung dass sich etwas tut.
     
    #19
    Soennecken, Hanauer und adrian61 gefällt das.
  20. ChinCrimson

    ChinCrimson PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    28.02.2018
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Es sind nicht ganz drei Monate PE vorbei und ich konnte die Messung nicht abwarten. Darum habe ich heute eine Zwischen-Messung gemacht und muss sagen dass ich angenehm überrascht bin. Ich habe mehrere Messungen gemacht, da ich es beim Messen fast unmöglich finde die EQ zu halten (egal wie steif er ist, sobald ich anfange mit dem Lineal herumzudoktern schlafft er ab) und habe jeweils die Höchstwerte genommen. Die NBPEL zu messen finde ich immer sehr schwierig, da der Wert sich um mehrere mm verändert wenn ich das Lineal nur leicht anders anlege oder den Penis etwas weiter als auf 90° herunterdrücke. Ich habe daher versucht den "saubersten" Messwert zu erzeugen der mir möglich ist. Die EG-MID habe ich direkt nach dem Abspritzen vermessen, daher ist der Wert evtl. nicht ganz vergleichbar mit dem Startwert, ich nehme ihn dennoch mit rein.
    ______28.02.18 20.05.2018 Zuwachs
    BPFSL 17,5_____18,5______ +1,0
    BPEL _17,0_____18,0______+1,0
    NBPEL 13,0_____13,7______+0,7
    EGMID 13,5_____14,0______+0,5

    Der EGMID ist im "normalen" Zustand eher bei 13,5 geblieben. Wenn der Penis richtig voll wird, dann ist er allerdings sehr viel praller als vor Trainingsbeginn und es ist ein Zuwachs zu bemerken, daher habe ich diesen Maximalwert dazu genommen. Insgesamt ist er homogener gefüllt und wirkt sehr viel praller durch das Training. der BPFSL ist mit gedehnter Eichel vermessen um den besten Vergleichswert zu erzielen.

    Zu meinem Trainingsprogramm derzeit:
    Im Grunde genommen mache ich das Anfängerprogramm mit 10 Minuten Stetchen/Jelqen. Wenn ich etwas mehr Zeit habe und merke, dass ich keine Ermüdungserscheinungen habe, dann dehne ich auch etwas länger. Etwa jedes 3. Training lasse ich das Jelqen ausfallen und Stretche stattdessen 20 Minuten (jedoch nur sehr vorsichtig und ich achte dabei sehr auf die Indikatoren). Jelqen halte ich strikt bei maximal 10 Minuten, da bei längerem Training starke Ermüdungserscheinungen auftreten.
    Ich stehe morgens regelmäßig 30 Minuten früher auf um mein Training zu schaffen. Das wirkt sich insgesamt sehr positiv auf meinen Tagesrhythmus aus. Die PIs sind allersamt sehr gut, vor Allem der Schlaffi ist deutlich besser geworden. Nach dem Sport war der Schlaffi früher wie eine Schildkröte, während er derzeit fast immer voll da ist.

    Ich werde mein Trainingsprogramm weiterhin so durchführen, da es Erfolgreich zu sein scheint. Lediglich der große Unterschied zwischen BPEL und NBPEL macht mich etwas traurig. Ich weiß auch nicht wie viel da rauszuholen ist. Ich habe zwar derzeit einen recht hohen Körperfettanteil, ich habe aber auch schon mal sehr sehr viel weniger gewogen (mit 19 Jahren etwa 82 kg auf 1,88 m) und habe auch damals nie deutlich mehr als 13 cm NBPEL gemessen. Daher bin ich gespannt, ob sich die Differenz weiter verkleinern wird, habe jedoch meine Zweifel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Mai 2018
    #20

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neustart nötig? Verletzungsberichte, Spätfolgen und Warnhinweise 5 Apr. 2017
Penor Training Neustart - Tipps, Ratschläge gesucht Einsteiger und Neuankömmlinge 8 Feb. 2016
Neustart.. ! Einsteiger und Neuankömmlinge 12 Jan. 2016
Gangboys Trainingslogbuch Trainingsberichte 4 Nov. 2018
trainingslog eines beginners (19yo) Trainingsberichte 2 Nov. 2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden