Nehme nicht ab trotz (zumindest fast) no Carb

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Fitness und Bodybuilding" wurde erstellt von Döner, 25 Apr. 2018.

  1. Döner

    Döner PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2018
    Zuletzt hier:
    30.10.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    16,5 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Hi Leute,
    trainiere nun schon wieder fast ein Jahr, 3 on 1 off. Also meinen Körper mein ich jetzt :D
    Hab auch wieder gut Muskeln zugelegt, mein Köper hat sich auch eindeutig verändert.
    Nur stagniert er jetzt irgendwie. Ich habe sogar meine Ernährung noch weiter eingeschränkt und wirklich nur noch Gemüse, Quark, Eiweißshakes und Fleisch gegessen. Trotzdem ging überhaupt nichts mehr. Wenn ich mich an meine erste Abnehmphase zurück erinnere, habe ich sooo schnell abgenommen und mich nicht mal so strikt an meine Diät gehalten. Einfach trainiert und Abends auf Kohlenhydrate verzichtet und schwupps war ich dünn. Dachte schon das liegt jetzt an der Schilddrüse, war beim Arzt, funktioniert einwandfrei...

    Ich werde jetzt mal die zusätzlichen Fischölkapseln weglassen, an meinem trainingsfreien Tag zusätzlich Cardio Training machen und nach dem Krafttraining noch eine kurze Cardio Einheit.
    Sonst noch irgendwelche Tipps?
     
    #1
  2. SirDickButtderDritte

    SirDickButtderDritte PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    02.03.2018
    Zuletzt hier:
    02.09.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    768
    Punkte für Erfolge:
    550
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Ernährungstagebuch und Kalorien zählen? No-Carb bringt dir ja nichts, wenn du trotzdem zu viel isst. In Fetten und Ölen stecken nunmal mehr Kalorien pro Volumenseinheit und ich denke wer sehr viel Fleisch isst kann sich da auf den Tag gerechnet deutlich verrechnen.

    Musste selber 35kg abnehmen und das Gewicht ist nach den ersten 10kg nur mehr runter gegangen, wenn ich wirklich konsequent und bewusst ein Kaloriendefizit gefahren bin. 1-2 Tage nicht aufgepasst und schon konnte man am Ende der Woche an meiner Waage keinen Fortschritt mehr messen. Die ersten 10kg hatte ich übrigens in 2 Monaten, die restlichen 25kg dann in einem knappen Jahr...:(

    Ach ja: lockeres Cardiotraining ist mir am leichtesten von der Hand gegangen um den Stoffwechsel anzuregen. Mache zwar auch Kraftdreikampftraining, aber zum Kalorien "verbrennen" taugt das eher weniger. 3 mal die Woche war für mich das Maximum und kann man vom Kalorienverbrauch auch nur schwer einschätzen. Und die Aussage, dass mehr Muskelmasse mehr Kalorien verbraucht ist bei starkem Übergewicht und langen Abnehm-Phasen sowieso etwas irrelevant. Das sind gerade mal 30-40kcal pro KILOGRAMM und wer über Monate abnehmen will, sollte wohl nicht damit rechnen, dass er gleichzeitig mehrere kg Muskelmasse aufbaut.
    30-45 Minuten auf dem Ergometer strampeln konnte ich im Prinzip aber jeden Tag in einer Intensität wo ca. 400kcal/Stunde verbraucht werden und dank Pulsmessung weiß man auch immer genau was das jetzt gebracht hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Apr. 2018
    #2
  3. Hyperlord

    Hyperlord PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.12.2016
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    2,653
    Zustimmungen:
    7,203
    Punkte für Erfolge:
    6,080
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    69 Kg
    NBPEL:
    15,8 cm
    Wieviele Kilokalorien nimmst Du täglich zur Zeit zu Dir? Bitte GENAU schauen, addieren, nicht schätzen.
     
    #3
  4. muscle

    muscle PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    28.12.2014
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    469
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    19,4 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    20,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,3 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Wie steht es mit Alkohol?

    Sind die Körperwerte in deinem Profil aktuell? 110kg bei 1.73m ist ja massivstes Übergewicht. Selbst Gewichtheber mit deiner Größe dürfte es schwer habe auf 110kg zu kommen.
    Gibt es "Cheatdays"? Wenn ja wieviele und was wird da konsumiert. Auch Fleisch und Fett kann dick machen. Ballaststoffreiche Kost, Gemüse, viel Wasser und Abends nach 18:00 Uhr nichts mehr essen bringen dich zuverlässig runter von den Pfunden, erst recht wenn du zusätzlich trainierst.

    Zähl mal deine Kalorien, du wirst mitunter überrascht sein wieviel da doch zusammen kommt. In meiner Abnehmphase habe ich konstant 200kcal zu wenig am Tag zu mir genommen, heute ist das fast Standardprogramm und ich muss mich hier und da dazu animieren mehr zu essen.

    Viel Erfolg!
     
    #4
    RAH gefällt das.
  5. Döner

    Döner PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2018
    Zuletzt hier:
    30.10.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    16,5 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Ja ich hab schon einmal die Woche einen Cheatday gemacht. und 110 stimmt nicht es ist sogar noch mehr. Ich habe vor ein paar Jahren mal ein 12 Wochen Trainingsprogramm gekauft, damals hat das super funktioniert. Aus genau diesem Programm habe ich die Ernährungstabelle, da steht dann z.B. man darf wenn man 110 kg wiegt 7 der Low Carb Mahlzeiten die auf nem anderen Zettel stehen essen. Ich hab sogar eine Stufe weniger als mein Körpergewicht ist gewählt, also eine Mahlzeit weniger gegessen. Unterm Strich waren das dann:
    300g Fleisch (Pute/Hühnchen/Rind)
    dazu 300g Gemüse (hab ich öfter wegen dem ganzen geschnippel undso weggelassen)
    750g Magerquark
    80g Nüsse

    dazu hab ich sehr viel getrunken am Tag und ein sehr auspowerndes Krafttraining.
    Alkohol trinke ich überhaupt gar keinen, das letzte mal vor ungefähr 4 Jahren.

    Ich werde jetzt wieder anfangen anders zu essen, ausgewogener, vielleicht auch wirklich mal mit Kalorienzählen, wobei ich die Liste oben nicht wirklich als besonders viel betrachte.
    Und wegen dem "massivstem Übergewicht", das ist mir schon klar. Nur gehe ich jede Wette ein dass mir das hier keiner ansehen würde. Ich werde konsequent als weit weniger schwer eingeschätzt.
    Jeden den ich schätzen lasse denkt dass ich 90kg +/- wiege, wenn ich ihnen mein wahres Gewicht verrate sehe ich die (ehrliche) Verwunderung in ihren Gesichtern. Als ich das letzte mal 90kg gewogen habe war ich im Gegensatz zu jetzt schon fast dünn und danach sah es auch aus.
    Aber danke für eure Ratschläge :shamefullyembarrased:
     
    #5
  6. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    18.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,505
    Zustimmungen:
    29,742
    Punkte für Erfolge:
    20,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Das ist aber nicht eine einzige Mahlzeit?
     
    #6
  7. Döner

    Döner PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2018
    Zuletzt hier:
    30.10.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    16,5 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Das ist alles was ich am Tag gegessen habe.
    Gut die 750g Quark stopfen schon, das ist schon ne riesen Schüssel...
    Auch 300g Fleisch ist nicht unbedingt die kleinste Portion.
    Aber trotzdem kann dass doch nicht Zuviel sein :banghead:
     
    #7
  8. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    18.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,505
    Zustimmungen:
    29,742
    Punkte für Erfolge:
    20,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    hmmm ... sind immerhin fast 1 1/2kg
     
    #8
  9. Döner

    Döner PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2018
    Zuletzt hier:
    30.10.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    16,5 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    750g Magerquark (stark aufgerundet) 600kcal
    300g Hähnchenbrust 225kcal
    80g Erdnüsse 455kcal
    (ganz vergessen)zwei Eiweißshakes ca 320 kcal
    Ergibt 1600kcal, ich nehme ja auch noch ein kleines bisschen Olivenöl zum Anbraten das ist aber durch das aufrunden mit eingerechnet...

    Also 1600kcal - 1 Stunde instensives Krafttraining mit Supersätzen usw.

    Irgendwo sollte da doch schon ein Defizit sein oder? :D
     
    #9
  10. Froggy

    Froggy PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    11.03.2018
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    17
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    689
    Punkte für Erfolge:
    705
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    94 Kg
    BPEL:
    15,6 cm
    NBPEL:
    12,9 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Muskeln wiegen mehr als Fett, auf das Volumen gesehen. Wenn du nun Krafttraining machst und dein Gewicht stagniert, kann das aber auch heißen, das du trotzdem Fett verloren hast und dabei halt gleichzeitig Muskeln aufgebaut hast(idealfall).
    Bodymassindex ist bei BB'lern witzlos, sie haben in wirklichkeit wenig Körperfett, aber nach dieser Berechnung sind sie Fettsäcke.

    Vielleicht solltest du zusätzlich zum wiegen auch mal das Maßband um den Bauch legen.
    Was ich auch interessant finde ist, die Zeit mit Fotos zu dokumentieren, so kann man auch ganz gut die Veränderungen sehen.

    Falls es mit der Ernährung nicht richtig klappt, würde ich dir ansonsten eine Anabole Diät empfehlen.
     
    #10
    Döner gefällt das.
  11. acnologia

    acnologia PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    19.09.2017
    Zuletzt hier:
    24.08.2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    105
    Punkte für Erfolge:
    89
    BPEL:
    15,6 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    16,0 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Ansonsten mal zum Arzt. Hat der Hausarzt deine Schilddrüse gecheckt oder war das ein Fachmann? Gibt viele Möglichkeiten woher das kommen kann und es schadet bestimmt nicht in die Richtung auch mal zu forschen. Ansonsten ja bei 1600kcal und 1 Stunde intensives Krafttraining hast du ein Defizit :D
     
    #11
  12. SirDickButtderDritte

    SirDickButtderDritte PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    02.03.2018
    Zuletzt hier:
    02.09.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    768
    Punkte für Erfolge:
    550
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Wie lang hast du das denn konsequent durchgezogen und hast du wirklich überhaupt nichts anderes gegessen? Und was hast du getrunken? Viele Getränke wie Limonade und Eistee haben auch 350-400kcal pro Liter und ich kenn Leute die hauen sich schon ihre 3-4 Liter am Tag rein. 1600kcal ist ja arg wenig.

    Sorry, wenn ich das so direkt ausspreche, aber das klingt für mich nach Selbsttäuschung. Ich bin 194 groß und bei 136kg Körpergewicht haben mich viele Leute auf 100kg eingeschätzt und die meisten waren komplett aus dem Häuschen, wenn ich ihnen gesagt habe, dass es über 130kg sind. Mit sowas können Leute einfach nichts anfangen. Für die meisten sind schon 100kg richtig viel und die sehen höchstens dass man ordentlich fett ist. Im direkten Gespräch wird man aus Höflichkeit sicher auch eher niedriger ansetzen.

    Die Dichte von Muskelmasse ist gerade mal 10-11% größer als die von Fettmasse. Ich trainiere jetzt schon seit einem 3/4 Jahr mit einem Kraftdreikampftrainer und war auch schon auf 3 Turnieren und die einzigen 110kg Leute (dank Gewichtsklassen weiß man es ja ganz genau) die nicht auch sichtbar fett waren, waren min. 1,90 groß oder die übelsten Anabolikamonster die trotzdem min. 1,80 groß sind. Und wir sprechen da von Kraftathleten auf Wettkämpfen und nicht dem 08/15 Pumper der die Kumpels beeindrucken will. Also wenn man bei 110kg mit beiden Händen das Fett am Bauch greifen kann und beim Kreuzheben keine 250kg auf Wiederholungen heben kann, der sollte sich lieber nicht mit solchen Ideen selbst verarschen.

    Außerdem ist der BMI ein Werkzeug um Bevölkerungsgruppen zu analysieren. Vollgestoffte BB mit 30 BMI sind sicher selten genug und ob die ihrem Körper was gutes tun ist auch so eine Frage...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Apr. 2018
    #12
    Little gefällt das.
  13. Froggy

    Froggy PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    11.03.2018
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    17
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    689
    Punkte für Erfolge:
    705
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    94 Kg
    BPEL:
    15,6 cm
    NBPEL:
    12,9 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    mit was für Ideen sich selbst verarschen?

    Ich habe lediglich gesagt, dass der BMI bei Kraftsportlern nicht funktioniert, das ist alles.
     
    #13
  14. Döner

    Döner PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2018
    Zuletzt hier:
    30.10.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    16,5 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Also, dumm bin ich nicht. Ich habe natürlich keine zuckerhaltigen Softdrinks usw getrunken. Ich habe Grüntee (Bio Qualität, Blätter) mit Ingwer aufgebrüht und eine Zitrone rein gepresst. Davon ungefähr 2-3 Liter am Tag und zusätzlich noch Wasser.
    Es gibt schlicht keine weiteren Quellen an Kalorien für mich, ich hab mich auch nicht selbst verarscht und noch 2 Liter Eistee am Tag getrunken.
    Ich würde es eigentlich schon voraussetzen, dass man mal davon ausgeht, dass meine Angaben stimmen.
    Jeder dem ich von meinem Problem erzähle glaubt mir entweder nicht oder versucht mir irgendwie ein mehr an Kalorien unterzujubeln. Das motiviert mich nochmal richtig...
    Habe die letzte Woche komplett gegessen was ich wollte, hab dafür dieses 8 Stunden essen 16 stunden fasten versucht. Mir kommts so vor als hätte ich so sogar ein bisschen abgenommen, zugenommen jedenfalls nicht. Kann es grad nicht nachvollziehen weil meine Frau unsere Waage kaputt gemacht hat.
    Ab morgen ernähre ich mich wieder normal. Kein Zucker, wenig Fett, viele Proteine und nur zum Frühstück Kohlenhydrate. Mal sehen was das die nächsten beiden Wochen bringt.
     
    #14
    Little gefällt das.
  15. SirDickButtderDritte

    SirDickButtderDritte PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    02.03.2018
    Zuletzt hier:
    02.09.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    768
    Punkte für Erfolge:
    550
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Na die Idee, dass man ja in Wirklichkeit wegen all der Muskeln nicht abnimmt und nicht weil man zuviel isst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Apr. 2018
    #15
  16. SirDickButtderDritte

    SirDickButtderDritte PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    02.03.2018
    Zuletzt hier:
    02.09.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    768
    Punkte für Erfolge:
    550
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Sorry, ich wollte dir nicht unterstellen, dass du dumm bist. Aber 1. hast du keine besonders zuverlässigen Angaben gemacht (kein Ernährungstagebuch, keine Angaben zu Diätdauer, keine gut dokumentieren Angaben zu Gewichtsentwicklung, Trainingsplan, etc) und 2. gibt es einen gewalten Berg and wissenschaftlicher Literatur darüber wie sich Menschen in allen möglichen Lebenslagen ganz gewaltig irren und ihr Handeln falsch einschätzen.

    Für mich ist es ganz einfach plausibler, dass du dich irrst als dass du einen Stoffwechsel hast der dich bei 1600kcal und mehreren Stunden harten Training die Woche mit über 110kg durch die Gegend laufen lässt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Apr. 2018
    #16
    muscle gefällt das.
  17. muscle

    muscle PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    28.12.2014
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    469
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    19,4 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    20,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,3 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Also irgendwas stimmt nicht:

    Ich esse aktuell zum Frühstück:
    ca 300g Porridge aus Dinkel oder Hafer. Mit Butter, Honig, 1 Apfel und Hafermilch, Zimt hat keine Kcal :)
    Mittags 2-3 Vollkornstullen mit Lachs oder Käse und Butter drunter
    Abends sehr divers, wie ich hunger habe und je nach dem wie ich den Tag über gegessen habe, manchmal Salat + Kerne, manchmal fetter Auflauf mit Käse und diesdas. Häufig haue ich mir ne Packung Nüsse hinter die Binde. Und dann die fettesten, Peca, Cashew und Walnüsse favorisiere ich. Trockenobst und Frischobst sowieso. Das ist täglich auf dem Speiseplan.

    Ich esse bis auf die 2-3 Portionen Fisch die Woche kein Fleisch. Aber auch kein Zucker und Keinen Alkohol. Fette ja, aber bis auf Butter im Porrdige und unter der Stulle nur hochwertige ungesättigte pflanzliche Öle (Hanf, Lein, Olive usw)

    Ich vermute das ich damit deutlich über 1600kcal kommen würde und ich nehme trotzdem eher ab. Ich treibe aktuell bis auf Fahrradfahren keinen Sport.

    Natürlich sind wir nicht alle gleich. Aber wenn du aktiv Sport treibst und weiterhin so viel Gewicht mit dir herumträgst und zusätzlich bereits auf Ernährungsplan bist, ist da irgendwo ein großer Bug. Ich kann dich nur animieren, alles was du zu dir nimmst zu vermerken. Keine Cheatdays! Wenn du quasi Keton (unter Mindestverbrauch) lebst, wird dein Körper jede Situation nutzen um Vorräte anzuhäufen. Je mehr Cheatdays desto mehr Vorräte. Es ist super wichtig eine konstante Ernährung zu haben. Das meint auch eine harmonische Diät. Nicht eine Woche 1.600kcal von Mickey D und die darauf aus Reformhaus.

    Viel Erfolg weiterhin!
     
    #17
    Little gefällt das.
  18. Markus

    Markus PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    24.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.11.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    805
    Punkte für Erfolge:
    735
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    19,2 cm
    NBPEL:
    17,2 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    14,3 cm
    Du musst einfach alles was du isst aufschreiben. Dann die Kalorien zählen und schauen ob du nach einer Woche abgenommen hast, wenn nicht dann einfach die Kalorien um 250 pro Tag reduzieren und wieder schauen etc ist doch ganz einfach!
     
    #18
    SirDickButtderDritte und Halunke gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Angenehmes Brennen bei 2-Point Stretches Manuelle Penisvergrößerung 12 Mai 2018
Umfrage: Würdest du für dein PE-Training Einbußen deiner EQ hinnehmen? Umfragen und Statistiken 8 Dez. 2015
Umfrage: Würdest du für Erfolge im Bodybuilding illegale, leistungssteigende Substanzen einnehmen? Umfragen und Statistiken 15 Feb. 2015
Richtige Erektionshärte beim Jelqen - unangenehmes Gefühl Manuelle Penisvergrößerung 25 Dez. 2014
Nochnichtpralls Log Trainingsberichte 31 Okt. 2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden