Nächster Anlauf...

umeK

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
09.07.2016
Themen
3
Beiträge
92
Reaktionspunkte
202
Punkte
359
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,0 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,7 cm
Hallo liebe Community,
ich bin 34 Jahre jung und war früher schon auf einem anderen Board angemeldet aber dort nicht sonderlich aktiv gewesen.
Ich bin das erste mal mit PE-Training im Januar 2013 angefangen aber habe es seitdem nie länger als 3 volle Monate am Stück ausgehalten.Die letzte aktive Zeit war Januar 2016 - April 2016.
Meisst habe ich die normale Einsteigerroutine gefahren,wobei ich zeitbedingt teilweise echt zu wenig gemacht habe.Mein Problem ist einfach,das ich bis zu 60 Stunden die Woche arbeiten gehe und Zuhause 4 Kinder auf Papa warten.Drum würde ich gerne jetzt mit einem Extender weitermachen,da ich diesen zur Not auch Nachts tragen kann,dazu aber an anderer Stelle mehr.

Meine momentanen Werte:
BPEL: 16,5 cm
NBPEL: 13,5 cm
EG Mid: 12,7 cm
FL: 8-10 cm
FG: 9,5-10,5 cm
BPFSL: 17-18 cm

Ich freue mich auf nette Leute und vielleicht den einen oder anderen Tipp.

Gruß umeK
 
C

Cremaster

Gelöschter Benutzer
Hi @umeK ,
:schild_welcome:
Das Problem mit dem Zeitmanagement in der von dir geschilderten Situation verstehe ich voll und ganz, aber nur mit einem Extender wirst du deine Ziele nicht erreichen.
Zum einen kann man einen Stangenextender kaum nachts tragen (Tragekomfort), zum anderen sind die Schwellkörperübungen-vor allem das Jelqen- unverzichtbarer Bestandteil des Trainings um Länge im errigiertem Zustand zu gainen.
Vielleicht versuchst du einfach noch einmal das EInsteigertraining trotz der Zeitprobleme aufzunehmen, eventuell morgens vor der Arbeit? Du bist nicht der Einzige, der mit einer derartigen Problematik zurechtkommen muß....ok, ich jetzt nicht, aber hier gibt es schon den ein oder anderen.
Wenn das partout nicht geht, und es unbedingt ein Strecker sein muß, würde ich dir eher zum Phallosan raten, da dieser besser über längere Zeit getragen werden kann als ein Stangenextender.
Dann aber auch besser tagsüber, nachts wäre mir die Gefahr zu groß mir eine Verlezung zu holen aufgrund einer zu langen Tragedauer/oder das Nichtbemerken von eventuellen Problemen.
Aber auch wenn du dir einen Strecker zulegst, mußt du dir trotzdem noch Gedanken machen, wann und wie du manuelle Übungen machen kannst!
Mach dir am besten nochmal Gedanken über deine zur Verfügung stehende Zeit, und versuche eine entsprechende Lösung zu finden - ansonsten wird es ein sehr schwieriges Unterfangen.
So long, alles Gute und viel Spaß hier im Forum!
Bless,
Cremaster
 

Little

PEC-Orakel (Rang 13)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,365
Reaktionspunkte
15,071
Punkte
15,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hi umeK,

erstmal Hallo und Willkommen.
Ich bin da ganz nahe bei der Antwort von Cremaster. Ich habe nur ein "Kind" das schon fast aus dem Haus ist.
Ich kann dich verstehen mit der Zeit. Den irgendjemand will immer was von dir. Aber da du nicht nur ein Kind hast sondern 4 scheinst du zu der schönsten Nebensache der Welt noch Zeit zu haben.;)

Worauf ich hinauswill, ganz einfach. Wenn du den Strecker anhast, so bist du ein wenig eingeschränkt. In der Nacht, dass kann nicht jeder, zudem ist es nicht immer gut, da du ihn ja nicht überwachen kannst. Und die Frau will ja Nachts vielleicht auch was von dir?;)
Wenn du wirklich einen Strecker holen willst, so würde ich eher zm PMpro raten. Aber Cremaster hat es schon gesagt, nur in Verbindung mit jelqen.
Ganz ehrlich. Versuch mal ob du nicht irgendwie zu einer Uhrzeit 30 Minuten für manuelles PE übrig hast.

Ganz ab. Du hast eine ganz normale Größe. Und der gute hat ja schon mehrfach bewießen das er es drauf hat.

Erzähl mal was deine Ziele sind und warum du PE betreiben möchtest.
 
P

pe_pe

Gelöschter Benutzer
Willkommen @umeK ,

cool, dass du schon etwas PE-Erfahrung hast.

Dein Alltag ist natürlich ziemlich verplant für eine zeitintensive PE-Routine.
Denke dieser Umstand betrifft auch viele andere potentielle PE'ler.

Ist ein noch nicht so wirklich beachtetes Thema in der PE-Welt.
Mit einer spezifisch deinem Alltag angepassten Routine kann man sicherlich einiges erreichen.
Diese wäre im Idealfall wahrscheinlich mehr auf Konstanz , kürzere Dauer und höhere Frequenz ausgelegt.
Alternativ könnte man sehr intensive Workouts mit sehr langer Regeneration, also sehr wenigen Trainingstagen, ins Auge fassen ( wovon ich aber eher abraten würde).

Habe seit letztem Jahr mit sehr kurzen und soften Routinen experimentiert.
Da du ja schon etwas Erfahrungen hast, könnte man wahrscheinlich etwas unkonventionelle Übungen nehmen (um zB direkt gezielt Tunica-, bzw Ligtraining zu machen anstatt Standardstretches zu verwenden; mit dem Ziel die Setdauer zu reduzieren).
Bei den Gains müsste man dann natürlich etwas Abstriche in der Geschwindigkeit machen.
 
Oben Unten