Mal wieder ein Neuer, der gleich mit einer Frage um die Ecke kommt...

AH83

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
30.04.2019
Themen
1
Beiträge
11
Reaktionspunkte
7
Punkte
8
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
17,4 cm
EG (Base)
13,3 cm
EG (Mid)
12,0 cm
Hallo liebe PE Community,
auch ich möchte mich mal kurz vorstellen.

Ich heiße Andi und bin 35 Jahre.
Wie sicherlich bei fast jedem, gibt es natürlich auch bei mir immer wieder mal Momente in denen ich meinen Schwanz mit anderen vergleiche.
In der Umkleide oder auch mal nach dem Baden im Weiher sieht man normalerweise natürlich nur schlaffe Schwänze, dementsprechend sehen bei meinem Blutpenis die anderen oft größer aus. FL liegt normalerweise so bei 8,5-10,5cm, nach dem Baden in kaltem Wasser gefühlt noch ein gutes Stück kleiner, da hab ich aber noch nicht gemessen. Die anderen Daten stehen im Profil.
Realistisch gesehen liege ich vermutlich dann doch so im normalen Durchschnitt und bin damit auch ganz zufrieden.
Meine Motivation für PE ist derzeit daher noch relativ gering, eine gewisse Neugier besteht aber dennoch.

Die initiale Ursache wie ich hierher gefunden habe, ist jedoch eine andere:
Ich war auf der Suche nach einigen Infos zu Behandlungen, aber auch Erfahrungen bei einem verkürzten Vorhautbändchen und habe im Forum bereits einige Infos gefunden. Vor allem aber denke ich ist das hier eine recht offene Community, daher habe ich mich einmal angemeldet.

Doch nun nochmal "etwas" ausführlicher zu meinem aktuellen "Problem":
Ich bin unbeschnitten und mein Frenulum ist auch noch intakt.
Die Vorhaut bekomme ich auch im steifen Zustand ohne Probleme über die Eichel, ich habe aber dennoch das Gefühl, dass sie an der vordersten Stelle ein klein wenig weiter sein könnte. Das hat mich dazu bewogen zu versuchen diese ein wenig zu dehnen. (Über eine Beschneidung hatte ich mich interessehalber auch schon einmal ein wenig informiert, würde aber sagen, dass es für mich derzeit eigentlich nicht in Frage kommt)
Mein Hauptproblem ist aber mein relativ kurzes Frenulum.
Wenn ich die Vorhaut im schlaffen Zustand komplett nach hinten ziehe biegt sich die Eichel nach unten, im steifen Zustand kann ich die Vorhaut bei weitem nicht glatt nach hinten ziehen, sie geht nur etwas weiter als hinter den Eichelrand, dann ist das Bändchen aber schon straff gespannt.

Vermutlich durch Überbeanspruchung beim Sex, aber eventuell auch durch eine gewisse Beanspruchung beim Dehnen ist es derzeit ziemlich gereizt. Insbesonders an einer Stelle kann man auch eine leichte Vertiefung spüren und auch sehen, so wie durch einen ganz kleinen Riss verursacht.
Seitdem ist es gefühlt noch etwas kürzer geworden und nach erneuter Beanspruchung brennt es manchmal auch etwas, bzw. es fühlt sich so an, als wäre die entsprechende Stelle wieder gereizter oder hätte wieder einen minimalen Riss.
Das Dehnen lasse ich logischweise erstmal bleiben und auch so versuche ich es nicht weiter zu beanspruchen, ganz vermeiden lässt es sich aber natürlich nicht.

Am 21.5. habe ich nun einen Termin beim Urologen und wollte auch das "Frenulumproblem" ansprechen. Vorher habe ich aber schon etwas Recherche betrieben. So wie ich es sehe gäbe es mehrere Möglichkeiten:
  1. Nichts unternehmen und abwarten ob es beim Sex von alleine reißt
  2. komplett durchtrennen lassen (was vermutlich einem Riss relativ gleich kommt)
  3. verlängern lassen
  4. versuchen zu dehnen
Meine Fragen wären nun:

  • Hat jemand von euch eigene Erfahrungen dazu?
  • Bringt dehnen überhaupt etwas?
  • Kann jemand Rückmeldung zu den verschiedenen Optionen geben? Positiv / negativ? Sollte ich etwas unternehmen oder es einfach drauf ankommen lassen?
  • Wie schlimm ist es, wenn es beim Sex reißt?
  • Wie ändert sich ggf. die Gefühlintensität nach Durchtrennung / Verlängerung? Bisher löst die Stimulation des Frenulums bei mir sehr starke Gefühle aus, welche ich natürlich ungern komplett einbüßen würde. Auf der anderen Seite sorgt die starke Reizung auch dafür, dass ich manchmal sehr schnell zu stark erregt bin.
  • Man liest immer wieder, dass das Frenulum auch dafür sorgt, dass die Vorhaut über der Eichel bleibt - wie ist das nach einer Durchtrennung / Riss / Verlängerung?
  • Wie lange dauert eine Abheilung nach OP oder Riss?

Natürlich freue ich mich auch über weitere Rückmeldungen abseits meiner Fragen...

Im Voraus schon einmal vielen Dank!

Andi

PS: Sorry dass der Post nun so lange geworden ist!
PSS: Falls meine Fragen im Vorstellungsthread nun falsch aufgehoben sind, kann ich den Beitrag auch gerne splitten...
 

GreenBayPacker

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
PEC-Wohltäter
Registriert
22.09.2015
Themen
13
Beiträge
2,015
Reaktionspunkte
6,014
Punkte
6,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
89 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,1 cm
EG (Top)
12,0 cm
Hey @AH83,
willkommen bei uns in der PEC. :)
Ich kann dir leider bei deinem Problem nicht weiterhelfen......bin aber davon überzeugt hier gibt es jemanden mit Erfahrung.
Bzgl. Beschneidungen gibt es hier ein paar Infos.
Mein Bändchen war vor meinem Trainingsbeginn gefühlt ganz minimal zu kurz (Spannung gefühlt hoch).
Das hat sich aber durch das Training komplett gelegt. Ich bin davon überzeugt, dass (kleine) Problemchen weggedehnt werden können.
Viel Spaß hier,
GreenBayPacker
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,469
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hey @AH83
Wie sicherlich bei fast jedem, gibt es natürlich auch bei mir immer wieder mal Momente in denen ich meinen Schwanz mit anderen vergleiche.
In der Umkleide oder auch mal nach dem Baden im Weiher sieht man normalerweise natürlich nur schlaffe Schwänze, dementsprechend sehen bei meinem Blutpenis die anderen oft größer aus. FL liegt normalerweise so bei 8,5-10,5cm, nach dem Baden in kaltem Wasser gefühlt noch ein gutes Stück kleiner, da hab ich aber noch nicht gemessen. Die anderen Daten stehen im Profil.
Absolut nette Maße im oberen Durchschnitt - mit 10,5 auch beim schlaffen Glied. Dass die anderen größer aussehen liegt daher vor allem an Deinem Blickwinkel - wenn Du Dich da vergleichen willst, schnapp Dir Dein Handy, mach ein paar Fotos und sieh Dir Deinen Penis so an, wie Du die anderen siehst.
Es gibt ein paar User, die Probleme mit zu kurzem Vorhautbändchen hatten - leider fällt mir grad keiner dazu ein - wenn Du Dich ein wenig durch die Threads liest, wirst Du aber wahrscheinlich bald fündig. Wenn Du lediglich ein leichtes Problem hast, wird sich Frenulum und Vorhaut wohl auch manuell dehnen lassen - nimm dazu am besten Ringelblumensalbe. Die knapp 3 Wochen bis zum Besuch des Urologen werden jedenfalls auch rasch vergehen und dr kann Dir dann fachmännisch-medizinische Tipps geben. Ein Einreissen solltest Du jedenfalls nicht riskieren - ich denke, das ist von allen Optionen die schlechteste.

lg Adrian
 

Floh89

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
30.03.2019
Themen
2
Beiträge
87
Reaktionspunkte
670
Punkte
475
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
166 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
16,2 cm
NBPEL
13,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Hey @AH83
Wie sicherlich bei fast jedem, gibt es natürlich auch bei mir immer wieder mal Momente in denen ich meinen Schwanz mit anderen vergleiche.
In der Umkleide oder auch mal nach dem Baden im Weiher sieht man normalerweise natürlich nur schlaffe Schwänze, dementsprechend sehen bei meinem Blutpenis die anderen oft größer aus. FL liegt normalerweise so bei 8,5-10,5cm, nach dem Baden in kaltem Wasser gefühlt noch ein gutes Stück kleiner, da hab ich aber noch nicht gemessen. Die anderen Daten stehen im Profil.
Absolut nette Maße im oberen Durchschnitt - mit 10,5 auch beim schlaffen Glied. Dass die anderen größer aussehen liegt daher vor allem an Deinem Blickwinkel - wenn Du Dich da vergleichen willst, schnapp Dir Dein Handy, mach ein paar Fotos und sieh Dir Deinen Penis so an, wie Du die anderen siehst.
Es gibt ein paar User, die Probleme mit zu kurzem Vorhautbändchen hatten - leider fällt mir grad keiner dazu ein - wenn Du Dich ein wenig durch die Threads liest, wirst Du aber wahrscheinlich bald fündig. Wenn Du lediglich ein leichtes Problem hast, wird sich Frenulum und Vorhaut wohl auch manuell dehnen lassen - nimm dazu am besten Ringelblumensalbe. Die knapp 3 Wochen bis zum Besuch des Urologen werden jedenfalls auch rasch vergehen und dr kann Dir dann fachmännisch-medizinische Tipps geben. Ein Einreissen solltest Du jedenfalls nicht riskieren - ich denke, das ist von allen Optionen die schlechteste.

lg Adrian
Adrian :(.... Nun bin ich aber traurig.. Ich war so ein Patient ;D
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,469
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm

Floh89

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
30.03.2019
Themen
2
Beiträge
87
Reaktionspunkte
670
Punkte
475
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
166 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
16,2 cm
NBPEL
13,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
13,2 cm

steve

PEC-Neuling (Rang 1)
Registriert
03.11.2018
Themen
1
Beiträge
6
Reaktionspunkte
12
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,5 cm
Hi erstmal!
ich bin zwar noch nicht so lange dabei, kann aber aus erster Hand berichten was mir widerfahren ist.

Mein Bändchen war auch verkürzt und wurde vor rund 10 Jahren (ich bin jetzt 33) operiert.
Leider ist das Bändchen nicht wirklich dehnbar. Wenn du es darauf anlegst es beim Sex reissen zu lassen - das willst du nicht, glaub mir.

Ich wurde damals in 2 Schritten operiert. Zuerst wurde das Bändchen nur eingeschnitten und dann quasi "verlängert". Ich weiss nicht ob sowas wirklich befriedigende Ergebnisse bringen kann. Aber in meinem Fall, bin ich eine Woche Später wieder unter dem Messer gewesen, weil es einfach fast garnichts gebracht hat.
Das Ende vom Lied => ich wurde komplett beschnitten - und das ist nachträglich betrachtet auch gut so.

Ich denke die wenigsten werden im Erwachsenenalter beschnitten und die Probleme der Heilung stehen im Konflikt mit der "Morgenlatte" .. aber langfristig ist es einfach die beste Lösung gewesen. + Frauen, vor allem wenn du mal außerhalb von Deutschland unterwegs bist, werden sich über einen beschnittenen Penis freuen.

Ich kann dir aber auch gerne noch detailliertrtere Auskunft geben wenn du möchtest ;)

vg steve
 

Floh89

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
30.03.2019
Themen
2
Beiträge
87
Reaktionspunkte
670
Punkte
475
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
166 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
16,2 cm
NBPEL
13,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Hi erstmal!
ich bin zwar noch nicht so lange dabei, kann aber aus erster Hand berichten was mir widerfahren ist.

Mein Bändchen war auch verkürzt und wurde vor rund 10 Jahren (ich bin jetzt 33) operiert.
Leider ist das Bändchen nicht wirklich dehnbar. Wenn du es darauf anlegst es beim Sex reissen zu lassen - das willst du nicht, glaub mir.

Ich wurde damals in 2 Schritten operiert. Zuerst wurde das Bändchen nur eingeschnitten und dann quasi "verlängert". Ich weiss nicht ob sowas wirklich befriedigende Ergebnisse bringen kann. Aber in meinem Fall, bin ich eine Woche Später wieder unter dem Messer gewesen, weil es einfach fast garnichts gebracht hat.
Das Ende vom Lied => ich wurde komplett beschnitten - und das ist nachträglich betrachtet auch gut so.

Ich denke die wenigsten werden im Erwachsenenalter beschnitten und die Probleme der Heilung stehen im Konflikt mit der "Morgenlatte" .. aber langfristig ist es einfach die beste Lösung gewesen. + Frauen, vor allem wenn du mal außerhalb von Deutschland unterwegs bist, werden sich über einen beschnittenen Penis freuen.

Ich kann dir aber auch gerne noch detailliertrtere Auskunft geben wenn du möchtest ;)

vg steve

Bei mir wurde vor kurzem erst Operiert... Allerdings nur Frenulum verlängert... Die Zweite OP war nun perfekt und bin soweit zufrieden... bin übrigens 29..
Und ja die Morgenlatte und nachtlichen Erektionen war nicht gerade hilfreich -,-
 

AH83

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
30.04.2019
Themen
1
Beiträge
11
Reaktionspunkte
7
Punkte
8
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
17,4 cm
EG (Base)
13,3 cm
EG (Mid)
12,0 cm
Danke für alle eure Antworten und für das nette Willkommen!
Floh hatte es ja schon geschrieben, mit ihm habe ich mich schon ein wenig ausgetaucht.
Ich freue mich natürlich auch weiterhin über Erfahrungen!

Beschneidung hatte ich im Moment nicht wirklich in Erwägung gezogen, auch wenn ich mich schon öfter ein wenig darüber informiert habe.
Würde meine Vorhaut gern behalten, hab mit ihr grundsätzlich auch kein Problem und für meine Partnerin passts auch.

Das soll aber nicht heißen, dass es nicht auch anders sein kann und für jemand anderen auch die bessere Entscheidung sein kann.
Von demher auch danke an dich Steve!
Ich gehe davon aus, dass bei dir im Zuge der Beschneidung dann auch das Bändchen entfernt wurde?
 

steve

PEC-Neuling (Rang 1)
Registriert
03.11.2018
Themen
1
Beiträge
6
Reaktionspunkte
12
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,5 cm
Ja, quasi - das war Teil der Vorhaut und dann halt weg. Aber ich vermisse sie auch nicht ;)
Es ist solange es heilt natürlich übel, aber im Endeffekt fühle ich mich dadurch optimiert.
(PS: ein beschnittener Penis sieht grundsätzlich größer aus ;))
 

Faye

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
10.03.2019
Themen
2
Beiträge
109
Reaktionspunkte
623
Punkte
375
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
BPEL
20,1 cm
NBPEL
16,8 cm
BPFSL
21,4 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
11,6 cm
Hallo @AH83 und herzlich Willkommen :)

da ich auch so meine Erfahrungen mit einem zu kurzen Frenulum gemacht habe, schreibe ich die hier mal kurz nieder.
Also meine Ausgangslage war, dass ich als Kind eine zu enge Vorhaut hatte, die ich dann auf ärztlichen Rat hin immer beim duschen dehnen sollte, indem ich sie mehrmals über die Eichel zurückzog. Da erinner ich mich daran, dass das ziemlich schmerzhaft war. Warum eine Beschneidung damals nicht durchgeführt wurde, wenn sie überhaupt zur Diskussion stand, weiß ich nicht. An Probleme mit dem Frenulum in dem Zusammenhang kann ich mich allerdings nicht erinnern, die kamen dann erst später.

Dann, Jahre später und mittlerweile mit einem aktivem Sexleben, hatte ich auf einmal unter der Dusche einen stechenden Schmerz festgestellt, als an der entsprechenden Stelle etwas Duschgel drübergelaufen ist. Also mit Verrenkungen nachgeguckt und festgestellt, dass das Frenulum eine kleine Delle, einen Riss aufwies. Ich hab auch meine damalige Freundin mal draufgucken lassen, die konnte da ja näher dran und sich ein besseres Bild von machen :D Auch sie hat den Riss gesehen und deswegen hab ich mir dann einen Termin beim Urologen geholt. Der hat das Ganze dann untersucht und ist zu folgendem Schluss gekommen, nachdem er den Riss ebenfalls festgestellt hat;
zum einen sollte ich verdammt froh sein, dass es nur angerissen war, da ein kompletter Riss wohl eine ziemlich blutige Sauereri sei :eek:
Zum anderen wäre mein Frenulum wohl allgemein einen Ticken zu kurz aber halt lang genug, als dass ich ein paar Jahre aktiv damit Spaß haben konnte bis es dann irgendwie doch angerissen ist. Die Konsequenz daraus aber wäre, dass wenn es von selbst heilt, also vernarbt, es noch einen Ticken kürzer und unflexibler werden würde. Sprich das Risiko, dass es wieder reißt würde enorm steigen. Womit wir wieder bei Schmerzen und dann doch der Sauerei wären. Selbst Salben könnten nicht dazu beitragen, dass komplett die ursprüngliche, eh schon zu geringe Felxibilität wieder hergestellt werden könne. Also hat er mir dazu geraten mein Frenulum operativ entfernen zu lassen. Die Vorhaut an sich hat er sich in dem Zusammenhang auch angeguckt, meinte aber dass er die dranlassen würde, da er kein Fan davon ist grundlos mehr zu entfernen als nötig. Macht Sinn, wird später aber nochmal interessant.
Also wurde mein Frenulum letztlich operativ entfernt. Beim Heilprozess erinner ich mich daran, dass ungewollte Erektionen gar nicht mal so lustig waren und der Schlaf entsprechend gestört war. Wie lange das genau ging kann ich dir leider nicht mehr sagen :( (Da ich damals bis zur OP auch aktiv PE betrieben habe, hätte man das sogar im alten Forum nachlesen können :D )
Jetzt aber zu deiner nächsten, wichtigen Frage; wie ändert sich die Gefühlsintensität. Und auch da kann ich natürlich nur für mich sprechen, wie bei allem vorangegangen auch. Vor der OP hat das Frenulum mit zu meinen empfindlichsten Stellen gehört. Wenn da meine Partnerin mit der Zunge gespielt hat war das super :D
Da das Frenulum bei mir ja entfernt wurde ist auch die logische Konsequenz eingetreten, dass ich da nicht mehr viel gespürt habe. Halt noch so viel wie beim restlichen inneren Vorhautblatt. Das war zwar ein Verlust, klar, aber man gewöhnt sich an alles und es ist auf jeden Fall besser als die Alternative mit mehr Schmerzen. Mit der Zeit sind einfach andere Teile von mir in den gefühlsmäßigen Fokus gerückt, also den Spaß holt man sich dann halt woanders ab :D
Die Vorhaut ging dann im Ruhezustand übrigens immer noch gut über die Eichel und blieb auch da wenn sie es sollte.

Damit war zwar die Frenulum-Sache abgeschlossen aber zuende war die Reise, die mit der zu engen Vorhaut als Kind angefangen hat, noch nicht ganz. Monate später, mit verheiltem Schwanz, ist mir und meiner Partnerin aufgefallen, dass meine Eichel doch irgendwie etwas arg dunkellia und sogar etwas taub wird, wenn die Vorhaut komplett zurückgezogen ist. Da das nicht so sein soll bin ich wieder zu meinem Urologen und hab ihm das erzählt. Er hat sich das angeguckt und festgestellt, dass meine Vorhaut ja schon einen Ticken zu eng sei, das wäre ihm damals gar nicht so aufgefallen :rolleyes: Mit meiner Beschreibung von den Auswirkungen hieß es dann, dass ich mich nochmal operieren lassen sollte und diesmal die Vorhaut weg soll :hammer2: Das hat dem guten Mann auch merklich leidgetan, weil man das alles in einem Rutsch hätte machen können, aber sein Argument, nicht unnötig wegzuschnibbeln, machte ja nach wie vor Sinn.
Also weg mit der Vorhaut. Beschnitten wurde bei mir low & tight, das konnte ich mir nicht aussuchen. Wenn es bei der also zum Komplettprogramm kommen sollte informier dich vorher darüber und sprich mit deinem Urologen. Persönlich wäre mir high & thight lieber gewesen, auch wenn meine Version vielleicht optisch etwas ansprechender ist (Geschmackssache, klar). Von dem inneren, empfindlichen Vorhautblatt ist bei mir nämlich nur ein kleiner Kranz hinter der Eichel übriggeblieben der den absoluten Großteil meiner aktuellen Empfindlichkeit ausmacht. Das hat zur Folge, dass meine jetztige Partnerin recht ausdauernd beim Handjob sein muss und das ich selbst beim Verkehr zum Ende hin manchmal ganz schön Gas geben muss, um zu kommen. Nicht immer, aber ab und hab ich das Gefühl, dass ich sonst nicht genug spüre, um zum Abschluss zu kommen.
Ich lebe zwar ganz gut mit meinem Zustand untenrum, aber es könnte schon sein, dass ich mein Sexleben noch etwas mehr genießen würde, wenn ich da mehr spüren würde. Aber da es sich nicht lohnt über Sachen zu jammern an denen man nichts ändern kann (im Gegensatz zu der Größe seiner Ausstattung untenrum - an dieser Stelle nochmal Willkommen im PE-Forum :D ) bin ich zufrieden und nudel meine Partnerin halt hin und wieder etwas länger und intensiver durch als es unter anderen Umständen vielleicht nötig wäre :popp:
Das hat auch so seine Nachteile mit meiner Größe und ihrer Enge, aber das wäre ein anderes Thema, hier der Beitrag ist schon wieder so lang geworden :D

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Einblick ein bisschen weiterhelfen und wünsche dir alles gute für deinen Termin beim Uro :)
 

Egi49

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
05.01.2016
Themen
0
Beiträge
1,146
Reaktionspunkte
3,476
Punkte
3,030
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
12,5 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
Halla @AH83 ,
Die Vorhaut bekomme ich auch im steifen Zustand ohne Probleme über die Eichel, ich habe aber dennoch das Gefühl, dass sie an der vordersten Stelle ein klein wenig weiter sein könnte

So ähnlich hatte ich das auch; muss aber zugeben, dass ich ohne viel Informationen weiter machte.
Habe schon mehfach die Vorhaut hinter die Eichel zurückgezogen, was auch ging als der Penis noch nicht steif war.
Das ging ganz gut, ABER wenn er dann anfing härter zu werden, gab es schnell Schmerzen und es fühlte sich hinter dem Eichelrand sehr eng an.
Mein Urologe sprach dann von einer LEICHTEN Vorhaut-Verengung. Mehr war für ihn erst einmal nicht interessant.
Also entschied ich mich für eine Beschneidung.
Die wurde auch, im Alter von über 60 Jahren, durchgeführt. So spät, weil ich nicht einschätzen konnte, wie lange man nach so einer OP krank ist und wie das geht, wenn man beschnitten wieder arbeiten gehen muss.
Der Urologe liess sich überreden eine Krankenhaus-Einweisung zu schreiben und dann wurde die Beschneidung im Krankenhaus (stationär, 1.Tag Beschneidung, dann 2 Tage Kontrolle) durchgegeführt.
Es gab keine besonders grossen Probleme. Nach 4 Wochen waren auch die Zeit der Schmerzen und unangenehmen Tage vorbei.
Mittlerweile sind Jahre vergangen und ich bin mit der Beschneidung vollkommen zufrieden.

Wenn Du zu irgendwelchen Teilen mehr wissen willst, dann frage bitte.

VG
 

AH83

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
30.04.2019
Themen
1
Beiträge
11
Reaktionspunkte
7
Punkte
8
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
17,4 cm
EG (Base)
13,3 cm
EG (Mid)
12,0 cm
Euch beiden auch nochmal einen herzlichen Dank für eure ausführlichen Antworten!
@Faye: Ich denke deine Beschreibung mit einer leichten Delle trifft es ganz gut und auch das Brennen bei Wasserkontakt hatte ich schon einmal.
Sollte der Doc zu einer OP raten, dann würde ich wohl eine Verlängerung anstreben und keine komplette Entfernung. Das erscheint mir deiner Beschreibung nach die gefühlsmäßig vorteilhaftere Variante zu sein.

Bzgl. Verengung ist es bei mir nicht so stark. Ich bekomme sie wie gesagt auch im völlig steifen Zustand noch über die Eichel und sie schnürt auch nicht ab.
Von demher strebe ich eine Beschneidung derzeit nicht an. Und wie du schon schreibst, im Zweifel ginge das dann ja immer noch.
 

AH83

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
30.04.2019
Themen
1
Beiträge
11
Reaktionspunkte
7
Punkte
8
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
17,4 cm
EG (Base)
13,3 cm
EG (Mid)
12,0 cm
Also der Termin beim Urologen war letzte Woche, daher mal ein kurzes Update.
Wie zu erwarten war hat er auch bestätigt, dass das Bändchen relativ kurz ist, hat aber vorgeschlagen erst einmal 4 Wochen mit einer Cortisonhaltigen Creme zu behandeln, damit ggf. die leichte Narbe von dem Einriss kleiner wird und dann nochmal mit mind. 2 Wochen Abstand einen erneuten Termin zu machen.
Eine OP könne man dann immer noch machen wenn es dann weiterhin nicht OK ist. Nachdem in dem Bereich aber viele Nerven vorhanden sind, wollte er diese jedoch nicht gleich machen, sondern nur falls es dann immer noch nötig ist.

Die Vorhaut an sich fand er von der Weite OK, da sieht er im Moment keinen Handlungsbedarf.

Das heißt im Moment heißt es erstmal cremen und abwarten :)
 

Faye

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
10.03.2019
Themen
2
Beiträge
109
Reaktionspunkte
623
Punkte
375
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
BPEL
20,1 cm
NBPEL
16,8 cm
BPFSL
21,4 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
11,6 cm
Dann hoffe ich mal für dich, dass sich die Sache dann mit der Creme gibt und du die Angelegenheit abhaken kannst :)
Wäre ja die deutlich angenehmste Variante.
 
Oben Unten