Faye's Trainingslog

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Faye, 18 März 2019.

  1. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Hallo liebe PE-Gemeinde,

    nachdem ich mich vor einer Woche HIER etwas ausführlicher vorgestellt habe möchte ich nun hiermit einen Thread für meine Trainingsberichte eröffnen.

    Zum Beginn nochmal eine kurze Übersicht meiner bisherigen Werte aus meiner PE-Vergangenheit und meine neuen Werte zum Start meiner zweiten PE-Phase:

    10.03.2011

    BPFSL - 20,3 cm* (erst nach drei Monaten vermessen)
    BPEL - 18,3 cm
    NBPEL - 16,2 cm
    EG(mid) - 13,5 cm

    28.02.2012

    BPFSL - 20,5 cm (+0,2 cm)
    BPEL - 19,6 cm (+1,3 cm)
    NBPEL 17,2 cm (+1,0 cm)
    EG(mid) - 14,0 cm (+0,5 cm)

    15.03.2013

    BPFSL - 21,7 cm (+1,2 cm - gesamt: +1,4 cm)
    BPEL - 20,4 cm (+0,8 cm - gesamt: + 2,1 cm)
    NBPEL - 18,0 cm (+0,8 cm - gesamt: +1,8 cm)
    EG(mid) - 14, 4 cm (+0,4 cm - gesamt: +0,9 cm)

    Dann sechs Jahre Pause und nun folgende Startwerte:

    10.03.2019

    BPFSL - 20,1 cm
    BPEL - 19,1 cm
    NBPEL - 15,8 cm
    EG(mid) - 13, 6 cm
    EG(top) - 11,4 cm

    Eine etwas ausführlichere Betrachtung meiner Werte findet sich in meinem Vorstellungsthread, den ich oben bereits verlinkt habe :)

    Mein Hauptziel ist eigentlich ein BPEL von 21,0 cm, den ganzen Rest nehme ich aber natürlich auch gerne mit :D Daneben bin ich bei wenig Gewicht mit einem ordentlichen Fatpad "gesegnet", dass ich gerne etwas reduzieren möchte.

    Bei meinem aktuellen Training handelt es sich um das Einsteigerprogramm im Rhythmus 5On/2Off, d.h.;

    5 min Aufwärmen mit einer IR-Lampe (Beurer IL 11 Infrarotlampe auf amazon)
    12 min Stretchen (Netto) in alle 9 Richtungen mit jeweils 10 Sekunden Pause dazwischen (mit IR)
    15 min Jelqen mit einem Gleitgel auf Silikonbasis (mit IR)
    10 min Ballooning (mit IR)
    15 min Kegeln, irgendwann am Tag

    Eine komplette Trainingswoche habe ich bereits hinter mir und kann nur sagen, dass es mir wirklich wieder Spaß macht. Beim Stretchen spüre ich gut Zug auf den Bändern und beim Jelqen merke ich danach auch, dass ich an meinem Penis gearbeitet habe. Probleme mit roten Punkten oder Donut (bin beschnitten, dass macht zumindest das einfacher) hatte ich bisher keine, von daher kann es gerne so weitergehen.

    Mein Plan ist es, dass ich hier einmal die Woche kurz aufliste, was die vergangene Trainingswoche so ergeben hat. Ob alles nach Plan lief oder wo es aus welchen Gründen Abweichungen gab. Und damit fange ich auch gleich mal an :D

    Woche 1 - 10.03.19-16-03.19

    An Tag 1 habe ich nur 5 statt 15 min gekegelt, am dritten Tag ging das Ballooning nach 7 min schief und an Tag 5 musste ich nach dem Stretchen eine Pause einlegen und auch das Jelqen konnte ich aufgrund eines Anrufs nicht am Stück durchziehen. Alles andere lief wie es laufen sollte :D

    Ansonsten habe ich mir einen Hodenstrecker bestellt, um das mitjelqen von der Sackhaut etwas einzudämmen. Ich werde dann davon berichten, wie gut oder schlecht das funktioniert.

    In diesem Sinne hoffe ich, dass ich diesen Thread lange am Leben halten werde, es nicht allzu viele Ausfälle beim Training gibt und ich in ein paar Monaten (bin mir noch unsicher ob ich das erste mal nach drei oder nach sechs Monaten messen soll) von den ersten Gains berichten kann.

    Über Tipps, Ratschläge aller Art oder einfach nur motivierende Worte freue ich mich natürlich immer :)

    Viele Grüße
    Faye

    P.S.: so eine Signatur mit allen Werten muss ich mir die Tage dann auch mal noch zulegen :)
     
    #1
    Saske97, kryptonite, StanDer und 4 anderen gefällt das.
  2. Halunke

    Halunke PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    11.11.2019
    Themen:
    19
    Beiträge:
    3,352
    Zustimmungen:
    9,496
    Punkte für Erfolge:
    7,730
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,8 cm
    Moin Faye, viel Spass und Erfolg bei deinem 2ten Anlauf. Was ich jetzt nicht ganz verstehe ist der Punkt, dass Du 18cm NBPEL hinbekommen hast, aber anscheinend dieses Mass nie zementiert hast? Das ist natürlich SEHR schade und noch verwunderlicher ist Dein jetziges Ausgangsmass beim NBPEL. Das ist weniger als bei Deinem Start in 2011. Sind die Masse so alle korrekt angegeben?
     
    #2
    Faye und elAmante gefällt das.
  3. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Hi Halunke,

    für die zementierten Gains ist es besser auf den BPEL-Wert guckten, womit ich eigentlich sehr zufrieden bin; 2,1 cm an Gains hatte ich am Ende meiner ersten, zwei Jahre dauernden PE-Phase, wovon bis heute 0,8 cm geblieben sind.
    Das mit dem NBPEL lässt sich auch erklären. Vor 6-8 Jahren habe ich den NBPEL im sitzen gemessen, genau wie alle anderen Werte auch. Damals war ich so in der Materie und im Training, dass ich mir durchaus zutraue, dass ich dort mir eine immer halbwegs vergleichbare Sitzposition zum messen angeeignet habe.
    Wie die damals genau war? Keine Ahnung mehr :D
    Ich habe mich diesmal dafür entschieden alles im stehen zu messen, da ich das für weniger fehleranfällig halte. Beim BPEL und BPFSL habe ich übrigens keine Unterschiede im sitzen oder stehen festgestellt (habe das mal im Vorfeld getestet), von daher sollten diese Werte mit damals vergleichbar sein.

    Witzigerweise habe ich heute mal beim Ballooning nebenbei im Sitzen grob meinen NBPEL vermessen (war einfach mal interessiert daran) und bin da bei ca. 16,9 cm gelandet. Das würde fast schon überraschend gut zum Rest passen und bestätigt die 0,8 cm an zementierten Gains.
    Meinst du ich sollte dann doch besser den NBPEL ordentlich im sitzen vermessen, damit es nicht zu Verwirrungen kommt? Könnte das ja nach den nächsten beiden Off-Tagen noch kurz einschieben, bis dahin sollte sich ja noch nicht wirklich was getan haben, sodass der Wert den ich da erhalte noch als Startwert herhalten könnte.
     
    #3
  4. Halunke

    Halunke PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    11.11.2019
    Themen:
    19
    Beiträge:
    3,352
    Zustimmungen:
    9,496
    Punkte für Erfolge:
    7,730
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,8 cm
    Moin Moin, also ich habe auch im Sitzen angefangen zu messen und bis heute so weitergemacht. Heute, mit all der Erfahrung, würde ich mich wie manch anderer wohl auch im Stehen vermessen, an eine Wand gelehnt in immer derselben Position.

    Wie kannst Dui denn von 15,8 auf 16,9cm NBPEL kommen in den paar Tagen? Oder verstehe ich das was falsch?
     
    #4
  5. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Genau das war auch meine Überlegung mit der gesicherteren, immer gleichen Position im Stehen. Dann bleibe ich wohl dabei, auch wenn ich mir den NBPEL im Sitzen am Wochenende mal genauer angucken und irgendwo in meinen Unterlagen vermerken werde. Einfach für die Motivation :D

    Indem die 15,8 cm NBPEL im stehen entstanden sind und die 16,9 cm NBPEL im sitzen. Das macht bei mir einen enormen Unterschied was die sichtbare Länge angeht und nichts anderes ist der NBPEL ja (weshalb ich eh viel lieber auf den BPEL-Wert gucke). Das habe ich auch bisher immer so empfunden, weshalb ich mir auch lieber im Sitzen einen blasen lasse als im Liegen oder Stehen, da ich dann größer wirke :D
     
    #5
    Halunke gefällt das.
  6. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Einen schönen guten Morgen wünsche ich euch allen.

    Ich möchte hier, wie oben im Startbeitrag vorgenommen, kurz meine vergangene Trainingswoche beschreiben;

    Woche 2 - 17.03.19-23.03.19

    Programm (5/2):
    5 min Aufwärmen mit einer IR-Lampe (Beurer IL 11 Infrarotlampe)
    12 min Stretchen (Netto) in alle 9 Richtungen mit jeweils 10 Sekunden Pause dazwischen (mit IR)
    15 min Jelqen mit einem Gleitgel auf Silikonbasis (mit IR)
    10 min Ballooning (mit IR)
    15 min Kegeln, irgendwann am Tag

    Abweichungen:
    Fängt direkt am ersten Tag damit an, dass ich irgendwie das Kegeln vergessen habe, wie auch immer. Da hab ich mir wohl den ganzen Tag über gesagt; mach ich später - und hab es dann nicht gemacht.
    Ab dem vierten Tag der Woche habe ich den zuvor bestellten Hodenstrecker beim Jelqen angelegt und muss sagen, dass ich bisher ganz zufrieden damit bin. Das Anlegen ist ein bisschen frickelig, aber sobald das mal geschafft ist hält das Teil die Sackhaut vollständig zurück, sodass ich beim Jelqen nichts mehr davon mitziehe. Eine Auswirkung war zunächst, dass ich mit einer höheren EQ gejelqt habe, einfach aus dem Grund, weil da unten was neues war und ich entsprechend darauf reagiert habe. Das hatte zur Folge, dass ich nach dem ersten Training mit dem Hodenstrecker das erste mal die Andeutung von 2-3 kleinen roten Punkten hatte, die aber nach wenigen Stunden wieder verschwunden waren. Ich denke mit fortschreitender Gewöhnung werde ich die EQ auch wieder besser im Griff haben, sodass sich nur noch Vorteile aus dem Strecker ergeben. Nedem dem Zurückhalten der Sackhaut wird nämlich auch noch der Harnröhrenschwellkörper deutlich mehr angesprochen als vorher, einfach weil keine zusätzliche Haut zwischen Hand und Schwellkörper liegt die unnötig puffert.
    D.h. ab sofort gehört der Hodenstrecker fest zum Trainingsplan dazu und wird ab der nächsten Woche im Programm mit aufgeführt.

    Das war es dann auch schon zur zweiten Woche PE :)

    Viele Grüße
    Faye
     
    #6
    JohnHolmes gefällt das.
  7. JohnHolmes

    JohnHolmes PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    24.01.2019
    Zuletzt hier:
    11.11.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    1,572
    Punkte für Erfolge:
    1,405
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    100 Kg
    BPEL:
    16,8 cm
    NBPEL:
    12,9 cm
    BPFSL:
    17,6 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,8 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Hört sich gut an, mach weiter so ..:thumbsup3:
     
    #7
    Faye gefällt das.
  8. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Und schon ist Woche Nummer 3 vorbei, zumindest was die On-Tage angeht. Da ich optmistisch bin die Off-Tage fehlerfrei über die Bühne zu kriegen und die Gelegenheit gerade da ist dachte ich, ich berichte schon mal davon :D

    Woche 3 - 24.03.19-30.03.19


    Programm (5/2):
    5 min Aufwärmen mit einer IR-Lampe (Beurer IL 11 Infrarotlampe)
    12 min Stretchen (Netto) in alle 9 Richtungen mit jeweils 10 Sekunden Pause dazwischen (mit IR)
    15 min Jelqen mit einem Gleitgel auf Silikonbasis (mit IR und Hodenstrecker)
    10 min Ballooning (mit IR)
    15 min Kegeln, irgendwann am Tag

    Abweichungen:
    Gleich am ersten geplanten Trainigstag konnte ich keine Übungen machen :eek: Der Grund ist, dass ich letztes Wochenende ganz einfach krank war und am Sonntag zu kaputt war um zu trainieren. Die restlichen vier On-Tage verliefen aber alle einwandfrei, sodass es da nichts besonderes zu berichten gilt.
    Ganz allgemein kann ich aber vielleicht noch sagen, dass ich mit dem Hodenstrecker immer besser zurecht komme sowohl was das anziehen angeht als auch das bewusste steuern meiner EQ während dem Jelqen.
    Daneben habe ich mich mal ein bisschen über die Angion Methode informiert und probiere da aktuell immer ein bisschen nach dem offiziellen Training rum. Da diese Übung scheinbar den Effekt einer verbesserten EQ mit sich bringen kann bin ich da sehr dran interessiert und dachte ich beschäftige mich mal ein bisschen damit. Bisher mache ich 3 x 30 Sekunden diesen Expansion Burst und danach 1 x 5 Minuten den Pyramid Rush. Einfach um mal zu gucken wie das so ist und ob das für mich eine Option ist diese Übungen als Ergänzung aufzunehmen.
    Am dritten Morgen hatte ich dann durchaus den Eindruck eine härtere Morgenlatte zu haben und auch sonst steht mein Schwanz nach dem Training etwas steiler als üblich und fühlt sich von der EQ spitze an. Das können natürlich auch alles positive Nebeneffekte vom normalen PE sein, aber auffällig ist es schon, dass ich das in der Form erst bemerke seit ich ein bisschen mit der Angion Methode rumspiele.

    Ich werde euch selbstverständlich auf dem laufenden halten und bald ist sogar der erste Monat PE geschafft, das geht echt schnell :)

    Viele Grüße
    Faye
     
    #8
    JohnHolmes gefällt das.
  9. JohnHolmes

    JohnHolmes PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    24.01.2019
    Zuletzt hier:
    11.11.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    1,572
    Punkte für Erfolge:
    1,405
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    100 Kg
    BPEL:
    16,8 cm
    NBPEL:
    12,9 cm
    BPFSL:
    17,6 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,8 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    .. jaja, was macht man bloß mit der Freizeit ...;)
     
    #9
    Faye und adrian61 gefällt das.
  10. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Tjaaa, gute Frage... @JohnHolmes :D
    Da meine Freundin über das Wochenende vorbeikommt wird sie wohl meine Freizeit und meine ungeteilte Aufmerksamkeit gewidmet bekommen.

    Wobei... es gibt dieses Wochenende ja auch wieder Bundesliga... Ich korrigiere also besser mal: sie wird den Großteil meiner Freizeit und Aufmerksamkeit gewidmet bekommen :D
     
    #10
    JohnHolmes gefällt das.
  11. JohnHolmes

    JohnHolmes PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    24.01.2019
    Zuletzt hier:
    11.11.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    1,572
    Punkte für Erfolge:
    1,405
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    100 Kg
    BPEL:
    16,8 cm
    NBPEL:
    12,9 cm
    BPFSL:
    17,6 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,8 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Irgendwann muss sie ja auch mal zu Atem kommen...:happy: Am besten während der Spiele.. :angelic:
     
    #11
    Faye und Sansibar1986 gefällt das.
  12. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Zack, Woche 4 ist vorbei zumindest was die On-Tage angeht, also ist wieder Zeit für einen kurzen Bericht :)

    Woche 4 - 31.03.19-06.04.19

    Programm (5/2):
    5 min Aufwärmen mit einer IR-Lampe (Beurer IL 11 Infrarotlampe)
    12 min Stretchen (Netto) in alle 9 Richtungen mit jeweils 10 Sekunden Pause dazwischen (mit IR)
    15 min Jelqen mit einem Gleitgel auf Silikonbasis (mit IR und Hodenstrecker)
    10 min Ballooning (mit IR)
    15 min Kegeln, irgendwann am Tag

    Abweichungen:
    Keine :D
    Einzig das rumspielen mit der Angion Methode hab ich die lezten beiden Trainigstage sein gelassen, da die Tage doch recht voll waren und ich froh war überhaupt das normale Training durchziehen zu können. Jetzt überlege ich, ob ich am Sonntag - vorm Start der nächsten Trainingswoche - mal eine kleine inoffizielle Messung nur für mich einlegen soll, jetzt wo der erste Monat geschafft ist. Denn eigentlich kann ich nur davon profitieren; wenn sich nichts getan hat wird mich das kaum demotivieren, da ich für mich ja schon weiß, dass PE funktioniert. Wenn sich was getan hat (in dem Wissen, dass da durchaus Tempgains eine Rolle spielen können) hol ich mir eine kleine Portion Extramotivation ab.
    Mal gucken, wie sich das zeitlich machen lässt :)

    Gutes Argument, sollte ich mal so vorschlagen :D leider war das Spiel für mich vorzeitig gegessen und meine Stimmung erstmal im Keller. Aber wieder aufmuntern kann sie doch sehr gut hab ich dann festgestellt :D

    Viele Grüße
    Faye
     
    #12
    JohnHolmes, Hardgain und GreenBayPacker gefällt das.
  13. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Und so geht Woche 5, aus Trainingssicht, zuende und es ist wieder Zeit für einen kurzen Bericht.

    Woche 5 - 07.04.19-13.04.19

    Programm (5/2):
    5 min Aufwärmen mit einer IR-Lampe (Beurer IL 11 Infrarotlampe)
    12 min Stretchen (Netto) in alle 9 Richtungen mit jeweils 10 Sekunden Pause dazwischen (mit IR)
    15 min Jelqen mit einem Gleitgel auf Silikonbasis (mit IR und Hodenstrecker)
    10 min Ballooning (mit IR)
    15 min Kegeln, irgendwann am Tag

    Abweichungen:
    Tatsächlich habe ich am ersten Tag der Trainingswoche nicht trainiert und zwar aus folgendem Grund; ich bin abends mit dem Zug von meiner Perle heimgefahren und - lang lebe die Deutsche Bahn - dieser hatte so viel Verspätung, dass ich einfach nur noch froh war, als ich endlich daheim war. Da war an PE nicht mehr zu denken. Dafür liefen die darauffolgenden vier Tage einwandfrei ab, nur auf die Angion-Sachen habe ich, bis auf am dritten Tag, verzichtet. Die Woche war allgemein voll und da ging es mir entsprechend in erster Linie darum überhaupt mein Programm durchzuziehen.

    Meine kleine inoffizielle Messung habe ich dann Montags (also nach ca 96 h ohne Training) vor dem PE durchgeführt und ich kann sagen; es hat der Motivation verdammt gutgetan :D
    Ich denke ich werde dann auch nach dem zweiten Monaten so eine kleine private Messung durchführen, so kann ich besser verfolgen bis wohin mich das aktuelle Programm voranbringt und die erste offzielle nach dem Beginn gibt es dann nach insgesamt drei Monaten.
    Ansonsten werde ich ab der nächsten PE-Woche täglich ein Glas Rote Bete trinken, da ich hier von dem u.a. positiven Einfluss auf die EQ gelesen habe. Lustigerweise habe ich mich ein paar Tage vorher zufällig mit meiner Perle über Rote Bete unterhalten und das es bei uns früher, immer wenn es Rote Bete mit Bratkartoffeln gab, ein Glas Rote Bete Saft mit an den Tisch gabe mit dem Kommentar "das ist gut fürs Blut". Sollten da also Fragen aufkommen kann ich das super mit dieser Kindheitserinnerung begründen :D

    Viele Grüße
    Faye
     
    #13
  14. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Woche 6 - 14.04.19-20.04.19

    Programm (5/2):
    5 min Aufwärmen mit einer IR-Lampe (Beurer IL 11 Infrarotlampe)
    12 min Stretchen (Netto) in alle 9 Richtungen mit jeweils 10 Sekunden Pause dazwischen (mit IR)
    15 min Jelqen mit einem Gleitgel auf Silikonbasis (mit IR und Hodenstrecker)
    10 min Ballooning (mit IR)
    15 min Kegeln, irgendwann am Tag

    Abweichungen:
    Im Großen und Ganzen war es eine ideale Trainingswoche, soviel vorweg :)
    Statt in dem angegebenem Zeitraum 5/2 trainiert zu haben war es ein "1/5/1"-Rhythmus und das hat natürlich seinen Grund. Und zwar werden die nächsten beiden Wochen aus PE-Sicht schwierig und da dachte ich es kann nicht schaden den letzten On-Tag etwas näher an der komplizierten Phase zu haben. Was in dieser Zeit machbar an PE ist werde ich umsetzen. Aber ich werde nicht krampfhaft versuchen mein volles Programm in diesen zwei Wochen durchzuziehen, sondern eher ein reduziertes Programm (meine Perle ist etwas länger zu Besuch, da muss ich einfach gucken, wie es klappt).
    Bin selbst gespannt, was ich in der Zeit so gebacken bekomme :)
    Ansonsten hab ich an zwei von fünf Trainingstagen wieder ein bisschen mit den Angion-Übungen rumgespielt, das mache ich immer nach Laune und verfügbarer Zeit.

    Dann noch eine nette Anekdote vom letzten Wochenende; meine Perle und ich waren miteinander beschäftigt und als sie dann auf mich wollte und ich entsprechend auf dem Rücken lag stand mein Schwanz richtig gut vom Körper ab und lag nicht auf meinem Bauch auf und das ohne, dass ich den PC-Muskel anspannen musste. Was sich für den ein oder anderen vielleicht als etwas ganz normales anhört ist für mich nicht normal. Egal wie spitz ich bin; wenn ich auf dem Rücken liege liegt mein Schwanz auf meinem Bauch auf. Diesmal nicht. Jetzt kann ich natürlich nur spekulieren: war das Vorspiel so geil (der Teil war auf jeden Fall schon mal erfüllt :D ) und/oder sind es positive Wirkungen vom PE? Davon abgesehen kann ich sagen, dass meine morgendlichen Erektionen echt top sind, wie ich festgestellt habe. Also so ganz unschuldig wird das PE also vermutlich nicht sein.
    Das alles motiviert mich natürlich am Ball zu bleiben :)

    Und zum Abschluss schnell noch was zur Roten Bete. Seit letztem Sonntag trinke ich jeden Tag 250 mL von dem Saft. Da sich das bereits nach zwei Tagen negativ auf meinen Magen ausgewirkt hat musste ich ein bisschen umstellen. Und zwar trinke ich den Rote Bete Saft nicht mehr auf nüchternen Magen und zudem gebe ich jetzt immer einen Teelöffel Zitronensaft dazu. Das soll wohl die Veträglichkeit verbessern. Ob es jetzt daran liegt, dass ich vorher was esse oder an dem Zitronensaft weiß ich nicht, auf jeden Fall hab ich seitdem keine Probleme mehr mit meinem Magen.
    Über mögliche Auswirkungen auf meine EQ lasse ich mich aber ein andermal aus, der Text wird sonst zu lang :D

    Viele Grüße und schon mal Frohe Ostern!
    Faye
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Apr. 2019
    #14
    MaxHardcore94 und JohnHolmes gefällt das.
  15. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Woche 7 - 21.04.19-27.04.19

    Programm (5/2):
    5 min Aufwärmen mit einer IR-Lampe (Beurer IL 11 Infrarotlampe)
    12 min Stretchen (Netto) in alle 9 Richtungen mit jeweils 10 Sekunden Pause dazwischen (mit IR)
    15 min Jelqen mit einem Gleitgel auf Silikonbasis (mit IR und Hodenstrecker)
    10 min Ballooning (mit IR)
    15 min Kegeln, irgendwann am Tag

    Abweichungen:

    Wie bereits letzte Woche angekündigt ging diese Woche tatsächlich nicht viel und leider sogar noch weniger als ich mir erhofft habe. D.h. konkret, dass die ersten beiden Tage kein PE stattfand und am dritten dann ein reduziertes Programm mit nur 6 min Netto-Stretchzeit, 10 min Jelqen und 5 min Ballooning (inklusive Aufwärmen).
    Am vierten Tag gab es dann das (fast) volle Programm, wobei ich das Kegeln vergessen habe. Tag 5, 6, und 7 sind dann wieder ausgefallen.

    Gerade eben habe ich das Training für den ersten Tag der achten Woche absolviert und bin optimistisch, dass sich das Training diese Woche wieder deutlich näher am normalen Rhythmus orientiert.
    Und nach dieser Woche wären auch schon zwei Monate PE rum, was zur Folge hat, dass die erste offizielle Messung mit großen Schritten immer näher kommt. Ich freu mich drauf :)

    Viele Grüße
    Faye
     
    #15
    Hardgain, Kolben und MaxHardcore94 gefällt das.
  16. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Soeben ist meine achte PE-Woche zuende gegangen und es ist mal wieder Zeit eine kleiner Übersicht abzuliefern.

    Woche 8 - 28.04.19-04.05.19

    Programm (5/2):
    5 min Aufwärmen mit einer IR-Lampe (Beurer IL 11 Infrarotlampe)
    12 min Stretchen (Netto) in alle 9 Richtungen mit jeweils 10 Sekunden Pause dazwischen (mit IR)
    15 min Jelqen mit einem Gleitgel auf Silikonbasis (mit IR und Hodenstrecker)
    10 min Ballooning (mit IR)
    15 min Kegeln, irgendwann am Tag

    Abweichungen:
    Dies war ja die zweite Woche bei der für mich im Vorfeld klar war, dass sie etwas problematisch verlaufen könnte was PE angeht. Tatsächlich lief es dann aber besser als gedacht und ich konnte an vier von sieben Tagen das volle Programm durchziehen :) Dabei lagen die Off-Tage an Tag 2, 3 und 7. Für morgen kann ich halt jetzt schon sagen, dass das nichts wird, aber das ist auch völlig in Ordnung so.
    Denn nachdem ich nun acht Wochen erfolgreich hinter mich gebracht habe steht, wie bereits nach den ersten vier Wochen, eine kleine interne Zwischenmessung am Sonntag abend vor Beginn von Woche 9 für mich an.
    Nach vier Wochen fiel diese sehr motivierend für mich aus und jetzt bin ich entsprechend gespannt ob und was sich in den letzten vier Wochen getan hat, vor allem da ich nicht ganz so viel trainiert habe wie in den ersten vier. Damit sich da niemand wundert; meine kleinen Zwischenmessungen poste ich hier nicht rein, da sie lediglich für mich zur feineren Verfolgung meiner Fortschritte dienen und später zur Trainingsoptimierung herangezogen werden sollen.
    Die erste große Messung findet erst nach insgesamt zwölf Wochen statt und die werde ich dann auch hier ausgiebig präsentieren :D

    Mit dem Trinken von Rote Bete Saft hab ich unter der Woche auch wieder begonnen, wobei ich allgemein sagen kann, dass meine EQ auch so ziemlich gut ist. Die Morgenlatten schienen mir aber tatsächlich härter zu sein in der Zeit wo ich bereits regelmäßig den Saft getrunken habe. Allerdings habe ich da auch immer mal mit der Angion Methode rumprobiert, was ebenfalls in der letzten Zeit weggefallen ist. Woran also genau der Effekt lag und ob dieser jetzt, wo ich wieder mit beidem anfangen werde, wieder auftritt kann ich nicht sagen bzw. muss sich dann zeigen. Darauf, dass er wieder auftrittt hoffe ich aber sehr, das war klasse :D

    Viele Grüße
    Faye
     
    #16
    Hardgain gefällt das.
  17. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Einen schönen Freitag an Alle :)

    ich muss mich selbst korrigieren, was meine Aussage in Post #3 in diesem Thread angeht. Und zwar hatte ich da geschrieben, dass es bei mir keinen Unterschied macht, ob ich im Stehen oder Sitzen BPEL und BPFSL messe, während es beim NBPEL ein Plus von 1,1 cm gibt, zugunsten der Messung im Sitzen.
    Es hat mir aber keine Ruhe gelassen, als ich immer wieder in anderen Threads gelesen habe, dass bei den einzelnen Personen auch der BPEL- und BPFSL-Wert im Sitzen zumindest etwas größer ausfällt als im Stehen. Aus dem Grund habe ich meine kleinen inoffiziellen Zwischenmessungen nach vier und acht Wochen auch dazu genutzt zusätzlich alles im Sitzen zu vermessen, um wirklich sicher zu gehen, wo da bei mir die Unterschiede liegen.
    Und siehe da, ja, auch bei mir sind diese Werte im Sitzen etwas höher als im Stehen, während sich die Differenz im NBPEL von 1,1 cm mehrmals bestätigt hat. Dadurch, dass sich auch beim BPEL- und BPFSL-Wert die Stehen-Sitzen-Differenz über mehrere Messungen hin bestätigt hat, habe ich dann diese Differenz auf meine Anfangswerte im Stehen angewandt, um meine Anfangswerte im Sitzen rückwirkend angeben zu können;

    Startwerte vom 10.03.2019

    BPFSL - 20,1 / 20,6 cm
    BPEL - 19,1 / 19,4 cm
    NBPEL - 15,8 / 16,9 cm

    Dabei sind die ersten Werte die im Stehen und die jeweils zweiten die im Sitzen, wobei diese wie gesagt rückwirkend errechnet wurden. Jetzt ist natürlich die Frage, was ich davon habe? Zum einen fühlen sich größere Werte immer besser an, klar. Und wenn ich diese Werte habe, dann kann ich sie auch so darstellen :D
    Trotzdem werden meine Hauptmessungen und meine Anpassungen im Training auf den Messungen im Stehen basieren. Jetzt kommt aber der viel größere Nutzen als der für mein Ego;
    Dadurch verändert sich noch einmal ein bisschen die Aussage darüber, was bei mir nach zwei Jahren konsequentem PE zwischen 2011 und 2013 und danach sechs Jahren Pause übriggeblieben ist (in Post #1 finden sich die entsprechenden Werte). Und zwar sind dann von 2,1 cm BPEL-Gains nicht "nur" 0,8 cm übriggeblieben, sondern 1,1 cm und beim NBPEL hab ich nicht ein Minus von 0,4 cm gegenüber meinem Startwert von 2011 gemacht, sondern es sind 0,7 cm von 1,8 cm an Gains verblieben. Für User die sich fragen, was nach dem Ende vom PE bleiben kann, finde ich, kann das durchaus gut zu wissen sein. Wobei die Grundaussage die gleiche ist, wie schon zu Beginn meines Wiedereinstiegs; wenn man lange genug dranbleibt, bleibt am Ende auch ein Teil der Gains über das Training hinaus erhalten :)

    Jetzt kann man selbstverständlich kritisch anmerken, dass ich nach sechs Jahren bestimmt nicht exakt so gesessen habe, wie damals (was ja auch der Grund für mich war beim Wiedereinstieg nicht noch zusätzlich im Sitzen zu messen. Dämlich von mir :facepalm2:). Oder aber, dass rückwirkend errechnete Werte ein Geschmäckle haben.
    Ja, das stimmt vermutlich jeweils. Dennoch ist zum einen der Vergleich mit meinen damaligen Werten so deutlich aussagekräftiger, als wenn ich, wie oben, Sitzen und Stehen miteinander verglichen habe und zum anderen habe ich mir wirklich die größte Mühe bei den Zwischenmessungen gegeben und halt sehr konstante Differenzen gemessen, so das ich das Rückrechnen als vertretbar ansehe.

    Entsprechend habe ich mir jetzt auch mal so eine Tabelle angelegt, die ich gleich noch einfügen werde, die dann hoffentlich einen nachvollziehbaren Überblick über meinen PE-Verlauf gibt und werde in Zukunft immer nach beiden Methoden vermessen :)

    Viele Grüße
    Faye
     
    #17
  18. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Woche 9 - 05.05.19 - 11.05.19

    Programm (5/2):
    5 min Aufwärmen mit einer IR-Lampe (Beurer IL 11 Infrarotlampe)
    12 min Stretchen (Netto) in alle 9 Richtungen mit jeweils 10 Sekunden Pause dazwischen (mit IR)
    15 min Jelqen mit einem Gleitgel auf Silikonbasis (mit IR und Hodenstrecker)
    10 min Ballooning (mit IR)
    15 min Kegeln, irgendwann am Tag

    Abweichungen:
    Joa, es war eine perfekte Woche, auch wenn ich auf die angegebenen Tage nicht 5/2 sondern 1/5/1 trainiert habe, das passt im Moment einfach besser. Ansonsten habe ich an vier von fünf Tagen meinen Rote Bete Saft getrunken und mich mittlerweile echt daran gewöhnt :) An zwei von fünf Tagen habe ich auch noch ein bisschen Angion betrieben. Allgemein sind meine Erektionen nach wie vor sehr gut, wobei ich mich da manchmal frage, ob es in erster Linie an der verbesserten Wahrnehmung liegt oder daran, was ich in der Hinsicht unternehme :)
    Ansonsten surfe ich beim balloonen seit zwei Wochen nicht mehr am PONR rum, sondern achte leidiglich darauf, dass die EQ über die gesamte Dauer möglichst maximal ist. Zudem versuche ich seit wenigen Tagen die reverse-Kegel mit in die 15 min Kegeln aufzunehmen, da muss ich aber noch üben.
    Auch meine kleine Zwischenmessung nach der achten Woche war wieder sehr motivierend und ich kann es kaum abwarten dann in drei Wochen die erste richtige offizielle Messung durchzuführen und dann hier ausgiebig zu präsentieren :D

    In diesem Sinne; ein schönes Wochenende an alle :)
     
    #18
  19. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Nur noch zwei Wochen bis zur ersten großen Messung, die Vorfreude steigt :D

    Woche 10 - 12.05.19 - 18.05.19


    Programm (5/2):
    5 min Aufwärmen mit einer IR-Lampe (Beurer IL 11 Infrarotlampe)
    12 min Stretchen (Netto) in alle 9 Richtungen mit jeweils 10 Sekunden Pause dazwischen (mit IR)
    15 min Jelqen mit einem Gleitgel auf Silikonbasis (mit IR und Hodenstrecker)
    10 min Ballooning (mit IR)
    15 min Kegeln, irgendwann am Tag

    Abweichungen:
    Auch diese Woche habe ich an den angegebenen Tagen 1/5/1 trainiert. Das Programm habe ich im Großen und Ganzen gut durchbekommen. Lediglich das Kegeln habe ich zweimal einfach vergessen. An beiden Tagen habe ich im Laufe des Tages dran gedacht, dass ich noch kegeln muss, hab mir selbst gesagt, dass ich das später mache - und habs jeweils vergessen. Tjoa, passiert :D
    Zu irgendwelchen Sachen nebenbei, wie Rote Bete Saft trinken oder Angion, bin ich die Woche nicht gekommen, da doch recht viel los war. Von daher bin ich eigentlich schon zufrieden, dass es zu keinen Ausfällen kam und werde morgen mit dem Training für die elfte Woche anfangen.

    Viele Grüße
    Faye
     
    #19
  20. Faye

    Faye PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    10.03.2019
    Zuletzt hier:
    25.07.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    604
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    11,6 cm
    Woche 11 - 19.05.19 - 25.05.19

    Programm (5/2):
    5 min Aufwärmen mit einer IR-Lampe (Beurer IL 11 Infrarotlampe)
    12 min Stretchen (Netto) in alle 9 Richtungen mit jeweils 10 Sekunden Pause dazwischen (mit IR)
    15 min Jelqen mit einem Gleitgel auf Silikonbasis (mit IR und Hodenstrecker)
    10 min Ballooning (mit IR)
    15 min Kegeln, irgendwann am Tag

    Abweichungen:
    Es lief diese Woche noch einen Ticken besser als die letzte, dieses mal habe ich nur einmal das Kegeln vergessen :D Ansonsten habe ich das Programm, auf die angegebenen Tage bezogen, im Rhythmus 1/4/1/1 durchgezogen. Etwas durcheinander, aber immerhin kam ich so auf meine fünf Tage PE.

    An fünf Tagen habe ich auch wieder meinen Rote Bete Saft getrunken und sehr schnell verstärkte morgendliche Erektionen festgestellt. Das der Saft mir etwas bringt ist für mich also mittlerweile doch recht sicher :)
    Der Plan für die zwölfte Woche ist jetzt direkt die fünf Tage PE zu absolvieren, um Freitags und Samstags PE-frei zu haben. Dann kann ich in Ruhe den Sonntag über messen, um dann meine erste große Messung aufzunehmen. Ich freu mich schon drauf, auch auf das präsentieren dann hier im Forum :D

    Viele Grüße
    Faye
     
    #20

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Toms Trainingslog Trainingsberichte 4 Nov. 2019
Jigger´s Trainingslog Trainingsberichte 12 Okt. 2019
Saskes Trainingslog Trainingsberichte 25 Juli 2019
Gainsomesize Trainingslog Trainingsberichte 7 Juni 2019
Trainingslog Jorge Trainingsberichte 22 Mai 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden