• Willkommen auf PE-Community.eu! Bitte melde Dich an oder registriere Dich um alle Inhalte sehen und aktiv am Forum teilnehmen zu können. Die Mitgliedschaft auf PE-Community.eu ist natürlich kostenlos!
  • Die PEC-Wissensdatenbank ist eine ständig aktualisierte und erweiterte Artikelsammlung zum PE-Training, seiner Hintergründe und des Themas Sexualität an sich. Sie liefert dir Details zu Übungen und Trainingssystemen, anatomische Informationen, allgemeine Begriffserläuterungen und vieles mehr!
  • Du bist auf der Suche nach Erfahrungsberichten über das PE-Training? Dann klick einfach hier und stöbere in unserem Bereich für Trainingsberichte! Dort findest du eine Fülle von Logbüchern und Erfahrungen von aktiven PE'lern der Community.

Kaltbaden (1 Betrachter)

Alphatum

PEC-Koryphäe
Registriert
22.12.2014
Themen
77
Beiträge
2,366
Reaktionen
6,249
Punkte
1,812
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Ich habe kürzlich eine interessante Festellung gemacht, von der ich Euch berichten möchte:

Es ist so, dass ich immer mit kaltem Wasser dusche. Zuhause habe ich aber eine Badewanne. Zwischen kalt duschen und kalt baden ist aber schon ein kleiner Unterschied, so dass ich bisher immer nur in lauwarmen Wasser gebadet habe. In ganz kaltem Wasser habe ich mich nie so recht "getraut".

Aber dann lag ich einmal im Bett, mir war arschkalt (obwohl die Heizung an war) und ich hatte einen ganz bissigen Muskelkater, so dass ich nicht schlafen konnte, was mich dann auch noch richtig wütend gemacht hat.
Also habe ich mir was überlegt:
Ich habe die Badewanne mit ganz kaltem Wasser gefüllt und habe mich dann zwei Minuten da reingesetzt.
Richtig kalt ist das nur in den ersten Sekunden, danach ist es ganz angenehm und fühlt sich sogar richtig geil an.
Die Schmerzen waren wie weggeblasen und ich fühlte mich auch sonst richtig gut.

Seitdem bade ich immer in ganz kaltem Wasser.
Natürlich habe ich auch beobachtet, wie das Gehänge darauf reagiert.
Wenn man direkt in dem kalten Wasser sitzt, zieht es sich natürlich etwas zusammen. Aber ein paar Minuten nach dem Bad sieht es wie folgt aus:
Der Sack ist ganz stramm (hier wurde das mal als "Sportsack" bezeichnet) und der Penis ist leicht geschwollen, ungefähr so, wie wenn man ihn ein paar Minuten gepumt hat.
Verstärken kann man das, wenn man dann noch ein bisschen Trocken-Jelqen macht.

Kaltbaden ist also eine prima Ergänzung zum normalen PE-Training.
Außerdem härtet es ab, stärkt das Immunsystem, ist gut für die Haut und steigert auch den Testospiegel.
 
ich weiss nicht , alpha, ob das witrklich so toll ist!
ich schwimme lieber, auch jetzt wenn es langsam herbst wird, im freien; natürlich spüre ich da, wie sich mein sack zusammenzieht, und ich beobachte und fühle, dass sich mein li ei viel näher an den körper zieht als das re. allerdings kann ich nicht meinen penis sehen, höchstens ich schwimme auf dem rücken. und wenn ich raus komme, habe ich noch nicht eine leichte schwellung gesehen, wie dus beschreibst.
 
Naja,also in der Wanne will ich doch entspannen..daher muß das bei mir sogar knapp an die 40 Grad heiß sein..das Gleiche erreicht man doch durch Wechselduschen (effektiveres Gefäßtraining),wobei man dabei mit kalt abschließen sollte..
 
Die ganz kalte Duscherei und Baderei hat defintiv einen Effekt.Es wirkt sich toll auf die Venen im Penis aus und danach hat man ne tierische Erektion.Natürlich muss man da den zusammengeschrumpften Frosch erst etwas manuell motivieren.Aber die kalt abgeschreckte Nudel wird danach zur Pasta a la arabiata Hartweizengriesnudel.Al dente serviert ein oraler Genuss für jede Dame.
 
Du nennst es trocken Jelquen.Alan Harper und ich nennen es "bös einen von der Palme wedeln".

Nein, ich meine tatsächlich Trocken-Jelqen (also die PE-Übung).
Das hilft immer, wenn der Penis z.B. aufgrund von Kälte etwas zusammengeschrumpelt ist. Oder wenn man besoffen ist und der Ständer nicht so recht stehen will, ist das auch sehr hilfreich.
Siehe auch hier:
Alkohol und Erektion
 
Kaltbaden ist also eine prima Ergänzung zum normalen PE-Training.
Außerdem härtet es ab, stärkt das Immunsystem, ist gut für die Haut und steigert auch den Testospiegel.

Woher weißt du das mit dem Testospiegel? Gibt es dazu Belege? Würde mich brennend interessieren.

Im Sommer dusche ich immer so kalt es geht. Aber im Winter traue ich mich noch nicht so recht, aber dein Beitrag hat mich auf jeden Fall motiviert es mal zu versuchen, vor allem, wenn an der Sache mit dem Testospiegel was dran sein sollte.
 
Im Sommer dusche ich immer so kalt es geht. Aber im Winter traue ich mich noch nicht so recht, aber dein Beitrag hat mich auf jeden Fall motiviert es mal zu versuchen, vor allem, wenn an der Sache mit dem Testospiegel was dran sein sollte.

Also ich habe mal gelesen das kalt duschen/baden zumindest den Fettabbau und Muskelaufbau fördert. Ist ja auch schon mal was nettes. :)
Glaube das war im "4 Stunden Körper", da stand auch ne Theorie dazu...

Im Zweifel tuns denke ich auch Wechselduschen :D
 
:cool:Ich mache den Quatsch jetzt seit 2 Monaten. Nach dem Duschen gibt es eine Minute kaltes Wasser.
Die Stimmung hellt sich tatsächlich auf, weil man darüber nachdenkt, was man hier gerade tut und dann grinsen muss. Interessant ist, wie schnell sich der Körper daran gewöhnt. Nach 1-2Wochen geht es sehr leicht von der Hand. Zu Anfang hatte ich noch kurz Atemnot, mittlerweile einfach drunter.
Sollte man mal Eisbaden probieren......wenn es Testosteron erhöht und anderweitig gesund ist, bitte, bin dabei. :doublethumbsup:
 
Logisch! :D
 
ich versuche, das ganze jahr über im freien zu schwimmen, aber nicht, wenn eine eisschicht da ist, denn die zerschneidet die haut mit ganz kleinen schnittwunden... das habe ich nur einmal gemacht und mich beim abtrocknen gewundert, denn vorher habe ich das blut gar nicht bemerkt.
mir tut das sehr gut, aber ob sich die testosteron-konzentration dadurch erhöht, weiß ich nicht. ich habe nur bemerkt, dass sich die haut und dadurch auch der hodensack zusammenzieht mit der folge, dass die beiden hoden (bei mir der linke mehr als der rechte) in den bauch gedrückt werden, was dabei ein schönes gefühl für mich ist. aber das habe ich erst bewusst bemerkt, als ich darauf geachtet habe. wenn ich lange genug im kalten wasser schwimme, meine ich auch sich die eier drehen zu fühlen, was ein fast orgasmusartiges gefühl auslössen kann.
 
wenn ich lange genug im kalten wasser schwimme, meine ich auch sich die eier drehen zu fühlen, was ein fast orgasmusartiges gefühl auslössen kann.
Das ist doch mal ein schöner Ansatz, um Männer zum winterlichen Schwimmen zu überreden. Bis auf Schmerzen habe ich sowas leider noch nicht erlebt. :facepalm2::D
 
Tusche immer zum Schluss kalt.
Es schließt die Poren und härtet ab. :bb05::bb06::bb07::bb09::bb10;:bb04:
 
Sorry Dusche heißt es natürlich. :facepalm2::facepalm2::facepalm2::facepalm2:
 
Meint ihr es würde auch was bringen wenn ich nur meinem Schwanz am Waschbecken eine Kalt, Warm Spülung verpassen würde um da die Durchblutung zu fördern? :)
 
ich denke das reicht nicht; es ist viel besser, wenn der ganze Körper mit einbezogen ist.
 

Aktive Benutzer in diesem Thema

Zurück
Oben Unten