ist jelqing allein ausreichend?

  • Ersteller johannes_oehrlein
  • Erstellt am
J

johannes_oehrlein

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
ich habe bisher erst gestreched und danach jelqing betrieben.

jeweils 20 minuten. ich komme mit dem stretchen aber nicht zurecht, zumindest finde ich, dass es keine wirkung zeigt, nach 2 jahren. mit dem jelqen habe ich zumindest temp. gains, was meines wissens nach ein indikator für richtiges training ist.

ich habe auch gelesen, dass diese übung sowohl auf länge, als auch auf dicke geht.
ist es also ausreichend wenn ich nur jelqe, dafür aber z.b. eine halbe std am stück ?
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
Möglich ist es.komnt halt drauf an,was du erreichen willst.stretchen u jelqen haben einen unterschiedlichen focus u der zumindest theoretische Synergieeffekt von beidem erhöht bestimmt die Chance auf gains.am besten du liest dich nochmal komplett ein.warum man was u in welcher Reihenfolge machen sollte.
greetz
Achille
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,669
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Meine Erfahrung ist, dass man beim Jelq zwar keine unterschiedlichen Fokus setzen kann, hab ich auch schon theoretisch erklärt wie ich den Jelq in unterschiedlicher EQ deute (kann man hier im Forum nachlesen), aber die EQ macht einen Unterschied in der Effektivität. Mit Low EQ konnte ich nichts gainen, mit Mid EQ eher weniger, mit High EQ lief es sehr gut. Ich muss aber dazu sagen, dass ich nicht über Monate konstant und regelmäßig trainiert habe. Kann also sein, dass bei langem konstanten Training Mid EQ auch gut funktioniert hätte.

Wenn der Stretch BPFSL zu gering gaint, kann man die Intensität anziehen, falls möglich. Schwaches Stretchen hat bei mir auch wenig gebracht, ordentliche Intensität schient ganz ein anderes Kaliber zu sein. Allerdings muss man hier wegen dem Übertraining aufpassen, gilt noch mehr beim Jelq. Dazu bitte die Warnhinweise zu den Übungen berücksichtigen!

Da du schon 2 Jahre Erfahrung hast, darf ich das hoffentlich so ansprechen. Übrigens, bei mir hat ein ADS beim BPFSL sehr gut funktioniert, währe ein Versuch wert. ;)

Gruss Mad
 
Zuletzt bearbeitet:

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,887
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
Ich habe bis zu meinem letzten Update vor einigen Tagen über einen längeren Zeitraum fast ausschließlich gejelqed und Stretches so ziemlich komplett außen vor gelassen. Bei mir ist die Länge leider zurückgegangen und blieb weder gleich noch hat sich diese vergrößert. Das könnte evtl. auch einfach nur an den Ligs liegen, die beim Jelqen so ziemlich gar nicht gedehnt werden (ich fokussiere immer die Base beim Jelqen). Daher kann es gut sein, dass der Rückgang meinen verlorenen Newbie-Gains zurückzuführen ist. Ob man nur durch Jelqen alleine auch signifikant an Länge gainen kann, weiß ich nicht, aber ich würde es selber eher ungern langfristig ausprobieren.

Was dein Problem mit der Effektivität von Sretches angeht, würde ich vermuten, dass du schlicht weg zu lasch trainierst. Eventuell würde eine Steigerung der Intensität vollkommen ausreichen. Woran machst du denn überhaupt fest, dass Stretches keine Wirkung zeigen?
 
J

johannes_oehrlein

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Die Jelq-Übung, auch Jelqing genannt, ist eine sehr effektive Übung, durch die alle 3 Schwellkörperkammern expandiert werden und der Penis so an Umfang als auch an Länge gewinnt. Es ist sowohl für beschnittene als auch unbeschnittene Männer geeignet.

ich weiß das stretchen bei mir nichts bringt, da sonst nach über 4 jahren sich mal was in der länge getan hätte, was nicht der fall ist. und dann hat man nach den jahren verschenkte zeit einfach wenig lust weiter zu machen.

ich weiß auch nicht wie ich stärker stretchen sollte, da mir davor scho fast hände und arme abgefallen sind.
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,887
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
Hui, 4 Jahre Stretching und null Längen-Gains...ganz schön bitter.

Die von dir zitierte Beschreibung der Effektivität von Jelqs kenne ich selber auch. Ich habe aber nur von meinen Erfahrungen berichtet. Ich bin mir auch nicht all zu sicher ob man mit Jelqs alleine wirklich großartig an Länge gainen kann und genau darum geht es dir ja. Dass man 2-3cm+ alleine mit Jelqen dazu gewinnen kann, wäre halt schon eine Ansage. Wenn das möglich sein sollte, dann müsste man da sicher auch entsprechend viel Zeit investieren. Eine Stunde Jelqen muss da dann schon ab und an mal drin sein. Aber wie gesagt, das waren nur meine Erfahrungen ;)

Ansonsten gibt es zwei Optionen, die mir jetzt spontan einfallen:
Entweder du lässt das Stretchen weg, da es offensichtlich keinen Nutzen hat (nach 4 Jahren schließe ich mal grundlegende Fehler aus). Und dann machst du eben nur noch Jelqs und siehst zu was sich so alles tut. Nur frage ich mich da ob das wirklich auch großartig die Länge fördert. Bei 4 Jahren PE wirst du sicher auch ordentlich gejelqed haben, nur hat sich bei dir nichts bei der Länge getan...bei der Dicke aber schon?

Option 2 wären dann intensivere Längen-Übungen. Da gibt es zum einen das Hanging und zum anderen Griffhilfen mit denen man ohne großartige Ermüdung sehr stark stretchen kann (Length Master und vergleichbares, Eigenbau etc. ). Wenn du damit keine Fortschritte machen solltest, dann bin ich Baff...ne, eigentlich bin ich das jetzt schon...4 Jahre Stretchen und Null Länge...oh man, das würde meine Motivation ziemlich hart zerstört werden :blackeye:
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
@johannes_oehrlein
kannst du uns bitte mal kurz dein Programm der letzte 4 Jahre schildern?kann mir echt nicht vorstellen,dass man 4 jahre regelmäßig stretcht u jelqt u es sich nichts tut!:bag:
 
J

johannes_oehrlein

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
mein programm der letzten 4 jahre

20 stretchen, 20 min jelq und danach noch 5 min in die pumpe.

aber außer temp-gains tut sich nix. dabei dachte ich immer eben diese temp gains sind ein indikator für korektes training & ein zeichen dafür das sich was tut ?
oder liege ich falsch.
 

Sixte

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
28.12.2014
Themen
3
Beiträge
139
Reaktionspunkte
355
Punkte
212
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
12,7 cm
EG (Top)
12,2 cm
Wie groß sind denn die Temp-Gains? Betreffen die Temp-Gains sowohl Länge als auch EG?

Bei mir habe ich festgestellt: Behind-the-leg-Stretches sind sehr wirksam.. Sie gingen vor 8 Monaten noch fast gar nicht, jetzt geht es locker -das ist der Längenzuwachs, und auch nach 2 Monaten Sommerpause blieb das erhalten. Jelqen alleine ist auch effektiv - aber Ballooning bzw. Edging sollte schon sein. Es muss nicht in zeitlichem Zusammenhang stehen.
 
J

johannes_oehrlein

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Wie groß sind denn die Temp-Gains? Betreffen die Temp-Gains sowohl Länge als auch EG?

Bei mir habe ich festgestellt: Behind-the-leg-Stretches sind sehr wirksam.. Sie gingen vor 8 Monaten noch fast gar nicht, jetzt geht es locker -das ist der Längenzuwachs, und auch nach 2 Monaten Sommerpause blieb das erhalten. Jelqen alleine ist auch effektiv - aber Ballooning bzw. Edging sollte schon sein. Es muss nicht in zeitlichem Zusammenhang stehen.
wie lange hälst du den stretch ? links und rechts im wechsel ? und wie lange machst du die stretch session insgesamt ?

ne temp gains nur bei EG, wobei ich nicht nachgemessen hab. dachte aber das sich wenigstens bei temporären EG gains sich dann insgesamt was tut. sollte man ja meinen.
 

Sixte

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
28.12.2014
Themen
3
Beiträge
139
Reaktionspunkte
355
Punkte
212
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
12,7 cm
EG (Top)
12,2 cm
Ich halte den BLS ca. 8 - 10 Minuten, ich stretche vorzugsweise nach rechts. Und durch Rückwärtsbeugung des Beines ergibt sich noch ein Extrazug.
Mach das typ. beim Duschen. Was ist denn bei BPFSL dein Ausgangswert?
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,887
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
Ich halte den BLS ca. 8 - 10 Minuten, ich stretche vorzugsweise nach rechts.

Ohne Pause? Wie stark ziehst du denn? Wenn ich ordentlich ziehe, dann würde ich das glaube ich keine 8-10 Minuten halten können o_O
 

Sixte

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
28.12.2014
Themen
3
Beiträge
139
Reaktionspunkte
355
Punkte
212
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
12,7 cm
EG (Top)
12,2 cm
Ohne Pause? Wie stark ziehst du denn? Wenn ich ordentlich ziehe, dann würde ich das glaube ich keine 8-10 Minuten halten können o_O
Mit kurzen Unterbrechungen ja, während des Duschens wird "statisch" gestrecht. Bisher ist noch nichts abgerissen....

(Man will ja doch noch irgendwann auf vernünftige Maße kommen...)
 

Dampfhammer2000

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
23.12.2014
Themen
8
Beiträge
773
Reaktionspunkte
1,861
Punkte
1,580
PE-Aktivität
15 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
95 Kg
NBPEL
14,5 cm
EG (Mid)
14,4 cm
Ich persönlich habe in den letzten Wochen (vor der Umstellung meines Trainings) die Stretches so gut wie ganz vernachlässigt und habe den Fokus auf Pumpen in Verbindung mit mid-EQ jelqes gelegt. Ergebniss: Ein BPEL-Zuwachs, den ich mit stretchen niemals so schnell hinbekommen habe!
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
@Dampfhammer2000
wie gross war deine bpfsl diff u wie sehen deine werte jetzt aus?
interessant wäre wie weit man den bpel vorantreiben könnte ohne vorher bpfsl zu gainen.gemäß tsm usw basiert ja das eine auf dem anderen.
 

Dampfhammer2000

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
23.12.2014
Themen
8
Beiträge
773
Reaktionspunkte
1,861
Punkte
1,580
PE-Aktivität
15 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
95 Kg
NBPEL
14,5 cm
EG (Mid)
14,4 cm
@achille
Also die Differenz zum BPEL lag bei ziehmlich genau einem cm. Meine BPEL hat sich um 5mm verlängert, wobei der BPFSL um 5mm, von 18,5cm auf 18cm zurückging. ( Im Moment sind die zwei Werte also fast identisch) Ich habe jetzt mein Training umgestellt auf viel Hängen mit moderatem Gewicht und Stretches um die Differenz wieder herzustellen. D.h. ich will jetzt dieses Programm bis März durchziehen und hoffe auf einen BPFSL von 19cm zu kommen. Danach werde ich wieder vermehrt jelqen um BPEL nachzuziehen. Ob ich diese Differenz in dieser kurzen Zeit schaffe ist eine andere Frage. Bin was Länge angeht ein absoluter Hardgainer und mein "Steel Cord" ist zäh wie Sau!
 

RAH

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
06.07.2015
Themen
11
Beiträge
428
Reaktionspunkte
1,919
Punkte
1,635
Trainingslog
Link
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,6 cm
EG (Top)
11,3 cm
Für mich klingt das sehr unrealistisch. Nach 4 Jahren merkst du erst, dass da etwas nicht stimmt?

Dass die Intensität und das Pensum im PE immer an deinen Schwanz angepasst werden muss, ist eigentlich klar. Dass du erst nach 4 Jahren ankommst, ist mir schleierhaft.

Im Laufe der Zeit erhöht sich Intensität und Pensum stetig, damit noch Gains erzielt werden können. Frag mal Palle, bei wie viel er und wie lange er pumpt.
Dass ausschließlich eine Übung effektiv ist, glaube ich nicht. Das wiederspricht der TSM-Theorie, die ja doch gute Anwendbarkeit findet.
 
Oben Unten