Giacomo Cavernosa's Vorstellung

Giacomo Cavernosa

PEC-Veteran (Rang 7)
Themenstarter
Registriert
29.02.2020
Themen
9
Beiträge
207
Reaktionspunkte
1,192
Punkte
795
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Hallo liebe PE-Community,

ich will mich auch mal kurz - vielleicht auch länger - vorstellen: Ich bin 25 Jahre alt und habe die letzten Wochen hier im Forum schon ein bisschen gelesen, da ich beim googlen immer wieder hier gelandet bin.

Ich möchte nämlich hauptsächlich meinen Penis ein wenig begradigen. Es ist nämlich so, dass er nach links und unten gekrümmt und dazu noch ein bisschen verdreht ist (der Harnröhrenausgang zeigt mit dem oberen Ende des Schlitzes leicht nach schräg rechts oben). Es ist nicht so arg schlimm, Sex ist gut möglich, aber trotzdem stört es mich ein wenig. Er muss nicht komplett gerade werden – ist vermutlich auch gar nicht möglich, aber ein bisschen weniger krumm wär schon schön.

Ich habe vor gut einem Jahr vielleicht so 3 Monate regelmäßig ca. 6 h/d einen billigen Gurtexpander getragen und vor ca. 2 Monaten wieder damit angefangen. Ich bilde mir auch ein es bringt ein bisschen was gegen die Krümmung. Dafür hab ich mir die original Zugfeder von Phallosan als Ersatzteil gekauft und mir einen in meinen Augen ziemlich guten, günstigen Phallosan-Eigenbau mit Beingurt gebastelt (kann ich ja vielleicht mal Bilder rein stellen, wenn Interesse besteht). :) Nun ist es aber so, dass die EQ tatsächlich etwas wechselhaft geworden ist – wie man es hier ja auch öfter mal gelesen hat, wenn man nur reines Stretching betreibt.

Also hab ich vor ein paar Tagen das erste Mal das Einsteigertraining probiert und den Gurtexpander erstmal weggelegt. Und ich muss sagen: Es hat Spaß gemacht. :D Werde ich jetzt so 3 Monate machen. Eigentlich wollte ich ohne großen Aufwand (deswegen Gurtexpander) was gegen die Krümmung tun, aber ich fand das manuelle Training echt gut. Hört sich vielleicht ein bisschen komisch an, aber man bekommt nochmal eine ganz andere Einstellung zu seinem Penis. Und die Erektion beim Ballooning nach dem Jelqen war ja bombenhart. :D

Meine Anfangswerte (wobei da der Gurtexpander natürlich schon reinspielt):

BPFSL: 18,8 cm

BPEL: 17,1 cm

NBEL: 15 cm

EG (Mid): 12,5 cm

Wenn ich dran denke massiere ich so 3x täglich auf die linke Seite des Penis Contractubex ein. Eigentlich ist das ein Gel um (Haut-)Narben geschmeidiger zu machen, aber vielleicht hat es ja in Kombination mit PE-Methoden eine Wirkung auf die Krümmung. Ich bin mir auch gar nicht ganz sicher, ob ich jetzt eigentlich eine IPP oder eine angeborene Krümmung habe. Ich spüre auf der linken Seite zwei derbe Stränge, die ich so auf der rechten Seite nicht habe (einer eher schräg links oben auf dem Penisrücken, vllt. so 5 mm breit und einer vllt. so 3 mm breit eher unten links). Die beiden Stränge lassen sich aber eigentlich vom Schaft oder der Aufhängung des Penis bis zur Eichel verfolgen. Bei IPP ist ja immer von Plaques die Rede, bei angeborener Krümmung eher von unterschiedlich großen Schwellkörpern. Kann mich leider nicht mehr erinnern, ob mir die Krümmung in der Pubertät auch schon aufgefallen ist. Ich habe bei mir stark das Gefühl, dass diese langen, dünnen Stränge den linken Schwellkörper daran hindern sich weiter auszudehnen, wenn ich den erigierten Penis nämlich etwas nach rechts biege, merke ich das da noch was geht, aber die Stränge halt durch die Erektion sich nicht mehr dehnen lassen. Deswegen bin ich eigentlich auch optimistisch, dass es bei mir durch Stretching besser werden könnte, ergänzt mit Jelqing natürlich.

Was meint ihr? Habt ihr irgendwelche Tipps, die ich jetzt schon beherzigen könnte? Und welche Stretches für später? Welche, die mehr auf die Tunica gehen oder mehr auf die Ligamente (hab ja die erwähnten Stränge)? Außerdem hab ich beim letzten Training am Ende mal nicht-kontinuierlich, langsam gejelqt wie hier:
Edit [GBP]: -Link entfernt-

Ich fand das deutlich besser, hatte das Gefühl, dass ich damit eher meinen Penis „gerader jelqen“ kann und ich spürte auch mehr Stau. Was haltet ihr davon?

Mir geht es wirklich hauptsächlich um die Begradigung und eine gute EQ, optional würde ich mich natürlich auch über eine Steigerung des NBPEL und EG freuen :D, aber da bin ich eigentlich soweit zufrieden. Ich habe leider hier nicht wirklich etwas gefunden, wo jemand mal geschildert hat, wie und ob er seine Krümmung verbessern konnte. Habt ihr da vielleicht ein paar Links? Vielen Dank schon mal! :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

David62

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.10.2019
Themen
2
Beiträge
310
Reaktionspunkte
5,885
Punkte
2,835
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
13,5 cm
NBPEL
12,5 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,5 cm
Hallo Giacomo,

herzlich willkommen im PE-Forum und danke für die ausführliche Vorstellung!

Du hast Dir ja schon viele Gedanken gemacht und Dir auch klare Ziele gesetzt. Das ist super.

ich fand das manuelle Training echt gut. Hört sich vielleicht ein bisschen komisch an, aber man bekommt nochmal eine ganz andere Einstellung zu seinem Penis.

Das hört sich garnicht komisch an. Ich fand auch, dass der erste Erfolg des manuellen Trainings der intensivere Blick auf den eigenen Penis war. Sich mit ihm ausgiebiger zu beschäftigen und ihn abseits aller Geilheit zu massieren und zu betrachten ist schon eine klasse Erfahrung!
Wer seinen eigenen Penis bis dahin noch nicht geliebt hat, wird an dem Punkt wahrscheinlich damit beginnen ....

Die Ursache Deiner Krümmung kann nur ein Urologe feststellen. Ich würde das auf jeden Fall abklären.
Sollte es sich um eine IPP handeln, sind die Möglichkeiten und die zu erwartenden Erfolge sicher anders als bei einer angeborenen Peniskrümmung.

Ich habe eine Krümmung nach oben. Diese wurde als IPP diagnostiziert.
Mir hat der Arzt ein Medikament zur Durchblutungsförderung verschrieben und ein intensives Stretching empfohlen. Es gibt auch andere Behandlungsmöglichkeiten, die aber nur von Fall zu Fall hilfreich sind. Daher ist der Besuch bei einem Urologen, der sich mit der Thematik gut auskennt, empfehlenswert.

Mir tut das stretchen gut, beim jelquen bin ich mir noch nicht sicher. Natürlich fühlt es sich grundsätzlich super an, aber ich bin noch nicht sicher ob, und wenn ja, wie der Plaque darauf reagiert ... ich probiere noch.

Ich dehne und massiere auch immer mit leichtem Druck gegen die Krümmung.

Auf jeden Fall ist es wichtig, dass Du auf die Signale Deines Schwanzes achtest, diese auch ernst nimmst und das Training entsprechend anpasst.

Also, sei vorsichtig aber habe Spaß und Erfolg beim Training!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Giacomo Cavernosa

PEC-Veteran (Rang 7)
Themenstarter
Registriert
29.02.2020
Themen
9
Beiträge
207
Reaktionspunkte
1,192
Punkte
795
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Hey, danke für die Antwort. Ja, vllt. sollte ich dann mal zum Urologen... zur Sicherheit.

Das hört sich garnicht komisch an. Ich fand auch, dass der erste Erfolg des manuellen Trainings der intensivere Blick auf den eigenen Penis war. Sich mit ihm ausgiebiger zu beschäftigen und ihn abseits aller Geilheit zu massieren und zu betrachten ist schon eine klasse Erfahrung!
Wer seinen eigenen Penis bis dahin noch nicht geliebt hat, wird an dem Punkt wahrscheinlich damit beginnen ....

Während dem Jelqen dachte ich mir auch irgendwie: Naja, irgendwie hat die Krümmung auch was. :D Vor allem ist sie für umgekehrte Reiter-Stellung und Doggy nicht schlecht. Komplett gerade würde ich ihn jetzt auch gar nicht mehr wollen.

Mir tut das stretchen gut, beim jelquen bin ich mir noch nicht sicher.

Also stretchst du nur?
 

David62

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.10.2019
Themen
2
Beiträge
310
Reaktionspunkte
5,885
Punkte
2,835
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
13,5 cm
NBPEL
12,5 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,5 cm
Während dem Jelqen dachte ich mir auch irgendwie: Naja, irgendwie hat die Krümmung auch was. :D

Ja genau, das ist doch echt super und wirklich ein erster Erfolg ;)

Somit nimmt der veränderte Blick auf den Penis den Druck, unbedingt, vielleicht unmögliche Erfolge erzielen zu "müssen".
Solange Sex und Selbstbefriedigung ohne Einschränkung möglich sind ist doch alles gut!

Ich jelqe nur gelegentlich ... weil es sich so super anfühlt ...:happy:
Ich stretche und biege in die Gegenrichtung. Versuche mich auch gerade am PeniMaster (den hat mir der Urologe empfohlen) ... das klappt aber noch nicht so richtig.
 

Giacomo Cavernosa

PEC-Veteran (Rang 7)
Themenstarter
Registriert
29.02.2020
Themen
9
Beiträge
207
Reaktionspunkte
1,192
Punkte
795
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Okay, dann mach ich jetzt erstmal das Einsteigerprogramm mit

5 min Aufwärmen
10-15 min Stretching (wobei ich da jetzt nicht alle 9 Richtungen mache, sondern die linksseitigen weglassen)
15 min Jelqing
10 min Ballooning
und Beckenbodenübungen über den Tag verteilt

Hat jemand noch ne Einschätzung zu der Jelqing-Technik in dem Video? Kann mir schon vorstellen, dass das vielleicht nicht so effektiv ist wie das klassische kontinuierliche Jelqing mit zwei Händen. Aber ich finde, dass ich da mehr Gefühl und Kontrolle habe. Gibt es hier vielleicht noch welche, die so jelqen?
 

Schwanzuslongus

PEC-Methusalem (Rang 12)
Registriert
23.05.2018
Themen
6
Beiträge
2,890
Reaktionspunkte
14,622
Punkte
14,930
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,2 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
16,2 cm
EG (Mid)
15,1 cm
EG (Top)
14,5 cm
Hat jemand noch ne Einschätzung zu der Jelqing-Technik in dem Video? Kann mir schon vorstellen, dass das vielleicht nicht so effektiv ist wie das klassische kontinuierliche Jelqing mit zwei Händen
Ähem...wenn du genau hin siehst, dann erkennst du dass der Mann im Video klassisches Jelqing betreibt.
Eine Hand wandert mit dem O.K. Griff nach vorn, während die zweite unten ansetzt.

Ich mache das ganz genau so, und es funktioniert auch so.
 

Giacomo Cavernosa

PEC-Veteran (Rang 7)
Themenstarter
Registriert
29.02.2020
Themen
9
Beiträge
207
Reaktionspunkte
1,192
Punkte
795
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Ah okay, ich dachte beim klassischen Jelqing wäre es wichtig, dass immer eine Hand vorfährt und nie eine Unterbrechung vorliegt. Also ich habe es nämlich bisher jetzt so gemacht, dass meine rechte Hand nach vorne wandert und mit der linken Hand halte ich an der Basis fest und schaue, dass die Haut gespannt ist, damit ich auch nicht so viel (Sack-)Haut mitziehe. Wenn ich mit der rechten Hand vorne an der Eichel bin hab ich dann wieder losgelassen und mit der rechten Hand dann wieder an der Basis begonnen. Also immer mit links "fixiert".
 

Floh89

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
30.03.2019
Themen
2
Beiträge
87
Reaktionspunkte
756
Punkte
525
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
166 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
16,2 cm
NBPEL
13,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Hallöschen, gibs schon was neues?
 

Giacomo Cavernosa

PEC-Veteran (Rang 7)
Themenstarter
Registriert
29.02.2020
Themen
9
Beiträge
207
Reaktionspunkte
1,192
Punkte
795
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm

Floh89

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
30.03.2019
Themen
2
Beiträge
87
Reaktionspunkte
756
Punkte
525
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
166 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
16,2 cm
NBPEL
13,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Oben Unten