Frenulum durch Stretches verletzt

karim_

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
11.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
5
Punkte
6
PE-Aktivität
1 Jahr
Hallo,

ich bin seit etwa über einem Jahr dabei und hatte bisher nie Probleme mit irgendwelchen Verletzungen.
Letzte Woche wollte ich wieder so richtig loslegen im neuen Jahr und am 2. Trainingstag ist eine Stelle meines Frenulums gerissen.
Es hat sehr stark geblutet, was mir im ersten Moment natürlich panische Angst machte.
Ich habe zum ersten Mal behind the leg stretches ausprobiert und hatte das Gefühl, dass es eventuell davon kommen könnte.
Ich habe nun 5 Tage pausiert und heute wieder angefangen. Um zu vermeiden, dass mir das nochmal passiert, habe ich versucht den Ok-Griff weiter unten anzusetzen, um das Frenulum möglichst wenig zu belasten. Das hat offensichtlich nicht geholfen. Nach etwa 10 Min Stretches, fing die Stelle wieder an zu bluten, diesmal allerdings nur ganz leicht. Was mache ich plötzlich falsch?
Durch die schlechten Erfahrungen macht man die Strechtes in Zukunft vllt nicht mehr so intensiv, weil man Angst vor einer erneuten Blutung hat.
Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und was würdet ihr mir raten?

LG
 

RAH

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
06.07.2015
Themen
11
Beiträge
428
Reaktionspunkte
1,948
Punkte
1,635
Trainingslog
Link
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,6 cm
EG (Top)
11,3 cm
Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und was würdet ihr mir raten?
In der Tat, allerdings habe ich mir mein Frenulum beim Masturbieren eingerissen. Es tat ziemlich weh, allerdings hatte ich nochmal Glück.

Du musst wissen, dass am Frenulum ein recht großes Blutgefäß entlangläuft. Ob Arterie oder Vene, kann ich dir nicht sagen, aber es wird angeraten, sich ein gerissenes Frenulum nähen zu lassen - sofern die Verletzung sehr groß ist und die Blutung nicht gestillt werden kann.

Ich würde dir zu einer Trainingspause raten. Klingt hart, in dem Fall ist's aber die einzige Möglichkeit für dich, um nicht zu riskieren, dass die Wunde immer wieder aufreißt. Wenn du ein ungutes Gefühl hast, dann geh zum Arzt. Den Schweregrad deiner Verletzung musst du selbst einschätzen. Ganz grob hätte ich zunächst mit einer Pause von 2 Wochen spekuliert. @Little oder @Driver können zum Thema Trainingsverletzung bestimmt noch ein paar interessante Details dazu beisteuern.

Gruß RAH
 

Little

PEC-Orakel (Rang 13)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,365
Reaktionspunkte
15,074
Punkte
15,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
beisteuern ist recht schwierig,
den jeder ist anders, vor allem was die Verheilung betrifft.

Bei mir war es sehr oft so, dass ich der Meinung war, es ist wieder alles gut und man könne doch ruhig wieder anfangen.
Pustekuchen. Er sieht äußerlich vielleicht gut aus, aber so richtig verheilt ist er dann noch nicht.

Ich für mich würde sagen, verheilt plus 2 bis 3 Wochen.

Aber Hand aufs Herz. Uro ist nicht verkehrt, gerade bei dem Frenulum. Denn das verheilt glaube ich langsamer.

PS: Hab was vergessen. Nach einem Jahr training, wäre eine Vorstellung mit gewissen Trainingserfahrungen nicht verkehrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

thomasius

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
21.12.2014
Themen
1
Beiträge
351
Reaktionspunkte
975
Punkte
790
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
21,5 cm
NBPEL
20,1 cm
BPFSL
24,3 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und was würdet ihr mir raten?
In der Tat, allerdings habe ich mir mein Frenulum beim Masturbieren eingerissen. Es tat ziemlich weh, allerdings hatte ich nochmal Glück.

Du musst wissen, dass am Frenulum ein recht großes Blutgefäß entlangläuft. Ob Arterie oder Vene, kann ich dir nicht sagen, aber es wird angeraten, sich ein gerissenes Frenulum nähen zu lassen - sofern die Verletzung sehr groß ist und die Blutung nicht gestillt werden kann.

Ich würde dir zu einer Trainingspause raten. Klingt hart, in dem Fall ist's aber die einzige Möglichkeit für dich, um nicht zu riskieren, dass die Wunde immer wieder aufreißt. Wenn du ein ungutes Gefühl hast, dann geh zum Arzt. Den Schweregrad deiner Verletzung musst du selbst einschätzen. Ganz grob hätte ich zunächst mit einer Pause von 2 Wochen spekuliert. @Little oder @Driver können zum Thema Trainingsverletzung bestimmt noch ein paar interessante Details dazu beisteuern.

Gruß RAH

Ist ja interessant, ich kann mich noch an einen user aus pd erinnern, der sich eigenständig mit schere das frenulum durchgeschnitten hat. Das muss also nicht nur unaussprechliche höllenschmerzen gewesen sein sondern auch eine ziemliche sauerei...
 

chester

PEC-Techniker
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
160
Beiträge
3,037
Reaktionspunkte
6,320
Punkte
5,450
Erstmal willkommen in der PEC ;)

Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und was würdet ihr mir raten?
Mir ist das schon ein paar Mal gerissen, beim Sex, jeweils mit ner Riesensauerei ;)
Verheilt ist es relativ schnell soweit ich mich erinnere (ca. 2 Wochen). Aber das geht in jungen Jahren eh schneller, heute würde es sicher Wochen länger dauern :p
Damals hab ich aber auch kein PE = Extrembelastung betrieben ;)

Ich würde auch wenigstens 3 Wochen pausieren, eher länger.
Hast du Schmerzen ? Dann DIREKT zum Arzt !
PS: Hab was vergessen. Nach einem Jahr training, wäre eine Vorstellung mit gewissen Trainingserfahrungen nicht verkehrt.
:thumbsup3: :claphands:

Ist ja interessant, ich kann mich noch an einen user aus pd erinnern, der sich eigenständig mit schere das frenulum durchgeschnitten hat. Das muss also nicht nur unaussprechliche höllenschmerzen gewesen sein sondern auch eine ziemliche sauerei...
Ich hatte auch in meiner Vor-PE-Zeit mal in irgendeinem Forum (ob das PD war oder was anderes kann ich nicht sagen, weil damals für mich noch nicht so interessant ;) ) einen Bericht eines Typen gelesen, der sich das Frenulum mit der Rasierklinge durchtrennt hat :facepalm:
Allein der Gedanke daran tut mir schon weh :nailbiting:
 

karim_

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
11.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
5
Punkte
6
PE-Aktivität
1 Jahr
Erstmal danke für eure schnellen Antworten!

Also Schmerzen habe ich gar keine. Hätte es nicht geblutet, hätte ich es vermutlich nicht bemerkt. Ist auch nur an einer ganz kleinen Stelle.
Was würde der Urologe denn überhaupt machen? Und würdet ihr in der Pausenzeit auch davon abraten zu jelqen? Da wird das Frenulum ja eigentlich nicht wirklich belastet, oder?
Für mich wäre jetzt wichtig zu wissen, ob das einfach "Pech" war, dass es gerissen ist, oder ob ich demnächst irgendwas machen kann/beachten muss, damit es nicht mehr auftritt...
 

chester

PEC-Techniker
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
160
Beiträge
3,037
Reaktionspunkte
6,320
Punkte
5,450
Was würde der Urologe denn überhaupt machen?
Dir eine Wundheilsalbe verschreiben, die in der speziellen Penisflora besser hilft als die aus der Drogerie ;)
Und wenn du Schmerzen hättest, auch was dagegen.

Und würdet ihr in der Pausenzeit auch davon abraten zu jelqen?
Ja, weil du dadurch den Blutdruck auf die Gefäße erhöhst, was zum erneuten Einreißen der Wunde und somit verlängerter Heilungszeit führen kann/wird.
Nimm dir lieber einmal etwas mehr Zeit, sonst mußt du immer wieder unterbrechen, was dich in Summe wesentlich mehr Zeit kosten wird.

Für mich wäre jetzt wichtig zu wissen, ob das einfach "Pech" war, dass es gerissen ist, oder ob ich demnächst irgendwas machen kann/beachten muss, damit es nicht mehr auftritt...
Ich würde langsam anfangen. Du schreibst oben, du wolltest wieder so richtig anfangen im Neuen Jahr, das klingt wie Pause vorher.
Das Gewebe muß sich natürlich erst (wieder) an die Beanspruchung gewöhnen.
Viel Wärme kann da sehr behilflich sein, auch und besonders WÄHREND des Trainings. Und eben beim Stretchen nicht gleich die ganze Muskelkraft einsetzen, sondern moderat beginnen ;)

Wie faßt du den Penis denn beim Stretchen an ?
OK-Griff ? 3 Finger ?
Vorhaut über der Eichel oder zurückgezogen ?

An der Stelle vlt nochmal der Hinweis, den @Little ja bereits gemacht hat: eine kurze Vorstellung deiner Person und deiner Maße wäre sicher hilfreich für weitere Tipps und Hilfestellung. Deine Maße kannst du in deinem Profil und/oder deiner Signatur auch eintragen, so daß sie bei jedem deiner Posts immer auch "greifbar" sind.
 

alo

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
01.02.2015
Themen
14
Beiträge
515
Reaktionspunkte
715
Punkte
780
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
68 Kg
karim, mir ist es auch beim sex gerissen; zuerst dachten wir, das blut käme von meiner freundin.
ich rate dir, mindestens eine woche keinen sex und kein PE, dann dürfte es verheilt sein.

irgendwie hat sich mein sexuelles empfinden durch den riss des bändchens verändert. ich hatte, soweit ich mich erinnern kann, ein recht straffes bändchen, das auch immer die eichel mitbewegt hat. aber vllt. liegt dieses empfinden auch daran, dass ich viel über früher nachdenke.
 

chester

PEC-Techniker
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
160
Beiträge
3,037
Reaktionspunkte
6,320
Punkte
5,450
mir ist es auch beim sex gerissen;
Wirklich ganz gerissen oder nur eingerissen, inkl. der Blutgefäße ?

irgendwie hat sich mein sexuelles empfinden durch den riss des bändchens verändert.
In welche Richtung ?
Wenns durch ist kann ich mir gut vorstellen, daß man wesentlich weniger empfindlich ist.
Wenns nur eingerissen ist, kann es u.U. sein, daß man danach umso empfindlicher ist. Wie bei mir :(
 

alo

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
01.02.2015
Themen
14
Beiträge
515
Reaktionspunkte
715
Punkte
780
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
68 Kg
chester,
ich denke, es ist ganz gerissen, und es hatte ordentlich geblutet. ich kann noch heute etwa vermuten, wo der riss war.

wie sich mein sexuelles empfinden verändert hat, das ist schwierig zu sagen. einmal ist es jetzt etwa 40 jahre her. grundsätzlich war durch die durchtrennung des bändchens die eichel eher freigelegt. ich meinte immer, eine superempfindliche eichel zu haben ... ich werde demnächst in meiner aufarbeitung mehr dazu schreiben, weil ich dazu wesentlich mehr ausholen muss.
heute finde ich es schön. die eichel direkt zu reizen. ob ich durch die durchtrennung des bändchens weniger empfindlich geworden bin, kann ich nicht beurteilen, weil ich einfach nicht einschätzen kann, wie es wäre, wenn das bändchen noch voll da wäre.
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
ich hab mir mit 14 mein frenulum angerissen u seitdem immer wieder Probleme gehabt.habs mir mit Beschneidung kappen lassen.seitdem alles gut.geh auf jeden zum uro u lass dich beraten.ist nervig :riss-3w pause-riss-3wpause...
greetz
achille
 

karim_

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
11.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
5
Punkte
6
PE-Aktivität
1 Jahr
Wie faßt du den Penis denn beim Stretchen an ?
OK-Griff ? 3 Finger ?
Vorhaut über der Eichel oder zurückgezogen ?

Genau. 3 Finger und der OK-Griff, dazu die Vorhaut zurückgezogen. Ich habe bisher relativ nah am Eichelkranz angefasst, aber anscheinend hat das ja nun Probleme hervor gerufen. Soll ich mal was anderes probieren? Ich habe nun etwa 2 1/2 Wochen Pause hinter mir, aber mich bisher noch nicht getraut wieder zu trainieren. Denke nach 3 Wochen werde ich es mal wieder probieren, aber ich habe jetzt schon "Angst", dass es erneut blutet. Wie geht ihr denn psychologisch mit der "Angst" einer erneuten Verletzung um?

An der Stelle vlt nochmal der Hinweis, den @Little ja bereits gemacht hat: eine kurze Vorstellung deiner Person und deiner Maße wäre sicher hilfreich für weitere Tipps und Hilfestellung. Deine Maße kannst du in deinem Profil und/oder deiner Signatur auch eintragen, so daß sie bei jedem deiner Posts immer auch "greifbar" sind.

Ich lese im Forum ab und zu mit, aber habe für eine regelmäßige Beteiligung leider nicht die Zeit/Lust
 

karim_

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
11.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
5
Punkte
6
PE-Aktivität
1 Jahr
Ich wollte heute nach einer über 4 Wochen Pause wieder anfangen, allerdings sind mir viele rote Punkte am Penis aufgefallen (auch bereits die letzten Tage), obwohl ich ja wochenlange nicht trainiert habe. Wie kann das sein? Mit diesen Punkten sollte man ja sicher nicht trainieren, oder?
 

diemuhkuh

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
23.01.2016
Themen
6
Beiträge
180
Reaktionspunkte
340
Punkte
280
PE-Aktivität
1 Jahr
Ich wollte heute nach einer über 4 Wochen Pause wieder anfangen, allerdings sind mir viele rote Punkte am Penis aufgefallen (auch bereits die letzten Tage), obwohl ich ja wochenlange nicht trainiert habe. Wie kann das sein? Mit diesen Punkten sollte man ja sicher nicht trainieren, oder?
Bei mir ist es auch so, dass der Penis nach einer längeren Pause sehr empfindlich auf PE und besonders das Jelqen reagiert. Wenn es dich stört, würde ich zur Sicherheit 1 Woche auf das Jelqen verzichten, den Penis wegen der Regeneration der Haut mit Zinksalbe einreiben und dann wieder langsam die Jelqs mit ins Programm nehmen.
 

karim_

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
11.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
5
Punkte
6
PE-Aktivität
1 Jahr
Ich wollte heute nach einer über 4 Wochen Pause wieder anfangen, allerdings sind mir viele rote Punkte am Penis aufgefallen (auch bereits die letzten Tage), obwohl ich ja wochenlange nicht trainiert habe. Wie kann das sein? Mit diesen Punkten sollte man ja sicher nicht trainieren, oder?
Bei mir ist es auch so, dass der Penis nach einer längeren Pause sehr empfindlich auf PE und besonders das Jelqen reagiert. Wenn es dich stört, würde ich zur Sicherheit 1 Woche auf das Jelqen verzichten, den Penis wegen der Regeneration der Haut mit Zinksalbe einreiben und dann wieder langsam die Jelqs mit ins Programm nehmen.

Ich wundere mich nur, weil ich gar nicht gejelqt habe und nur für etwa 1 Min einen Stretch getestet habe. Die Rötungen waren wie gesagt auch schon die letzten Tage sichtbar, obwohl ich nicht trainiert habe. Ich würde fast sagen, dass ich nach oder während dem Training nie so stark sichtbare Rötungen hatte wie jetzt in der Trainingspause
 

diemuhkuh

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
23.01.2016
Themen
6
Beiträge
180
Reaktionspunkte
340
Punkte
280
PE-Aktivität
1 Jahr
Oh sorry. Da habe ich dich falsch verstanden. Kann es sein, dass du die letzten Tage viel masturbiert oder gevögelt hast? Ansonsten ab zum Arzt wenn das einfach so aufgetaucht ist.
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
60
Beiträge
1,975
Reaktionspunkte
3,881
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Der ideale Griff beim strechen ist!
Vorhaut ganz zurückziehen!
Dann mit Daumen und Zeigefinger ein V machen!
Genau gegenüber vom Frenulium hinter den Eichelkranz
den Daumen und Zeigefinger einschieben ( Bis zum Grund ).
Dann fest zugreifen!
Dann dehnen!
Viel Spaß!!!
 

Neugierde

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
23.06.2015
Themen
5
Beiträge
29
Reaktionspunkte
27
Punkte
21
PE-Aktivität
Einsteiger
Nur ein Hinweis:

In der Regel ist es sinnvoller sich das vermutlich verkuerzte Frenulum beim Uro operativ ganz abtrennen zu lassen, anstatt es zu naehen lassen.
Denn beim Naehen kann es ja bei einem eh schon vermutlich verkuerztem Frenulum wieder geschehen...
 

karim_

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
11.01.2016
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
5
Punkte
6
PE-Aktivität
1 Jahr
Ich habe nun vergangene Woche endlich mal einen Termin beim Urologen gehabt und der schlägt mir folgendes vor:
Seitdem ich die Verletzung habe (keine Ahnung inwieweit da ein Zusammenhang besteht), konnte ich einen Schnürrring feststellen und auch der Arzt hat eine relative Phimose diagnostiziert, die besonders im steifen Zustand große Probleme macht die Vorhaut zurückzuziehen. Von Cremes hat er mir abgeraten und eine Beschneidung mit Frenulumplastik empfohlen. Wenn ich das richtig verstanden habe wird hierbei das Frenulum nicht entfernt, sondern nur verlängert. Aber wozu Beschneidung und Verlängerung des Frenulums? Dachte eins wäre jeweils die Alternative zum anderen...kann jemand etwas dazu sagen und evtl auch über Erfahrungen berichten?
 

Neugierde

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
23.06.2015
Themen
5
Beiträge
29
Reaktionspunkte
27
Punkte
21
PE-Aktivität
Einsteiger
Ich kann leider nichts dazu sagen und hoffe auf Andere diesbzgl, da interessant - aber kannst du nicht den Urologen bitten/fragen, das Frenulum einfach zu entfernen?

Instinktiv ist eine Entfernung einer Verlaengerung ueberlegen ,da es bei einer Verlaengerung doch moeglich ist, dass trotzdem wieder zu x% Probleme auftreten werden, wenn naemlich nicht ausreuchend verlaengert worden ist + eine Enternung ist doch weniger kompliziert..

Frenulum hat doch keine Vroteile - frueher hat man angenommen, dass das Frenulum besonders empfindlich ist (gute sexuelle Stimulation), aber ich denke, dass dies mittlerweile als widerlegt gilt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten