Freeman's Crowbar Schmiede :-)

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Freeman1984, 14 Juli 2019.

  1. Freeman1984

    Freeman1984 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2019
    Zuletzt hier:
    20.08.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    26
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    16,8 cm
    NBPEL:
    15,3 cm
    BPFSL:
    16,9 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    11,0 cm
    Hallo zusammen,

    wie es sich gehört in Ergänzung meiner Vorstellung noch mein Trainingstagebuch, Standard und langweilig:

    Ausgangswerte:

    Messung 12.07.2019
    BPFSL 16,93
    BPEL 16,77
    NBPEL 15,25
    EG base 13,00 (muss ich nochmal messen)
    EG mid 12,15 (muss ich nochmal messen)
    EG top 11,00 (muss ich nochmal messen)

    Trainingsplan 5-on-2-off

    Aufwärmen mit Lampe
    10-15 min Stretch (meistens am Abend)
    10-15 min Wet-Jelq (meistens am Morgen)
    10-15 min Balooning (meistens am Abend)
    Kegeln troughout the day :)

    Ein paar Fragen:
    - wie schafft ihr es die "Netto"-Trainingszeit sinnvoll zu erfassen? vor allem beim Jelq sind ja öfter mal Pausen notwendig
    - ist zeitliche Differenz zwischen den Übungen ein Thema? Anders wirds schwierig im Tagesablauf...
    - ist die geringe Differenz zwischen BPEL und BPFSL eine Indikation für Messungenauigkeit? oder dafür, dass ich wirklich stark auf stretchen fokussieren sollte?

    Let's get started!
     
    #1
  2. Nochnichtprall

    Nochnichtprall PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    27.08.2018
    Zuletzt hier:
    16.11.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1,389
    Punkte für Erfolge:
    950
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    87 Kg
    BPEL:
    19,8 cm
    NBPEL:
    16,6 cm
    BPFSL:
    20,7 cm
    EG (Base):
    12,1 cm
    EG (Mid):
    11,6 cm
    EG (Top):
    11,3 cm
    Ich stoppe dazu die Zeit. Sprich 2 min durchgehend jelqen. Zeit stoppen, hart machen, Zeit starten weiter jelqen.

    Das kannst du so machen. Ich glaube @Halunke hält das auch ähnlich und der hat gute Erfolge vorzuweisen.

    PS.An deiner Stelle würde ich mit genau 10 Minuten netto starten und das ganze, wenn es nach ein paar monaten nötig wird, minütlich bis auf 15 min erhöhen. So hast du ein schönes Steigerungsfenster.

    Liebe Grüße
     
    #2
    JohnHolmes, adrian61, Banana Joe und 2 anderen gefällt das.
  3. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    16.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,323
    Zustimmungen:
    7,214
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Da er noch Anfänger ist sollte er am besten nicht im High-EQ Bereich Jelquen.
    Low-Mid EQ reicht völlig aus.
     
    #3
    JohnHolmes, adrian61 und Nochnichtprall gefällt das.
  4. Freeman1984

    Freeman1984 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2019
    Zuletzt hier:
    20.08.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    26
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    16,8 cm
    NBPEL:
    15,3 cm
    BPFSL:
    16,9 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    11,0 cm
    Danke für die Antworten.

    Offen wäre dann nur noch das Thema mit dem Verhältnis von BPEL zu BPFSL bzw. was dieser Wert nah beieinander aussagt.

    Weitere Frage zum stretchen: ich verspüre jetzt eine Weile nach dem Training ein ganz leichtes Ziehen im Inneren des Penis direkt unter der Eichel (wahrscheinlich durch den Griff beim stretchen)

    In der Wissensdatenbank heißt es:

    Schmerzfreiheit: Jedwede Schmerzen oder unangenehmes Ziehen während oder nach dem Training sind klare Anzeichen für eine zu hohe Intensität.“

    Gefühlt war die Intensität nicht so hoch - allenfalls der Griff zu fest?

    Danke für kurze Info!
     
    #4
    Loverboy gefällt das.
  5. Kolben

    Kolben PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    09.03.2019
    Zuletzt hier:
    16.11.2019
    Themen:
    11
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    1,318
    Punkte für Erfolge:
    1,080
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Hey Freeman,

    versuche beim Stretchen eine Gripphilfe. Ich komme gut mit Toilettenpapier zurecht. Andere benutzen Babypuder oder Einmalhandschuhe. Dadurch, dass du mehr Grip hast, musst du nicht so feste zudrücken, damit dir der Penis nicht wegflutscht.

    Mir hat es auch geholfen, den Reverse OK Griff zu verwenden. Damit kannst du auch experimentieren.

    BPFSL und BPEL liegen am Anfang oft nah beieinander oder sind sogar gleich. Durch das Einsteigertraining wird sich das wahrscheinlich ändern und es wird sich eine Differenz zugunsten des BPFSL ergeben.

    Diese Differenz ist später interessant, um zu entscheiden, wie es mit dem Training weiter geht.

    Viele Grüße,
    Kolben

    P.S. Wärme auf jeden Fall immer vor dem Training ausreichend auf. Das vermindert das Verletzungsrisiko ungemein! Die meisten hier benutzen dazu eine IR Lampe. Ich bevorzuge eine Wärmflasche, die ich recht lange vor dem Training auflege.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2019
    #5
    Loverboy, JohnHolmes, adrian61 und 3 anderen gefällt das.
  6. Novize

    Novize PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    17.04.2018
    Zuletzt hier:
    08.08.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    512
    Punkte für Erfolge:
    565
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    16,8 cm
    NBPEL:
    16,4 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    14,8 cm
    EG (Top):
    14,5 cm
    Ich kann den Einsatz..wenn moeglich von der IR Lampe empfehlen..somit entfaellt die Ab und Anwaermzeit..somit mehr effektive Trainingszeit ...

    sollten BPFLS und BPEL nah beieinander liegen ...empfehle ich den Fokus vorerst auf Stretch zu legen ...mit nah meine ich unter 1,5 cm Differenz...

    bei Frageb ..gerne Fragen ...

    LG Novize
     
    #6
    Loverboy gefällt das.
  7. Novize

    Novize PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    17.04.2018
    Zuletzt hier:
    08.08.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    512
    Punkte für Erfolge:
    565
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    16,8 cm
    NBPEL:
    16,4 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    14,8 cm
    EG (Top):
    14,5 cm
    Zusatz...wenn Laenge statt Dicke das Ziel ist..!!
     
    #7
    Loverboy gefällt das.
  8. Kolben

    Kolben PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    09.03.2019
    Zuletzt hier:
    16.11.2019
    Themen:
    11
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    1,318
    Punkte für Erfolge:
    1,080
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Hey Novize,

    das ist doch bei den meisten so, dass diese Werte am Anfang nah beieinander liegen. Und die meisten gainen auch ordentlich, wenn sie mit solchen Ausgangswerten BPFSL (durch stretchen) und BPEL (durch jelqen) gleichzeitig angehen, so wie es das Einsteigerprogramm auch vorsieht. War bei mir auch so!

    Einen Fokus auf einen der beiden Werte zu legen, macht dann erst später Sinn, z.B. wenn das Voranbringen von nur einem der beiden Werte schon sehr viel Zeit benötigt. Dann kann man darüber nachdenken ein Fokusprogramm zu starten.

    Oder - das sagst du ja auch - wenn man die Dicke angehen will. Dafür ist wohl eine geringe Differenz zwischen den beiden Werten günstig.

    Liebe Grüße,
    Kolben
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2019
    #8
  9. Novize

    Novize PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    17.04.2018
    Zuletzt hier:
    08.08.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    512
    Punkte für Erfolge:
    565
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    16,8 cm
    NBPEL:
    16,4 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    14,8 cm
    EG (Top):
    14,5 cm
    Schatzi ..das wollte ich damit auch sagen...bzw anregen nach einen Eingewoehnungszeit anzupassen...

    :kiss:

    :gandalf:

    :kiss:
     
    #9
    Loverboy und adrian61 gefällt das.
  10. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    16.11.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,674
    Zustimmungen:
    44,591
    Punkte für Erfolge:
    30,880
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Da jeder Penis anders reagiert, ist nichts daran Standard und langweilig!
    die meisten Anfänger packen hinter der Eichel zu als müssten sie einen Baum ausreißen. Wenn Deine Eichel ausreichend groß - dh breiterer Rand als der Schaft - ist, dann hast Du üblicherweise einen guten Grip (Ich persönlich nehme am liebsten Puder)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Juli 2019
    #10
    Novize und Kolben gefällt das.
  11. Freeman1984

    Freeman1984 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2019
    Zuletzt hier:
    20.08.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    26
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    16,8 cm
    NBPEL:
    15,3 cm
    BPFSL:
    16,9 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    11,0 cm
    Schnelles und hilfreiches Feedback - Danke Jungs.

    BG
    Freeman
     
    #11
    Loverboy, Novize, Nochnichtprall und 2 anderen gefällt das.
  12. Freeman1984

    Freeman1984 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2019
    Zuletzt hier:
    20.08.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    26
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    16,8 cm
    NBPEL:
    15,3 cm
    BPFSL:
    16,9 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    11,0 cm
    Kleines Update von mir:

    - Training funktioniert soweit gut, habe glaube ich die Techniken langsam raus. Penis fühlt sich voller an den ganzen Tag über, vielleicht nehme ich ihn aber auch nur bewusster wahr.
    - Erektionen beim Sex sehr hart, auch beim Balooning sehr gut. Aber seit 2 Tagen keine Morgenlatte mehr ... habe in einem Einsteiger Thread gelesen dass das eine Indikation für Übertraining ist? Kann einer der Erfahrenen was dazu sagen? Forensuche war nicht zufriedenstellend
    - Kegeln klappt auch sehr gut, mit etwas Training auch das Reverse kegeln. Der Tipp mit „beim pinkeln den Strahl verstärken“ ist der beste gewesen ;) damit kann man den Muskel super isolieren
    - beim querlesen in anderen Foren bin ich auf diesen älteren Artikel gestossen. Routine ist recht nah an „unserer“ aber die bundled stretches als Vorbereitung werden hervorgehoben

    I gained 2 inches with this penis enlargement routine

    Was meint ihr? Zu hart für den Anfang?

    - habe zudem im MOS gelesen dass der Penis nicht in eine kleine Boxer-Shorts eingeengt sein sollte, daher derzeit untenrum frei :) fühlt sich gut an!

    - Generell: am Tag danach immer noch leichtes Ziehen im penis, vermutlich durch zu festen Druck beim Stretchen. Ist das ok? Geht nach dem trainingsfreien Tag aber wieder weg. Oder generell runter mit der Intensität? Aus dem kraftsport kenne ich es halt das beanspruchte Muskeln etc. sich am nächsten Tag melden... von daher find ich jetzt nicht ungewöhnlich dass man nach einem halbstündigen workout am Schwanz was merkt.

    Also: darf man was merken am nächsten Tag oder nicht?

    Danke für kurzes Feedback!

    P.S. Wärmelampe ist gekauft - bis dahin mit heißem Waschlappen ;)
     
    #12
    Loverboy gefällt das.
  13. Kolben

    Kolben PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    09.03.2019
    Zuletzt hier:
    16.11.2019
    Themen:
    11
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    1,318
    Punkte für Erfolge:
    1,080
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Hey Freeman,

    hab mir den Link von DLD mal angesehen. Dass die bundles unabdingbar sind, kann ich meiner Erfahrung nach nicht bestätigen. Ich habe bisher auch ohne gut gegaint, sowie auch andere User hier. Er fährt für ne Anfänger-Routine schon recht harte Geschütze auf mit den BTC/BTL Stretches. Die habe ich mal kurz im Programm gehabt. Hier muss man meiner Einschätzung nach schon vorsichtig sein. Da kann man schon ordentlich Zug aufbauen, ohne dass das arg in die Arme gehten würde. BTL Stretches werden hier im Forum eher herangezogen, um die Intensität zu steigern im weiteren Verlauf der PE Karriere (Stchwort: Steigerungspotential). Krass finde ich auch den Vorschlag 7 on zu trainieren. Finde ich unverantwortlich für eine Newbie Routine. Es besteht nunmal ein Verletzungsrisko.

    Ich würde mich an deiner Stelle erstmal mit dem sehr einfach gehaltenen Einsteigerprogramm dieser Seite auseinandersetzen.

    Zu deinen PIs:

    Das ist ein gutes Signal und sehr typisch. Ebenso wie dieses hier:

    Die ausbleibenden Morgenlatten sind nach zwei Tagen jetzt nicht alarmierend. Einfach weiter beobachten. Wenn sonst alles gut ist, so wie in deinen beiden Zitaten beschrieben, würde ich mir keine Gedanken machen.

    Schau dir auch mal den Thread zu den PIs an. Ist in den Forumsjuwelen verlinkt (siehe meine Signatur).


    Was merken kann/darf/soll man meiner Erfahrung nach schon. Aber eher sowas, wie du oben beschreibst: nen längeren, dickeren Schlaffi den ganzen Tag über, gute Erektionen usw. Schmerzen sind meines Erachtens nach kein gutes Zeichen (obwohl leichter Schmerz glaub ich als neutrales PI gewertet wird in dem PI-Thread).

    Ich würde versuchen, das Training so anzupassen, dass es nicht zu diesem Ziehen kommt. Du musst beim Stretchen nicht wie ein Ochse ziehen. Griphilfen wurden dir ja schon empfohlen.

    Beim Jelqen musst du auch nicht zulangen, als wolltest du jemanden erwürgen. Hier wird für die richtige Griffstärke gerne das Bild der überreifen Banane bemüht, die man mit dem OK Griff jelqt, ohne dass man die weiche Frucht zerdrückt. Gerade für den Anfang ein guter Tipp wie ich finde.

    Eine weitere Schraube an der du drehen kannst ist der Trainingsrythmus. Hier komme ich am besten mit 3/1 2/1 klar. 5/2 fühlt sich nicht so gut / zu krass an.

    In meinem ersten Quartal habe ich nur dreimal die Woche trainiert und das nie an zwei aufeinanderfolgenden Tagen. Konnte trotzdem Zuwächse erzielen. Die 5 On Tage, die hier pro Woche empfohlen werden, sind also nicht die magische Grenze unter der es keine Gains gibt. Es ist ein Richtwert, denn jeder Penis reagiert anders auf das Training.

    Viele Grüße,
    Kolben
     
    #13
  14. Halunke

    Halunke PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    16.11.2019
    Themen:
    19
    Beiträge:
    3,356
    Zustimmungen:
    9,524
    Punkte für Erfolge:
    7,730
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,8 cm
    YO, und Hallo! Auf jeden Fall auch über den Tag verteilen, jedes Workout, ob 2 oder 20 Min, ob am Stück oder Verteilt über den tag bringt uns weiter, mm für mm. Viel Spass!
     
    #14
    Kolben gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Eine Vorstellung: Gordon Freeman und seine Crowbar :-) Einsteiger und Neuankömmlinge 14 Juli 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden