ein Hallo in die Runde: Ich stelle mich vor...

Anderle

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
05.01.2021
Themen
1
Beiträge
2
Reaktionspunkte
11
Punkte
3
Hallo zusammen,

ein neues Jahr hat begonnen und somit auch die Vorsätze. Der meine ist es, diszipliniert und ausdauernd zu trainieren, um endlich mehr Selbstbewusstsein zu haben.
Es ist schön hier zu sein!! Ich habe auch schon zahlreiche Posts gesehen, in denen wirklich respektvoll und ernsthaft mit einem umgegangen wird. Dafür sage ich jetzt schon danke, da dies nicht selbstverständlich ist! Daher habe ich mich auch schlussendlich dazu entschlossen, mich hier anzumelden und das Ganze nun Professionell anzupacken.
Ich freue ich mich auf einen regen Austausch sowie einen respektvollen Umgang mit euch! :happy:

Wer ich bin?
Ich bin M, 29 Jahre alt, hetero und komme aus Bayern.

Weshalb ich zu dieser Community gehören möchte?
Ich habe bereits vor ein paar Jahren hier interessante Beiträge gelesen.
Da ich den Phallosan Forte bereits besitze, der bisher eher ungenutzt im Schrank lag, möchte ich vorzugsweise das Gerät (über Nacht nutzen) und das Training zugleich durch PE-Training intensivieren/ausbauen.

Was ich bieten kann?
Ich bin leider noch totaler Anfänger. Es liegt also nahe, dass ich noch nicht alle Fachwörter kenne. Ich gebe mir jedoch Mühe, diese schnell zu lernen, um ein möglichst effektives Mitglied zu werden. Falls ich mal etwas verwechsle, korrigiert mich doch bitte, das ist hilfreich. Dabei lernt man sich auch gleich kennen und kann so Freundschaften knüpfen. :)

Mein Ziel?
Ich möchte schlichtweg einmal 6 Monate durchhalten, ja das Training so in den Alltag integrieren, dass es zur Routine wird mit der Hoffnung, dass es dann leichter von der Hand geht.
Das wäre ein Erfolgserlebnis für mich.

Ich habe mich bereits ein wenig eingelesen, aber noch nichts vermessen.
Gibt es sonst noch sinnvolle Richtlinien, wie ich das Ganze step-by-step aufziehe?


Ich freue mich auf eine gainreiche Zeit mit euch allen! :cool:

Grüße
Anderle
 

KarlMags

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
07.09.2016
Themen
11
Beiträge
539
Reaktionspunkte
1,638
Punkte
1,235
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
108 Kg
BPEL
15,5 cm
NBPEL
12,0 cm
BPFSL
16,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,603
Reaktionspunkte
11,949
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Willkommen :)

Da ich den Phallosan Forte bereits besitze, der bisher eher ungenutzt im Schrank lag, möchte ich vorzugsweise das Gerät (über Nacht nutzen) und das Training zugleich durch PE-Training intensivieren/ausbauen.
Du kannst den Phallo nutzen, allerdings würde ich diesen nicht über Nacht nutzen.
Ich würde mich nicht an die Herstellerangaben halten sondern mein Hirn einschalten und langsam und behutsam steigern :bb05:
Max 4 Stunden in den ersten 3 Monaten reichen Dicke um zu gainen ;)
Außerdem würde ich Jelquen damit auch was an erigierter Länge rumkommt. Aufs Manuelle Stretchen kannst du verzichten da du ja den Phallo nutzt.

Ich möchte schlichtweg einmal 6 Monate durchhalten, ja das Training so in den Alltag integrieren, dass es zur Routine wird mit der Hoffnung, dass es dann leichter von der Hand geht.
Führ Tagebuch ;)
Das hat mir selbst am Anfang sehr geholfen.
Ich mache das selbst immer noch in Form einer Excel Tabelle in der ich alles notiere was das Training betrifft.
Auch so Sachen wie "fleischigerer Schlaffi" am nächsten Tag oder sowas.

Mal schauen welche Werte du an den Start bringst ;)

Viel Spaß und viel Erfolg :)
 

mockel

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
07.08.2017
Themen
2
Beiträge
410
Reaktionspunkte
2,437
Punkte
1,675
PE-Aktivität
8 Jahre
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
14,1 cm
Willkommen hier in der Community!
Wir helfen und unterstützen gern.
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
749
Reaktionspunkte
2,437
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Servus, sein uns Willkommen!
Trainingsziele hast Du ja schon, aber ich möchte meinen Senf dazugeben.
Fange doch erstmal mit dem rein manuellen Einsteigerprogramm an, das halte ich für am zielführendsten. Die Geräte kannst Du, wenn Du das dann noch möchtest, immer noch später dazu nehmen.
Phallosan Forte...über Nacht nutzen
würde ich diesen nicht über Nacht nutzen
Ich habe auch mal gedacht, den PF über Nacht zu tragen wäre eine gute und zeitoptimierende Idee, aber sieh lieber davon ab. Ich habe keine einzige Nacht mit dem PF eine gute Schlafqualität gehabt bzw konnte erst dann gut schlafen als ich den PF wieder ausgezogen hatte.
Leg den PE zurück in den Schrank, er kann die später immer noch gute Dienste leisten

Und führe die weiter oben erwähnte Vermessung aus, anhand der Änderungen über die Zeit kann dann in 6-12 Monaten dein Trainingsplan sinnvoll angepasst werden.

Auf gute Gains, der Hanauer
 

Anderle

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
05.01.2021
Themen
1
Beiträge
2
Reaktionspunkte
11
Punkte
3
Moin Anderle,

Herzlich willkommen!

Viel Erfolg!

Willkommen :)

Viel Spaß und viel Erfolg :)

Willkommen hier in der Community!
Wir helfen und unterstützen gern.

Servus, sein uns Willkommen!

Auf gute Gains, der Hanauer


Guten Morgen und vielen Dank für die herzliche Aufnahme!

Tipps&Tricks bzw. Ratschläge sind am Anfang immer Gold wert... das mit der Schlafqualität habe ich bereits festgestellt. Habe jetzt eine Woche lange den PF nachtsgetragen und es war immer eine eher unruhige Nacht, besonders da man auch kein Auge auf sein bestes Stück hat:

Folge --> Flüssigkeit in der Protektorkappe, geschwollene+gerötete Eichel, Wassereinlagerung (Lymphe?) in der zurückgezogenen Vorhaut... Das kann auch sehr gefährlich werden oder?

Ich habe auch schon gelesen, dass PE-Training, allem voran das Jelquing, auch zu Impotenz führen kann. Stimmt das? Nicht dass ichs mir durch diese eine Woche Übermut (tut selten gut) schon versaut habe!!

Wie integriert ihr euer Training denn so in den Alltag?
Ich hab mir das Einsteigerprogramm mal ausgedruckt und zu Gemüte geführt und hätte jetzt folgendes geplant:
--> Da ich den PF ja eh schon besitze, möchte ich ihn auch benutzen: D.h. sobald ich von der Frühschicht heimkomme, lege ich den PF bis abends an (i.d.R. also 8 Stunden, von 14:30 - 22:30 Uhr) mit "Kontrollpausen" dazwischen, so dass etwaige Schwellungen usw. abklingen und Verletzungen erst gar nicht auftreten können. Wenn ich den PF am Abend abgelegt habe, schließe ich das Traning mit klassischem Jelquing, Ballooning und Beckenbodenübungen (wie im Einsteigertraining) ab.

Ergibt das Sinn?

Sollte ich nach Ablegen des PF noch Aufwärmen? Hätte dafür einen warmen Waschlappen verwendet.
Das Ganze möchte ich 6 On/ 1 Off machen.

Entschuldigt das Zuspamen^^

Liebe Grüße
Anderle
 
Zuletzt bearbeitet:

KarlMags

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
07.09.2016
Themen
11
Beiträge
539
Reaktionspunkte
1,638
Punkte
1,235
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
108 Kg
BPEL
15,5 cm
NBPEL
12,0 cm
BPFSL
16,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Lympheinlagerungen sind Zeichen von Überbelastung, aber meines Wissens nicht gefährlich, wenn man die Belastung abstellt. Wer z.B. Lyphe beim Pumpen zieht, hört dank gesundem Menschenverstand auf zu pumpen und die Lymphe verschwindet wieder. Problematisch ist, wenn du nach 5 Stunden Stretching Lympheinlagerungen wegen des Streckers hast, aber noch 3 Stunden schläfst.. Da sollest du entweder aufhören, den nachts zu tragen, oder du trägst ihn so, dass du keine Probleme mehr damit hast.

Es gibt Berichte (wie aktuell im Verletzungs- und Spätfolgen-Bereich), dass es während PE zu mangelnder Erektionsfähigkeit gekommen ist. Das lässt sich oft auf vermehrtes, liglastiges (also klassisches) Stretching (oder Nutzen von Gurtstreckern wie den PF) zurückführen. In dem Fall reduziert man das Stretching und Jelqt vermehrt, damit der BPFSL sinkt bzw. der BPEL steigt (was ja das Ziel ist). Wenn die Differenz von BPFSL zu BPEL aufgrund vom Stretching erhöht ist, kann es zu EQ-Verlusten kommen. Es gibt aber auch Berichte von Leuten die nur gejelqt haben und an EQ eingebüßt haben (was ja augenscheinlich einen anderen Grund hat als beim ersten Fall, weil beim Jelq-only der BPFSL-Wert nicht durch Stretching erhöht wurde). Kurzum: Ja, Jelqing kann deinem Penis nachhaltig schaden. Ein weiterer Grund für mangelnde EQ durch PE kann temporäre Überbelastung sein.

Du solltest den PF keine 8 Stunden tragen. Anfangs reichen 4 Stunden. Es kann zu negativen PIs und temporärer Überbelastung kommen. Schmerzen, EQ Verlust,... und außerdem gibt es die Theorie, dass sich das Gewebe an die Belastung gewöhnt. Ergo muss man regelmäßig (quasi im Quartals-Takt) die Intensität erhöhen, um Zuwächse zu erzielen. Wenn du jetzt schon volle Pulle startest, wirst du Probleme haben, zu erhöhen. Und je höher die Intensität, desto höher ist im Zweifel die Verlestzungswahrscheinlichkeit.

Wenn du den PF ablegst und dann Jelqen möchtest, würde ich an deiner Stelle kurz aufwärmen, ja.

Ich trainiere morgens bevor ich zur Arbeit fahre. Ganz minimalistisch. Habe gerade erst begonnen. Die erste Zeit mache ich 5 Minuten 2P-Stretches und 5 Minuten Jelqs um zu schauen wie ich das vertrage. Ich hetz mich da nicht, der Weg ist das Ziel. ;) Und vielleicht mach ich ja mit diesem Mini-Pensum schon Fortschritte. Das wär doch toll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
749
Reaktionspunkte
2,437
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
geschwollene+gerötete Eichel, Wassereinlagerung
Das sind Zeichen einer Überlastung, gib deinem Penis Zeit um sich an die ungewohnten Belastungen zu gewöhnen und fange mit kürzeren Trainingsintervallen an und steigere die dann allmählich. Lymphe-Ziehen ist an sich nicht gefährlich und ist wohl vielen schon passiert.

...dass PE-Training, allem voran das Jelquing, auch zu Impotenz führen kann
PE würde ich nicht per se als Gefahr für die Potenz bezeichnen, ich selbst habe seit ich PE betreibe wieder bessere Erektionen. Es gibt aber auch Berichte die zur Vorsicht mahnen, siehe hier: https://www.pe-community.eu/threads/warnung-leidensgeschichte.5615/

PF ... i.d.R. also 8 Stunden......6 On/ 1 Off
Ich würde es langsamer angehen, also erstmal 1-2 Stunden und dann steigern. Auch 6/1 ist ambitioniert, ich habe anfangs nicht mal 5/2 ausgehalten und habe auf 4/3 reduziert. Da sollte man auf sein Körpergefühl hören, genauer gesagt darauf höre was der Penis dazu sagt. Deshalb "predige" ich auch immer, zumindest das erste Quartal rein manuelles PE ohne Hilfsmittel zu betreiben, damit sich ein Gespür entwickeln kann, wie der Penis aufs PE reagiert. Mit mechanischen Hilfen wie dem Phallosan ist der Zusammenhang Ursache-->Wirkung nicht so gut und unmittelbar spürbar.
Achte auf die "Physical Indicators" oder kurz "PI", damit kommuniziert Dir dein Penis ob es ihm zu viel ist oder nicht. Es sollte eigentlich einen Artikel zu den PIs geben, der ist aber in Überarbeitung https://www.pe-community.eu/resources/die-pi-theorie.56/ Da muss ich jetzt mein Langszeitgedächtnis strapazieren.... Turtling (ein sich zusammenziehender, schlaffen Penis) ist ein negativer PI, Schmerzen jeder Art natürlich auch, schwächere Erektionen, rote Pünktchen oder gar richtige Hämatome sind auch ein Zeichen für eine Überlastung, Positive PIs gibt es auch, wie zB das (Wieder-)Vorhandensein der "Morgenlatte" oder schlicht dass sich dein Penis angenehm anfühlt. Hier ist noch was über PIs aus einem anderen Thread https://www.pe-community.eu/threads...pis-fuer-peniswachstum.1185/page-2#post-92139

nach Ablegen des PF noch Aufwärmen
Ja, mache das, während des Tragens des PF ist die Durchblutung des Penis eh reduziert (meiner war immer ziemlich kalt direkt nach dem Tragen) da tut das Aufwärmen richtig gut, ich habe auch zwischendurch mal eine Wärmflasche eingesetzt.
 
Oben Unten