Dauererektion durch Mummy

invisibleone

PEC-Fachmann (Rang 5)
Thread starter
Registriert
05.08.2016
Themen
18
Beiträge
80
Reaktionspunkte
128
Punkte
270
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
63 Kg
BPEL
16,7 cm
NBPEL
13,7 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Hallo,
Ich habe folgende Mummy Variante angelegt:
Um den erigierten Penis zuerst eine dehnbare selbsthaftenden Binde stramm gewickelt. Anschließend alles fest mit einem hautfarbenen Kinesiotape umwickelt. Und darüber einen festen silikonschlauch abgerollt.
Das ganze führt zu einer prächtigen Dauererektion.
Ziel ist immernoch hauptsächlich Länge zu erzeugen. Ich hoffe so, dass die Schwellkörper nur nach vorn ungehindert anschwellen können.
Was denkt ihr?
Wir ist das? Hat man in der Mummy eine Dauererektion?
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,758
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hallo,
Ich habe folgende Mummy Variante angelegt:
Um den erigierten Penis zuerst eine dehnbare selbsthaftenden Binde stramm gewickelt. Anschließend alles fest mit einem hautfarbenen Kinesiotape umwickelt. Und darüber einen festen silikonschlauch abgerollt.
Das ganze führt zu einer prächtigen Dauererektion.
Ziel ist immernoch hauptsächlich Länge zu erzeugen. Ich hoffe so, dass die Schwellkörper nur nach vorn ungehindert anschwellen können.
Was denkt ihr?
Wir ist das? Hat man in der Mummy eine Dauererektion?
Du solltest da sehr vorsichtig sein, da Dauererektionen sehr ungesund für Deinen Penis sind
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,163
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Über lange Zeit Blut im Penis stauen ist eine ausgesprochen ungute Idee. Besonders, wenn man das ganze au mechanischem Weg und für lange Zeit tut. Da hast du alle Nachteile vom Clamping in mehrfacher Stärke.
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,197
Reaktionspunkte
1,112
Punkte
1,360
Über lange Zeit Blut im Penis stauen ist eine ausgesprochen ungute Idee. Besonders, wenn man das ganze au mechanischem Weg und für lange Zeit tut. Da hast du alle Nachteile vom Clamping in mehrfacher Stärke.
wärst du somit auch gegen Cockringe?
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,163
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Kommt drauf an. Gegen das unbeaufsichtigte Tragen von Cockringen bspw. im Schlaf. Doppelt noch, wenn es sich um einen harten Ring handelt.

Es gibt ja welche aus Metall und Co. Deren Verwendung halte ich für potentiell sehr gefährlich.

Gegen einen weichen Ring - mit Sinn, Verstand und Vorsicht vor Blutstau - eingesetzt habe ich nichts.

Es gibt ja (in den US-Foren) ein paar Leute, die sehr lange und sehr extrem dabei sind und teilweise damit experimentiert haben absichtlich einen Priapismus zu erzeugen. Die haben das allerdings (so wie ich das in Erinnerung habe) mit Medikamenten gemacht. Wen das Interessiert, der kann dazu sicher einiges bei Google finden. Jedenfalls sei an dieser Stelle nochmal gesagt: Sowas ist möglich, aber das Risiko ist extrem hoch.

Man darf nie vergessen: Man hat nur eine begrenzte Anzahl von Penissen zur Verfügung und ein Penis, der kaputt ist, wird selten wieder in Ordnung kommen...
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,197
Reaktionspunkte
1,112
Punkte
1,360
Kommt drauf an. Gegen das unbeaufsichtigte Tragen von Cockringen bspw. im Schlaf. Doppelt noch, wenn es sich um einen harten Ring handelt.

Es gibt ja welche aus Metall und Co. Deren Verwendung halte ich für potentiell sehr gefährlich.

Gegen einen weichen Ring - mit Sinn, Verstand und Vorsicht vor Blutstau - eingesetzt habe ich nichts.

Es gibt ja (in den US-Foren) ein paar Leute, die sehr lange und sehr extrem dabei sind und teilweise damit experimentiert haben absichtlich einen Priapismus zu erzeugen. Die haben das allerdings (so wie ich das in Erinnerung habe) mit Medikamenten gemacht. Wen das Interessiert, der kann dazu sicher einiges bei Google finden. Jedenfalls sei an dieser Stelle nochmal gesagt: Sowas ist möglich, aber das Risiko ist extrem hoch.

Man darf nie vergessen: Man hat nur eine begrenzte Anzahl von Penissen zur Verfügung und ein Penis, der kaputt ist, wird selten wieder in Ordnung kommen...
Ja.Das ist klar. Im Schlaf. Geclampt wird wohl nicht mehr? Habe ich auch nie richtig gemacht. Dann bleiben außer ein paar Blutstaugriffen aber nur noch Pumpen für den EG? Also für massive EG-gains,sofern es sie überhaupt gibt (Ausnahme, Palle)?
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,163
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Clamping macht hier - glaube ich - kein aktiver User zur Zeit. Der Konsens ist mehr oder minder, dass es sich wegen dem Verhältnis von Risiko zu Erfolgen nicht lohnt bzw. weit hinter konservativen Übungen liegt. Dazu kommt, dass es wohl zur Zeit hier niemanden gibt, der bei seinem Training an einem Punkt ist, wo sich Clamping lohnt - bzw. alle, die mehr als Jelqing und Co zum Dicke-Training verwenden (meiner Meinung nach sowieso oft fast schon "unterschätzt" in Bezug auf EG-Gains) sind schon Pumper.
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,197
Reaktionspunkte
1,112
Punkte
1,360
Clamping macht hier - glaube ich - kein aktiver User zur Zeit. Der Konsens ist mehr oder minder, dass es sich wegen dem Verhältnis von Risiko zu Erfolgen nicht lohnt bzw. weit hinter konservativen Übungen liegt. Dazu kommt, dass es wohl zur Zeit hier niemanden gibt, der bei seinem Training an einem Punkt ist, wo sich Clamping lohnt - bzw. alle, die mehr als Jelqing und Co zum Dicke-Training verwenden (meiner Meinung nach sowieso oft fast schon "unterschätzt" in Bezug auf EG-Gains) sind schon Pumper.
Siehst du clamping als sehr,sehr engen cockring,ums mal so auszudrücken? Oder siehst du da keine großen Unterdchiede zum cockring?
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,163
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Naja erstens ist die Clamp ja regelbar und zweitens arbeitet man mit der Clamp ja normalerweise viel "aktiver" als mit dem Ring. Also Unterschiede sehe ich da schon. Bei extremem Einsatz finde ich beides aber schon vergleichbar.
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,197
Reaktionspunkte
1,112
Punkte
1,360
Naja erstens ist die Clamp ja regelbar und zweitens arbeitet man mit der Clamp ja normalerweise viel "aktiver" als mit dem Ring. Also Unterschiede sehe ich da schon. Bei extremem Einsatz finde ich beides aber schon vergleichbar.
eigentlich unklar,wie das den EG überhaupt fördern soll. Vermutlich durch "Überfüllen mit höherem Druck". Außer einen Erektionsverstärker sehe ich da nicht viel. Da wirkt clamping aber
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,163
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Ja genau, so verstehe ich das auch. Durch den erhöhten Innendruck werden die Gefäße und wohl auch das sonstige Gewebe (Tunica!) vergrößert bzw. gedehnt. Wenn du mal eine Clamp eingezetzt hast, dann weißt du ja wie sich das anfühlt und wie es sich durchaus vom Gefühl einer normalen Erektion unterscheidet.
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,197
Reaktionspunkte
1,112
Punkte
1,360
Ja genau, so verstehe ich das auch. Durch den erhöhten Innendruck werden die Gefäße und wohl auch das sonstige Gewebe (Tunica!) vergrößert bzw. gedehnt. Wenn du mal eine Clamp eingezetzt hast, dann weißt du ja wie sich das anfühlt und wie es sich durchaus vom Gefühl einer normalen Erektion unterscheidet.
Ich finde manch kurzen Blutstaugriff beim higherEQ-Jelqen schon ganz gut. Das setzt Akzente. Ich geh aber eher zurück auf Länge.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,758
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
P

Peacemaker

Gelöschter Benutzer
@Peacemaker hat mit Clamping experimentiert und das auch in einem eigenen Thread geschildert

Erfahrungsbericht Clampen!
Stimmt, hab ich ja auch schon gemacht :facepalm2:
Das clampen in Verbindung mit jelqen hat mir 2016 die besten EG gains gebracht.
Das war allerdings auch das einzig positive.
Die Nachteile waren gravierend.
EQ zerschossen, hat mich 3 Monate gekostet die wieder auf Vordermann zu bringen.
Verfärbungen entstanden bei mir genau in der Zeit.
Und da clampen schon für mich das härteste ist, hab ich danach 2017 wo ich wieder moderater trainiert hab grad mal in einem Jahr 1mm Zuwachs im EG erreicht.

Richtiges intensives clampen würde ich keinen empfehlen.
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,197
Reaktionspunkte
1,112
Punkte
1,360
@Peacemaker hat mit Clamping experimentiert und das auch in einem eigenen Thread geschildert

Erfahrungsbericht Clampen!
Stimmt, hab ich ja auch schon gemacht :facepalm2:
Das clampen in Verbindung mit jelqen hat mir 2016 die besten EG gains gebracht.
Das war allerdings auch das einzig positive.
Die Nachteile waren gravierend.
EQ zerschossen, hat mich 3 Monate gekostet die wieder auf Vordermann zu bringen.
Verfärbungen entstanden bei mir genau in der Zeit.
Und da clampen schon für mich das härteste ist, hab ich danach 2017 wo ich wieder moderater trainiert hab grad mal in einem Jahr 1mm Zuwachs im EG erreicht.

Richtiges intensives clampen würde ich keinen empfehlen.
wie lang hast du geclampt? mit Unterbrechungen un was war das Längste?
 
P

Peacemaker

Gelöschter Benutzer
Stimmt, hab ich ja auch schon gemacht :facepalm2:
Das clampen in Verbindung mit jelqen hat mir 2016 die besten EG gains gebracht.
Das war allerdings auch das einzig positive.
Die Nachteile waren gravierend.
EQ zerschossen, hat mich 3 Monate gekostet die wieder auf Vordermann zu bringen.
Verfärbungen entstanden bei mir genau in der Zeit.
Und da clampen schon für mich das härteste ist, hab ich danach 2017 wo ich wieder moderater trainiert hab grad mal in einem Jahr 1mm Zuwachs im EG erreicht.

Richtiges intensives clampen würde ich keinen empfehlen.
wie lang hast du geclampt? mit Unterbrechungen un was war das Längste?
War da schon etwas extremer unterwegs.
hab da schon versucht den Blutfluss so gering wie möglich zu halten, also maximale schwellkörper Expansion. Das kann man dann auch max 15 min machen. Das farbspektrum kann dann ganz leich in dunkel lila gehen.
Aber im easy Camping Mode war das längste 30min.
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,197
Reaktionspunkte
1,112
Punkte
1,360
wie lang hast du geclampt? mit Unterbrechungen un was war das Längste?
War da schon etwas extremer unterwegs.
hab da schon versucht den Blutfluss so gering wie möglich zu halten, also maximale schwellkörper Expansion. Das kann man dann auch max 15 min machen. Das farbspektrum kann dann ganz leich in dunkel lila gehen.
Aber im easy Camping Mode war das längste 30min.
okay. Also während des clampens selbst war er lila? Oder erst danach. Ich bin immer noch auf Suche nach richtigen Intensitäten. Vielleicht war ich zu sanft. Clamping war aber als eigenständige Übung nie meins.
 

Terion

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,401
Reaktionspunkte
3,529
Punkte
3,330
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Afaik clampt @Loverboy häufig, nennt es aber nicht so.
 

Madcock

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
10.12.2019
Themen
3
Beiträge
528
Reaktionspunkte
4,364
Punkte
2,525
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
197 cm
Körpergewicht
115 Kg
Ich habe mich nun auch an die Mummy herangewagt, muss allerdings sagen, dass ich damit nicht wirklich zurecht komme.

Ich benutze auch selbsthaftendes Tape, was an sich sehr gut funktioniert, erstmal ist somit auch alles in Ordnung, bis ich mich dann damit bewege und auch relativ schnell ein extremst hartes Glied bekomme, obwohl das Tape ja nicht sonderlich flexibel ist.
Der dadurch entstehende Druck erregt dann umso mehr, dass das ganze als Dauerstretcher für mich nicht mehr tragbar ist.
Dieses Gefühl mit der Mummy bringt mich sogar gefährlich nahe an die freihändige Ejakulation, da kann ich mit dem Wickel drum echt nichts gegen tun.....

Unterwegs also nicht gerade geeignet für mich.... von der Beule des Ständers mal abgesehen, fehlt es dann gerade noch, dass die Ladung mitten im Supermarkt in die Hose geht.
Vielleicht mach ich ja auch irgendwas falsch, bei den meisten scheint es ja zu klappen.....
 
Oben Unten