Cockring-Balloning / Clampen

Dieses Thema im Forum "Penisringe und Blutstauhilfen" wurde erstellt von MisterLong, 3 Jan. 2015.

  1. MisterLong

    MisterLong PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    27.12.2014
    Zuletzt hier:
    10.09.2017
    Themen:
    40
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    365
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,3 cm
    EG (Mid):
    14,7 cm
    Betreibt jemand von euch Cockring Ballooning, ich will damit nun anfangen.
    Könnte man stattdessen auch Cockring Clamping machen, also zum Beispiel einfach einen Cockring oder zwei für sagen wir so 10 Minuten anlassen ?

    Man soll dadurch wohl sehr gut dicke gainen können.
     
    #1
  2. Alphatum

    Alphatum PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.09.2017
    Themen:
    48
    Beiträge:
    1,143
    Zustimmungen:
    1,959
    Punkte für Erfolge:
    1,710
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    21,5 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Ja, an Tagen, an denen der Schwerpunkt auf Dickeübungen liegt, mache ich auch Balloning mit Clamping bzw. einem selbstgebastelten Lasso-Penisring.
    Dieser Lassoring wird angelegt, der Penis wird sehr hart und dick, und dann bekommt die Eichel eine schöne Ölmassage, dazu kegeln.
     
    #2
    Palle, MisterLong und Lampe gefällt das.
  3. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,981
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Darf ich mal kurz fragen, was genau dieser Lasso-Penisring ist? :D
     
    #3
    Palle gefällt das.
  4. Alphatum

    Alphatum PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.09.2017
    Themen:
    48
    Beiträge:
    1,143
    Zustimmungen:
    1,959
    Punkte für Erfolge:
    1,710
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    21,5 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Das ist ganz einfach:
    Ich habe eine stabile, aber weiche Schnur zu einer "Schlinge" gebunden, so ähnlich wie eine Krawatte.
    Das kann man dann anlegen und nach Bedarf enger oder lockerer einstellen.

    Oder man kann auch sowas nehmen:

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Jan. 2015
    #4
    nicinho, prancinghorse, Estoc und 4 anderen gefällt das.
  5. MisterLong

    MisterLong PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    27.12.2014
    Zuletzt hier:
    10.09.2017
    Themen:
    40
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    365
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,3 cm
    EG (Mid):
    14,7 cm
    Hat jemand eine Art Camping Trainingsplan ? Also wie lange sollte man campen und wie oft die Woche ?
     
    #5
  6. Alphatum

    Alphatum PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.09.2017
    Themen:
    48
    Beiträge:
    1,143
    Zustimmungen:
    1,959
    Punkte für Erfolge:
    1,710
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    21,5 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Wann Du den Schwerpunkt auf Längen- bzw. Dickeübungen legen musst, weisst Du ja?
    Wenn ich den Schwerpunkt auf Dickeübungen lege, clampe ich täglich mindestens einmal für 10-20 Minuten.
     
    #6
    MisterLong gefällt das.
  7. MisterLong

    MisterLong PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    27.12.2014
    Zuletzt hier:
    10.09.2017
    Themen:
    40
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    365
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,3 cm
    EG (Mid):
    14,7 cm
    ja habe aktuell einfach etwas bock auf dicke gerade, will die 15cm EG-Midshaft mal packen.
    Daher haue ich mal paar Monate Clamping rein mal sehen ob es was wird :)
    ok 10-15 Minuten fühlten sich vom Gefühl auch am besten bei mir an bisher.

    Clampst du errigiert also ist er steif dabei oder nur so Halbstiefel also 50%Erektion ?
     
    #7
    Palle gefällt das.
  8. Alphatum

    Alphatum PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.09.2017
    Themen:
    48
    Beiträge:
    1,143
    Zustimmungen:
    1,959
    Punkte für Erfolge:
    1,710
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    21,5 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Ich verstehe. Aber mache nicht den gleichen Fehler, den ich letztes Jahr gemacht habe. Da habe ich nämlich auch nur nach Lust und Laune mal auf Dicke, mal auf Länge trainiert. Darum habe ich in den letzten Monaten auch nur Längenzuwächse erzielt.
    Darum vermesse die BPEL und BPFSL. Erst wenn die BPFSL grösser als 1,5 cm ist, lege den Schwerpunkt auf das Dicketraining.
    Denn sonst wirst Du wahrscheinlich keine Dickenzuwächse erzielen.

    Natürlich ganz steif. Und dann wird die Clampe bzw. der Lasso-Penisring angelegt, damit der Penis noch dicker und härter wird, man also quasi eine Erektion von über 100% hat.
    Das ist ja Sinn und Zweck dieser Übung.
     
    #8
    Stallone, Palle und Fragmentierung gefällt das.
  9. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,981
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Da muss ich nochmal einsetzen. Wenn die Differenz grösser ist als 1,5cm , und er dann auf Dicketraining, besser gesagt Schwellkörpertraining (besonders das Jelqen) geht, wird er laut TSM Theorie vorrangig Länge gainen, also Bpel.
    Eine große Differenz zwischen den Werten erschwert meiner Meinung nach das EG Gainen.
    Andersrum ist es so, das man bei einer geringen Differenz schwieriger Länge gaint, dafür aber wiederrum leichter EG.

    Das besagt zumindest die TSM/ALP Theorie. :)
     
    #9
    pe_pe, Palle und nicinho gefällt das.
  10. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Cockring-Ballooning unterstützt, so wie alle fokussierten Blutstauuübungen, nicht wirklich den BPEL. Bitte lest den TSM-Artikel noch mal, dort wird das genauer erläutert: Die TSM-Theorie und der ALP-Erweiterungsansatz | PE-Community.eu
    Es gibt sehr wahrscheinlich einen Wirkungsfokus bei verschiedenen Übungen - und bei Blutstauung an der Basis ist das prinzipiell eher der EG, weniger der BPEL. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Cockring-Ballooning wenig für den BPEL bringt. Das gilt umso mehr für klassisches Clamping, wo der reine Blutstau noch stärker im Vordergrund steht.
    Für die BPEL-Förderung rate ich zu (Mid-EQ-)Jelqs - denn dabei wird das Blut aktiv vertikal durch die Schwellkörper getrieben. Das eignet sich deutlich besser, um an Länge zuzulegen.

    Die Verwirrungen zu diesem Thema entstehen immer wieder aus den Begriffen Länge- und Dickeübungen. Eine derartige Unterteilung ist zwar althergebracht, aber meines Erachtens viel zu grob gefasst. Ich rate zu den Begriffen Tunicatraining (BPFSL-affin), vertikales Schwellkörpertraining (BPEL-affin) und horizontales Schwellkörpertraining (EG-affin). Jelqing wäre in erster Linie nach dieser Unterteilung vertikales Schwellkörpertraining. Reiner Blutstau, wie beim Uli, beim Clamping oder auch beim Cockring-Ballooning sind vornehmlich horizontale Schwellkörperübungen.

    Grüße
    BuckBall
     
    #10
    Riffard, achille, Palle und 6 anderen gefällt das.
  11. nobody

    nobody PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    22.09.2015
    Zuletzt hier:
    06.01.2016
    Themen:
    5
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    315
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Hallo Leute :)

    Ich habe jetzt seit gut 14 Tagen CR-Ballooning im Trainingsplan da ich ein wenig an der Dicke gainen will. Wie viel Blutstauuung ist denn dabei erwünscht und wie sieht es mit möglichen Verletzungen oder Langzeitfolgen aus? Gibt es Richtwerte bezüglich verträglicher Trainingsdauer wenn man nebenbei noch etwas manuell stretcht (10 Minuten) und moderat jelqt (15-20 Minuten)?

    Anfangs habe ich einfach einen Lasso-"Ring" verwendet und damit bei eher geringer aber merkbarer Überdehnung für 15-20 Minuten balloont. Naja, ich habe jetzt ein paar Silikonringe getestet und mit dieser Woche einen von BuckBall an anderer Stelle empfohlenen CR zum Trainieren in Verwendung(den kleinen des 3er Orion-Sets hier http://www.amazon.de/Orion-Sexy-Cir...id=1446031807&sr=8-1&keywords=orion+penisring).

    Das Problem (falls es eines ist) ist ganz einfach dass sich sehr viel mehr Blut in meinem Penis staut, die Überdehnung deutlich größer ausfällt, aber auch die Adern so aufgebläht werden, dass sie wie Krampfadern aussehen. Die Überdehnung finde ich super, aber obwohl ich keinerlei Beschwerden habe und sich alles super anfühlt, wird mir bei den extrem fetten Adern schon ein wenig anders.

    Ist das normal? Oder ist der Ring zu klein gewählt?
     
    #11
  12. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Die Intensität der Stauung hängt in erster Linie von dem verwendeten Ring in Zusammenspiel mit deinem individuellen EG ab (wobei dann auch immer die Frage ist, wo genau an der Basis du den Ring ansetzt). Gewünscht ist natürlich eine möglichst intensive Stauung, aber auf keinen Fall ein komplettes Abschneiden der Blutzufuhr. Solange du 10-15 Minuten Cockring-Ballooning betreiben kannst, ohne lila- oder bläuliche Verfärbungen zu provozieren, und auch merkst, dass nicht nur Blut in den Penis einfließt, sondern dieses auch wieder abfließen kann (wenn auch gehemmter als sonst), ist das schon mal ein ganz gutes Zeichen.

    Leider hast du deine Werte weder im Profil noch in der Signatur hinterlegt - das wäre auf jeden Fall wichtig. Dann kann man dich in so einer Situation besser beraten, wenn man überhaupt weiß, was für einen EG du derzeit an der Base hast. Ich mit meinen 17 cm trainiere noch immer mit diesem Ring (wenngleich ich ihn über die Zeit aber auch ausgeleiert habe, so dass er nun etwas dehnbarer ist).
    Eine starke Überdehnung und stärker hervortretende Äderung ist ganz normal und begegnet einem im Grunde bei jeder Blutstau-Übung (z.B. auch den manuellen Blutstaugriffen). Wichtig ist, dass du es zeitlich nicht übertreibst (20 Minuten sind schon ziemlich heftig, besonders wenn du es gerade mal 14 Tage machst) und genau darauf achtest, wie dein Penis während des Balloonings reagiert. Wenn du rote Punkte (oder gar stärkere Einblutungen) während oder nach dem Training siehst, war es zu intensiv. Genauso wenn du Schmerzen oder Taubheitsgefühle bemerkst.

    Ich würde dir insgesamt empfehlen, vorsichtshalber etwas behutsamer an die Sache heranzugehen. Gerade wenn du Gefäßschäden bei stark überdehnten Adern befürchtest, ist eine ausgedehnte Gewöhnung wichtig, um dem vorzubeugen. Da wären dann die bisherigen 2 Wochen nur sehr knapp bemessen. Es lohnt sich in dem Zusammenhang auch, den Ring einfach alle 5 Minuten für ca. 1-2 Minuten zu entfernen und dabei reguläres Ballooning zu betreiben - so kann man die Durchblutung kurzzeitig normalisieren und macht Überlastungen unwahrscheinlicher. Danach kann der Ring dann wieder für weitere 5 Minuten auf den Schaft. Bei der Shaft-Only-Trageweise kann man ja sehr bequem und schnell zwischen Cockring-Ballooning und regulärem Ballooning wechseln.

    Grüße
    BuckBall
     
    #12
    Palle, nobody und achille gefällt das.
  13. nobody

    nobody PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    22.09.2015
    Zuletzt hier:
    06.01.2016
    Themen:
    5
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    315
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Danke Buckball, super Antwort. Da meine Base mit etwas über 15cm deutlich weniger Umfang als bei dir hat, vermute ich, dass der Ring noch ausleiern wird. Aber ich werde es erstmal mit 5-Minuten-Intervallen versuchen. Das klingt nach einem Plan.
     
    #13
    Palle und BuckBall gefällt das.
  14. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Wenn dir der Ring zu eng ist, kannst du diesen übrigens auch gezielt "ausleiern". Nimm dir dazu einfach eine 0,5 Liter Wasserflasche (z.B. die relativ schlanken von Vilsa) und stülpfe den Ring über den Flaschenhals. Dann rollst du ihn mit ganzer Kraft die Flasche hinunter - dabei merkt man dann auch schnell wie dehnbar das Material ist (wenn man nur genug Kraft aufwendet). Danach lässt man den Ring einfach mehrere Tage oder gar Wochen über der Flasche. Wenn man ihn abnimmt ist er dann deutlich verträglicher, auch für größere EGs.
    So mache ich es mittlerweile, wenn ich mir mal einen neuen Ring dieses Typs kaufe. Da die Teile aber extrem haltbar sind, braucht man ja innerhalb von mehreren Jahren nicht viele davon ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #14
    Palle gefällt das.
  15. The_Lord_G

    The_Lord_G PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    08.01.2015
    Zuletzt hier:
    12.08.2017
    Themen:
    15
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1,047
    Punkte für Erfolge:
    736
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    20,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,9 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    Das passt hier nicht hin, das gehört in einen ballooning threat, aber es gibt halt so viele dass ich nicht wusste wo ich das reinschreibe..
    @The Darty
    Es geht mal wieder ums Cockringballooning: ballooning endet bei mir viel zu oft im edging... wenn ich ballone und dabei nen guten porno schaau, muss ich schon extrem aufpassen. Bringt das ganze überhaupt was wenn ich immer anfange zu ballonen und es eh nicht durchhalte?
     
    #15
  16. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,514
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ja :) Es ist weiterhin strittig, ob eine Ejakulation nach dem Training die Effektivität von diesem tatsächlich reduziert. Ich persönlich würde es zwar durchaus als Ziel ansehen, eine Sitzung Ballooning abzuhalten und es nicht zu Edging werden zu lassen. Wenn die Ejakulation aber doch geschieht, ist es auch kein Drama. Solange man weiter daran feilt, dass man sie vermeidet, tut man genau das, was das Ballooning ausmacht (selbst wenn es dann nur bei einem Ballooning-Versuch bleibt ;) ).
    Im Grunde ist das vor allem eine Willensfrage. Irgendwann kommt der Punkt, wo man sich, trotz erheblicher Erregung, einfach zum Aufhören bewegen können muss. Hat man das einmal raus, gelingt das Ballooning auch deutlich häufiger. Abgesehen davon kann halt noch das Problem auftreten, dass man die angestrebte Ballooningzeit nicht durchhält, bevor man dem Orgasmus nachgibt. Das hat dann eher etwas damit zu tun, dass man die eigenen Erregungsschwellen noch nicht gut genug kennt, bei der Stimulation zu heftig dosiert und/oder den Beckenboden noch nicht hinreichend einsetzt, um den Orgasmus zu verzögern.

    Grüße
    BuckBall
     
    #16
    Stallone und Little gefällt das.
  17. The_Lord_G

    The_Lord_G PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    08.01.2015
    Zuletzt hier:
    12.08.2017
    Themen:
    15
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1,047
    Punkte für Erfolge:
    736
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    20,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,9 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    was genau ist denn der unterschied zwischen beiden übungen? ich betreibe cockring-balloning, ist di effektibität hinsichtlich der penisdick da besser oder schlechter?
     
    #17
  18. Loverboy

    Loverboy PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    22.11.2015
    Zuletzt hier:
    19.09.2017
    Themen:
    37
    Beiträge:
    1,397
    Zustimmungen:
    1,584
    Punkte für Erfolge:
    2,880
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    69 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    20,3 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Ich betreibe auch Cockring-Ballooning und bin begeistert!
    Am der Basis habe ich einen Gummi-cockring der dehnbar ist.
    Mache 20-40 minuten und der Penis erreicht eine tolle Größe.
    Es ist sehr angenehm und auch lustvoll. Die Eichel wird besonders prall.
     
    #18
  19. Loverboy

    Loverboy PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    22.11.2015
    Zuletzt hier:
    19.09.2017
    Themen:
    37
    Beiträge:
    1,397
    Zustimmungen:
    1,584
    Punkte für Erfolge:
    2,880
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    69 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    20,3 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Ich habe heute mal was ganz neues probiert!

    Da ich ein Freund von großen Eicheln bin ( Mehr Reibung beim Sex für sie und ihn ),
    habe ich mir nochmal einen Perlencockring gekauft!

    Einen Cockring habe ich wie immer hinten am Penisschaft getan und den zweiten
    Cockring direkt hinter der Eichel!

    Das Ergebnis war Spitze!

    Denn ohne Cockring hinter Eichel habe ich meine Eichel immer so auf 4,2/4,3 cm
    Breite gebracht und mit Cockring hinter den Eichelkranz waren es 4,4/4,5 cm.
    Das sind 2 mm mehr!
    Es geht aber auch wenn ihr nur hinter den Eichelkranz ohne Cockring am Penis-
    ansatz trainiert.

    Probiert es aus!!! Viel spaß!!!
     
    #19
  20. The_Lord_G

    The_Lord_G PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    08.01.2015
    Zuletzt hier:
    12.08.2017
    Themen:
    15
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1,047
    Punkte für Erfolge:
    736
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    20,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,9 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    hab heute cr-ballooning betriebben, dabei kam es zum austritt der lusttropfen (oder precum) allerdings nich zu nem richtigen orgasmus mit absahnen.. ist das irgendwie besonders effektiv?
     
    #20
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Uli-Mummy-Clampen Penisringe und Blutstauhilfen 17 Nov. 2016
Erfahrungsbericht Clampen! Penisringe und Blutstauhilfen 19 Dez. 2015