Big G's Growbericht

Big G

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
14.05.2019
Themen
4
Beiträge
17
Reaktionspunkte
57
Punkte
21
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,8 cm
BPFSL
16,3 cm
Hey liebe Leute!

Ich lese schon seit einiger zeit mit und betreibe seit knapp einem Jahr halbherziges PE. Da ich,bis jezt, einfach keine ordentliche routine in meinem Leben hatte.

Nun ist es soweit! Ich möchte nun endlich komplett durchstarten und bin motiviert mir ein paar Milimeter zu holen und meinen Schwanz auf vordermann zu bringen!

Meine Traumziele sind:

NPEL: 16cm - (15 reichen mir jedoch auch völlig)
EG Mid: 13cm

Die länge ist mir eigentlich gar nicht so wichtig, hauptsache er sieht schlaff länger aus (Blutpenis)
Was mir jedoch sehr wichtig ist, ist das er dicker wird! Wenn jemand Tipps hat, ich bin offen für alles!

Einige Maße muss ich noch abmessen, die kommen noch aber mal zu den standard Werten:

NBPEL: 14cm (exakt)
EG Mid: 11,7
EG Top: 12,4

Klassischer Durchschnittspenis würde ich sagen.

Meine Routine ist zurzeit das Einsteigerprogramm. Wobei ich das Jelqen schon etwas verlängere, da ich merke nach einer guten Jelq session meine EG sich massiv verbessert und der Schwellkörper von Tempgains profitiert.

Nun zu meinen Fragen:

Ich habe ein Problem mit den stretches.. denn ich neige dazu sehr schnell errigiert zu werden. Dadurch kann eine stretch session schon mal richtig lange dauern, denn wie ich lese muss der Penis dabei 0% errigiert sein.
Gibt es da einen Trick?

Meine zweite Frage ist, da ich einen Blutpenis habe frage ich mich ob dass meine Gains beeinflusst? Welche Art von Penis eignet sich besser? Und gibt es Artgenossen die schon gute Erfahrungen gemacht haben?

Vielen Dank für eure Antworten im voraus!

Lg euer G
 

Diggory

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
07.08.2019
Themen
3
Beiträge
132
Reaktionspunkte
503
Punkte
450
PE-Aktivität
1 Jahr
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
68 Kg
Hey @Big G, schöne Vorstellung erstmal.
Also das mit dem stretchen ist auch einer meiner Probleme dass ich schnell erriegiert werde, vor allem das ist dumm wenn ich hanging mache deswegen muss ich auch immer lange warten :/. Ich habe es so gelöst das ich mich durch irgendwas ablenken lasse zb. Durch ein Video von einer doku oder so.
Da ich faul bin und auch viel Zeit für andere Sachen investieren muss trage ich ein ADS für die schlaffe Länge, bei mir funktioniert es gut. Bei manuellen Übungen muss jemand anderes beantworten, da bin ich kein Profi drin.
Und das mit der dicke, ist jelqing gut, du kannst auch pumpen, das ist wirklich sehr gut. Ich benutze den bathmate und jelqe und habe jetzt ca. 1 cm Umfang in einem halben Jahr geschafft.
Zum letzten Thema, wie ich das verstehe sollte es kein Unterschied geben ob man ein blutpenis oder ein fleischpenis hat. Jeder penis reagiert einfach anderster auf die Übungen.
Zudem finde ich, desto jünger man ist desto größer ist das Potential schneller zu gainen wegen dem hohem Hormon Anteil und so, die noch der Körper produziert in den jungen Jahren, das ist ein wichtiger Aspekt meiner Meinung
LG Diggory
 

David62

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.10.2019
Themen
2
Beiträge
310
Reaktionspunkte
5,891
Punkte
2,835
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
13,5 cm
NBPEL
12,5 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,5 cm
Hallo @Big G

Willkommen im Forum!

Du solltest zunächst mal das Einsteigerprogramm machen um Deinen Schwanz langsam an das Training zu gewöhnen und ihn dadurch auch besser kennenzulernen. So weißt Du wie er aufs Training reagiert und was Du ihm weiter "zumuten" kannst.

Ich hatte anfangs auch schon beim Stretching gute Erektionen. Bei mir wurde es durch etwas mehr Zugkraft allerdings besser.
Ablenkung ist natürlich auch gut, wobei irgendwann auch der Gewöhnungseffekt einsetzt.

Grundsätzlich sollte es keine Erektion geben die man sich weg wünscht, dafür ist sie viel zu wunderbar ... also genießen ... abwarten ... weiter machen ...
Viel Spaß beim Training!
 
Zuletzt bearbeitet:

joe

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
16.01.2017
Themen
3
Beiträge
1,405
Reaktionspunkte
5,906
Punkte
3,930
PE-Startjahr
Vor 2000
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
81 Kg
BPEL
22,0 cm
NBPEL
20,5 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,1 cm
Und @Big G

Du treibst dich ja im Forum noch Rum, hast du was erreicht?
 

Big G

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
14.05.2019
Themen
4
Beiträge
17
Reaktionspunkte
57
Punkte
21
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,8 cm
BPFSL
16,3 cm
Und @Big G

Du treibst dich ja im Forum noch Rum, hast du was erreicht?
Hey joe! Ja ich lese gerne noch mit und hol mir so die nötige Theorie um mit meinem Training bald endgültig durchstarten zu können. Ich habe das Einsteigerprogramm so gut ich konnte durchgemacht, habe in der Zeit gemerkt das meine EQ brutal war durchs jelqen und kegeln - das blieb auch von meiner Freundin nicht unbemerkt. Auch einen längenzuwachs von 2mm konnte ich verzeichnen. Leider habe ich wegen diversen Gründen das Training nicht mehr ordentlich fortgeführt (bin mit meiner Freundin vorrübergehen zusammen gezogen etc.)

Aber bald ist meine Zeit gekommen - habe meine Karriere als Koch endgültig aufgegeben und fange im Herbst ein Studium an. Da ich dann wieder allein wohne und unter der Woche vor allem fokussiert sein kann auf mich, werde ich das Training fortführen. :doublethumbsup::doublethumbsup:
Bin schon mega motiviert und freue mich dann auch neues auszuprobieren.

Möchte mich, bevor ich die dicke in Fokus nehme, meine Länge bearbeiten. Mein Plan ist Abends, während lernen, lesen, gitarre spielen etc. für 3-4h einen PF oder ähnliches zu tragen. Kombiniert mit einer low-EQ jelqsession danach (10-20min). Habe bei mir einfach gemerkt das mein Schwanz gut auf low EQ jelqs reagiert. Also mit max 30% EQ.
Begleiten möchte ich das ganze je nach Zeit mit diversen stretch übungen vor allem 2-Point.

Stretchen fällt mir aber leider immer noch sehr schwer, weil ich einfach eine zu gute Durchblutung habe und selten auf 0% EQ komme.
So sieht jedenfalls mein Plan aus .

Zurzeit Stretche ich je nach Lust und Laune abends gemütlich mit moderatem Zug und auch wenn die EQ nicht bei 0 ist ..

Das eigentliche Training wird dann ab mitte September starten!

FREUE MICH SCHON ENORM heheheee:happy_ani:


Noch kurze Fragen:

Welcher Gurtextender ist im preis-leistungsverhältnis der beste?
Sieht man den Gurtextender immer in der Hose?
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,843
Reaktionspunkte
13,242
Punkte
11,080
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Servus,

Mein Plan ist Abends, während lernen, lesen, gitarre spielen etc. für 3-4h einen PF oder ähnliches zu tragen. Kombiniert mit einer low-EQ jelqsession danach (10-20min). Habe bei mir einfach gemerkt das mein Schwanz gut auf low EQ jelqs reagiert. Also mit max 30% EQ.
Begleiten möchte ich das ganze je nach Zeit mit diversen stretch übungen vor allem 2-Point.
Netto Jelq-Trainingszeit 15 min.
2 Ps können raus. Mir erschließt sich kein Mehrwert dieser Übung in deinem Programm.
Der Stretcher und die Jelqs werden reichen um zu gainen.
Geh es langsam an ;)
Welcher Gurtextender ist im preis-leistungsverhältnis der beste?
Ich kann Pf und PM weiterempfehlen wobei der Pf aufgrund der Zuggabel und dem Glocken-System für mich vorne liegt.
Sieht man den Gurtextender immer in der Hose?
Wenn du Jeans trägst garantiert. Jogginghose oder weitere Hosen gehen klar.
 

Big G

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
14.05.2019
Themen
4
Beiträge
17
Reaktionspunkte
57
Punkte
21
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,8 cm
BPFSL
16,3 cm
Netto Jelq-Trainingszeit 15 min.
2 Ps können raus. Mir erschließt sich kein Mehrwert dieser Übung in deinem Programm.
Der Stretcher und die Jelqs werden reichen um zu gainen.
Geh es langsam an ;)

Ok gut dann werde ich es dementsprechend anpassen.

Mal sehen wo ich den stretcher herbekomme, der Preis ist ja schon mal ordentlich hoch :facepalm:

Danke dir für deine Tipps Max! Wir hören uns.

Grüße
G :bier:
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,843
Reaktionspunkte
13,242
Punkte
11,080
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Mal sehen wo ich den stretcher herbekomme, der Preis ist ja schon mal ordentlich hoch :facepalm:
Vielleicht ist hier jemand im Forum der seinen verkauft?
Möglicherweise würde das für dich in Frage kommen ;)
 

Big G

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
14.05.2019
Themen
4
Beiträge
17
Reaktionspunkte
57
Punkte
21
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
15,5 cm
NBPEL
13,8 cm
BPFSL
16,3 cm
Liebe Brüder!

Ich habe mein Training bereits wieder gestartet seit einer Woche bin ich dabei mich wieder durch das Einsteigerprogramm zu kämpfen.
Da ich das Programm schon mal durchgemacht habe (leider nur halbherzig mit 2-3 wochen ausgesetzt und dann aus diversen Gründen abgebrochen) hab ich schon Erfahrung sammeln können.

  • 5min IFR Lampe aufwärmen
  • 10-15min manuelles stretchen alle richtungen dabei nach Gefühl 1 min ziehen 20-30sec pause. Moderater bis fester zug.
  • 10-15min jelquing low - mid EQ leichte bis mittlere Griffstärke dauer ca 3-5 sec pro Jelq
  • Wenn ich die Zeit habe Ballooning.
  • Kegeln den ganzen Tag verteilt


Zurzeit arbeite ich an der korrekten Vermessung. Weil ich die Werte exakt haben möchte Messe ich nicht nur einmal sondern über mehrere Tage.

Dabei merke ich enorme abweichungen im BPFSL und BPEL - wo drückt man hier genau den Zollstock rein? Auf den Schamhügel? Oder in diese Mulde beim Penisansatz?
Da sind nämlich unterschiede von bis zu 1,5cm.
 
Oben Unten