Auswirkung von PE auf euer Sexleben

LaMamba

PEC-Fachmann (Rang 5)
Thread starter
Registriert
02.05.2015
Themen
4
Beiträge
85
Reaktionspunkte
420
Punkte
484
PE-Aktivität
6 Jahre
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
22,1 cm
NBPEL
19,9 cm
BPFSL
22,7 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,4 cm
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, welche Erfahrungen ihr so gemacht habt in Bezug auf Auswirkungen von PE auf den Sex den ihr habt. Ich meine, wenn "er" durch PE ja (hoffentlich) größer wird, ist das zwar sicherlich schön, aber in erster Linie sollte er ja schon auch dafür herhalten, beim Sex möglichst viel Freude zu bereiten, oder? Also für beide Partner natürlich.

Daher die Frage: Habt ihr irgendwelche Auswirkungen auf euer Sexleben festgestellt, ob positiv oder negativ, und wenn ja, welche?

Ich fang mal an, bei mir ist das bisher so: Ich mach seit etwa 3 Jahren PE und hab bisher nur positive und keine wirklich negativen Auswirkungen feststellen können (außer vielleicht leichte Verfärbungen). Zu den positiven Auswirkungen gehören für mich:

1) Bessere EQ / bessere Errektionsfähigkeit: Ich glaube, dass das Jelqen und auch die muskulären Übungen wie Kegeln sich hier echt positiv bemerkbar machen.

2) Man fühlt sich selbst potentiell besser/ist zufriedener = besserer Sex. Wenn man etwas für sich getan und erreicht hat, wie dass er eben z.B. dicker ist als vorher, dann ist man eben, genauso wie wenn man z.B. im Fitness Studio etwas für seinen Körper getan hat, zufriedener mit sich selbst, fühlt sich besser, geiler, und dann kann man auch besseren Sex haben, als wenn man unzufrieden mit sich selbst ist.

3) Mehr Dicke = intensiveres Gefühl. Also, das kann man natürlich nicht pauschalisieren, es gibt auch Frauen, für die ist mehr Dicke nicht wirklich so angenehm, aber bei meiner Freundin jedenfalls ist es schon so, dass ihr ein dickerer Schwanz mehr Gefühl gibt. Bei ihr ist es so: Je mehr ich meinen Schwanz am Anfang regelrecht in sie rein "stopfen" muss statt einfach nur reinzuschieben - immer vorausgesetzt, sie ist genug erregt und feucht genug und hat keine Schmerzen dabei - desto intensiver ist für sie dieses Gefühl des Aufgespießtwerden und desto mehr geht sie dabei ab. Bei uns hat sich das schon auf jeden Fall positiv bemerkbar gemacht.
 

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,319
Reaktionspunkte
9,425
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Wirklich eine sehr geile Frage, gefällt mir, bin schon auf die ganzen Antworten gespannt. Kann leider da ich noch neu bin wenig zu beitragen, da ich noch gar nicht weiß ob ich gegaint habe und wenn wie viel. Da ich aber dran glaube das es funktioniert, kann ich bisher einfach besser abschalten beim Sex, wie du schon sagst, das Gefühl aktiv was zu machen ist genial. Ansonsten merke ich, das die EQ natürlich deutlich besser ist, hatte seit Jahren nicht mehr so eine gute EQ.

Grüße
Riffard
 

free.lancer

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
08.03.2016
Themen
4
Beiträge
315
Reaktionspunkte
623
Punkte
485
Puh, da ich PE erstmals als Teenager angefangen habe und viele meiner sexuellen Erfolgserlebnisse damit in Verbindung gebracht habe, trage ich in der Hinsicht wohl eine etwas nostalgisch-verklärte Brille. Ich muss ehrlich sagen: als ich dann nach einer längeren Pause wieder mit PE in Form einer Penispumpe angefangen habe waren eigentlich kaum noch zusätzliche positiven Auswirkungen auf den Sex an sich merkbar. Fürs Ego war es natürlich klasse. Dass ich wegen meiner Penisgröße die Neugier sehr vieler Frauen erweckt habe, war auch klasse. Aber es gab unter den +40 Frauen mit denen ich im Bett war vllt. 5-6 die wirklich durch die großen Penismaße lustvolleren Sex hatten und deutlich mehr Frauen denen etwas weniger lieber gewesen wäre. Aber irgendwie ist auch klar, dass "mehr" nicht automatisch "besser" heißt und man einen Punkt erreichen kann, wo man mehr Nach- als Vorteile hat..

Hier aber trotzdem meine Top 3:
  1. Bessere EQ und Ausdauer. Einen meiner schönsten Momente in meinem bisherigen Leben habe ich ganz klar dem Edging/Ballooning und dem Beckenbodentraining zu verdanken. Die beste Freundin meiner deutlich älteren Cousine hat in der Nähe meiner Schule gearbeitet und als eines frostigen Tages mein Moped wieder mal nicht angesprungen ist, hat sie mich nach Hause gefahren. Sie hat von meiner Cousine erfahren, dass ich einem Mädchen aus der Nachbarschaft dauernd nachstelle und mich auf der Fahrt zum Thema Sex und Frauen ausgefragt. Bei mir Zuhause war sturmfrei und wir haben dann in der Küche zu knutschen angefangen da das kleine Luder wohl sehen wollte, was ich Hosenscheisser so kann. Da wir einfach auf der Anrichte zu vögeln begonnen haben, hatte ich ihr Gesicht direkt vor mir und ich werde hoffentlich nie die 2-3 Minuten vergessen in denen aus der in meinen Augen unerreichbaren Schönheit ein keuchendes und stöhnendes Luder geworden ist, das nicht genug von mir haben konnte. Ich hab mich richtig ins Zeug gelegt und als sie danach "Scheiße, das war gut" gesagt hat, wär ich am liebsten auf die Knie gesunken und hätte vor Freude geheult :)
  2. Die Reaktion von Frauen wenn sie den großen Penis endlich zu Gesicht bekommen und dann ordentlich durchgenommen werden
  3. Mehr Selbstvertrauen in den eigenen Penis und das Wissen, dass man dadurch für viele Frauen etwas besonderes ist
 
Zuletzt bearbeitet:

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,335
Reaktionspunkte
12,822
Punkte
13,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hi, geiler Thread,

ich kann vor allem Punkt 1 und 3 von @free.lancer unterstreichen.

Punkt 1. Ich hatte ein sehr großes Problem mit dem zu frühen Kommen. Und das ist deutlich besser geworden. Natürlich hat es hier verschiedene Dinge gegeben, die dazu beigetragen haben. Aber alles in allem ist es auf PE zurückzuführen.
Somit konnte ich das Sexleben (wenn ich es mal habe) auch viel besser genießen.

Punkt 3. Mehr Selbstvertrauen.
Durch die ganze Pornolandschaft denkt man ja immer man hätte den kleinsten und und und.
Je mehr man sich mit PE und den ganzen Beiträgen beschäftigt hat, desto mehr hat sich das eigene Denken geändert.

Durch das längere Durchhalten und das größere Selbstvertrauen hat es einiges bewirkt. Man probiert auch mal Sachen aus was man früher noch nicht getan hat.
Und ja, für mich ist PE sehr positiv. Nicht nur durch den Zugewinn des ein oder anderen Zentimeters. Nein, durch das ganze drumrum.
 
P

Peacemaker

Gelöschter Benutzer
Das ist jetzt wirklich mal ne sehr Interessante Frage.
Dann werde ich mal als älteres Modell meine Sichtweise darlegen.
Ich war bis zum 43 Lebensjahr ein voller Karriere Mensch. Job war für mich das wichtigste.
Sex war eine reine Nebensache, vielleicht sogar Zwang. EQ seit ich mich erinnern kann grottig bis mäßig. Mehr nicht.

Durch irgendeinen Umstand, den ich ganz klar Midlife crise nenne, hat sich alles geändert.
Nicht nur das ich auf einmal Wert legte auf Sex, sondern auch mein Body rückte immer mehr in den Mittelpunkt (war davor ja ein kleines Fettelchen).

Dann also mit 43 kam ich zum ersten Mal mit PE in Kontakt, eigentlich weil ich im Internet rum surfte wie man die EQ auf Vordermann bringen kann.

Wenn ich nun die Top 3 der positiven Effekte durch PE auflisten müsste würde dies wie folgt aussehen:
  1. EQ
  2. EQ
  3. EQ
Da gibt’s nichts anderes was wichtiger ist, wenn man so lange im EQ Defizit war!

Abgesehen von der EQ sind natürlich die Gains der nächste positive Effekt.
Wobei wie gesagt, ich einige mm durch die schlechte EQ einfach nur verschenkt habe.
Was noch ein ganz wichtiger Faktor ist: Allgemeine bessere Körperkontrolle.

Es können auch Nachteile entstehen, mit denen kann man aber auch Leben.
Mitte letztes Jahr lernte ich meine jetzige Freundin kennen, die weiß auch von PE.
Es war von Anfang an klar dass sie Probleme mit meiner Länge hat.
Ich musste ihr auch versprechen das ich ab sofort mit PE in Bezug auf Länge aufhöre, was ich ja bis heute nicht mache.
Irgendwann wird’s da mal krachen.

Auf der anderen Seite waren ihre Vorgänger meist vom Umfang her größer, da gab ich also schon noch etliches an Potenzial nach oben.

Aber wie gesagt, das allerwichtigste: EQ

LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,933
Reaktionspunkte
3,424
Punkte
7,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Wenn sie Probleme mit der Länge hat, brauchst du ihr ja nicht die ganze Latte re:animiert22::animiert22:inschieben!
 

LaMamba

PEC-Fachmann (Rang 5)
Thread starter
Registriert
02.05.2015
Themen
4
Beiträge
85
Reaktionspunkte
420
Punkte
484
PE-Aktivität
6 Jahre
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
22,1 cm
NBPEL
19,9 cm
BPFSL
22,7 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,4 cm
Aus aktuellem Anlass: ich muss gerade noch mal ne Story von gestern Abend erzählen zu dem Thema. Manchmal ist es bei mir so, dass nach intensiveren Dickeübungen der Penis temporär relativ fett ist, weil er irgendwie leicht "geschwollen" ist danach. Also nicht so krass wie beim Pumpen natürlich denke ich mal, das mache ich ja nicht, aber auch so durch manuelle Übungen halt. Ich denk mal, ihr wisst, was ich meine. Gestern war bei mir so ein Tag, wo er so richtig spürbar fetter war als sonst - so fett wie gestern Nachmittag lag er gefühlt noch nie in meiner Hand und ich hatte mich schon gefragt, ob meine Freundin, die später zu mir kommen wollte, wohl etwas davon merken würde (sie weiß nichts von PE).

Und gestern Abend war dann meine Freundin bei mir, und wir hatten einen ganz normalen Abend wie immer eigentlich, nichts ungewöhnliches - bis zu dem Moment, wo wir im Bett waren und ich meinen Schwanz in sie reingedrückt habe. Langsam wie immer, aber es war der Hammer, wie sie reagiert hat. Wie gesagt, ich hab nichts anders gemacht als sonst, aber sie so voll abgegangen: "Ooh.. oh Gott.. ooooo ist das gut.. oh ja, ist das gut...", und ich hatte noch überhaupt gar nichts gemacht, außer angefangen, ihn reinzuschieben, so krass ist sie auf den ersten Zentimetern noch nie abgegangen, und ich hab sie ja schon oft gevögelt. Sie hat total laut gestöhnt, ist dann relativ schnell, also schneller als sonst, zum Orgasmus gekommen, nur vaginal und in Missionarsstellung... Es war echt krass, irgendwie...

Klar, jetzt kann man sagen, ist nur eingebildet, hat nichts mit der Dicke zu tun - aber nee, sorry, ich kann es nach gestern Abend echt nicht mehr glauben...
 

Blubberbert

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
03.01.2016
Themen
2
Beiträge
99
Reaktionspunkte
323
Punkte
200
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
17,7 cm
NBPEL
14,7 cm
BPFSL
17,7 cm
EG (Base)
15,1 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,2 cm
Ich finde das Thema auch total interessant und denke, dass man so wie immer mal wieder keine allgemeinen Aussagen treffen kann.

Ich bin ja trotz meiner ersten Erfolge immer noch skeptisch, ob ich PE wirklich weiter betreiben soll. Am Freitag hatte ich ein spontanes Date im Bett mit einer mir bis dato unbekannten Frau und es war ziemlich gut. Das "gut" wird durch so viel mehr Faktoren bestimmt als nur durch die bloßen Größenmaße.

Vor Jahren habe ich mal ziellos mit dem Pumpen herum probiert. Meine damalige Partnerin hat noch am Abend des Tages beim Sex gemerkt, ob ich am Morgen gepumpt hatte. Leider war das für sie stets ein totaler Abtörner. Blöder Weise konnte sie mir damals nicht beschreiben, was genau für sie unangenehm war, nur dass sie das andere Gefühl überhaupt nicht mochte. Ich fand es schade, weil ich nach dem Pumpen meist extrem scharf auf sie war und kaum noch einen klaren Gedanken fassen konnte.
 

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,319
Reaktionspunkte
9,425
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Schöner Beitrag @Blubberbert zeigt enorm wie weit Geschmäcker auseinander gehen. @free.lancer meinte auch, das er mit seiner Keule gar nicht soo viele positive Resonanz hatte sondern es öfter ein Problem war.

Ich bin ja trotz meiner ersten Erfolge immer noch skeptisch, ob ich PE wirklich weiter betreiben soll.

Das jedoch, finde ich sehr schade. Weil, es nützt ja auch was für deine EQ und generell Körperkontrolle, nicht nur für Gains ;) Ich denke, mit 16-17cm bist du absolut perfekt, mehr braucht man nicht, zumindest ist das meine Meinung.
 

LaMamba

PEC-Fachmann (Rang 5)
Thread starter
Registriert
02.05.2015
Themen
4
Beiträge
85
Reaktionspunkte
420
Punkte
484
PE-Aktivität
6 Jahre
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
22,1 cm
NBPEL
19,9 cm
BPFSL
22,7 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,4 cm
Was für ne übung hast du gemacht?
High-EQ-Jelqs, Uli-Squeezes, Kegeln/Ballooning.

Bezüglich Geschmäcker, klar, es gibt Frauen, denen tut ein zu dicker Schwanz weh, ich hatte auch schon eine Freundin, die hatte immer irgendwie Schmerzen. Dicke kann sehr problematisch, bei der Länge kann man eher mit der richtigen Technik was erreichen, aber wenn er zu dick ist, ist es schwierig.

Bei meiner jetzigen Freundin ist es halt ganz klar so, dass sie es halt mag, da hat sie mir direkt am ersten Abend klar gemacht, dass ihr der Sex mit so nem großen Penis einfach gefällt. Insofern gilt das ganze halt eben auch nur für solche Frauen, die mit großen Schwänzen eben keine Probleme haben.
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,933
Reaktionspunkte
3,424
Punkte
7,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Penis dick Frauen Glück,
sagt der Volksmund! :goldenlike:
 

free.lancer

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
08.03.2016
Themen
4
Beiträge
315
Reaktionspunkte
623
Punkte
485
@free.lancer meinte auch, das er mit seiner Keule gar nicht soo viele positive Resonanz hatte sondern es öfter ein Problem war.
Naja, ganz so war das nicht. Habe mich vllt. unklar ausgedrückt. Bevor ich mit dem Pumpen angefangen habe, hatte ich ja mit 19x14cm schon deutlich überdurchschnittliche Maße die sehr gut angekommen sind. Als ich dann mit dem Pumpen auf 20,5x16,5 kam gab es meiner Erfahrung nach aber nur eine Handvoll Frauen die wie LaMamba's Freundin auf richtig fette Schwänze standen und die meisten wären sicher genau so zufrieden mit den Ausgangsmaßen gewesen oder hätten die sogar bevorzugt, weil man weniger Vorarbeit leisten muss und ungezügelter bumsen kann. Wie oben gesagt: wegen den fetten Maßen haben sich aber auch gezielt Frauen an mich gewendet weil sie neugierig waren. Probleme und Frust gab es natürlich auch hin und wieder. Aber da ich bei Frauen und Sex sehr geduldig bin und es mir viel Lust bereitet hat eine Frau behutsam über mehrere Tage an die dicke Keule zu gewöhnen um sie dann endlich ungezwungen durchvögeln zu können, fand ich das nicht besonders störend und den Riesenpimmel sehr geil. Da gab es schon die ein oder andere Maus wo die ersten paar mal gar nichts lief und 2 Wochen später steckst du bis zu den Eiern in der Möse und hoffst dass von den Nachbarn keiner die Polizei ruft weil sie so abgeht. :D
Aber wie oben schon gesagt. Irgendwann nehmen die Nachteile überhand und die Frage ist auch auf welche Art von Sex Männchen und Weibchen überhaupt stehen. Wild und ungezügelt ist mit einem richtig dicken Penis sicher weniger massentauglich als behutsam und mit ausgiebigem Vorspiel. Wenn ich mir LaMambas 22x14,5cm Keule vorstelle ist man sicher in dem Bereich angelangt, wo man bei einem ONS nicht einfach wild rumvögeln kann :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,319
Reaktionspunkte
9,425
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Aber wie oben schon gesagt. Irgendwann nehmen die Nachteile überhand

Na was nu :D Nein, weiß schon was du meinst.

Was mich interessieren würde, wie ist denn das Gefühl für die, die ORDENTLICH Umfang gegaint haben. Ist da nicht das Gefühl für euch selber auch viel enger? Kann ja darüber selber absolut nichts sagen. Würde mich interessieren.
 

LaMamba

PEC-Fachmann (Rang 5)
Thread starter
Registriert
02.05.2015
Themen
4
Beiträge
85
Reaktionspunkte
420
Punkte
484
PE-Aktivität
6 Jahre
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
22,1 cm
NBPEL
19,9 cm
BPFSL
22,7 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,4 cm
Bevor ich mit dem Pumpen angefangen habe, hatte ich ja mit 19x14cm schon deutlich überdurchschnittliche Maße die sehr gut angekommen sind
Von meiner Seite aus kann ich auch berichten, das meine Ausgangsmaße von rund 21x14cm überwiegend sehr gut bei den Frauen angekommen sind, also das ist schon ziemlich okay. 16,5cm EG ist halt echt noch mal was ganz anderes als 14cm, das ist wirklich DEUTLICH dicker, das kann man nicht vergleichen.
Wenn ich mir LaMambas 22x14,5cm Keule vorstelle ist man sicher in dem Bereich angelangt, wo man bei einem ONS nicht einfach wild rumvögeln kann :)
So einen richtig echten ONS hat ich bisher eigentlich nur einmal, bin sonst eher in Beziehungen unterwegs gewesen. Und ja, es war tatsächlich etwas schwierig, auch deshalb, weil ich damals noch nicht richtig wusste, wie ich mit meinem Teil umgehen muss, war dann viel zu unvorsichtig und für sie war es dann too much und sie konnte dann nicht mehr und hat abgebrochen, obwohl sie extremst abgegangen ist. War aber mein Fehler.
 

free.lancer

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
08.03.2016
Themen
4
Beiträge
315
Reaktionspunkte
623
Punkte
485
Was mich interessieren würde, wie ist denn das Gefühl für die, die ORDENTLICH Umfang gegaint haben. Ist da nicht das Gefühl für euch selber auch viel enger? Kann ja darüber selber absolut nichts sagen. Würde mich interessieren.
Also ein Gefühl das einem bei 16,5cm EG (base in meinem Fall) schnell vertraut wird ist das Gefühl von Zähnen beim Blowjob :D Ansonsten ist es schwer einen Vergleich zu ziehen, da ich ja mit kaum einer über viele Jahre hinweg regelmäßig Sex hatte. Aber insgesamt ist das Gefühl natürlich deutlich enger und es ist bei den meisten Frauen auch deutlich mehr Reibung zu spüren. Ich persönlich bevorzuge es zwar, wenn es ordentlich flutscht, aber rein psychologisch ist es schon der Hammer wenn man sich langsam und methodisch in so eine enge Möse reinarbeitet und spürt wie sie immer mehr nachgibt und sich dir anschmiegt.

So einen richtig echten ONS hat ich bisher eigentlich nur einmal, bin sonst eher in Beziehungen unterwegs gewesen. Und ja, es war tatsächlich etwas schwierig, auch deshalb, weil ich damals noch nicht richtig wusste, wie ich mit meinem Teil umgehen muss, war dann viel zu unvorsichtig und für sie war es dann too much und sie konnte dann nicht mehr und hat abgebrochen, obwohl sie extremst abgegangen ist. War aber mein Fehler.
Ja, hängt auch von der eigenen Präferenz ab und deshalb ist es meiner Meinung nach acuh schwer objektiv einzuordnen ob die Vor- oder Nachteile in einer gewissen Situation überwiegen. Habe ich ordentlich Druck auf den Eiern und kann dann aus lauter Vorsicht nicht richtig loslassen, kann das natürlich frustrierend sein. Steht man aber auf die Herausforderung sich eine hübsche Maus langsam zu eigen zu machen kann das selbe Problem meiner Erfahrung nach auch wahnsinnig die Lust steigern :)
 

thomasius

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
21.12.2014
Themen
1
Beiträge
351
Reaktionspunkte
943
Punkte
790
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
21,5 cm
NBPEL
20,1 cm
BPFSL
24,3 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
freelancer und lamamba, habt ihr vielleicht nen link zu euren threads oder könnt ihr schreiben wie sie heißen? bei solchen lanzen werd auch ich neugierig...:)
 

KleinesWürstchen

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
27.12.2015
Themen
3
Beiträge
76
Reaktionspunkte
48
Punkte
61
PE-Aktivität
Einsteiger
Was für ne übung hast du gemacht?
High-EQ-Jelqs, Uli-Squeezes, Kegeln/Ballooning.

Bezüglich Geschmäcker, klar, es gibt Frauen, denen tut ein zu dicker Schwanz weh, ich hatte auch schon eine Freundin, die hatte immer irgendwie Schmerzen. Dicke kann sehr problematisch, bei der Länge kann man eher mit der richtigen Technik was erreichen, aber wenn er zu dick ist, ist es schwierig.

Bei meiner jetzigen Freundin ist es halt ganz klar so, dass sie es halt mag, da hat sie mir direkt am ersten Abend klar gemacht, dass ihr der Sex mit so nem großen Penis einfach gefällt. Insofern gilt das ganze halt eben auch nur für solche Frauen, die mit großen Schwänzen eben keine Probleme haben.
Je größer der schwanz desto besser
 

Zettel

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
03.10.2016
Themen
2
Beiträge
41
Reaktionspunkte
137
Punkte
62
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
19,2 cm
NBPEL
16,6 cm
BPFSL
20,8 cm
EG (Base)
14,8 cm
EG (Mid)
14,2 cm
EG (Top)
13,5 cm
Interessanter Thread. Seltsam, dass er bis jetzt nur 2 Tage aktiv war.
Ich habe positives wie negatives zu berichten:
Bin ja noch nicht so lange dabei, habe aber in meinem ersten Quartal sehr erfolgreich gegaint. Obwohl so ein schneller Zuwachs wohl eine Ausnahme ist, können weder meine Freundin noch ich erstmal optisch einen (großen) Unterschied feststellen (Im ersten Monat hatte ich schon optisch positive Verdachtsmomente) . Soweit also erstmal neutral.

Vom haptischen Gefühl her, ist glaube ich auch kein eindeutiger Unterschied zu spüren. Allerdings scheint da auch einfach viel Platz nach oben zu sein. Bin ja jetzt bei über 14 EG und wenn ich so lese, dass einige damit schon Probleme kriegen, hmmm...

Als ich gerade erst ein paar Wochen im Training war, waren die Auswirkungen vor allem psychisch durchweg positiv. Ich hatte das Gefühl - wie hier ja auch viele berichten - etwas zu tun, ihn nämlich wortwörtlich in die Hand zu nehmen. Und war freudig erregt in ungeduldiger Erwartung meines zukünftigen Riesenglieds.
Irgendwann ist sie dann auch gefühlt mehr abgegangen beim Sex. Dabei habe ich dann nachgedacht, ob das jetzt vielleicht doch schon mit an den Gains liegt. So und hier geht das negative los. Beim Nachdenken. Während man vögelt über die eigene Penisgröße nachdenken. Nicht dass ich das nicht vorher auch schon ab und zu getan hatte, ansonsten wäre ich gar nicht hier gelandet. Aber die dauerhafte Beschäftigung mit dem Thema Penisvergrößerung 5 Tage die Woche brennt sich einem einfach ins Gehirn. Ich danke jedesmal beim Sex mindestens zwischendrin mal an meine ehemalige/momentane/zukünftige Penisgröße. Von da ist die Assoziation zur Penisgröße von Vorgängern auch nicht weit.
Abends im Bett beobachte ich mich immer öfter dabei wie ich an meinen Wunschpenis denke wie Gollum an seinen Schatz.
Ich seh das schon ziemlich kritisch. Und ich wundere mich, dass ich hier so selten ähnliche Gedanken lese, sondern alle nur davon berichten, dass PE durchweg positiv auf die eigene Psyche wirkt.
Gut, es ist kein Weltuntergang was ich hier beschreibe und ich denke generelle Stimmung usw. fließen hier stark mit ein, aber es ist schon ein zumindest kritischer psychologischer Aspekt.
Aufhören will ich trotzdem nicht. Eher lernen, es nebenbei zu betreiben und nicht so wichtig zu nehmen. Im Moment lasse ich schonmal wesentlich entspannter ein oder auch mehr Tage ausfallen, wenn es mal schlechter passt, als im zielstrebigen ersten Quartal.

Dann nochmal was anders, was mich interessiert und hier wohl ganz gut reinpasst. @free.lancer @thomasius @LaMamba

Habe jetzt schon mehrmals von Problemen mit anstoßen an der Cervix wg. zu langem Penis gelesen. Ich denke dann immer: Wenn man das weiß muss man halt in kritischen Stellungen vorsichtig sein. Dass man in anderen Stellungen, wo man mit kürzerem Penis oft rausrutschen würde, vernünftig agieren kann, überwiegt doch wohl als Vorteil den Nachteil, in einigen Stellungen sich eben etwas zurückzunehmen, oder?

Entschuldigt die Suggestivfrage :D
 

mrfx

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
26.10.2016
Themen
3
Beiträge
969
Reaktionspunkte
2,843
Punkte
2,190
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
71 Kg
BPEL
17,2 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Base)
16,3 cm
EG (Mid)
15,2 cm
EG (Top)
13,6 cm
Und ich wundere mich, dass ich hier so selten ähnliche Gedanken lese, sondern alle nur davon berichten, dass PE durchweg positiv auf die eigene Psyche wirkt.
ich hab da ehrlich gesagt beim sex noch nie einen gedanken daran verschwendet. ich wusste bei einer meiner verflossenen mal, dass der typ vor mir 18cm hatte, dünner zwar wie sie mir sagte aber eben knapp 4cm länger. diese tatsache hat mich nie gestört. zum einen fand sie meinen schwanz geil, zum anderen hatte sie reichlich orgasmen. worüber soll man sich da also gedanken machen? wie groß er mal werden könnte, würde, söllte? und das auch noch beim sex? och nö.

ich versteh garnicht warum sich leute wie du da so nen kopf machen. du hast doch nun wirklich keinen kleinen :fragezeichen:


grüße
 
Oben Unten