Zum 2. mal Anfänger

PeSecret

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.11.2015
Themen
4
Beiträge
19
Reaktionspunkte
26
Punkte
32
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
97 Kg
BPEL
14,3 cm
NBPEL
13,0 cm
BPFSL
15,5 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
11,0 cm
EG (Top)
10,5 cm
Hallo zusammen,

hier nun meine nachgereichte Vorstellung (war Vorgestern schon hier aktiv mit einem Beitrag :) ).

Zuerst mal ein paar Eckdaten zu mir:
  • Alter: 36 Jahre
  • Größe: 180cm
  • Gewicht: 97kg

  • NBPEL: 13,5cm

Ich bin quasi noch Anfänger, ich bin schon mal vor 2,5 Jahren mit dem Phallosan Forte angefangen als meine Frau unseren Sohn gebar ... und im Bett eh nicht viel lief... aber habe es nicht lange durchgehalten.
Ich hatte die Situation als frischer Vater falsch eingeschätzt dann kamen noch Materialprobleme hinzu und dann hat es sich irgendwie "erledigt".

Nun bin ich aber letzte Woche wieder angefangen und möchte diesmal auch lange genug für Erfolge und länger durchhalten :)
Ich bin ja bescheiden und würde mich um jeden cm freuen aber meine 1. Wunschmarke wären schon 2,5cm
mehr.

lg Secret

PS:
Wo ich das gerade schreibe muss ich traurig feststellen, hätte ich nur die 2,5 Jahre durchgehalten... wie weit könnte ich da nun schon sein :(
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,812
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hi und (nochmal) Willkommen ;)

Gleich vorab: Gräme dich nicht hinsichtlich irgendeiner trainingslosen Zeit. Für PE ist es definitiv nie zu spät - und ein guter Vater zu sein und sich darauf zu konzentrieren, ist auf jeden Fall ein guter Grund, nicht allzuviele Gedanken an eine höchstens kosmetisch notwendige Penisvergrößerung zu verschwenden ;) Wenn du jetzt die Zeit hast und (wieder) einsteigen willst, umso besser :)

Ich empfehle dir aber, dich dafür erst mal gründlich einzulesen. Ein isoliertes Extendertraining, wie du es mit dem Phallo betreiben würdest, ist nicht empfehlenswert. Das ist im Grunde nur die halbe Miete beim PE und gerade für Einsteiger unnötig fokussiert.
Schaue stattdessen mal hier herein: P01: Das PEC-Einsteigerprogramm
Mehr braucht es zu Beginn im Grunde nicht. Auf die Weise bekommst du auch gleich ein direktes Gefühl für die Belastungen des PEs, baust ein entsprechendes Körpergefühl auf (was für die spätere Beurteilung und Dosierung weiterer Übungen essentiell ist) und rufst recht zuverlässig anständige Zuwächse ab.
Mindestens ebenso wichtig ist, dass du dich (bevor du jetzt wieder richtig ins Training einsteigst) komplett vermisst. Schaue dazu mal hier herein: Die korrekte Penisvermessung: Anleitungen und Methoden
Wenn du alle relevanten Werte mehrfach aufgenommen und für dich verifiziert hast, kannst du sie hier einstellen sowie im Profl und/oder der Signatur aufnehmen. Die nächste Messung würde dann in 3 Monaten folgen, um zu prüfen, wie das bisherige Training angeschlagen hat.

Ich wünsche dir auf jeden Fall schon mal viel Erfolg beim PE-Training und viel Spaß bei uns im Forum!

Grüße
BuckBall
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,656
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Hi PeSecret,

ich schließe mich Buck an, krübel nicht soviel über die verpasste Zeit nach sondern konzentriere dich auf die Zukunft. Erstmal ordentlich vermessen ist Pflicht, dazu am besten noch 1-2 Fotos. Für das Pe ist das Einsteigerprogramm ein Ansatz, der ein möglichst geringes Risiko birgt, so kannst du also erste Erfolge bei geringem Risiko einstreichen. Ob man direkt einen ADS dazunimmt, muss man selber entscheiden, nötig ist es natürlich nicht, ich denke aber, dass man so schon schneller BPFSL gaint. Normal wird von einem ADS am Beginn abgeraten, falls du schon Erfahrung hast und mit dem Phallo keine Probleme hattest, kannst du ja überlegen, ob es für dich gut wäre den ADS zu verwenden, oder ob du wartest, bis du mit dem Anfängerprogramm durch bist. Ich persönlich würde ihn zwar mit ins Training nehmen (ist nur meien Meinung, keine Empfehlung), wenn ich ihn schon extra gekauft habe, aber du kannst ihn eben auch aufsparen oder am Anfang aus der Sicht der Risikominimierung warten.

Als erstes Ziel sollte sowieso sein, dass du eine Routine aufbaust und regelmäßig PE betreibst.

Ich wünsche dir noch viel Erfolg und ordentliche Gains. ;)

Gruss Mad
 
Zuletzt bearbeitet:

PeSecret

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.11.2015
Themen
4
Beiträge
19
Reaktionspunkte
26
Punkte
32
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
97 Kg
BPEL
14,3 cm
NBPEL
13,0 cm
BPFSL
15,5 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
11,0 cm
EG (Top)
10,5 cm
Werde mein bestes Versuchen bezüglich dem Einsteigerprogramm... Für mich ist der Vorteil vom Phallosan das ich diesen quasi "nebenbei" bei der Arbeit tragen kann.

Zuhause habe ich kaum ausreichende Zeit, durch das Kleinkind (Rum tollen, Tragen usw.), die Frau, Haushalt, Garten aber auch durch meinen Sport...
OK klar ein "paar" Minuten freischaufeln sollte gehen, aber wenn das Kind schläft ist immer noch meine Frau da und die hält von der Aktion herzlich
wenig :(
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,656
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Werde mein bestes Versuchen bezüglich dem Einsteigerprogramm... Für mich ist der Vorteil vom Phallosan das ich diesen quasi "nebenbei" bei der Arbeit tragen kann.

Wenn es für dich funktioniert, sehe ich da keinen Grund, warum du ihn nicht verwenden solltest. Am Anfang ist natürlich immer die Frage, ob sich so eine teure Anschaffung wie ein Phallo überhaupt lohnt, das würde ich meist verneinen, solange man nicht weiß, dass man es mit dem PE ernst meint. Wenn man ihn aber schon gekauft hat, dann kann man ihn meiner Meinung nach auch relativ zügig ins Programm mitnehmen, ich habe auch am Anfang öfter einen selber gebauten ADS benutzt und bin gut damit gefahren. Natürlich muss man gerade am Anfang nicht die mega BPFSL Gains einfahren, da kann man sich auch Zeit lassen, das ist dann eine Frage der individuellen Herangehensweise (eine fixe Leitlinie gibt es im PE ja nicht wirklich, ist etwas anderes wie zB beim BB). Ist auch immer so ein Thema, wie groß man die BPEL BPFSL Differenz werden lassen will. Wenn diese zu groß wird, kann man aber immer noch das Training anpassen, so würde ich vorgehen, wenn ich wieder mit PE anfange.

Gruss Mad
 
Zuletzt bearbeitet:

PeSecret

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.11.2015
Themen
4
Beiträge
19
Reaktionspunkte
26
Punkte
32
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
97 Kg
BPEL
14,3 cm
NBPEL
13,0 cm
BPFSL
15,5 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
11,0 cm
EG (Top)
10,5 cm
Werde mein bestes Versuchen bezüglich dem Einsteigerprogramm... Für mich ist der Vorteil vom Phallosan das ich diesen quasi "nebenbei" bei der Arbeit tragen kann.

Zuhause habe ich kaum ausreichende Zeit, durch das Kleinkind (Rum tollen, Tragen usw.), die Frau, Haushalt, Garten aber auch durch meinen Sport...
OK klar ein "paar" Minuten freischaufeln sollte gehen, aber wenn das Kind schläft ist immer noch meine Frau da und die hält von der Aktion herzlich
wenig :(

Ich zitiere mich mal selber :) ... im Bezug auf diese mangelnde Zeit fürs manuelles Training (Jelqen usw...) wie sieht es den aus wenn ich 6-7 Tage die Woche und pro Tag 8 Stunden und mehr den Strecker (Phallosan) nutze und es ca, 1 mal die Woche zum manuellen Training schaffe. Wäre dies noch sinnvoll und erfolgsbringend durch die Kombi mit dem Strecker, oder kann ich da dann auf das Jelquen und so weiter verzichten da es dann sinnlos ist?

Gruß
Secret
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,341
Reaktionspunkte
13,354
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Ich zitiere mich mal selber :) ... im Bezug auf diese mangelnde Zeit fürs manuelles Training (Jelqen usw...) wie sieht es den aus wenn ich 6-7 Tage die Woche und pro Tag 8 Stunden und mehr den Strecker (Phallosan) nutze und es ca, 1 mal die Woche zum manuellen Training schaffe. Wäre dies noch sinnvoll und erfolgsbringend durch die Kombi mit dem Strecker, oder kann ich da dann auf das Jelquen und so weiter verzichten da es dann sinnlos ist?

Gruß
Secret

Hi,
Schau mal in der FAQ, Link ist in meiner Sig.

Ich stelle aber mal eine Gegenfrage?
Warum machen so viele Leute manuelles PE, wenn man nur einen ADS tragen muss.

Die Antwort dazu:
Das Tragen des ADS ermöglicht die Gains von BPFSL,
willst du diese Gains umwandeln in BPEL, so ist jelqen nicht schlecht.
Für dein Teil erstmal kennen zu lernen ist das Stretchen besser geeignet.

Ich wünsche gute Gains, egal wie.
 

PeSecret

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.11.2015
Themen
4
Beiträge
19
Reaktionspunkte
26
Punkte
32
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
97 Kg
BPEL
14,3 cm
NBPEL
13,0 cm
BPFSL
15,5 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
11,0 cm
EG (Top)
10,5 cm
Naja in der FAQ ist meine Frage eigentlich nicht beantwortet... Zumal ich ja gefragt habe ob in dieser Kombination das einen positven Effekt hat, wenn ich das manuelle PE Training nur einmal in der Woche schaffe.
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,341
Reaktionspunkte
13,354
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Generell gibt es kein richtig oder falsch beim PE.
Aber es gibt gewisse Erfahrung die sich mit vielen PE'lern decken.

Meine Erfahrung zum ADS habe ich ja schon geschrieben
Das Tragen des ADS ermöglicht die Gains von BPFSL,
willst du diese Gains umwandeln in BPEL, so ist jelqen nicht schlecht.
Für dein Teil erstmal kennen zu lernen ist das Stretchen besser geeignet.

Ich habe am Anfang das Anfängertraining gemacht und dachte anschließend ich hole mir einen ADS und dann geht das ganze wie von alleine.
Ich habe wirklich gut an BPFSL zugelegt, aber nichts an BPEL.
Jetzt sagst Du, wie es aussieht mit einem Mal die Woche manuell, so würde ich ein altes Sprichwort zitieren.
"Einmal ist Keinmal".

Aber jeder ist anders, vielleicht klappt es bei Dir.
Wenn überhaupt, so würde ich zu einem Tragen des ADS von 3 Stunden oder so raten mit anschließendem Jelqen.
Aber es gibt auch andere Möglichkeiten.
Normalerweise wird abgeraten sein Training zu splitten. Aber man könnte auch versuchen morgens zu jelqen und abends noch zu stretchen. Nur hat der Penis dann keine große Erholungszeiten. Aber dazu würde ich eher raten wie nur den ADS zu tragen.

Wenn du aber der Meinung bist, dass es besser ist nur den ADS zu tragen und einmal die Woche vielleicht manuell was zu machen, dann tue es.
Schön wäre es, wenn du in einem halben Jahr berichten könntest, wie groß der Zuwachs ist.
 

PeSecret

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.11.2015
Themen
4
Beiträge
19
Reaktionspunkte
26
Punkte
32
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
97 Kg
BPEL
14,3 cm
NBPEL
13,0 cm
BPFSL
15,5 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
11,0 cm
EG (Top)
10,5 cm
Wie du schon schreibst, es gibt in diesem Forum "gewisse Erfahrungen"...

... Deswegen frage ich!

"Ein mal ist kein mal" kann ich mir denken, daher hatte ich meine Frage gestellt ob es es vielleicht einen Effekt hat das ich mir die ganze Woche den Pillermann lang ziehe... Schließlich gewöhne ich das Gewebe an eine Streckung... Und es hätte ja sein können das dies dann das manuelle PE indirekt mehr macht als 1. mal die Woche!
Das nur noch mal da du mit deiner Antwort etwas am Ziel vorbei schießt.

Jetzt brauchst du nicht noch mal darauf antworten habe deine Antwort verstanden, du sagst "Nein, das manuelle Training kann ich in der Form lassen" weiß gar nicht wieso du so ein Ding daraus machst.

Wieso sollte ich der Meinung sein das "nur" ADS besser ist? ... Habe doch dargelegt das ich es nicht anders hin bekomme und versuche nun halt das Optimum für meine Möglichkeiten zu finden...
 
C

Cremaster

Gelöschter Benutzer
Hi PeSecret,
ich habe zu Beginn meines Trainings nur mit einem Stangenextender gearbeitet, ohne manuelle Übungen.
Das Resultat nach fast 4 Monaten waren nur BPFSL-Gains, ohne EL-Gains.
Hinzukommend hat sich diese Vorgehensweise nicht positiv auf meine EQ ausgewirkt.
Ich habe erst dann dieses Forum gefunden, und dann manuelle Übungen in mein Programm aufgenommen.
Erst dann hatte ich Zuwächse im Bereich EL. Ich habe zwar die Vermutung, daß ich durch den vorher gegainten BPFSL schneller als sonst EL-Gains nachziehen konnte, aber mit Sicherheit kann ich das natürlich nicht behaupten...
Meine EQ ist auch deutlich besser geworden, als ich mit dem Jelqen begonnen habe, und dann die BPFSL-BPEL Differenz wieder kleiner geworden ist. Ging zwar vorher auch, aber den Unterschied habe ich sehr deutlich bemerkt!
Also, zuerst nur ADS tragen mag seine Vorteile haben, aber auch seine Nachteile.
Wenn ich mich zu Beginn von meinem PE-Training hier eingelesen hätte, wäre mein Training vermutlich anders gelaufen, da hier im Forum den Newbies immer das Anfängerprogramm empfohlen wird. Die Erfahrungen, die Leute damit gemacht haben, gibt dem auch Recht. Ich habe aus Unwissenheit anders gehandelt, und habe auch Erfolg aaaber richtige Gains im Bereich NBPEL bekommst du nur durch manuelles Training!
Möchte an dieser Stelle auch @ Little beipflichten, daß 1mal die Woche manuelles Training auf jeden Fall zu wenig ist.
Du kannst dir also überlegen jetzt zu Beginn nur ADS zu tragen, um dann schnell EL nachzuziehen, aber früher oder später wirst du
manuelles Training machen müssen um zu gainen. Und dann auch öfter als 1mal in der Woche, Trainingspläne zur Orientierung sind hier genügend vorhanden.
Ich hoffe, ich kann dir hiermit helfen und wünsche dir viel Erfolg!
Bless,
Cremaster
 

nobody

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
22.09.2015
Themen
5
Beiträge
182
Reaktionspunkte
371
Punkte
315
PE-Aktivität
1 Jahr
Wenn nur 1 mal die Woche Jelqen geht, dann kannst du eh nichts daran ändern. Ich kenn das mit den kleinen Kindern und dem Familienglück auch. :D

Die Idee mit dem fokusiertem Tunika-Training durch Stretchen (was du machst) und anschließendem Nachziehen der errigierten Länge durch horizontale Blutstauübungen wurde dir ja schon genannt und wird in der WDB unter dem Schlagwort TSM-Theorie genauer erläutert: Die TSM-Theorie und der ALP-Erweiterungsansatz
Das wäre sicherlich hilfreich um das eigene Training zu optimieren.

Ansonsten würde ich dir einfach mal dazu raten dir einen kleinen Taschenkalender zu schnappen und 2-3 Wochen jeden Tag grob zu protokollieren wie euer Tagesablauf so aussieht. Bei den meisten von uns Erdlingen ist auf das Gedächtnis und die Gewohnung kein Verlass und vllt. findest du ja ein Zeitfenster wo du für 15-20 Minuten mit der Zeitung am Klo verschwinden kannst. Das reicht für eine Jelqeinheit.
Oder du merkst, dass du am späten Abend eine Stunde gelangweilt mit Fernsehen verbrauchst und stattdessen auch ins Bett gehen könntest. Regelmäßig eine Stunde mehr Schlaf macht einen großen Unterschied aus und vllt. fällt es dir dann auch leichten mit Energie durch den Alltag zu finden und dir dadurch eine Lücke fürs Jelqen zu schaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nobody

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
22.09.2015
Themen
5
Beiträge
182
Reaktionspunkte
371
Punkte
315
PE-Aktivität
1 Jahr
PS: Falls du Probleme hast deiner Frau das PE zu erklären oder sonst irgendwie das Gefühl hast, das im Geheimen machen zu müssen würde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, ob du dir leichter damit tust, wenn du das ganze nicht als "Training zur Penisvergrößerung", sondern als "Penismassage" siehst. Mir ging es z.B. am Anfang so, dass ich nicht so recht wusste ob und wie ich das Thema ansprechen sollte. Aber komischerweise war das gann gar kein Problem mehr als ich mir erstmal selbst gesagt habe, dass ich ja einfach mal mit ein wenig Massage vor dem Duschen beginnen kann. Keine Ahnung was für ein Schalter sich da in meinem Kopf umgelegt hat, aber 2 Wochen später war das Problem kein Thema mehr.:keineahnung:
Vllt. fällt es dir ja auch leichter, wenn du zur Not deiner Frau einfach sagen kannst, dass du gelesen hast, dass man als Mann ab einem gewissen Alter etwas für die Durchblutung des Penis tun soll. Die nächtlichen Erektionen und all der Kram lassen ja von Natur nach und durch die erhöhte Sauerstoffzufuhr erholt sich das Gewebe besser und das hilft dann im Alter gegen Impotenz oder Plaque-Anlagerungen usw usw :rasta:
 

PeSecret

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
03.11.2015
Themen
4
Beiträge
19
Reaktionspunkte
26
Punkte
32
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
97 Kg
BPEL
14,3 cm
NBPEL
13,0 cm
BPFSL
15,5 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
11,0 cm
EG (Top)
10,5 cm
Also das Argument mit der verbesserten Durchblutung ist nicht von der Hand zuweisen... also mit meinen jugendlichen 36 habe ich da noch keine Probleme damit... aber seit dem ich den Phallo verwende bin ich immer wieder überrascht wie extrem Stramm der Kleine morgens steht oder auch zwischendurch wenn er nichts angelegt hat!

Dürfte ein gutes Argument sein um es der Frau näher zu bringen, wollen ja im Alter weiterhin einen hoch bekommen ^^
PS: Falls du Probleme hast deiner Frau das PE zu erklären oder sonst irgendwie das Gefühl hast, das im Geheimen machen zu müssen würde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, ob du dir leichter damit tust, wenn du das ganze nicht als "Training zur Penisvergrößerung", sondern als "Penismassage" siehst. Mir ging es z.B. am Anfang so, dass ich nicht so recht wusste ob und wie ich das Thema ansprechen sollte. Aber komischerweise war das gann gar kein Problem mehr als ich mir erstmal selbst gesagt habe, dass ich ja einfach mal mit ein wenig Massage vor dem Duschen beginnen kann. Keine Ahnung was für ein Schalter sich da in meinem Kopf umgelegt hat, aber 2 Wochen später war das Problem kein Thema mehr.:keineahnung:
Vllt. fällt es dir ja auch leichter, wenn du zur Not deiner Frau einfach sagen kannst, dass du gelesen hast, dass man als Mann ab einem gewissen Alter etwas für die Durchblutung des Penis tun soll. Die nächtlichen Erektionen und all der Kram lassen ja von Natur nach und durch die erhöhte Sauerstoffzufuhr erholt sich das Gewebe besser und das hilft dann im Alter gegen Impotenz oder Plaque-Anlagerungen usw usw :rasta:
 
Oben Unten