Wolf packts an

wolfofcockstreet

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
27.11.2019
Themen
2
Beiträge
5
Reaktionspunkte
27
Punkte
16
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
75 Kg
Servus Leute,
nachdem ich mich Vorgestellt habe und so nett empfangen wurde, konnte ich es nicht erwarten jetzt schon anzufangen zu trainieren, obwohl ich in der Vorstellung eigentlich meinte ich beginne erst Montag.

Aber ich sage mal so meine erste Session grade war nicht sehr zufrieden stellend.

Stretching ging anfangs ganz gut aber nach vllt 4 Minuten habe ich es nicht mehr geschafft ohne eine Erregung zu bekommen.

Jelqing war ähnlich habe auch als einen hoch bekommen und bei mir dauerts irgendwie etwas bis er sich wieder legt. Kann man da was machen ist es vllt besser davor zu masturbieren? Aber soll man eigentlich ja nicht wenn ich das richtig verstanden habe.

Balooning war gut, das kann ich, da ich früher edging betrieb um frühzeitiges kommen abzutrainieren.

Die beckenbodenübungen mache ich einfach so über den Tag verteilt, oder sollte ich die lieber im Anschluss machen?

Ich habe im sitzen trainiert muss mich da vielleicht noch etwas ausprobieren und ich denke ich muss mir ein besseres Gleitmittel anschaffen. Aber na ja

Fazit ist jetzt aber eigentlich das die beiden Kernübungen auf die es eigentlich ankommt gescheitert sind sozusagen...

jemand tipps? LG
 

ThinusDickus

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
23.08.2019
Themen
3
Beiträge
215
Reaktionspunkte
916
Punkte
455
PE-Aktivität
1 Jahr
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,3 cm
NBPEL
14,7 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,4 cm
Moin Wolf,

das mit der Erregung gibt sich nach den ersten 3-4 Wochen irgendwann. Wenn du wie ich ungeduldig bist, kannst du dir vorm stretchen einen runterholen, dann bleibt er beim stretchen schlaff und beim jelqen geht's dann auch nicht gleich auf 100%EQ hoch.

Nach ca. 3 Wochen konnte ich dann auch ohne vorheriges Abspritzen trainieren, mein Penis hatte sich dann an die Übungen gewöhnt. Also keine Panik, am Anfang kannst du zur Hilfe ruhig vorher masturbieren, um die Übungen sauber zu lernen. Du solltest nur zusehen, das dann nach und nach einzustellen.

Ansonsten kannst du auch zwischen den Übungen pausieren, sobald die EQ zu hoch geht, aber das mochte ich damals nicht, hat den flow gestört und der ist m.E. sehr wichtig.
 

wolfofcockstreet

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
27.11.2019
Themen
2
Beiträge
5
Reaktionspunkte
27
Punkte
16
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
75 Kg
Hey Danke für die Antwort. Ab morgen werde ich dann vorher masturbieren, denke auch dass es sinnvoll ist um in die Übungen rein zu kommen. Ist die Zeit die ich trainiere in der ich vorher masturbiere dann sozusagen verschwendet wenn es um Wachstum geht?

Mal eine andere Frage deine EG Mid Werte sind beeindruckend und die sind auch mein Ziel hast du das mit dem Einsteigerprogramm geschafft?

LG
 

ThinusDickus

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
23.08.2019
Themen
3
Beiträge
215
Reaktionspunkte
916
Punkte
455
PE-Aktivität
1 Jahr
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,3 cm
NBPEL
14,7 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,4 cm
Bei mir war es definitiv nicht verschwendet und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das in der Anfangszeit irgendwelche negativen Auswirkungen hat. Beim EG Training macht es Sinn, nach einigen Wochen/Monaten mit höherer EQ zu jelqen und das geht nach vorherigem Masturbieren eher schlecht. Aber in den ersten Wochen ist das wie gesagt meiner Meinung nach egal.

Ich habe ein abgeändertes Einsteigerprogramm gemacht und damit schon sehr gut EG gegaint. Details stehen alle in meinem Log, das lässt sich hier nicht auf die schnelle zusammenfassen ;)
 

wolfofcockstreet

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
27.11.2019
Themen
2
Beiträge
5
Reaktionspunkte
27
Punkte
16
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
75 Kg
Ah ja logisch du hast ja auch einen Log sryy hätte ich dran denken können ist noch alles bisschen neu für mich hier im Forum :D
Werde dann in 1,5 Wochen (oder lieber Monaten?) mal deinen Log studieren :)

LG
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,758
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hallo Wolf,
Aber ich sage mal so meine erste Session grade war nicht sehr zufrieden stellend.
Das macht gar nichts! Der erste Hürdenlauf lässt auch nicht auf einen zukünftigen Leichtathletik-Olympioniken schließen ... daran wirst Du Dich schnell gewöhnen.
Stretching ging anfangs ganz gut aber nach vllt 4 Minuten habe ich es nicht mehr geschafft ohne eine Erregung zu bekommen.

Jelqing war ähnlich habe auch als einen hoch bekommen und bei mir dauerts irgendwie etwas bis er sich wieder legt. Kann man da was machen ist es vllt besser davor zu masturbieren? Aber soll man eigentlich ja nicht wenn ich das richtig verstanden habe.
Wer, wenn nicht ein 20Jähriger ist von der Natur dazu konditioniert, leicht, schnell und oft zu erigieren? Beim Training an sich geht es überhaupt nicht darum, nicht zu masturbieren und zu ejakulieren. Du solltest beim Stretchen möglichst gar keine Erektion und beim Jelqen eine leichte Erektion (bei ca 40/50%) erreichen, um den Penis optimal trainieren zu können. Wie Dir @ThinusDickus empfohlen hat, kannst Du während der Konditionierungsphase (d.h. bis sich Dein Glied daran gewöhnt hat, dass das Gefummel keine sexuelle Stimulation ist) mit einem gewissen zeitlichen Abstand zu Deinem Training masturbieren. Es sollte nicht zu kurz vor Trainingsanfang liegen, weil nach dem Samenerguss Dein Penis in der Refräkärphase und sehr empfindlich ist. Wenn Du nicht ohnehin schon die Erfahrung hast, wie lange Dein Glied braucht, bis es "wieder voll einsatzfähig" ist, wirst Du das schnell heraus bekommen.
Was das Abspritzen nach dem Training betrifft: wenn Du nun alles in allem etwa 40/60 Minuten Dein Glied bearbeitet hast, ist es gegenüber dem Normalzustand angeschwollen und größer. Jetzt empfiehlt es sich, Dich zurück zu halten und für eine zeitlang einen (nicht zu engen) Cockring zu tragen, um diesen Zustand länger bei zu behalten, da wir davon ausgehen, dass diese Expansion sich positiv auf das Wachstum auswirkt, also quasi einen Plus-Effekt hat. Wenn Du aber - und das ist eben in Deinem Alter auch völlig normal - vom Training so erregt bist, dass Du masturbieren und abspritzen möchtest, machst Du nicht Deinen Trainingserfolg zunichte, sondern verzichtest höchstens auf diesen (unbewiesenen, aber logischen) Zusatznutzen.
Wie auch immer Du das handhabst; Dein Glied ist nicht lediglich ein Trainingsgerät, sondern Du sollst weiterhin viel Freude daran und damit haben ;)
ich denke ich muss mir ein besseres Gleitmittel anschaffen.
Geh zu Hofer/aldi und hol Dir ein Glas Kokosöl. Das hat die ideale Konsistenz, ist neutral, fühlt sich angenehm an, Du musst danach den Penis nicht waschen, es pflegt die Haut nach der mechanischen Beanspruchung und ist außerdem spottbillig.

lg Adrian
 
Zuletzt bearbeitet:

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,341
Reaktionspunkte
13,349
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Moin,
die Zeilen kommen mir sehr bekannt vor. Kommt daher, dass am Anfang die meisten diese Fragen haben und nach Lösungen suchen.
Es gibt hier eine FAQ, da kannste auf die häufigsten Fragen eine Antwort lesen. Trifft aber nicht immer auf jeden zu. Was auch hilft, ist bei anderen zu lesen.
Beim Stretchen hätte ich den Tipp dich durch Rechenaufgaben abzulenken. Zum Beispiel 1+1=2; 2+1=3; 3+2=5; 5+3=8; und immer weiter. Manche schauen blöde Sendungen und so weiter. Aber wie @Adrian schon sagt, bei jungen Leuten ist es normal und es braucht ein wenig bis sich der Schwanz daran gewöhnt hat, dass er jetzt nicht in Aktion verfallen soll.
Beim Jelqen kann ich nur Kopfkino empfehlen.

Noch einen Tipp. PE ist ein Marathon und kein Sprint.
 
Oben Unten