Wie war euer "erstes Mal" mit der Vakuumpumpe?

123...

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
21.12.2014
Themen
3
Beiträge
66
Reaktionspunkte
63
Punkte
220
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,5 cm
EG (Base)
14,2 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
12,1 cm
Habe gleich mal meine erste Frage bezüglich meiner ersten Pumperfahrungen.
Da ich mich ersteinmal vom Pumpen überzeugen wollte , habe ich mich aufgrund einiger positiven Kritiken der User fürs erste für diese hier entschieden :
Amazon.de: You2Toys Stiff&Strong Penispumpe, 1 Stück

Natürlich nicht die beste, aber sollte für´s Überzeugen genügen. Bin im großen und ganzen auch echt zufrieden , bis auf die viel zu enge Manschette. (Habe jedoch bereits eine neue bestellt.)
Nachdem ich mich dann das erste mal herangewagt habe, nach gründlichem Lesen von Buck´s Leitfaden , hat alles ganz gut geklappt. (bin auch nicht über 2 inHG gegangen, was möglicherweise auch schon meine eigentliche Frage beantworten könnte.)

Wie gesagt , es gab keine Probleme , jedoch war ich NACH dem "abziehen" der Pumpe ein wenig enttäuscht. Gerade nach dem Satz aus Bucks Leitfaden "Nach deiner ersten Pumperfahrung mag dich die Verlockung packen: Schneller, größer, dicker, breiter – also munter auf die Pumpe brettern? Nein. Die Vakuumpumpe hat einen Vorteil: Sie motiviert durch augenblickliche Ergebnisse."
Natürlich habe ich jetzt nicht erwartet das ich aufeinmal 2 cm + Umfang habe , jedoch hätte ich gedacht das man schon ein wenig erkennen kann. Das Ergebniss war jedoch das ich wirklich überhaupt nichts erkennen konnte (kann natürlich nicht sein , aber mir kam er sogar ein stück dünner vor).
Diese Verwunderung kam nur daher , das ich des öfteren schon "Nachher" Bilder von anderen gesehen habe und die sahen deutlich anders aus im Gegensatz zu vorher.
Ich hatte ja nichtmal kleinste Lympheinlagerungen. Mein Penis sieht vom jelqen allein (selbst wenn es nur 5 Minuten sind) deutlich mehr mitgenommen aus als nach 10 Minuten pumpen bei 2 inHG.

Wie gesagt , das waren meine ersten Pumperfahrungen und ich möchte nur mal hören wie das ganze bei euch am Anfang war.

Grüße, 123... :)
 

Lampe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
27
Beiträge
897
Reaktionspunkte
2,113
Punkte
2,300
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Also ich kann mich zwar nicht genau erinnern aber meine erste Pumperfahrung war auch nicht so berauschend.
Ist aber denke ich ganz normal, denn es ist etwas neues und wie mit allem muss man sich auch daran erstmal gewöhnen.
Wie du schon selber sagst waren 10 Minuten mit 2hg nicht sonderlich lange und nicht sonderlich stark im Unterdruck.
Und das ist auch gut so!!

So ist es nämlich auch gedacht, das man sich langsam rantastet, Erfahrungen sammelt.

Wenn du jetzt regelmäßig pumpst, und nach und nach eine Steigerung in der Dauer, den Sets und der hg Stärke erarbeitest, wirst du auch mit dem entsprechend "aufgepumpten" Schwanz aus der Pumpe kommen.

Auch zu bedenken ist das es wirklich geteilte Meinungen über die Lymphe gibt. Manche sagen gut und Pumpen sich extra einen Lymphschwanz an. Andere sagen aber das Lymphe ehr den Gains im Wege steht.
Ist sicherlich bei jedem anders.

Meine Erfahrung ist das ich mit kurzen Sets von 10 Minuten amm besten zurecht komme. Dann kann ich zwischen den Sets noch gut die Lymphe wegmassieren. Beim Unterdruck hab ich die besten Erfahrungen mit 4hg in den ersten Sets und in den schlussätzen mit 5hg gemacht.

Das wären so meine Erfahrungen. :)

Viel Erfolg weiterhin.
 

Henkel

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
21.12.2014
Themen
2
Beiträge
52
Reaktionspunkte
117
Punkte
180
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
76 Kg
Meine Erfahrungen mit Pumpen sehen in etwa so aus:

Bin jetzt seit ca einem Monat dabei aktiv zu pumpen und muss sagen, dass ich nach jeder Session schon eine leichte Vergrößerung sehe und er auch länger im steifen Zustand bleibt bzw wenn er schlaff wird trotzdem sehr groß bleibt. Allerdings reagiert mein Penis sehr empfindlich aufs Pumpen, sodass ich momentan nicht über 15 Minuten bei 1,5 inHG gehen kann. Bei 2 inHG hat mein Penis schon gar keine Chance mehr, da platzen direkt die ersten Äderchen, was ich letzte Woche leider feststellen musste.
Bei der kurzen Dauer und dem bisschen Unterdruck ist es natürlich selbstverständlich, dass man sich keine Monsterkeule anpumpen kann. Da musst du dich halt wie Lampe schon sagte langsam rantasten.
 

123...

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
21.12.2014
Themen
3
Beiträge
66
Reaktionspunkte
63
Punkte
220
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,5 cm
EG (Base)
14,2 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
12,1 cm
Ja da hast du Recht , ne Monsterkeule erwarte ich auch nicht :)

Da sieht man mal wie unterschiedlich man aufs pumpen reagieren kann.
Ich habe jetzt die ersten 3 mal mit 2 inHG gemacht 10 Minuten durch und hatte überhaupt nicht das Gefühl "Oh das könnte schon zuviel sein" . Natürlich bin ich nicht drüber hinaus , aber wäre ich schon gerne gegangen.
 

Narcotic

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
21.12.2014
Themen
1
Beiträge
27
Reaktionspunkte
62
Punkte
1
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
71 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
12,8 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ich habe auch um die 3-4 Monate regelmäßig (1on/1off) gepumpt und mich langsam gesteigert.
Und muss ehrlich sagen, am Anfang habe ich direkt bei 3-4 inHg angefangen, für je 7 Minuten, 3 Sets oder so, weil ich bei nur 2 inHg echt null gemerkt habe...
Und bemerkbare Lympheinlagerungen habe ich auch erst wenn ich beim 2. Set bei 5-6 inHg und ca. 10-15 min Dauer pro Set angelangt bin.
Von geplatzten Äderchen oder sowas habe ich noch nichts bemerkt, nur mit Jelquen unmittelbar nach dem Pumpen sollte man echt aufpassen, das kann schnell mal nen kleineren Bluterguss geben
Aber selbst da ist das dann noch keine Monsterkeule, die ich mir dabei anzüchte, maximal 1cm mehr Tempgains.
Wie du siehst, ist das oft sehr individuell, und da sollte jeder selbst ausprobieren, mit wie viel Druck er pumpt, wie lange etc. und daher am besten auch erst klein anfangen und nicht sofort die 4 Sets bei 6 inHg über je 15 min reinziehen ;)

Und über 6 inHg zu gehen soll wohl auch nicht sehr gut sein, sowohl gesundheitlich als auch was die Gains angeht(laut ein paar seeeeehr alten Pumper-Gurus aus dem PD) (Wäre übrigens ganz cool, wenn die hier auch irgendwann mal auftauchen, auch wenn ich das bezweifle... :D)


Gruß Narcotic
 

123...

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
21.12.2014
Themen
3
Beiträge
66
Reaktionspunkte
63
Punkte
220
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,5 cm
EG (Base)
14,2 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
12,1 cm
Ja , der Drang gleich weiter hoch zu gehen mit dem Unterdruck ist echt hoch , da ich bei 2 inHG auch kaum etwas merke. Aber da kommt mir immer Bucks Satz "Man hat nur einen Penis" in den Kopf ;)
Von daher werd ichs wohl ne Zeit lang so schaffen.
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
924
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Von Palle inspiriert, bin ich auch schon auf 15inHg hoch. Das ist aber heikel, plötzlich könnte es "Zack" machen, und im Penis ist was futsch.
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,580
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Ich hab meine ersten Erfahrungen mit einer Pumpe gemacht ohne Druckanzeige und einem Pumpendurchmesser von ca 6.5cm. Das war aber in einer Zeit als ich noch nichts über PE wusste und hab schätzungsweise beim ersten mal auf 10inhg gepumpt, das wurde auch gleich bestraft als meine Eier mitreingezogen wurden und ich mega die Schmerzen hatte! Zum Glück bin ich dann auf Penisdicke.de gestoßen und merkte gleich das es so nicht funktioniert. Danach hab ich die Pumpe erstmal ganz weit weggelegt und mir eine neue gekauft mit Druckanzeiger und kleinerem Durchmesser.
 

123...

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
21.12.2014
Themen
3
Beiträge
66
Reaktionspunkte
63
Punkte
220
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,5 cm
EG (Base)
14,2 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
12,1 cm
Danke @AlexGer nochmal für die Manschettenempfehlung und der Hilfe mit der Pumpe , neue Manschette ist schon bestellt. Habs jetzt bis dahin wie du probiert und die alte Manschette n klein wenig mit der Schere bearbeitet , geht deutlich besser ;)
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,580
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Ja ist überhaupt kein Problem! Ich hab am Anfang auch viel Hilfe gebraucht und brauche es jetzt manchmal immer noch.
Mit der neuen Manchette wird es dir bestimmt noch mehr Spaß machen :) halte mich auf dem laufenden..
 

Gatillo

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
21.12.2014
Themen
1
Beiträge
415
Reaktionspunkte
457
Punkte
420
PE-Aktivität
Einsteiger
Leider habe ich keine Erfahrung damit.
 

123...

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
21.12.2014
Themen
3
Beiträge
66
Reaktionspunkte
63
Punkte
220
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,5 cm
EG (Base)
14,2 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
12,1 cm
@Gatillo : Hast ja auch schon sonen krassen 15,4er Base EG , reicht meiner Meinung nach völlig. Oder willst du noch weiter ?
 

FläX

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
21.12.2014
Themen
0
Beiträge
23
Reaktionspunkte
55
Punkte
41
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,5 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
13,0 cm
Das erste mal habe ich Schampo als Gleitmittel benutzt. Meine gesamte Penis- und Sackhaut hat sich daraufhin gepellt! Das zweite mal habe ich wieder Schampo benutzt. :hammer2:
 

Gatillo

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
21.12.2014
Themen
1
Beiträge
415
Reaktionspunkte
457
Punkte
420
PE-Aktivität
Einsteiger
@Gatillo : Hast ja auch schon sonen krassen 15,4er Base EG , reicht meiner Meinung nach völlig. Oder willst du noch weiter ?

ehrlich gesagt nein!
aber 16 ist auch nicht schlecht.
aber ohne stress, wenn es klappt is ok, wenn nicht ist auch ok.
 

Lampe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
27
Beiträge
897
Reaktionspunkte
2,113
Punkte
2,300
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Das erste mal habe ich Schampo als Gleitmittel benutzt. Meine gesamte Penis- und Sackhaut hat sich daraufhin gepellt! Das zweite mal habe ich wieder Schampo benutzt. :hammer2:

Genial! :D
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,796
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Meine ersten Pumpversuche waren damals ziemlich vielversprechend, auch von der temporären Größenentwicklung. Bereits nach relativ kurzen Sessions kam ich mit einem deutlich verdickten (aber nicht wirklich verlängerten) Schaft heraus, was natürlich in erster Linie nur die Lymphe war. Letztlich hatte ich dann ziemlich zügig meinen Vaku-Lymph-Ansatz entwickelt und fortan hauptsächlich auf diese Weise trainiert.
Allerdings liest man ja immer wieder, dass die Vakuumpumpe bei verschiedenen Männern oft sehr verschieden ausgeprägt anschlägt. Am Ende kommt es natürlich auch immer auf die Intensität der Pumpsession an. Zu Beginn, wenn man sich noch an das Vakuum gewöhnt und mit eher geringer Intensität zu Werke geht, sind nach Verlassen der Pumpe kaum große (temporäre) Vergrößerungen zu erwarten. Die kommen meist erst bei mittelhohem Unterdruck (-4 inHG) und einer Gesamtpumpdauer (über mehrere Sessions) von 20-30 Minuten aufwärts.

Grüße
BuckBall
 

Dampfhammer2000

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
23.12.2014
Themen
8
Beiträge
773
Reaktionspunkte
1,847
Punkte
1,580
PE-Aktivität
15 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
95 Kg
NBPEL
14,5 cm
EG (Mid)
14,4 cm
mein erstes mal war nicht so berauschend. da ich, egal was ich mache, zur übertreibung neige. habe mit viel zu hohem druck und viel zu lange gepumpt. das ergebnis war ein total wabbeliger schwanz, der voll mit lymphe war und einen donut hatte, vor dem ich angst bekam! ;) trotzdem dachte ich ok, wenn du dir schon die mühe gemacht hast, rein in die partnerin. sie fand es nicht wirklich berauschend. er war zwar viel dicker als normal, aber eben nicht hart , sondern nur schwabbelig. auch mjir hat es nicht sonderlich spaß gemacht. dann lieber nen kleinen eg, dafür aber hart wie kruppstahl!
 

Lümmel23

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
30.04.2015
Themen
4
Beiträge
27
Reaktionspunkte
291
Punkte
46
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
22,0 cm
NBPEL
21,5 cm
BPFSL
22,5 cm
EG (Base)
15,6 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,5 cm
fing mit 25j. an, tags über mir Grundblei (350g) mit Hilfe einer schnur hinter die Eichel zu binden. Kurze Zeit später kaufte ich eine 20cm Vakuumpumpe ca.40€,
einige zeit später mit 26-27j. war sie schon zu klein geworden. Kaufte mir als nächstes eine anatomisch geformt 25cm Vakuumpumpe 80€ für schwanz u. Sack.
Natürlich war sie auch irgendwann zu klein geworden, da war ich 28j. und konnte lange nicht mehr trainieren.
Aber hatte ihn um 3cm dauerhaft verlängern können :)
Mit 31j. hab ich erstmal PE-TRAINING für 6 Monate aber nur. Und kaufte mir eine
Hydropumpe "Bathmate Goliart" 120€ und
Den "PeniMaster PRO" 340€.
Ich weiß Jungs, wahr nicht gerade wenig
aber bin voll und ganz mit den zwei Artikeln zufrieden
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,202
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
An meine erste Pumpsession kann ich mich mit besten Willen nicht mehr erinnern.
Mitlerweile habe ich wohl an die 7 Stück verbraucht, etliche Ringe ,Manschetten und Scherenpumpen.usw.
Aber es muß gut gewesen sein, denn ich pumpe nun schon 12 Jahre.
Natürlich mit Manometer. Bei zwei bis drei Stunden im Rohr liegt der Innendruck bei -0,12 bar.

Kurzfristig auch mal bei -0,2 bis -0,3 bar, also 5-10 Minuten.
Ich brauch glaube nicht erwähnen, das man sich an solche Werte rantasten muß.
Nicht die Tempgains machen es beim Pumpen , sondern der Dauerhafte kleine Druck, über Stunden.

Also das V+ Prinzip. (bei -0,10 bar 3 Stunden und sogar länger).Die Kontrolle hat da aber auch der mechanische E_Motor, das es nicht über-0,1bar geht.
Ach ja, sei noch erwähnt, ich nehme keine V+ Zylinder, die sind mitlerweile zu klein.

Grüße...darty
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,202
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Jau, da haste recht. 6 Highland Malt und Pfingsten und schon hat man das zählen verlernt.
Pardon.:ruelps:
Aber du hast nicht wirklich recht.
Denn:;)
Ich habe seit gestern eine Hardcore Pumpsession hinter mir. Und da habe ich mit 110% gepumpt. d.h. ich habe etwas über das Ziel hinaus gepumpt.
Mit -0,3 bar für 20 Minuten im Rohr nach 1 Stunde Pumpen, ist nichts für jeden. Und prompt hatte ich einen dicken Donut unter der Eichel.(Hatte ich seit Jahren nicht mehr):hammer2:
Nach ein paar minuten Ballooning war es fast weg.
Nun ja , die Keule sah echt geil aus, mit 185 EG. Äußerst anstrengend die dann auf 90 % EQ zu bringen, ohne Cockring.:thumbsup3:
Aber ab und zu muß mal was hartes her.:teufel_zwinker1:
Eigentlich sollte ich darüber gar nicht berichten, denn meist zerreißen se mich dann wieder in der Luft. Unsere Moralapostel.:auslachen2:
O:K: also bitte, bitte nicht nachmachen. Meine Keule ist was gewöhnt, das kann man nicht verallgemeinern.:bb05:

Aber der Lord hat mich gefragt, und da ich ein braver Kerl bin, antworte ich natürlich.

Im TV spielen se gerade: Scheiß egal, Scheiß egal, ob de`n Huhn bist oder`n Hahn, wie treffend.LOL
jetzt spielens : nimm deinen Hut. Volksmusik, hier ist was los. Ich glaub , ich brauch noch einen.:bier:

Scheiße, wenn ich jetzt nüchtern wär, würde ich zum Puff fahren. Ob wohl, da laufen auch nur alles Heidi Klumm Models rum. Kleine steife Titten und nen kleinen Hintern, nur zum Kacken.:popp:

OK,OK, ich geh ja schon.....piss dan, von mir auch sofort.
darty:D
 
Oben Unten