Wie bekomme ich mehr Blut in meinen Penis?

Dieses Thema im Forum "Manuelle Penisvergrößerung" wurde erstellt von sunnysunny, 10 Jan. 2015.

Schlagworte:
  1. sunnysunny

    sunnysunny PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    26.12.2014
    Zuletzt hier:
    21.09.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    281
    Punkte für Erfolge:
    405
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    168 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    12,5 cm
    Hi Leute,

    weiß nicht ob dies der richtige Ort für die Frage ist, aber ich probier´s mal:

    Wenn ich meinen Penis in der Pumpe habe, erreiche ich knapp 19cm und die Dicke sieht auch echt super aus, also ich wäre damit ohne Pumpe super zufrieden. Da ich es in der Pumpe erreiche, heißtes doch, dass mein penis anatomisch das packen kann, also liegt es ja an der Menge Blut die in ihn hineingepumpt wird bei einer Errektion.

    Meine Frage ist nun, wie trainiert man, dass mehr Blut in den Penis gepumpt wird und man diese EQ halten kann? Oder kann man sowas überhaupt trainieren?

    Danke!
     
    #1
    bloodymary, Gatillo und Lampe gefällt das.
  2. Alphatum

    Alphatum PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    49
    Beiträge:
    1,192
    Zustimmungen:
    2,132
    Punkte für Erfolge:
    1,720
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    21,5 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    #2
    Jeromeee, The_Driver und sunnysunny gefällt das.
  3. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,982
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Ich finde das ist eine gute Frage. Leider aber auch eine die irgendwie sehr schwierig zu beantworten ist wie ich finde. Ich möchte es mal so sagen, nur weil dein Penis diese Maße in der Pumpe erreicht heißt das noch lange nicht das du einfach nur "mehr Blut" in den Penis kriegen musst, um diese Maße auch in Natura zu haben.
    Wenn du pumpst, wird mittels Unterdruck mehr Blut als normal in den Penis gesaugt, so weit so verständlich. Jetzt muss man aber auch gucken was dies bewirkt, nämlich eine temporäre Vergrößerung der Blutgefäße in den Schwellkörpern. Man kann sagen sie werden überdehnt - ähnlich wie die Tunica beim Stretchen überdehnt wird.

    Selbst wenn du jetzt deinen PC-Muskel ins unermessliche hoch trainierst und das maximale an Blut in die Schwellkörper kriegst - heißt das nicht das dieser Druck auch ausreicht, um eben die Blutgefäße in den Schwellkörper so zu überdehnen, wie es die Pumpe mittels Unterdruck macht. Ein reines, "wie krieg ich mehr Blut in den Penis" wird also in Sachen EG Gains nicht zum Erfolg führen. Allerdings ist ein gut Trainierter PC Muskel und eine möglichst sehr hohe EQ beim Schwellkörpertraining äusserst förderlich, weil so der innere Druck beim Training seinen Teil dazu beiträgt. Wie du hier schon rausgelesen hast und um deine Frage nochmal zu beantworten, du kannst deine EQ und den maximalen Blutfluss im Penis durch Beckenbodenübungen stärken und fördern. Das alles aber auch immer im Zusammenspiel mit einer gesunden Lebensweise, einer gesunden Libido und so weiter. Da kommt eben all das zusammen was die EQ und den Blutfluss beeinflusst, negativ wie positiv.
    Hier der Link zur WDB - Beckenbodenübung. Ü04: Beckenbodentraining | PE-Community.eu

    Was nun beim EG Gainen vermutlich und meiner Auffassung nach passiert ist - das beim Dauerhaften pumpen und Dicketraining, die Blutgefäße öfters überdehnt werden, und so nach und nach mehr Blut aufnehmen können. Dann hat man EG Gains.

    Ich hoffe ich konnte die Frage einwenig beantworten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Lampe
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Jan. 2015
    #3
    The_Driver, sunnysunny, Little und 2 anderen gefällt das.
  4. Gatillo

    Gatillo PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.07.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    394
    Punkte für Erfolge:
    420
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    jelqen
     
    #4
    sunnysunny, Little und Lampe gefällt das.
  5. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,549
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Da wäre ich jetzt erst mal vorsichtig - insofern die Größe in der Pumpe (oder die Größe nach dem Pumpen) nicht zwingend allein dein Größenpotenzial zeigt, das durch Bluteinfluss entsteht :) Da kann eben auch ein gehöriger Anteil an Lympheinfluss dabei sein (besonders nach einer Pumpsession). Der schwemmt den Penis eben auf, aber mit Durchblutung hat das dann nichts mehr zu tun ;)
    Auch heißt es nicht, wenn du in der Pumpe bestimmte Maße erreichst, dass dein Penis das derzeit "anatomisch", also "natürlich", packen kann. Die Pumpe erzeugt durch das Vakuum eben einen Sog, der das Blut staut. Eine Situation, die du auf natürliche Weise in dem Umfang niemals erzeugen kannst. Weder würde dein Blut einen derart intensiven Druck/Sog bei einer sich bildenden Erektion erzeugen, noch könnte dein Penis diese Stauung ohne Hilfe halten.

    Sicher: Die Ausdehnung in der Pumpe (im Vergleich zu den natürlichen Werten) ist ein guter Indikator dafür, was anatomisch theoretisch möglich ist - wie hoch also derzeit das ungefähre Dehnpotenzial des Penis ist. Allerdings ist das eben nur ein Potenzial, was durch Hilfsmittel ausgeschöpft werden kann. Langfristiges, diszipliniertes Training kann dann aber eben die Grenzen langsam verschieben, die Schwellkörper- und Gewebeexpansion dauerhaft werden lassen und so eben den Penis vergrößern. Das ist letztlich die Grundlage allen PE-Trainings, ganz gleich ob nun in der Pumpe, mittels manuellem PE oder mit anderen Geräten.

    Um die EQ zu erhöhen, kannst du diverse Dinge tun. Zuvorderst: Beckenbodentraining, Ballooning und lockere Jelqs - diese Übungen fördern die EQ und trainieren die Schwellkörper. Sie sind sowohl dafür zuständig, dass die Schwellkörper mehr Blut aufnehmen als auch dafür, dass dieses dann besser gehalten werden kann. Natürlich sollte man solche Übungen jetzt nicht einfach zusätzlich zu seinem sonstigen Pensum absolvieren, sondern in das eigentliche PE-Training einbauen. Dies muss ja auch nicht immer zwingend auf Zuwächse ausgelegt sein, sondern kann eben auch vor allem auf die EQ-Förderung zielen.

    Grüße
    BuckBall
     
    #5
    Jeromeee, The_Driver und sunnysunny gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Penispumpe -> Falten bekommen Verletzungsberichte, Spätfolgen und Warnhinweise 18 Aug. 2017
Bin Neu und auf der suche nach etwas effektivem um meinen Penis grösser zu bekommen. Einsteiger und Neuankömmlinge 21 März 2017
Es gibt kein Zurück mehr! Trainingsberichte 13 Nov. 2017
Konischer Zylinder für mehr EG? Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 30 Aug. 2017
Gezielte Ernährung - Mehr vom PE Einsteigerprogramm? Trainingsberichte 8 Aug. 2017