Vorstellung steve

steve

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
03.11.2018
Themen
1
Beiträge
6
Reaktionspunkte
12
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,5 cm
Hallo erstmal ;)

ich habe eigentlich schon letztes Jahr mit PE angefangen - genau genommen im Oktober. Leider bin ich im Dezember mehrfach hintereinander recht Akut erkrankt und konnte aufgrund der ganzen Medikamente beim besten willen kein PE betreiben.

Ein paar kurze Worte zu meiner Person, falls das denn Intressiert ;)
Ich selber bin 33 Jahre alt, 1,79 groß, ca 77kg schwer und eigentlich jemand der sehr diszipliniert und motiviert an etwas arbeiten kann, wenn die Motivation erstmal entflammt.(und ich nicht spontan krank werde)

Ich habe letztes Jahr im prinzip fast nur Jelqing betrieben. Anfänglich 15 Minuten und dann im laufe der 2 Monate auf rund 30 Minuten Netto Jelq Zeit gesteigert. Mein Haupt Augenmerkt lag beim training immer auf der Dicke. Längengains sind zwar nett, vor allem Optisch, aber für mich eher nachranging.. Wer etwas Erfahrung hat, weiss, wie man erstaunlich tief in die Frau kommt ;)

Ich habe mich jetzt auf folgenden Werten vermessen:

BPEL: 17,9cm
BPFSL: 19,1cm
NBPL: 15,9cm
EG Mid: 12,0cm
EG Top:12,5cm
EG Bas:12,5cm

Ich habe mich damals auch schonmal vermessen, würde aber behaupten, dass ich bestimmte "Standard" für die Messung nicht gesetzt habe.
So habe ich jetzt für alle Längenmessungen festegehalten, dass ich im geraden Stand mit gerader Hüfte und 20 cm Fußabstand gemessen habe. (Das mag sehr akribisch wirken, aber die werte unterscheiden sich vom sitzen und auch die Position der Füße und Hüfte kann eine Rolle spielen.)

Ich wünsche mir für mich selber ca 1,5cm EG Mid zu gainen. Wenn ich auch vllt 1,5cm NBPL gainen kann, dann wäre ich (je nachdem wie es läuft) an meinem Ziel angelangt. Ich habe auch schon gehört das gains süchtig machen können ;)

Was sich mir jetzt also grundsätzlich als Frage stellt - was denkt ihr, wie ich am besten an diese Ziele kommen kann, und was mindestens genauso wichtig ist, wie "zementiere" ich sie.

Ich freue mich auf euer Feedback
Und sollte ich irgendwas grundlegendes vergessen haben zu sagen, will ich das auf euren Hinweis gerne nachholen ;)

VG
steve
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,006
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hey @steve und willkommen in der Peniswerkstatt

Hoffentlich hast Du mittlerweile Deine Erkrankungen überwunden und kannst Dich mit aller Energie dem Ziel widmen, Deinen Penis nach Deinen Vorstellungen zu optimieren.
Dein Penis hat schon - vor allem in der Länge stattliche Maße und ist beneidensweit dehnbar (Du hast offenbar ordentlich Potential für ein weit überdurchschnittliches Glied). Trotz des Wunschs vor allem nach mehr Penisdicke solltest Du Dich mit dem ganzheitlichen Training auseinander setzen, da es darauf ausgerichtet ist, den Penis optimal zu belasten. Um weniger die Länge als den Umfang zu forcieren könntest Du anstelle der classic stretches von Anfang an die 2point stretches machen. Grundsätzlich sollte aber jeder PEler mit den Basisübungen vertraut sein.
was denkt ihr, wie ich am besten an diese Ziele kommen kann, und was mindestens genauso wichtig ist, wie "zementiere" ich sie.
Die Übungen schlagen bei jedem User ein wenig anders an. Penisse sehen nicht nur sehr unterschiedlich aus, sondern sind von ihrem strukturellen Aufbau auch verschieden (Du wirst im Lauf der Zeit dazu verschiedene Berichte lesen). Ganz grundsätzlich findest Du jenes Programm, auf das Dein Glied mit den gewünschten Zuwächsen (Länge oder Dicke) reagiert; trainierst bis zum Erreichen Deiner Ziele und setzt dann ein Jahr drauf, in dem Du die Werte mit eben diesem (moderateren) Training zementierst.

Viel Spaß hier und an Deinem Penis
wünscht Adrian
 

steve

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
03.11.2018
Themen
1
Beiträge
6
Reaktionspunkte
12
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,5 cm
Danke für die warmen Worte - ich arbeite leider noch dran die Überbleibsel zu verarbeiten, - deswegen befasse ich mich grad vor allem mit der theoretischen Planung meiner PE Karriere ;)

Also ich hatte mir (bevor ich auf irgendetwas wie dieses Forum gestoßen bin) schon allerhand Hilfsgeräte zugelegt. Bathmate, Phallosan - am Geld soll es also grundsätzlich nicht scheitern.
Vor allem den Bathmate würde ich jetzt also erstmal zurückstellen, wenn ich mich hier so durch die Beiträge lese, scheint das erst Sinn nach einer 2-3monatigen gewöhnungsphase zu machen.

Mein Starter Plan sollte also wie folgt aussehen:

1. 5 Minuten Körnerkissen aufwärmen & danach Rotlichlampe beim Training
2. 10 Minuten stretching
Ich bin ehrlich gesagt nie wirklich freund den geraden stretchings geworden und versuche da noch die richtige Übung für mich zu finden
Ich habe für mich quasi eine abgewandelte Form des 2 Point stretches verwendet mit der ich mich etwas wohler fühle und bei der ich quasi eine hand an der Eichel habe, und die andere auf halber höhe entgegen der Zugrichtung der hand an der Eichel den Penis sozusagen beugt.. ich könnte auch mal ein Bild machen wenn es nicht nachvollziehbar ist ^^

3. 20 Minuten jelqing
4. halbe stunde pause

5. Phallosan solange es angenehm ist (wahlweise vor und oder nach dem Training)

Ein paar andere Fragen haben sich mir aber seit jeher schon zum PE gestellt, zu denen ich nie so richtige antworten gefunden habe.
1. Hat es wirklich einfluss auf die Trainingsergebnisse wenn ich mich nach dem Training zum entspannen direkt auf die Faule Haut lege (Wenn sie nicht gerade zum einkaufen unterwegs ist) ;) bzw.- wenn ich mir danach selber einen runterhole?
Wenn ja, wie lange sollte der Penis optimalerweise nach dem training ruhen?- Ist es vielleicht sogar hilfreich mit minimalem Zug den Phallosan danach anzulegen um zu verhindern dass er sich ebend ein bisschen zurückzieht?
Nachts den Phallosan anzulegen halte ich übrigens für ne katastrophe - das kann ich schonmal sagen. Man wacht irgendwann auf, weil der haltering an der Peniswurzel einfach am Druckpunkt so derbe wehtut, das man ihn völlig verzweifelt im Schlafdelirium von sich reisst. (das war zumindest meine erfahrung) - lieber tagsüber tragen für ein paar stunden und dann alle stunde die zugrichtung wechseln.

2. Ist das strechting allgemein wirklich wichtig für EG gains? - Und vor allem würde mich mal interessieren, was @Palle genau für seine beeindruckenden EG Gains gemacht hat (ganz ohne Penisneid aufkommen lassen zu wollen) :)

vg
Steve
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,006
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Vor allem den Bathmate würde ich jetzt also erstmal zurückstellen, wenn ich mich hier so durch die Beiträge lese, scheint das erst Sinn nach einer 2-3monatigen gewöhnungsphase zu machen.
Die Bathmate kannst Du "just for fun" benützen, wenn Du mal zum Spielen ein richtig dickes Glied haben möchtest
Ich habe für mich quasi eine abgewandelte Form des 2 Point stretches verwendet mit der ich mich etwas wohler fühle und bei der ich quasi eine hand an der Eichel habe, und die andere auf halber höhe entgegen der Zugrichtung der hand an der Eichel den Penis sozusagen beugt..
klingt eher nach Bends - hast Du denn die Absicht, eine Krümmung zu begradigen, bzw den (geraden?) Penis zu krümmen? Wie erigiert ist dabei Dein Glied?
bzw.- wenn ich mir danach selber einen runterhole?
nach dem Training ist Dein Penis (leicht) angeschwollen. Wenn Du direkt anschließend masturbierst, wird Dein Penis nach dem Samenerguss völlig schlaff und blutleer (kennen wir alle mehr oder weniger so). Dh Du schadest nicht dem Training, nimmst aber nicht jeden Nutzen mit. Besser ist es bestimmt, einige Zeit vergehen zu lassen. Wenn Du aber vom Training sehr erregt bist, macht es auch nichts, wenn Du onanierst - dann lass Dir aber wenigstens Zeit und mach Edging bei dem Du mehrmals Dein Glied bis zur maximalen Expansion reizt und es wieder etwas abschwellen lässt, bevor Du Dir den sahnigen Abgang gönnst ;)
Ist es vielleicht sogar hilfreich mit minimalem Zug den Phallosan danach anzulegen um zu verhindern dass er sich ebend ein bisschen zurückzieht?
ja durchaus
Nachts den Phallosan anzulegen halte ich übrigens für ne katastrophe - das kann ich schonmal sagen.
absolut
was @Palle genau für seine beeindruckenden EG Gains gemacht hat
jahrzehntelang sein Glied malträtiert :D
 

steve

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
03.11.2018
Themen
1
Beiträge
6
Reaktionspunkte
12
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,5 cm
Stretching grundsätzlich mit so wenig Blut im Penis wie es halt geht - meistens geht der gerade stretch dann in den "Bend?" über
Mein Penis ist erstaunlich gerade eigentlich ^^ - also ich glaube ein bisschen krümmung würde mich nicht ärgern, ist mir aber nicht wirklich wichtig. Da ich die stretches in alle Richtungen gleichmäßig mache, schätze ich das es auch nicht direkt eine Krümmung bringen wird. Ob ich mir eine antrainieren will, dass entscheide ich dann später ;) Primär sollen erstmal ein paar basisgains eingefahren werden..

Naja die Frage ist, mit welchem Teil seiner aktivität hatte er selber subjektiv oder objektiv den größten fortschritt ;) - ich will ja garkein kochrezept zum EG gain haben, nur eine Anregung worauf man sich vllt mal einstellen kann ;)
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,590
Reaktionspunkte
11,894
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
2Ps und Bundled Stretches sowie andere Tunica lastige Stretch's stehen im Verdacht EG Gains zu unterstützen.
Phallosan macht also eigentlich eher wenig Sinn wenn du nicht auf mehr Länge aus bist.
 

steve

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
03.11.2018
Themen
1
Beiträge
6
Reaktionspunkte
12
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
19,1 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,5 cm
Soll as bedeuten dass moderater Phallosan Einsatz negativ auf die EG gains wirkt? ;I
 

Felix1982

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
20.12.2016
Themen
14
Beiträge
254
Reaktionspunkte
404
Punkte
540
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
88 Kg
BPEL
18,6 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,7 cm
EG (Top)
11,9 cm
Der Phallosan geht als Gurt extender auf die ligs und Tunica das wo die bpfsl fördert. Die 2 ps gehen nur auf tunica und die bundels strechtes am besten 2 ps bundels geht auf breite der tunica . Daher ist der Phallosan das falsche gerät wenn man eg gainen möchte . Um eg gainen sollte der Abstand von bpl und bpfsl möglich gering sein. Daher sind tunica strechtes besser für die eg so in etwa .......

Gruss Felix
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,188
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Ein ausgewogenes Training macht die Keule insgesamt größer und dicker. Bundle Stretches und die verschiedenen Arten von Jelqen sind schon gut.
Man kann dann aber auch noch HR-Stretches und Pumpen mit rein nehmen. Je nach dem wieviel Zeit du infestieren kannst und willst.
Pumpen allein bringt nicht so viel, man muß auch Jelqen.
Ich bin 2003 angefangen mein Glied zu vermessen und zu Jelqen, in Verbindung mit täglichen pumpen 5/2 die Woche.
Nach dem PE-Training habe ich zu 90 % einen Cockring für 3 Stunden und länger getragen.
Wenn der CR schön eng am Sack und Schwanz anliegt, aber nicht einschnürt, kann man ihn tagelang tragen.
Auch nachts, da kommt die Morgenlatte besonderst gut. ( Nachts jedoch keinen Stahlring).

Grüße und fette Gains...Palle
 
Oben Unten