Vorstellung + Problem

sampan

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
23.08.2018
Themen
1
Beiträge
3
Reaktionspunkte
3
Punkte
2
PE-Aktivität
Einsteiger
Hi Leute,

ich bin ganz neu was das PE betrifft (mache es seit 2 Wochen).
Ich habe mir leider bevor ich das Forum enteckt habe einen Phallosan Forte gekauft, ansonsten hätte ich das Einsteiger Programm ohne gemacht.
Ich würde gerne mit dem kleinstmöglichen Aufwand Erfolge haben, damit ich auch später neue Reize setzen kann.

Ich habe jetzt immer folgendes gemacht.
Aufwärmen (3-5 Minuten)
15 Minuten Jelquen
15 Minuten Ballooning
Phallosan Forte für 3-5h im grünen Bereich

5Tage 2 Tage pause

Ich würde vor allem gerne meinen NBPEL erhören wobei natürlich mehr EG auch nicht schlecht sind.

Ich werde mich nochmal nach eurem Foren Standard messen, aber habe bisher:
NBPEL 13,5 cm
EG Mid 13cm

Sollte ich mein Trainingsprogramm irgendwie abändern?

Zu meinem Problem:

Ich weiß man postet nicht direkt nach einer Forenanmeldung seinen Schwanz rein, allerdings habe ich ein Problem :(

Ich habe leider immer wieder rote punkte auf meinem Penis (nach dem jelquen).
Anfangs hatte ich beim jelquen das Problem, dass mein Penis direkt steif war (man soll das ja mit 70-80% machen) - das Problem habe ich mittlerweile nurmehr am Beginn und nach einer kleinen Pause funktioniert das mit den 70% schon ganz gut, allerdings habe ich noch immer diese roten Punkte.
Dann dachte ich, dass ich zuwenig Creme nehme, allerdings sind die mit mehr Creme auch wieder da.
Könnt ihr mir da weiterhelfen?
problem.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

lupus

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
19.07.2018
Themen
3
Beiträge
73
Reaktionspunkte
256
Punkte
280
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
16,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
16,5 cm
EG (Base)
12,8 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Herzlich Willkommen sampan!

Das sieht nach geplatzten Gefäßen aus. Bin mir bei dem Anblick ziemlich sicher das du (neben der zu hohen EQ) auch mit zu viel Druck jelqst! Vor allem wenn das ständig so aussieht, solltest du dringend nen Gang runterfahren und nicht so fest zu drücken!

Würde ein paar Tage Pause machen bis die aktuelle Rötung/Schwellung abgeklungen ist und dann mit weniger Druck wieder starten.

Außerdem wäre das manuelle Stretching wohl dem PF vorzuziehen. Generell zu Beginn, hinsichtlich Kosten/Nutzen (denn auch "lediglich" 3 Stunden PF sind deutlich länger als 10 Min. manuelles Stretching - und mit diesen lassen sich ja zu Beginn oft schon Erfolge erzielen).
Noch wichtiger erscheint mir zu Beginn jedoch, ein gutes Gefühl für seinen Penis zu bekommen. Daran scheint es ja auch bei dir im Moment noch zu hapern und am besten lässt sich dieses Gefühl mit handarbeit stärken! :)

Wie so oft im Forum, würde ich also auch dir zum normalen Einsteigerprogramm raten. Der Phallo läuft ja nicht weg...;)

Besten Gruß & gutes Gelingen!
 

MaxHardcore94

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,589
Reaktionspunkte
11,889
Punkte
9,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Willkomen bei den Pimmelziehern.
Ob du jetzt weiter mit dem Phallo trainierst oder erstmal auf manuelle Übungen umsteigst ist deine Sache. Ich würde den PF für nur 3-4 Stunden tragen im grünen Bereich.
Das wird für den Anfang reichen Gains zu machen. Du willst dich ja auch noch steigern können wie du bereits geschrieben hast.
Oder wie gesagt für 12 Minuten Classic Stretches mit denen man am Anfang auch wunderbar erste Erfolge erzielen kann.

Die EQ beim Jelquen würde ich deutlich runter fahren. Diese sollte am Anfang im Low-Mid EQ Bereich liegen.
Außerdem empfehle ich dir den Druck den du beim Jelquen aufwendest gerade so zu lassen das du eine reife Banane eindrücken könntest.
Dieser Druck reicht völlig aus um das Blut durch die Schwellkörper zu drücken was der Sinn der Übung ist.
Wie kommst du mit deinem Gleitmittel zurecht? Welches benutzt du?

Generell würde ich den Phallo auch vor dem Jelquen tragen. Falls du es noch nicht so machst.

Keine Beckenbodenübungen drin?

Bei weiteren Fragen einfach fragen.

Wünsch dir viel Spaß hier.
 

sampan

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
23.08.2018
Themen
1
Beiträge
3
Reaktionspunkte
3
Punkte
2
PE-Aktivität
Einsteiger
Danke erstmal für eure schnellen Antworten!
Habe bisher immer den Phallo nach der "Trainingssession" getragen.
Ich nehme zurzeit kein Gleitmittel sondern eine Nivea Creme.
Danke für den Tipp mit dem Druck, da dürfte ich dann doch mit zuviel Druck gearbeitet haben (dachte man muss das Blut spüren :O)
Habe bisher noch keine Beckenbodenübungen gemacht, da ich dachte, dass es jetzt nicht soviel bringt, allerdings hab ich natürlich kein Problem die mit ins Training aufzunehmen.
Soll ich erstmal , wie im Einsteiger Programm beschrieben, mit 5 Minuten je Session anfangen?
 

MaxHardcore94

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,589
Reaktionspunkte
11,889
Punkte
9,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Als Gleitmittel kann ich auch Babyöl ganz gut empfehlen.
Komm damit super klar andere hier benutzen Kokosöl.
Da findet man aber nach ein wenig ausprobieren das richtige für sich selbst.

Eine umgekehrte Reihenfolge wäre denke ich besser.
Beim Stretchen (auch mit dem PF) wird die Durchblutung verringert.
Durch das anschließende Jelquen wird diese dann wieder verbessert.
Deshlab würde ich es abändern. Gibt einfach ne bessere Trainings-Synergie.

5 Minuten Täglich reichen denke ich für den Anfang erstmal.
 

Bomber99

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
28.11.2017
Themen
13
Beiträge
227
Reaktionspunkte
417
Punkte
500
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
186 cm
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,8 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
12,7 cm
Aber jetzt mal ganz ehrlich h dir roten Punkte kommen zwar meistens eher vom Pumpen aber nach einer guten jelq Session können sie auch mal auftauchen..
Würde mich jetzt weniger beunruhigen.
Solange die restlichen PI's alle positiv sind meiner Meinung nach erstmal kein Grund zur Sorge.
Aber wie @MaxHardcore94 schon gesagt hat ist zum jelquen gar nicht so viel Kraft nötig wobei ich das Gefühl habe mit etwas mehr Kraft auch einen besseren Effekt zu erzielen.
Das variiert aber natürlich von Person zu Person.
Musst einfach herausfinden wie es für dich am besten funktioniert.
LG und einen schönen Abend noch
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
10,813
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
Aber jetzt mal ganz ehrlich h dir roten Punkte kommen zwar meistens eher vom Pumpen aber nach einer guten jelq Session können sie auch mal auftauchen..
Genauso ist es, auch nach langer Zeit, wenn man mit höher Intensität arbeitet kommt es ab und an vor. Hatte ich im ersten Jahr andauernd, jetzt gar nicht mehr.
 

sampan

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
23.08.2018
Themen
1
Beiträge
3
Reaktionspunkte
3
Punkte
2
PE-Aktivität
Einsteiger
Danke für die Infos.
Ja die roten Punkte sind immer am nächsten Tag auch wieder weg, und ich habe halt auch keine Schmerzen bzw. Schwellung.
Ich probier es trotzdem einfach mal mit bisschen weniger Druck.
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,337
Reaktionspunkte
13,224
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hi @sampan,
wie immer, wenn man eine Frage stellt, so bekommt man viele Antworten.
Auch ich würde dir raten nicht so lange zu stretchen und zu jelqen, jedoch wäre meine Zeitangabe 10min.
Weniger wäre mir zu wenig.
Achte darauf, dass du gut Auf- und Abwärmst.
Gerade beim Jelqen nicht mit zu viel Druck rangehen. Lass es lieber langsam angehen und erhöhe den Druck langsam.
Achte immer auf deine PI's.
@MaxHardcore94 hat dir den Tipp mit dem Phallo gegeben. Benutze ihn wenn es geht vor dem Jelqen.

Ich wünsch dir was.
 
Oben Unten