VitallusPlus Zylinder zum Trockenpumpen - welche Größe bestellen?

Dieses Thema im Forum "Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte" wurde erstellt von newguy25, 22 Nov. 2018.

  1. newguy25

    newguy25 PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    22.11.2018
    Zuletzt hier:
    14.12.2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    6
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Körpergröße:
    179 cm
    Hey Leute!

    Bin sonst im PGainer Forum aktiv, bitte verzeiht mir, dass ich mich hier noch nicht vorgestellt habe, werde das in den nächsten Tagen nachholen!

    Hab hier im Forum gelesen dass man den VitallusPlus Zylinder auch super zum Trockenpumpen verwenden kann..
    Mein Hauptgrund das zu versuchen wäre, dass ich durch das Anliegen der Kompressionshülle mehr stimuliert werde und dadurch meine Erektion viel leichter aufrecht erhalten kann.

    Hab vor einigen Jahren mal das V+ Set bestellt und das ganze schon mit meinem alten Zylinder ausprobiert. Scherengriff mit Manometer hab ich zu Hause, einfach angeschlossen und gepumpt. Hat vom Unterdruck her super funktioniert.

    Das Problem ist, dass mir der Zylinder schon um einiges zu klein ist, komme mit voller Erektion garnicht mehr rein. Würde mir deshalb gern einen neuen bestellen. Bin mir nur nicht sicher welche Größe die Kompressionshülle fürs Trockenpumpen haben soll.

    Der Penis sollte dabei ja die Möglichkeit haben, über das Maximum hinaus zu expandieren. Also Kompressionshülle genau in den Maßen meines voll eregierten Penis bestellen? Etwas größer? Oder einen, der mit dem Kalkulator der Homepage berechnet wird (wäre dann etwas kleiner)? Kann nicht einschätzen wie gut sich die Kompressionshülle ausdehnt, wenn der Penis beim Pumpen über die Hüllenmaße hinausgeht..

    Was meint ihr?

    Werde in den nächsten Tagen mal eine Zusammenfassung meiner PE-Erfahrung der letzten 14 Monate hier reinstellen. Kurzfassung meiner Karriere schonmal vorab: Beginn des Trainings: September 2017

    September 2017: NBPEL: 13,5/ BPEL 16,0/ EG
    Mai 2018: NBPEL: 14,6/ BPEL 17,2 / EG 13,5/ BPFSL 18,5
    nächstes Ziel: NBPEL: 16,0/ BPEL 18,0 / EG 14,0
    Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5

    Hab im Juli 2018 nach einer Stretchingphase mit dem Jelquen/Pumpen begonnen. Die Differenz BPFSL/BPEL war damals bei ca 2cm. Hab seit Beginn der "Auffüllungsphase" nicht gemessen, damit ich nicht gleich demotiviert werde wenns nicht schnell genug geht. Werde jetzt 2-3 Tage Pause machen und dann messen um die Ergebnisse nicht zu verfälschen, danach mach ich eine ausführlichere Vorstellung mit meinen Erfahrungen ;)
     
    #1
    Palle gefällt das.
  2. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    08.10.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,311
    Zustimmungen:
    41,783
    Punkte für Erfolge:
    30,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Willkommen im Forum - ich glaube, @Palle kann Dir zum Vitallus+ etwas sagen
     
    #2
    Palle gefällt das.
  3. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    13.10.2019
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,048
    Zustimmungen:
    13,447
    Punkte für Erfolge:
    14,030
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @newguy25 ,
    willkommen hier im PEC-Forum.
    Im PGainer gibt es eigentlich auch V+ Profis. In wie weit die aber mit dem V+ experimentiert haben, weiß ich im Moment nicht. Ist aber auch egal jetzt.

    Ich habe den V+ benutzt bis mir die größten Zylinder zu klein wurden.
    Habe dann weiter Trockenpumen gemacht.
    Habe einen Zylinder aus der Lederwerkstatt rübergezogen und den V+ Motor angeschlossen. Geht gut.

    Die Innenhülle sollte gerade so über den steifen Penis gehen.
    Nach einiger Zeit ist mir die Hülle kaputt gegangen; habe dann ohne gepumpt. geht auch.
    Ich pumpe heute mit 2 Zylinder. Fange mit einen kleineren an und steigere mich nach einer Stunde auf den größeren. Um noch mal eine Stunde zu pumpen.
    Oft schlafe ich dabei.
    Quantum pumpus.
    Eigentlich sollte man das auf seinen Penis abstimmen. Aber probieren bei nicht gekauften Sachen geht ja wohl nicht.
    Also helfen da nur Erfahrungswerte. So wie du zuletzt gpumpt hast. Mit diesen Werten, wenn denn alles gepasst hat, weiter machen. Wird der Zylinder dann zu klein, nun dann den
    nächst größeren nehmen.

    Ich habe auch oft mit Billigzylindern getestet, bevor ich einen einzelnen Zylli für über 100 € bestellt habe.

    Na dann schauen wir uns mal deine Vorstellungeg an.
    Falls noch Fragen sind, ich bin hier.

    Grüße an alle.......Palle
     
    #3
  4. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    13.10.2019
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,048
    Zustimmungen:
    13,447
    Punkte für Erfolge:
    14,030
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    So kann man auch mit dem V+ pumpen:
    PEC-Pumpe A.PNG
     
    #4
  5. newguy25

    newguy25 PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    22.11.2018
    Zuletzt hier:
    14.12.2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    6
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Körpergröße:
    179 cm
    Vielen Dank für die raschen Antworten!

    Ich habe auch den LAP Zylinder daheim, Innendurchmesser ist 5,1cm. Mit dem funktioniert soweit alles ganz gut, nur hab ich wie gesagt teilweise Probleme damit, meine Erektion wirklich stark zu halten. Deshalb möchte ich es mit dem V+ Zylinder versuchen, nur eben mit dem Scherengriff statt der elektrischen Pumpe.
    Hab mich mal mit dem Kalkulator rumgespielt. Bis zu einem eingegebenen Umfang von 14cm bekommt man mit dem Kalkulator einen Außenzylinder mit 14,14cm Durchmesser. Ab 14,1cm springt es auf einen Durchmesser von 17,27cm. Das sind umgerechnet ca. 5,5cm Innendurchmesser, also nicht viel Unterschied zu meinem LAP Zylinder.

    Den Zylinder mit 14,14cm Außenzylinder hab ich bereits und der ist mir zu klein. Werde also auf den mit 17,27cm umsteigen. Bei der Länge werd ich wahrscheinlich etwas drauflegen, hab so an NBPEL+2cm gedacht? Denn man kann die Kompressionshülle ja einfach weiter rein oder rausstülpen und sich so an die optimale Länge herantasten. So muss man auch keinen neuen Zylinder kaufen wenn man nach einiger Zeit etwas an Länge zugelegt hat.

    Was haltet ihr von diesen Überlegungen?
     
    #5
    Palle gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
BIETE Vollständiges vitallusPLUS® Basis-Set Privater An- und Verkauf 5 Aug. 2019
Vitallusplus und gleich zwei Überraschungen Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 5 Jan. 2019
BIETE vitallusPLUS V+ Pumpstation Privater An- und Verkauf 19 Juli 2015
BIETE VitallusPlus (und vielleicht auch Phallosan) Privater An- und Verkauf 2 März 2015
Penis gebogen => Drückt an Zylinder des Bathmates Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 2 Juli 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden