Ultraschall

Growth Master

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
13.10.2020
Themen
2
Beiträge
13
Reaktionspunkte
22
Punkte
11
Kennt sich jemand von euch mit der von Kyrpa gepriesenen Ultraschall Methode aus. Ich habe sie ausprobiert aber der Kopf des Ultraschall Geräts verliert immer wieder den Kontakt weil mein Penis in gestretchter Form natürlich nicht so eine Breite Fläche aufweist, als das ich mit diesem ziemlich großen Ultraschall Kopf sogar noch rotierende Bewegungen machen könnte...

ich benutze eine Vacuum Glocke, die ich über ein Seil mit einer 5 Liter Wasserflasche verbinde. Am Anfang des Stretches (Hanging) ist nur ca 1 Liter in der Flasche. Über die nächsten 10 Minuten fülle ich mit einer anderen Flasche immer mehr Wasser in die 5 Liter Flasche. Parallel dazu wollte ich meinen Penis halt mit dem Ultraschall Gerät auf eine Kerntemperatur von ca 40 Grad erhitzen, denn bei dieser Temperatur verlängert sich das Kollagengewebe im Penis dauerhaft, wenn es im gestreckten Zustand ist und danach auch in diesem Zustand abkühlt.
 

Growth Master

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
13.10.2020
Themen
2
Beiträge
13
Reaktionspunkte
22
Punkte
11
Ein User namens MaxHardcore94 meinte er benutzt einen Zuggurt, wo am Ende des Geräts ein Messinstrument ist, was das zB eine Kraft von 3kg anzeigt. Er legt seinen Penis wohl übers Bein, eigentlich eine gute Idee. Man könnte ihn vielleicht auch über eine Flasche oder Hasrsprayflasche halten damit er dadurch mehr Fläche für den Ultraschallkopf bekommt.

Benutzt einer von euch auch so einen Zuggurt? Ich habe halt einen von meinen Extendern den ich an einem zweiten Teil was ich uns beim Wickel (unterhalb des Knies) befestige. Und einen der um die Hüfte geht mit einem Ring (Eigentlich eine exakte Kopie des Phallosan Fortes) nur von eBay oder AliExpress für ein achtel des Geldes...
Hat jemand von euch Erfahrung mit der Uktraschallmethode oder Tipps und Tricks um Gainz mit dem Hanging zu machen. Und was haltet ihr davon das Gewicht mit der Zeit zu steigern? Ewig kann man das natürlich nicht machen, aber vom Prinzip 2 Stufen rauf eine wieder runter. Was haltet ihr davon, bringt Progressive Overload was beim Penis oder ist das nur beim Bodybuilding effektiv?
 

Räuber Fotzenrotz

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
12.05.2021
Themen
1
Beiträge
44
Reaktionspunkte
102
Punkte
85
Find ich ganz schön Hardcore was Du treibst. Hast Du denn genug Erfahrung im PE?
Kannst dir auch irreparable Schäden zuziehen, dessen bist Du dir bewusst? Ich nehme an Du hast wie ich nur einen Penis...
Verbrennungsschäden bsw durch Ultraschall. Gibt auch impulsierende Geräte, diese sollen eben diese Gefahr massiv reduzieren. Und genau genommen sind es 41 Grad Celsius die Kollagen weich werden lassen. Nur, wenn ich recht liege, beginnt Eiweiß ab 41 Grad im Blut zu gerinnen. Deshalb is ja hohes Fieber so gefährlich...
Brauchst wohl auch keine 5 Kilo im Stretch, wenn ich das recht aus wissenschaftlichen Artikeln gelesen habe, hat man sich darauf geeinigt, dass das Kollagen bei rund 2,3 Kilogramm beginnt aufzuspringen....
Mal davon abgesehen, glaube ich nicht, dass es bei Ultraschall primär darum geht Wärme an Ort und Stelle zu bringen, sondern dass es den Vorteil bringt, dass das Kollagen eben durch das schnelle hin und her aufspringen zu lassen...
Will dir nicht blöd kommen, wollte es aber nicht unerwähnt lassen, weil ich mich auch für diese Methode interessiere.
Btw ich habe keinen medizinischen Hintergrund.

Die Frage beantwortest Du dir wohl schon selbst. Denke der Kopf deines Gerätes ist zu breit für dich. Habe aber bisher auch keine praktische Erfahrungen.
 

Growth Master

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
13.10.2020
Themen
2
Beiträge
13
Reaktionspunkte
22
Punkte
11
Ja klar ich benutze ein Kontaktgel! Und ich habe 5-6 Jahre Erfahrung und bin sehr neugierig und probierlustig (Ohne dabei naiv zu sein wie ich finde). Das Ultraschallgerät schaltet bei zu hohen Temperaturen ab, deswegen Verbrennungen wird es nicht geben. Kyrpa hat es auch mit diesem Gerät geschafft... habe exakt das Gleiche. 130 Dollar hab ich bezahlt, jetzt nochmal eins mit kleinerem Kopf holen, aua....
 

Growth Master

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
13.10.2020
Themen
2
Beiträge
13
Reaktionspunkte
22
Punkte
11
Und es geht soweit ich informiert bin nur um die Wärme, und nicht um die Ultraschallwellen. Wenn es eine andere Methode gebe die es schafft auf diese Temperaturen zu kommen wäre sie genauso gut. Bei Infrarotlicht hindert das Erhitzen der Haut das die Kerntemperatur so hoch kommt. Manche schwören auf Infrarot Heat Pads.. noch nie probiert. Ich bin jetzt bei 20,4cm BPEL und will auf 22cm mit extremer Masse kommen. Falls du Ahnung von Girth hast könnt ihr gern ein paar Ideen in meinem ‚Penis Umfang (Girth)‘ Thread dalassen. Ich beschäftige mich mit diversen Mitteln um meine Ziele zu erreichen, und erzähle davon. Fühlt euch (es geht gerade um den Girth Thread) nicht dazu aufgerufen, das nach zu machen. Alles auf eigene Gefahr und vorher gut und lange informieren :)

Herzliche Grüße
 

Hompe

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
27.11.2019
Themen
10
Beiträge
139
Reaktionspunkte
431
Punkte
340
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
15,8 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Links zu geiegneten Ultraschallgeräten zu sammeln würde mich auch interessieren. In Kyrpas Thread habe ich gelesen, dass 3MHz Geräte sehr gut sein sollen. Ich hatte bei Amazon schon 3 MHz Geräte für die kosmetische Anwendung gefunden aber war mir nicht sicher ob die Leistung zur Erwärmung des Penis ausreicht.
 
Oben Unten