Trainingslogbuch von sportlich

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von sportlich, 20 Dez. 2015.

  1. sportlich

    sportlich PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    14.12.2015
    Zuletzt hier:
    15.07.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    17,4 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    17,6 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    11,0 cm
    EG (Top):
    11,0 cm
    Hallo zusammen,

    das Forum ist super informativ und wenn ich mir die einzelnen Beiträge durchlese, sind auch durchweg sehr nette Menschen hier vertreten.

    My History:

    Den ersten Strecker (Phallosan) habe ich 2008 gekauft. Dieser wurde vielleicht einen Monat relativ konstant ausprobiert und dann anschließend als unbequem und schmerzend bewertet, entwertet. Damit war damals die Pe Karriere für mich beendet. Jetzt aktuell habe ich den Gedanken von damals wieder reaktiviert und mich dazu entschlossen das Thema wieder anzugehen. Man(n) möchte gerne mehr in der Hose haben als Standard ;) Ich lebe seid 12 Jahren in einer festen Beziehung und unser Sexleben ist denke ich auch trotz der eher Normalomaße sehr gut.

    Jetzt zum eigentlichen Thema:

    Ich trainiere seid ca. knapp zwei Monaten und möchte gerne vorrangig meinen EG Wert deutlich verändern. Mein Wunsch wäre da in Richtung 15-16 cm. Frau wird ja auch nicht enger, ähm jünger ;) Klar nehme ich auch gerne jede Längenveränderung mit. Ein NBPEL Wert von 17-20 cm wären schon ordentlich, aber für mich und meine Frau ist der Umfang interessanter. Wie Ihr entnehmen könnt, ist meine Frau eingeweiht, aufgeschlossen und nicht abgeneigt. :thumbsup3: Ich muss nix verheimlichen und das Training kann sehr entspannend vollzogen werden. Seid ca. 1 Monat trainiere ich folgendes Programm:

    10 Minuten Klassisches Jelqing

    Dann direkt für 10 Minuten in die Penispumpe bei 2-3 inHg

    Dann wieder 5 Minuten Jelqing oder je nach Laune CR Ballooning und oder Uli´s

    Und dann wieder 10 Minuten pumpen

    Je nach Lust und Laune, oder auch Belastung des besten Stücks wurden 2 - 3 Durchgänge trainiert. Also 20-30 Minuten Pumpe + Jelqing bzw. CR Ballooning. Der Rhythmus war unterschiedlich. Mal 2on, 1off, oder 3on, 1off Tage. Zwischendurch habe ich die Trockenpumpe weggelassen und stattdessen 10 Minuten Jelqing und dann unter der Dusche 3x 5 Minuten die Bathmate genutzt. Habe den subjektiven Eindruck, das er nach einer Bathmate Session größer ist, als nach einer mit Trockenpumpe. Die Bathmate zu nutzen ist aber auf Dauer eher lästig, da man Zeit im Bad verbringen muss.

    Seid ein paar Tagen habe ich eine Infrarotlampe, die ich während dem Training ständig anlasse. Bevor ich die Lampe hatte, habe ich nie vorher das Gewebe erwärmt. Nur langsam mit Jelqing begonnen.

    Ich glaube das ich ab und an zu intensiv trainiere, so dass der Penis etwas zwickt und den restlichen Tag auch im Turtling-Modus ist. Am nächsten Tag ist er aber wieder den jetzigen Zuwächsen entsprechend groß. Auf jeden Fall schon etwas größer wie zu Beginn von Pe. Temp Gains halt. Was haltet ihr von dem Trainingsprogramm. Ich weiß das ich das Einsteigerprogramm schon alleine mit pumpen und Uli´s übersprungen habe. Glaubt ihr, das mit dem Einsteigerprogramm bessere Zuwächse zu erzielen sind, als mit meinem Trainigsansatz?

    Beste Grüße und ich nehms
    sportlich
     
    #1
    Palle, Loverboy, Peacemaker und 3 anderen gefällt das.
  2. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    13.12.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,870
    Zustimmungen:
    6,070
    Punkte für Erfolge:
    6,730
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi sportlich,

    erstmal willkommen im Forum.:schild_welcome:
    Dein Name ist gut gewählt, den für einen Newbie fährst Du ein sportliches Programm.
    Für den Anfang hätte ich das normale Einsteigerprogramm genommen, der Rat kommt jetzt wohl etwas spät.

    Was ich richtig gut finde, daß Deine Freundin eingeweiht ist, so brauchst Du kein Katz und Maus spiel zu veranstalten um trainieren zu können.:thumbsup_winking:

    Dir jetzt zu raten, ein kürzeres Programm zu fahren, ich glaube das willst du nicht hören. Daher rate ich dir mal die Ulis weg zu lassen. Die sind für Fortgeschrittene. Lern noch ein wenig mehr deinen Penis kennen. Nimm die Ulis erst nach 3 Monaten ins Programm. Kegeln ist auch eine gute Übung, die du immer und zu jeder Zeit (Nicht wenn die Blase voll ist) machen kannst.

    Und nicht jeden Monat messen. Am Anfang geht man meist nach 3 Monaten hin und misst das erste Mal.
    Aber Deine Zuwächse sehen ja schon richtig gut aus.
    Glückwunsch.

    Denk daran, Pe ist ein Ausdauersport und kein Sprint.
    Ich wünsche Dir gute Gains und ein gutes Durchhaltevermögen.

    Achso, es gibt noch jede Menge Themen, die dich bestimmt interessieren. Wäre schön, wenn du dich zu dem ein oder anderen Post hinreißen lassen würdest.

    Hab was vergessen, dein BPFSL sollte größer sein wie der BPEL, solltest du noch einmal nachmessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Dez. 2015
    #2
    Palle, Peacemaker, sportlich und 2 anderen gefällt das.
  3. thomasius

    thomasius PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    21.11.2017
    Themen:
    1
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    837
    Punkte für Erfolge:
    590
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    21,5 cm
    NBPEL:
    20,1 cm
    BPFSL:
    24,3 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    Willkommen! Dein avatar gefällt mir irgendwie;)
     
    #3
    Palle gefällt das.
  4. sportlich

    sportlich PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    14.12.2015
    Zuletzt hier:
    15.07.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    17,4 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    17,6 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    11,0 cm
    EG (Top):
    11,0 cm
    Danke für das nette Begrüßungskomitee:)

    die Uli´s lass ich mal weg. Ansonsten glaube ich fahre ich ganz gut mit meinem Programm.

    Hab nochmal nachgemessen. Mein BPEL ist devinitiv noch ein zacken länger. Hab bei der BPFSL Vermessung gezogen bis zum geht nicht mehr.:bb08: Was mach ich falsch? Kann das Messergebniss überhaupt sein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Dez. 2015
    #4
    Palle und Peacemaker gefällt das.
  5. sportlich

    sportlich PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    14.12.2015
    Zuletzt hier:
    15.07.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    17,4 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    17,6 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    11,0 cm
    EG (Top):
    11,0 cm
    Ich konnte es einfach nicht glauben, weil bei anderen der BPFSL definitiv größer ist und hab deswegen nochmal nachgemessen. Siehe da, jetzt komme ich auf 17,6 cm. Ich habe denke ich vorher den falschen Griff angewandt, so das der Penis nicht gerade zum Lineal gezogen war und immer meine Finger mit im Weg waren.:facepalm2: Ist aber auch nicht gerade einfach den Wert korrekt zu messen.
     
    #5
    Palle und Peacemaker gefällt das.
  6. sportlich

    sportlich PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    14.12.2015
    Zuletzt hier:
    15.07.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    17,4 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    17,6 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    11,0 cm
    EG (Top):
    11,0 cm
    Im März habe ich mir nun einen Vitallus + zugelegt. Konnte leider noch nicht damit trainieren da ich im April auch wegen einer anhaltenden
    Posthitis vollständig beschnitten wurde. Vielleicht auch eine Folge von Pe?! Ich weiß es nicht. Eine leichte Phimose hatte ich schon immer. Und durch den Zuwachs hat sich vieleicht eine dauerhafte Entzündung ergeben. Keine Ahnung! Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Jetzt ist erstmal Pause angesagt, bis alles wieder verheilt ist. Mit Pe wollte ich dann nach ca. 10 Wochen nach der Op wieder langsam beginnen. Die Op ist ca. 6 Wochen her. Also noch 4 wochen ohne durchhalten. Bin ja schon froh im Moment, das ich wieder vorsichtig Sex haben kann.

    greetz

    Sportlich
     
    #6
    Palle, SchlangenBändiger und circ-man gefällt das.
  7. circ-man

    circ-man PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    06.08.2015
    Zuletzt hier:
    06.11.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    89
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2010
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    69 Kg
    BPEL:
    16,6 cm
    NBPEL:
    15,2 cm
    BPFSL:
    16,8 cm
    EG (Base):
    15,1 cm
    EG (Mid):
    14,2 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Hey @sportlich , hm das hört sich schmerzhaft an... :( Ich hoffe du trauerst deiner Vorhaut nicht all zu sehr nach! Wie geht's dir damit? War ja weniger freiwillig in deinem Fall.

    Und dass jetzt bei Intimitäten das Stichwort "vorsichtig" ist, hast du bereits gut erkannt! ;) Nach meiner Beschneidung hatte ich es ein paar Mal, dass die Naht wieder zu bluten begonnen hat...

    Gute Erholung!:love01:
     
    #7
  8. sportlich

    sportlich PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    14.12.2015
    Zuletzt hier:
    15.07.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    17,4 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    17,6 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    11,0 cm
    EG (Top):
    11,0 cm
    Hi Circ-Man, danke für deine Anteilnahme. Sicher trauer ich meiner Vorhaut ein wenig hinterher. Ist schon alles etwas anders wie vorher. Wie man masturbieren kann ohne, hab ich auch noch nicht so wirklich raus. Es ist halt keine Vorhaut mehr da, die mit auf und ab gleitet. Bei mir ist die Naht Gottseidank nicht beim Sex aufgegangen.

    Meine Beschneidung wurde mittels Laser, anstatt klassisch mit Skalpell durchgeführt. Dadurch war Nachbluten kein Thema bei mir und der Heilungsprozess ging wirklich schnell voran. Ich musste allerdings 80€ zuzahlen, da die Krankenkassen diese Methode nicht bezahlen. Für mich hat es sich aber subjektiv gelohnt, mittels Lasersonde beschnitten zu werden. Die Naht massiere ich täglich mit Jonensalbe. Das bringt wirklich was. Man spürt wie die Naht mit der Zeit geschmeidiger wird und sich dadurch Verhärtungen vermeiden lassen können.

    Die Berührungsempfindlichkeit ist seid dem Verlust, meiner Meinung nach stark herabgesetzt. Ich würde sagen, dass ca. 50% des Empfindens verloren gegangen sind. Schließlich sind die meisten Nervenzellen zur Empfindung im Frenulum und Vorhaut. Die Keratinisierung der Eichel versuche ich durch eincremen hinauszuzögern, damit wenigstens etwas Empfindung erhalten bleibt.

    Wie lange bist du denn schon beschnitten Circ-Man? Wie war das bei dir mit praktischem Umgang, Empfindungsvermögen etc.? Trauerst du deiner Vorhaut hinterher, oder hat sich alles zum Positiven hin eingespielt für dich? Sorry, wenn dir meine Fragen zu intim sind, musst du nicht darauf antworten.

    greetz

    Sportlich
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Mai 2016
    #8
    Little, Riffard und Palle gefällt das.
  9. circ-man

    circ-man PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    06.08.2015
    Zuletzt hier:
    06.11.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    89
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2010
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    69 Kg
    BPEL:
    16,6 cm
    NBPEL:
    15,2 cm
    BPFSL:
    16,8 cm
    EG (Base):
    15,1 cm
    EG (Mid):
    14,2 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Also "zu intim" ist in einem Forum wie diesem, wo Männer ihre Sorgen, Ängste, Frustrationen und alles möglche andere rund um des Mannes bestes Stück teilen, ein eher schwammiger Begriff finde ich... :D Klar erzähl ich dir mehr, wenn du es wissen willst!
    Ich musste kurz nachrechnen wegen dem Datum meiner Beschneidung, aber das ist jetzt auch schon recht lange her - rund sieben Jahre (war im Herbst 2009). Die Umstände sind eher ne lange Geschichte, die ich dir auch gerne erzählen kann, wenn es dich interessiert, aber atm bin ich grad auf dem Sprung. ;)

    Fazit ist aber, dass Selbstbefriedigung natürlich ne Umgewöhnung war und man sich an die neuen Parameter eben einfach gewöhnen muss. Zum Sex kann ich keine Angaben machen, weil ich vor der Beschneidung noch keinen Sex gehabt hatte. :)
    Laser klingt echt top! :doublethumbsup: Bei mir war es aber ne Skalpell-OP und hat auch ordendlich geblutet (hab es warm an meinem Bein runter laufen gespürt während des Schnippelns...:eek:). Auch bei der Heilung hats noch ein paar mal nachgeblutet und als ich selbst die Fäden gezogen hab... Es waren selbstauflösende Fäden, aber während der Wundheilung hats ab und an richtig gejuckt und ich konnte nicht kratzen!! :arghh: Deswegen nach eigenem Ermessen vier Wochen später mit der Nagelschere die Fäden raus gepult... jaja.

    Eine desensibilisierung habe ich auch wahrgenommen, klar! Ist nun mal im Paket mit integriert, wenn die Eichel ständig ungeschützt dem umliegenden Stoff ausgesetzt ist. Aber ich denke dass das kein Weltuntergang ist! Nur Umgewöhnung! ;)

    Ich hab auch noch Bilder vom guten Stück gemacht vor der Beschneidung. Die kann ich aber nicht hier rein stellen, weil glaub nicht vollkommen schlaff... muss ich aber nochmal nach schauen. :)

    So long,
    Circ
     
    #9
    Palle, Riffard und Little gefällt das.
  10. Egi49

    Egi49 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    05.01.2016
    Zuletzt hier:
    13.12.2017
    Themen:
    0
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    366
    Punkte für Erfolge:
    370
    Hallo Sportlich,

    Freut mich, das es Dir nach Deiner OP einigermaßen gut geht und möchte Dir gerne etwas zur Beschneidung erzählen, in der Hoffnungm das es Dir weiter hilft ;) !

    Meine "Umstellung" zum "Cabrio" :smuggrin: -Menschen war erst im Alter über 60 Jahren (Der Urologe sprach nur von 'leichter' Verängung, meine Meining war 'stärkere' Verengung.) Aber ich kann gut die Aktivitäten voher und nachher vergleichen.
    (Ganz kurz noch eine Zusatz-Info: Da ich seit Jahrzehnten mit eigenem Sport (Studio, Schwimmen, Skateboard) vertraut bin und auch viel ehrenamtlich Sport Training in verschiedenensten Altersklassen (u.a. Handball) mache, habe ich gelernt wie man mit Änderungen am eigenen Körper und auch anderen Körpren klarkommen kann.)

    Zurück zur Beschneidung (im Krankenhaus, 3 Tage). Nach 15 Tagen begannen nach ungeduldigem Warten die ersten (neuen) Orgasmus-Erfahrungen. Hat etwas länger gedauert, weil ich oben an und in der Nähe der Eichel nicht anfassen wollte, war aber erlösend. Schmerzen an den Nähten, aber die Lust überwog. Fäden waren noch drin und ziemlich knubbelig sahen die Narben noch aus. Behandlung mit lokalem Kamille-Baden und Salbe (Contratubex). Sport: Totale Pause.

    Nach 18 Tagen letzte Naht raus. Tests mit Gel (Wasser-Basis) an der Eichel. Etwas langsamer und vorsichtiger.
    Nach 31 Tagen wieder im Fitness-Studio. :bb05:. Unterhosen in diesen Wochen etwas enger. Treppen-Steigen, aufgrund Reibung, langsam und erts einmal ein wenig unangenehm.

    Status nach 2 Monaten: Orgasmus fast genau so wie vorher. Machmal Gel, aber nicht immer. Fleshlights zuerst ein wenig unangenehm, später besser. PE-Training sehr vorsichtig. Erst Mal kein Vakuum-Training.

    Meine abschließende Bewertung: Wie im Sport findet das Arbeiten nicht nur am Körper (hier: Penis) statt, sondern in erheblichem Umfang auch im Kopf :smuggrin:! Wenn ich mich hängen lasse (in diesem Fall auch optisch erkennbar) verschenke ich wertvolle Kräft.

    In den Jahren nach der OP kann ich nicht von zusätzlichen Problemen beim Sex berichten.

    Viele Grüße

    P.S.: Für Fragen bin ich immer offen !
     
    #10
  11. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    13.12.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,870
    Zustimmungen:
    6,070
    Punkte für Erfolge:
    6,730
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi,
    super Thema,
    schade ist nur, dass man es hier zum nachschlagen nicht mehr findet.

    Schaut mal hier rein.
    Tagebuch einer Beschneidung / Phimose / Zirkumzision
    Erfahrungsbericht: Beschneidung

    zu dem Thema mastubieren ohne vorhaut sollte bei mir auch was drin stehen.
    aber aus dem täglichen Leben kann ich sagen, dass es genauso gut ist wie mit.
    Versuch doch mal den ok Griff anzusetzen, so dass sich die Eichel in die Hand bewegt
    (Back ok Griff)
    Wenn du das Glück hast noch ein Frenulum zu haben, so solltest du diesen Bereich mit einbeziehen.

    Ansonsten ist es anders aber nicht schlechter. Musst dich einfach noch daran gewöhnen.
    Schön wäre es wenn du das mit dem Laser in einem der Threads ergänzen könntest. Ich kannte es noch nicht.

    Ps.: Bilder vorher nachher sind für alle die sich beschneiden wollen auch interessant. (vorrausgesetzt schlaff)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Mai 2016
    #11
    Riffard, circ-man und Egi49 gefällt das.
  12. sportlich

    sportlich PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    14.12.2015
    Zuletzt hier:
    15.07.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    17,4 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    17,6 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    11,0 cm
    EG (Top):
    11,0 cm
    Mit der Suchfunktion wird´s ja trotzdem gefunden wenn einer gezielt nach dem Inhalt sucht. Klar, ein extra Thread wäre vielleicht besser gewesen. Thanks an Little für die Links. Finde ich super Erfahrungen von anderen lesen zu dürfen. Ich werde das Thema Laser kurz mal Anschneiden in deinem Thread.;)

    Zu masturbieren ist wirklich eine Umstellung. Mit Öl geht’s, trocken muss ich mich erst mal rein finden. Bin aber zuversichtlich dass das auch noch wird. Thema Sex und Durchhaltevermögen ist jedenfalls bei mir so, das die erste Runde beim letzten Mal ca. 30 Minuten ging (reiner Sex). Und in der zweiten Runde waren wir gut eine dreiviertel Stunde dran und ich kam gar nicht. Wir mussten aufhören, weil meine Hausperle einfach nicht mehr konnte. Sie war schon 6 Mal in der Zeit gekommen und ihre Mumu hatte einfach genug. Zum Vergleich: Früher bin ich in der ersten Runde nach 5-10 Minuten gekommen (Je nach Tagesform und wie lang der letzte Sex zurücklag) und in der zweiten Runde nach 15-20 Minuten. Also was das betrifft hat sich gewaltig was verändert. Aber auch leider auf kosten vom Feeling beim Sex. Ich vergleiche es immer mit, streichel dir an der Innenseite des Unterarms (vorher), mit streichel dir die Kniescheibe (nachher). Wobei der Orgasmus trotzdem sehr gut ist, wenn er denn kommt. Bei mir wurde aber auch mein zu kurzes Frenulum entfernt.

    Was die Lasersonde angeht kann ich nur sagen, wer die Wahl hat sollte es mittels diesem Schneidwerkzeug durchführen lassen. Während der Op gab es kein Bluten, da die Schnittstellen wie verödet sind. Und es gab auch so gut wie kein Nachbluten. Der Heilungsprozess war sehr schnell. Kaum Jucken oder ähnliches. Genäht wurde mittels selbstauflösenden Fäden. Wobei diese sich nicht alle innerhalb 2 Wochen selbstauflösen. Damit sich nichts verwächst, sollte man diese auch unbedingt nach 2 Wochen entfernen lassen. Ich habe das selbst gemacht. 20 Minuten Geduld, eine spitze Nagelschere und eine helfende dritte Hand (Meine Perle) und die Sache war erledigt. Sterilisieren nicht vergessen. Die ersten Tage habe ich 2-3 Mal täglich 10 Minuten lang Kamillenbäder (im Becher) gemacht und anschließend mit Panthenol eingecremt. Nach ca. 3 Wochen fing ich an die Naht mit Jonensalbe zu massieren. Was ich auch unbedingt empfehle. Verhärtungen und das Nahtbild haben sich merklich gebessert. Auch da gilt Ausdauer zeigen. Man braucht nicht denken, man macht das mal 2 Wochen und verspricht sich davon Wunder. Ich werde das noch die nächsten 5-6 Monate täglich 1-2 Mal machen, um am Ende wirklich ein gutes Ergebnis zu erhalten. Die Salbe kostet auch nicht viel. Vielleicht 5€ in der Apo. Man muss kein super teures Narbengel kaufen. Diese funktioniert bestens.

    Ich werde noch bis Mitte Juni warten und dann wieder langsam mit Pe beginnen. Lieber nicht zu früh. Das ist jedenfalls das Ziel. Werde es aber davon abhängig machen, wie alles bis dahin verheilt ist. Sprich Nahtbild, Schwellungen usw...

    Danke nochmal an alle die sich gemeldet haben.

    greetz
    Sportlich
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Mai 2016
    #12
    circ-man gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Alex Trainingslogbuch Trainingsberichte 25 Nov. 2017
Trainingslogbuch Trainingsberichte 30 Okt. 2017
Sams Trainingslogbuch Trainingsberichte 14 Sep. 2017
Highthower-Trainingslogbuch Trainingsberichte 20 Feb. 2017
Trainingslogbuch (Terion) Trainingsberichte 30 Sep. 2016