Sounding - weiten der Harnhöhre der Eichel

MuninMoon

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
20.06.2016
Themen
9
Beiträge
57
Reaktionspunkte
314
Punkte
321
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
81 Kg
Worum es geht

Im letzten Urlaub trafen wir am FKK Strand ein Pärchen, welches wie wir, immer die selbe Stelle am Strand aufsuchte. Nach ein paar Tagen kamen wir ins Gespräch über Gott und die Welt. An Ihm viel mir irgendwann auf, das seine Harnröhre sichtbar größer war als üblich. Als die beiden Mädels am Wasser spazieren gingen, fragte ich Ihn was es denn damit auf sich hat. Ich kannte zwar schon Sounding, habe es aber nicht damit in Verbindung gebracht. Er erklärte mir dann, das sie beide das Sounding praktizieren. Das große Loch in seinem Penis sei aber nicht zwangsläufig vom Sounding.
Vielmehr trainiert er mit einem abgestuften Dilator um dies zu erreichen. Es bereitet ihm mehr Vergnügen, wenn die Eichel von innen mit größeren Gegenständen als 6 mm penetriert wird.
Interesse geweckt
Zurück daheim war ich sehr neugierig und musste das unbedingt ausprobieren. Die ersten Erfahrung mit einem durchschnittlichen 6 mm Edelstahl-Dilator fand ich äußerst stimulierend und wollte schnell mehr.
Mein Dehn-Training
C6NdHjLO.jpeg
Ich bestellte mir bei Amazon diesen speziellen Dilator. Er ist nicht besonders lang (ca.14 mm), hat aber verschiedene Durchmesser. Beginnend bei 4 mm und endet bei 12 mm. Abschließen tut er mit einem Ring.

Zur Vorbereitung muss man das Stück Stahl gründlich desinfizieren. Ich nehme dazu normale Seife und lasse diese 2-3 Minuten einwirken. Dann braucht man noch eine Menge Gleitgel. Ohne das geht es nicht, ohne schmerzt es und man wird sich verletzen. Ich spritze mir zuvor Gleitgel mit einer kleinen Spritze in die Harnröhre. Anschließend wird auch der Dilator eingegelt.
An einem bequemen Platz führt man den Dilator dann ohne Gewalt ein. Einfach die Schwerkraft die Arbeit machen lassen. Und jetzt viel Geduld haben. Man kann ein wenig schütteln oder vibrieren um kleine Widerstände zu überwinden, aber niemals mit Kraft arbeiten!
Am ersten Tag drang der Dilator bis zur 10 mm Marke in meinen Penis ein. (schönes Gefühl)
Ich fand das überraschend und habe nicht damit gerechnet das er sich schon so weit einführen lässt.
Bei 10 mm gab es aber ein klares bis hier und nicht weiter. Leichtes Drücken ergab Schmerzen.
Nach 2 weiteren Trainings von jeweils 45 Minuten machte es dann aber plötzlich "flutsch" und die 10 mm Marke war überwunden. 12 mm ich komme !

Ich trainiere zur Zeit jeden 2 Tag für ca. 30-45 Minuten.
Jetzt habe ich mir noch sogenannte Plugs bestellt um das ganze mal beim Geschlechtsverkehr auszuprobieren. Die sind etwa 5 cm lang , geriffelt und zum ejakulieren innen hohl.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
60
Beiträge
1,975
Reaktionspunkte
3,876
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Das gleiche Gerät habe ich auch mal
bei Amazon bestellt.
Würde mal interessieren was der Plugs
beim Geschlechtsverkehr bringt.
Berichte mir bitte mal was es gebracht hat.
Danke
 

Johannes1

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.12.2019
Themen
2
Beiträge
425
Reaktionspunkte
2,629
Punkte
1,685
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2019
Körpergröße
168 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
16,5 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
11,0 cm
Ich experimentiere auch gern mit meinem Schwanz.Finde es geil etwas bis zur Prostata
vorzuschieben und sie zum Abmelken zu bringen.
Das Weiten meiner Harnröhre muss ich auch mal probieren.
 

MuninMoon

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
20.06.2016
Themen
9
Beiträge
57
Reaktionspunkte
314
Punkte
321
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
81 Kg
Meine Erfahrungen mit dem Penis-Plugs (Prinzenzepter)

Die Plugs, welche ich bestellt hatte, haben leider ein für mich etwas ungünstige Abstufungen.
8mm passen genau, rutschen aber beim Verkehr oder beim Tragen heraus.
Den 10mm Plug bekomme ich nach vorhergehendem Dehnen mit dem Dilatator ohne Verletzung herein und er bleibt auch da.
Wer das mal ausprobiert hat, der weiß, das die Harnröhre zu Beginn in der Eichel eine Verengung aufweist.
Eine Art empfindliches Bändchen, das weniger dehnbar als der Harnleiter dahinter ist.
Leider hat sich die gerippte Form mit mehreren nicht symmetrischen Konen als nicht so geeignet herausgestellt.
Edit[GBP] -fehlerhaften Link entfernt-

Ich habe die Befürchtung das ich den Plug nicht mehr ohne Verletzung herausbekomme.
Besser ist aus meiner Sicht ein Plug, welcher symmetrische Konen hat. So geht er genauso einfach rein wie wieder raus.
Natürlich sollte dieser auch hohl sein. Die natürlichen Funktionen sollen ja nicht eingeschränkt werden.
Edit[GBP] -fehlerhaften Link entfernt-

Beim Dehnen gebe ich nun doch etwas Druck hinzu. Allerdings nur soviel wie es leicht zu ertragen ist.
Das reine Gewicht des Dilatators reicht dann doch nicht um den oben beschriebenen Widerstand zu überwinden.
Besonders wenn der Durchmesser dann größer wird. Zur Zeit versuche ich mich an 12mm.

Schlussendlich fragt sich vielleicht jemand, warum ich ich das mache?
Antwort, es macht Spaß und ist ein neues Gefühl das es zu entdecken gibt!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MuninMoon

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
20.06.2016
Themen
9
Beiträge
57
Reaktionspunkte
314
Punkte
321
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
81 Kg
Meine Erfahrung mit dem Sounding

Im Gegensatz zu den Penis-Plugs ist das Sounding ja eine Sexualpraxis. (Vielleicht gehört das ja auch in ein anderes Forum)
In meiner unendlichen Neugier habe ich mir dazu noch einen Dilatator mit 8 mm Durchmesser und einer Länge von 25 cm zugelegt.
Dieser passt mir recht gut und geht ohne Widerstand rein. Und zwar GANZ rein. Das hätte ich nie gedacht!
Damit gelangt er bis zum Blasenschließmuskel und bis zur Prostata. Das Gefühl dabei ist sehr angenehm und erregend.
Man merkt auch genau wenn man die Prostata erreicht hat und den Dilatator hin und her bewegt.
Mir scheinen die 8 mm für eine sexuelle Stimulierung der Prostata aber noch etwas zu wenig zu sein.
Ich denke, es ist mit größeren Durchmessern noch schöner.
Dafür muss aber der Engpass in der Eichel gedehnt werden!

Was mir aber jetzt schon aufgefallen ist:
Die Stimulation der Prostata scheint zu funktionieren. (wenn auch nicht so stark das es sexuell relevant wäre)
Was ich damit meine ist, das nach dem Sounding beim richtigen Sex wesentlich mehr Prostatasekret gebildet wird.
Derart "feucht" kannte ich das nur aus meiner Pubertät.

Es wäre im übrigen schön, wenn jemand ähnlich Erfahrungen gesammelt hat und darüber berichten kann.
 

Sly_90

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
14.02.2020
Themen
1
Beiträge
26
Reaktionspunkte
108
Punkte
61
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
19,2 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,1 cm
EG (Mid)
14,1 cm
EG (Top)
16,5 cm
Hat das regelmäßige sounding eventuell einen Effekt auf die Dicke des Schwanzes?
 

Schwanzuslongus

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
23.05.2018
Themen
6
Beiträge
2,908
Reaktionspunkte
14,703
Punkte
15,930
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,2 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
16,2 cm
EG (Mid)
15,1 cm
EG (Top)
14,5 cm
Hat das regelmäßige sounding eventuell einen Effekt auf die Dicke des Schwanzes?
Nein hat es nicht. Nur weil man sich etwas in die Harnröhre einführt wird ja der Schwanz nicht dicker.
 

Sly_90

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
14.02.2020
Themen
1
Beiträge
26
Reaktionspunkte
108
Punkte
61
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
19,2 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
14,1 cm
EG (Mid)
14,1 cm
EG (Top)
16,5 cm
Hat das regelmäßige sounding eventuell einen Effekt auf die Dicke des Schwanzes?
Nein hat es nicht. Nur weil man sich etwas in die Harnröhre einführt wird ja der Schwanz nicht dicker.


Habe da verschiedene Videos gesehen wo ein aufblasbarer Stab eingeführt wird allerdings hat ja die Harnröhre auch nichts mit dem Schwellkörper zu tun.
Wobei die Prostata Sache definitiv aus Erfahrung, allerdings bei analer Stimulation dafür sorgt das es sich nach der Stimulation anfühlt als wäre der Penis ständig etwas besser durchblutet
 

Hans1211

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
30.05.2015
Themen
1
Beiträge
14
Reaktionspunkte
43
Punkte
20
PE-Aktivität
1 Jahr
Hi, würde gerne meine Harnröhrenöffnung(Pissloch) weiten/vergrößern.Empfinde diese(s) als relativ klein und verwachsen.
Habe mir einen Penisplug zugelegt (Edelstahl) der einen Durchmesser von 8mm und eine Einführtiefe von ca. 5cm hat. Ggf. will ich mir noch einen Harnröhrendehner aus Silikon holen.
Medizinisches Gleitgel und Desinfektionmittel habe ich auch.

Hat jemand Erfahrung damit? Wie lang sollte man so einen Plug/Dilator drinnen lassen, damit sich die Harnröhrenöffnung dehnt?

Also mir geht es nicht um eine Stimulation der Harnröhre, sondern um eine Erweiterung meiner Harnröhrenöffnung.
 

fun1975

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
07.05.2021
Themen
2
Beiträge
70
Reaktionspunkte
438
Punkte
255
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
76 Kg
Nachdem, was ich hier lese, ist das Sounding etwas, das ich auch mal ausprobieren muss.
 

Holzwurm_2

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
26.04.2021
Themen
5
Beiträge
606
Reaktionspunkte
4,149
Punkte
2,555
Körpergröße
192 cm
Körpergewicht
88 Kg
Aber bitte auf Sterilisation achten sowie steriles Gleitgel! Es ist kein Spiel für so zwischendurch, mal eben, sondern laßt euch Zeit und genießt es in Ruhe.
 

fun1975

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
07.05.2021
Themen
2
Beiträge
70
Reaktionspunkte
438
Punkte
255
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
76 Kg
Das ist schon klar, dass das steril abgehen muss. Bei aller Geilheit, geht die Gesundheit ganz klar vor.
 

Holzwurm_2

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
26.04.2021
Themen
5
Beiträge
606
Reaktionspunkte
4,149
Punkte
2,555
Körpergröße
192 cm
Körpergewicht
88 Kg
Das ist schon klar, dass das steril abgehen muss. Bei aller Geilheit, geht die Gesundheit ganz klar vor.
:ok_hand:
Vor allem aber auch keinen Druck ausüben, der Stab gleitet gnz allein hinein. Großes Verletzungspotenzial ist vorhanden, viel Spaß mit Bedacht.
 

Endurance

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
24.04.2021
Themen
1
Beiträge
196
Reaktionspunkte
1,550
Punkte
640
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
17,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
12,5 cm
sondern um eine Erweiterung
Hallo Hans, besorge Dir das Dilatorenset bei Ama*** mit den geraden Doppeldilatoren und das KY sterile Gleitgel. Den Dilator und die Hände desinifizieren und das Gleitgel auftragen. Ganz langsam den Stab hinein gleiten lassen ohne Druck (klein beginnen). Kurz nach der Eichel kommt eine Engstelle dort sich Zeit lassen. 5 Minuten am Anfang genügen und dann solange pausieren, bis das Brennen beim Urinieren weg ist. Beim nächsten Mal dann 1mm größer wählen. Nicht übertreiben, das Gewebe braucht Zeit zum Dehnen. Nach einigen Wochen brennt es auch nicht mehr. Habe zu den Spielchen beim Sounding in einem anderen Thread auch was geschrieben. Nach einigen Monaten gleiten die Stäbe dann vom Eigengewicht hinein.
Danach pinkeln, das alles herausgewaschen wird, hatte noch nie Probleme.
Viel Spass.
Mein Tip: die gerillten Kugelstäbe machen besonders viel Spass.
 

Hart

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
18.01.2019
Themen
4
Beiträge
561
Reaktionspunkte
6,381
Punkte
3,620
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
15,0 cm
BPFSL
15,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
Ich habe diese Beiträge mit Interesse gelesen. Nicht, weil ich damit rechne, genügend Zeit und Gelegenheit zu finden, das alles selbst mal in Ruhe auszuprobieren. Dazu bin ich zu selten lange genug allein.

Eigentlich wollte ich nur anmerken, dass ich mir vor ein paar Jahren vor meiner Operation gut vorstellen konnte, dass es Spaß macht, etwas in die Harnröhre einzuführen. Der Grund dafür – Ihr werdet es nicht glauben – war das Tragen eines Silikon-Verweilkatheters über mehrere Wochen.

Das Thema „Katheter“ ist normalerweise sehr mit Angst besetzt und man kann in Foren schreckliche Kommentare darüber lesen. Dagegen muss ich konstatieren, dass mir in dieser Zeit der Katheter tatsächlich zu sehr lustvollen Momenten verholfen hatte, vom ersten Anlegen durch eine junge Urologin bis zu lustvoller Bearbeitung meines Penis während meins Italienurlaubs.
 

Endurance

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
24.04.2021
Themen
1
Beiträge
196
Reaktionspunkte
1,550
Punkte
640
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
17,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
12,5 cm
@Hart
es gibt auch Silikondilatoren mit abgestuften Durchmessern
 

Holzwurm_2

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
26.04.2021
Themen
5
Beiträge
606
Reaktionspunkte
4,149
Punkte
2,555
Körpergröße
192 cm
Körpergewicht
88 Kg
und man kann in Foren schreckliche Kommentare darüber lesen.
Obwohl ich bemüht hatte, in gewissen Grenzen eine zuvor angedachte Geilheit zuzulassen, gelang es mir bei einer entsprechenden Untersuchung in der Uro-Klinik nicht, den Schmerz in Geilheit umzuwandeln. Was ich damit sagen will, ist, es kommt im erheblichen Maßen darauf an, wie der aktive Teil bereit ist damit gefühlvoll umzugehen. Das konnte ich bei ir viel viel besser, als in der Klinik, und erst recht danach. So viel zu den negativen Berichten.
 

Hart

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
18.01.2019
Themen
4
Beiträge
561
Reaktionspunkte
6,381
Punkte
3,620
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
15,0 cm
BPFSL
15,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
@Hart
es gibt auch Silikondilatoren mit abgestuften Durchmessern
Danke, das habe ich fast vermutet. Trotzdem braucht man wohl auch dafür eine ganze Menge Zeit - von der Desinfektion bis zum geübten Einführen und dem Genießen.
 

Hart

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
18.01.2019
Themen
4
Beiträge
561
Reaktionspunkte
6,381
Punkte
3,620
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
15,0 cm
BPFSL
15,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
Obwohl ich bemüht hatte, in gewissen Grenzen eine zuvor angedachte Geilheit zuzulassen, gelang es mir bei einer entsprechenden Untersuchung in der Uro-Klinik nicht, den Schmerz in Geilheit umzuwandeln. Was ich damit sagen will, ist, es kommt im erheblichen Maßen darauf an, wie der aktive Teil bereit ist damit gefühlvoll umzugehen. Das konnte ich bei ir viel viel besser, als in der Klinik, und erst recht danach. So viel zu den negativen Berichten.
Ich denke, dass sowohl Ängste des passiven Teils als auch das "Mitgefühl" und die Behutsamkeit des anderen Teil eine beträchtliche Rolle spielen.

Ich hatte beim ersten Mal zwar schon beträchtliche Sorgen, da bei mir nichts mehr ging, und ich nachts in die Klinik gefahren bin. Ich muss aber gestehen, dass ich meiner Frau danach berichtete, wie gut das Gefühl war, als das Gel - oder was immer das war - vorsichtig hineingespritzt wurde und die Ärztin die Eichel vorsichtig zusammendrückte etc., und wie geil ich alles trotz der Anspannung fand, mit der ich ins Krankenhaus gekommen war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten