Reverse-Kegeln Isolation?!

Dieses Thema im Forum "Manuelle Penisvergrößerung" wurde erstellt von Peter Enis, 12 Nov. 2015.

  1. Peter Enis

    Peter Enis PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter PEC-Wohltäter

    Registriert:
    08.06.2015
    Zuletzt hier:
    16.04.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,108
    Punkte für Erfolge:
    1,260
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    11,4 cm
    EG (Top):
    10,6 cm
    Hey Leute,
    ich beschäftige mich momentan sehr mit dem Reverse Kegeln.
    Da ich einen starken PC-Muskel habe werde ich nur noch Reverse-Kegeln betreiben, da ich ein starkes Ungleichgewicht habe. Beim Kegeln soll man ja möglichst nur den PC-Muskel und nicht gleichzeitig den Schließmuskel oder den Bauch beispielsweise anspannen.
    Beim Reverse-Kegeln merke ich aber eine deutliche Entspannung des Schließmuskels sowie Anspannung des Bauchs. Die Entspannung des PC-Muskels spüre ich nur bei einer Erektion, aber ich will ja nicht ständig mit Latte trainieren.
    Meine Frage ist nun: Kann oder sollte man beim Reverse-Kegeln nur den PC-Muskel entspannen oder ist das bei jedem von euch so, dass der Schließmuskel sich mit entspannt und evtl. , dass der Bauch sich anspannt?
    Würde mich über eure Antworten freuen :)

    Gruß
    P.Enis :)
     
    #1
    BIGFISH und Little gefällt das.
  2. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    23.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,794
    Zustimmungen:
    5,823
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Peter Enis,
    ich muss gestehen, dass ich das ganze Kegeln ein wenig vernachlässigt habe in letzter Zeit.

    Aber ich versuche wenn ich Kegele beide nacheinander zu machen.
    Der normale Kegel klar,
    und anschließend der Reverse. Ich lasse nach dem normalen erstmal die Muskulatur kurz entspannen. Dann einmal kurz drücken. Bei mir spannt sich dabei der Schließmuskel nur wenig. Das meiste merke ich bei der Blase.
    Die ist vor einer solchen Übung entleert.
    Den Druck baue ich nur für 2-3 Sekunden auf, dann entspanne ich wieder kurz und gehe wieder zu einem kurzen oder langen Kegel über.

    Den Reverse Kegel führe ich aus, als wenn ich druck beim Pinkeln aufbauen möchte.
     
    #2
    BIGFISH und hobbit gefällt das.
  3. BIGFISH

    BIGFISH Gelöschter Benutzer

    Ich glaube es ist normal wenn der Bauch und der Schließmuskel sich bei den Reverse Kegel anspannt.
    Bei mir war es am Anfang auch so das ich in grunde genommen mein halben Körper mit angespannt habe.
    Mit der Zeit hat es sich aber ein wenig gelegt.

    Nach meinen Erfahrungen her hat man auch ein unterschiedliches Gefühl der enspannung in verschiedenen Poitionen.
    Wenn ich z.B. an der Kante meines Stuhls sitze ist es etwas schwieriger den Muskel einfach zu enspannen.
    Ich spanne dabei auch relativ doll den Bauch an um ein halbwegs gutes enspannungsgefühl fuer den Reverse zu bekommen.

    Am effektivsten fuehlt es sich bei mir im stehen an.
    Bauch spannt sich dabei sehr wenig an und ich hab ein sehr gutes enspannungsgefühl dabei.
    Vielleicht ist es aber auch gerade gut wenn man in verschiedenen Positionen trainiert da der größte Nutzen dieses Training das herauszögern des abspritzens ist (meiner Meinung nach).
    Wenn man also nur im stehen trainiert kann man beim Sex vielleicht nur im stehen das größte Potenzial nutzen und im liegen oder Sitzen überhaupt nicht oder nur sehr gering.
    Kann mich aber auch Täuschen.

    Da es für mich so aussieht als wenn du noch nicht lange Reverse Kegel machst ist es einfach eine Frage der Zeit:happy:
    Vielleicht ist es ja auch garnicht so schlimm wenn man Schließmuskel oder Bauch dabei ein wenig mit anspannt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13 Nov. 2015
    #3
    Peter Enis und Little gefällt das.
  4. Loverboy

    Loverboy PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    22.11.2015
    Zuletzt hier:
    22.10.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1,422
    Zustimmungen:
    1,649
    Punkte für Erfolge:
    3,130
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    69 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    20,3 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Mache jede Reserve-Übung mit gleich zeitigen ausatmen.
    Mache höchstens fünf besser sind aber nur drei hintereinander
    und mache dann eine kleine Pause!
    Dadurch kannst du sie technisch einwandfrei machen. Bringt mehr!
    Der Damm bewegt sich beim Reserve-Kegeln deutlich nach außen!
    Gleichzeitig spannt sich die Bauchmuskalatur mit an. So ist es korrekt.
    Ich selbst mache Kegeln und Reserve-Kegeln im wechsel.
     
    #4
    Mechanic gefällt das.