Pumper will durchstarten

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Neuankömmlinge" wurde erstellt von pumperguy, 19 Okt. 2016.

  1. pumperguy

    pumperguy PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    11.10.2016
    Zuletzt hier:
    30.08.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2005
    Körpergröße:
    186 cm
    Hey Jungs,

    Palle hatte mir vorgeschlagen mich erstmal hier vorzustellen, das soll nun geschehen:

    Ich war noch nie wirklich unzufrieden mit meiner Penisgröße, aber eben auch nie ganz zufrieden. Das hat mich schon vor über zehn Jahren dazu gebracht durchs Internet zu surfen um eine Lösung zu finden. Am meisten hatte mich das Pumping (Also das Vergrößern des Penis mittels einer Vakuumpumpe) fasziniert.

    Hatte ein Forum ausfindig gemacht, in welchem sich andere Pumper über Pumping austauschten und sich gegenseitig anspornten noch dicke rund dicker zu pumpen. Ich wollte es also auch ausprobieren und hatte mir dann eine Pumpe zugelegt. Aus Mangel an Zeit hab ich dann sehr unregelmässig gepumpt und das dann nicht weiter wirklich ernsthaft verfolgt. Gerade auch das unregelmässige Pumpen hatte auch kaum Erfolge gebracht und so hab ich es schließlich ganz aufgegeben.

    Erst durch Foren wie dieses und durch Nutzer wie Palle, ist das Pumping bei mir wieder mehr in den Fokus gerückt, vorallem weil ich nun zum ersten mal davon las, dass es tatsächlich Pumper gibt, die damit bleibende Ergebnisse erzielt hatten.

    Ich will jetzt regelmässig Pumpen und dadurch Dicke- und Längegains aufbauen. Ich jelqe bisher jeden dritten Tag (seit einem Monat erst) und würde das gerne miteinander verbinden.

    Meine Fragen an die Pumper hier im Forum:

    - welche schedules haben bei euch gute Ergebnisse gebracht.
    - wäre es von Vorteil den Penis täglich zu pumpen, eventuell auch mehrmals am Tag?
    - was für tipps hättet ihr, um möglichst erfolgreich richtiger Profipumper zu werden?

    Zur Pumpe selbst: Habe eine Scherengriffpumpe mit Druckanzeige und dazu einen Zylinder mit 2,0 inch und einen mit 2,25 und einen dritten mit 2,75 inch Durchmesser.

    Zum Penis: 17,5 cm bpel.

    Hoffe wir kriegen ihn fett!
     
    #1
    Little, Palle, Loverboy und 3 anderen gefällt das.
  2. Alphatum

    Alphatum PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    10.12.2018
    Themen:
    58
    Beiträge:
    1,690
    Zustimmungen:
    3,124
    Punkte für Erfolge:
    2,300
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    22,0 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Vor dem Pumpen Stretch-Übungen (und später auch ggf. Hänging), nach dem Pumpen Jelqen.

    Ich gehe nie ungepumpt aus dem Haus, ich pumpe also täglich.
    Manchmal, wenn ich viel Zeit und wenig zu tun habe, pumpe ich auch mehrmals täglich, allerdings halte ich die einzelnen Sitzungen dann relativ kurz.
     
    #2
    adrian61, Palle und Loverboy gefällt das.
  3. pumperguy

    pumperguy PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    11.10.2016
    Zuletzt hier:
    30.08.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2005
    Körpergröße:
    186 cm
    Wie lange machst du das schon, dass du täglich pumpst? Und pumpst du da mit starkem Vakuum oder eher gemässigt? Ich pumpe öfter mal vorm PC oder wenn ich aufm Sofa liege beim Fernsehen. Wie läuft das bei dir?

    Interessanter Gedanke jeden Tag zu pumpen. Hätte da auch Bock drauf, aber bisher dachte ich dass das dem Penis auch schaden kann!
     
    #3
    Palle und Loverboy gefällt das.
  4. Alphatum

    Alphatum PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    10.12.2018
    Themen:
    58
    Beiträge:
    1,690
    Zustimmungen:
    3,124
    Punkte für Erfolge:
    2,300
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    22,0 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Seit Anfang des Jahres.

    Ich pumpe relativ kurz mit starkem Vakuum. (Ich muss dazu sagen, dass das aber nichts für Anfänger ist. Als Anfänger besser länger und dafür schwächer pumpen).

    Meistens mache ich die PE-Übungen morgens nach dem Kaffee. Dann pumpe ich auch.
     
    #4
    Palle und Loverboy gefällt das.
  5. pumperguy

    pumperguy PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    11.10.2016
    Zuletzt hier:
    30.08.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2005
    Körpergröße:
    186 cm
    Was für Zylindergrößen packt ihr? Also welche Zylinder könnt ihr in der Breite vollpumpen? Bin mal gespannt wann ich es schaffe meinen 2 incher (5 cm Breite) vollzupumpen. Was denkt ihr wie lange das dauert?
     
    #5
    Loverboy gefällt das.
  6. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Als ich noch gepumpt habe, konnte ich einen 1,75" "packen" und habe einen 2" zu ca 20-30% gefüllt.
    Dafür brauchte ich aber auch ca 90 Min bei low-pressure und zum "over-packen" mit viel Lymphe ca 2,5 Std (mit Wärme und Milking).

    Wenn ich jetzt aus Spaß mal eine kurze Session pumpe (bei max 2,5 inHg) "overpacke" ich die Base bereits nach 5 Min im 1.75 Zylinder ;)
    Verwende deshalb inzwischen einen geraden 2" , bzw 2,25" konischen Zylinder.

    Bei mir haben sich erste Resultate übrigens so nach 3-4 Monaten eingestellt.
    Bin ab dann merklich mehr expandiert im Zylinder als am Anfang.
    Auch die Tempgains haben angefangen sich länger zu halten.

    Für das komplette Overpacking des Zylinders habe ich ca 5-6 Monate gebraucht.
    Bin da auch dafür teils intensivere Sessions gefahren.
    Die benötigte Expansion für das "Overpacking" habe ich mir in größeren Zylindern antrainiert um dann den kleineren Zylinder ohne "Airpockets" (Lufteinschlüsse) komplett in der Breite füllen zu können.
    Wenn man den Zylinder "packt" und dann mit dem Druck nochmal für zusätzliche 30-60 Min runter auf 1-2,5 inHg geht, beginnt man mit dem "overpacking".
    Gerade mit Hilfe von Milking und Wärme kann man so die Schwellkörper noch weiter expandieren lassen.
    Ist ein komischer Zustand, aber die Schwellkörper fangen an wieder zu expandieren und "drücken" gegen den Zylinder, so dass die teils gewollte gezogene Lymphe "verdrängt" wird.
    Durch den erhöhten Zug des Vakuums auf die Eichel beim kompletten Ausfüllens des Zylinders in der Breite, ist es ratsam den Druck zu senken um die horizontale Expansion zu förden und Blasen zu vermeiden bei so langen Sessions.

    Mit der Zeit (umso häufiger man packt) tritt immer weniger Lymphe auf.
    Da der Schwellkörper durch die Enge des Zylinders nicht mehr horizontal expandieren kann, fängt dieser sich irgendwann an in der Länge auszudehnen, besonders in Kombo mit "Pressure Spikes" (kurzfristige Vakuumspitzen).

    Persönlich halte ich "Overpacking" und ein "Packin' Mindset", sowie gezieltes "Core-Pumping" für effektive Methoden um Zylinder zu füllen.

    Ob Zylinder füllen eine geeignete Strategie ist um zu gainen, muss jeder selbst entscheiden.
    Wie gesagt kann ich nur nochmals betonen, dass ich Pumpen nicht gerade als das effektivste Pe-Tool erachte;)

    Overpacking und Co schaffen nur die wenigsten Pumper.
    Pumpen ist sehr herausfordernd und man muss sehr auf sein Gefühl dabei achten.
    Gerade bei der Umsetzung solcher advanced Konzepte.
    Es ist schon schwierig genug überhaupt einen Zylinder zu füllen.
    "Core-Expansion" zu erreichen ist noch herausfordernder;)

    Mein Trick war es halt über Zylinderwechsel mir ordentlich Masse für den kleineren Zylinder zu verschaffen.
    Ohne den 2. größeren Zylinder hätte ich auch wahrscheinlich wesentlich länger pumpen müssen bevor ich den Zylinder gepackt hätte.
    Gerade in der "Overpackingphase" habe ich die Sessions mit dem größeren Zylinder gestartet.


    Hoffentlich erreichst du auch bald den Punkt den Zylinder komplett zu füllen.

    Überhaupt cool mal jemanden anzutreffen, der den Begriff "Cylinder Packing" kennt ;)

    Dann viel Spaß im Forum...
     
    #6
    mo1111, adrian61, Little und 5 anderen gefällt das.
  7. pumperguy

    pumperguy PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    11.10.2016
    Zuletzt hier:
    30.08.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2005
    Körpergröße:
    186 cm
    Hey Pe-Pe,

    mich würde interessieren was für Pumpen du zum Trainieren benutzt und mit was für Routinen bzw. Vacuum-Leveln du fährst.

    Habe einige deiner Posts hier im Forum durchgelesen und bin schon sehr beeindruckt was du da für Erfahrungen im PE-Bereich gesammelt und was für Ergebnisse du auch damit eingefahren hast. Gerade weil du auch sehr versiert innerhalb verschiedenster Techniken des PE zu sein scheinst, wäre es für mich nicht uninteressant mal deine Meinung zu meinem Vorhaben zu hören und was du mir empfiehlst.

    Tube packing is ne geile Sache und spornt mich immer wieder an noch weiter zu pumpen. Was hältst du denn von täglichem Pumpen?
     
    #7
  8. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Die Frage ist eher wie du (!) Pumpen betreiben möchtest ;)
    Danach richtet sich eigentlich die Trainingsroutine.

    Sprich: Showpumpen um mit Hilfe von Lymphe eine gigantische temporäre Vergrößerung zu erreichen, maximal deine Schwellkörper expandieren lassen um zu gainen, oder als Sidekick um das Pe-Training zu unterstützen.

    Das muss man unterscheiden.

    Je nach verwendeten Pensum, Intensität, Zeitmanagement und Trainingszielen kann man dann den geeigneten Trainingsrhythmus bestimmen.

    Auf deine Fragen will ich deshalb nicht unspezifisch antworten, da ich sonst direkt einen kompletten Pumpguide schreiben kann ;)

    Beim Pumpen nutze ich alles Mögliche an Zylindern (LeLuV, Mustang, Fröhle, Billig-Zylinder) und dazu ne Mini-Vac Pumpe, bzw Elektro-Pumpe.
    Vakuumlevel gehe ich nicht über 7inHg und pumpe in der Regel low-pressure.

    PS: Wenn du meine Meinung zu deinem Vorhaben hören willst, solltest du dieses noch verbalisieren, damit ich etwas zum Bezug nehmen habe ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23 Okt. 2016
    #8
    mo1111, Little, Palle und 2 anderen gefällt das.
  9. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Legende (Rang 11) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    09.12.2018
    Themen:
    23
    Beiträge:
    4,365
    Zustimmungen:
    6,845
    Punkte für Erfolge:
    5,560
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Hey pe_pe,

    könntest du das näher erläutern? Die Aussage überrascht mir ehrlich gesagt gerade ziemlich! Ich hätte eigentlich gedacht, dass pumpen mit das beste ist, um EG zu gainen?!
     
    #9
    mo1111 und Palle gefällt das.
  10. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    21.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,255
    Zustimmungen:
    8,779
    Punkte für Erfolge:
    7,930
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    @Spaßwürstchen guck mal hier rein "Real Talk" Pumpen ist definitiv ein must read.
    Pumpen scheint wohl tatsächlich bei wenigen ein dauerhaftes Ergebnis zu liefern. Hat @BuckBall schon vor einiger Zeit angeschnitten.
     
    #10
    Palle gefällt das.
  11. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Wie schon mal angedeutet, verstehe ich auch nicht den Hype um das Pumpen.
    Es gibt ja nicht mal einen aktuellen Log hier im Forum, in dem ein Pumper gaint.
    Keine Ahnung warum alle immer vom Pumpen sprechen als wäre es ultimativ.


    Bevor die BathMate auf den Markt kam, hatte sich die komplette PE-Szene vom Pumpen abgewandt.
    Es gibt/gab nur wenige Pumper, die gegaint haben.
    Verstehe deshalb diese Wahrnehmungsverzerrung nicht.

    Keiner hat anscheinend Bock auf EG Programme, die man teils im Rhythmus 1/1 - 1/2 fahren kann und nur 15-60 Min dauern (je nach Konditionierungsgrad) mit einer höheren Erfolgswahrscheinlichkeit EG zu gainen.

    Unter traditionellen Pe'lern verwendet man Pumpen, Hangen und Clampen eigentlich auch nur, wenn nix anderes mehr klappt oder aufgrund mangelnder Optionen.

    Dies hat auch seine berechtigten Gründe.
    Unter anderem: Es ist extrem anspruchsvoll!

    Ich sehe pumpen teilweise auch als eine Art Body-Building-Sport.

    Viele sehen die extremen Pumper und denken, man kann dies mal locker in 6 Monaten erreichen.
    Das ist utopisch.
    Prelude99 wäre im BB ein Typ wie Arnie.
    Wieviele Typen im Studio (trotz tägl Trainings) sehen aus wie Arnie?

    Einige Pumper auf newart pumpen seit Dekaden (!) und so extrem, dass sie teils keine Erektionen unmittelbar danach mehr bekommen können (Pumpers Dick).
    Die Riesenschlaffis, die sie produzieren, sind teils zum Sex nicht mehr zu gebrauchen.
    Dies hat mit Vernunft nix zu tun und auch keine Relevanz für einen Pe'ler, der eine ganz andere Motivation besitzt als temporäre Tempgains.

    Pumpen ist hardcore und wer nicht diszpliniert die Anfängerroutine durchziehen kann, sollte nicht mal im Ansatz ans Pumpen denken.
    Denn er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit scheitern.

    Pumpen ist intensiv.
    Viele Pe'ler bekommen um ehrlich zu sein nicht mal einen Jelq nach Monaten korrekt umgesetzt (Regel statt Ausnahme/ subjektiv) oder haben keinen Plan von PIs (zB Überbelastungen) etc, aber wollen unbedingt Pumpen.Am besten noch blind nach Anweisung.

    Wenn man Faktoren wie Grip, Geschwindigkeit, EQ beim Jelqen zB nicht für seine Bedürfnisse korrekt justieren kann, wie soll es dann beim Pumpen erst werden?
    Mal realistisch betrachtet: Wieviele können ihre EQ im hohen Bereich für einen längeren Intervall aufrechterhalten während des Pumpens?
    Die wenigsten.
    Da spielt viel Mindset mit.

    Pumpen verlangt Disziplin, einen hohen Zeitaufwand und Geduld von einem.
    Hier plant man nicht Wochen, sondern Jahre ein.
    Alles Punkte bei denen ich als rationaler 0815-PE'ler denke würde: "Wenn ich ehrlich zu mir bin, ist Pumpen unter PE-Aspekten nix für mich."


    Wenn mich jemand fragen würde: Hey pe_pe, in welchen PE-Bereich bist du besonders talentiert?
    Direkte Antwort: Pumpen.
    Ich bin sehr gut darin und habe mir entsprechende Hilfe gesucht und konnte sie auch direkt(!) zu 100% umsetzen.

    Damals habe ich mich rapide entwickelt und war sehr fokussiert, bzw wusste ganz genau, was ich wie erreichen wollte.
    Darin unterscheide ich mich sehr von den meisten Pe'lern, die denken, man könnte eine Pumpe passiv ohne EQ wie einen Extender nutzen.

    Mich würde es deshalb freuen, wenn die Leute langsam anfangen würden sich realistisch mit PE (in diesem Fall Pumpen) auseinanderzusetzen.
    Man muss sich ja nicht auch noch der Mentalmasturbation hingeben, wenn schon das wissenschaftliche Fundament in der Pe-Szene fehlt ;)
    Stichwort: Broscience

    Worauf ich hinauswill: Mir liegt die Pumpmentalität und was mit ihr einhergeht.
    Wenn man diese nicht hat, würde ich mich definitiv auf Alternativen konzentrieren.

    ps : bei EG-Wachstuminteresse würde ich mir entsprechende Threads suchen oder zumindest beim Anblick meiner Signatur die Frage stellen wie ich über 1cm EG gegaint habe in 12 Monaten (keine Ahnung, ob überhaupt jemand der Gain aufgefallen ist ;)).

    Antwort: progressives Steigern der EQ (40%>80-90%)beim Jelqen und zeitlich von 7-8 Min auf 15-20 Min hoch.
    Im Vergleich vom Aufwand her zum Pumpen ist dieser Ansatz hocheffizient (finanziell,Gainwahrscheinlichkeit, zeitlich, Risiko etc), aber halt nicht so fancy ;)
    Food for thought ;)
     
    #11
    Hannibal, mo1111, adrian61 und 6 anderen gefällt das.
  12. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Legende (Rang 11) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    09.12.2018
    Themen:
    23
    Beiträge:
    4,365
    Zustimmungen:
    6,845
    Punkte für Erfolge:
    5,560
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Danke für die ausführlich Antwort! Weißt du auch warum Pumpen so "ineffektiv" ist? Im Prinzip tu ich doch damit ebenfalls die Schwellkörper expandieren wie z.B. bei manuellen Übungen? Oder sind manuelle Übungen dahingehen besser, weil wirklich der gesamte Druckaufbau auf den Schwellkörper wirkt? Beim Pumpen müsste ja ein Teil des Vakuums auch auf das Gewebe wirken und eben nicht nur auf die Schwellkörper? Ich nehme mal an, dass das auch der Grund für Lymphe ist?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Okt. 2016
    #12
    mo1111 gefällt das.
  13. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Wenn ich einen Wagen brauche, der 300km/h schafft, kaufe ich keinen Trabbi.

    Interessiert mich auch nicht wirklich, warum der Trabbi jetzt nicht genau die 300 schafft.
    Relevant für mich ist nur der Fakt, dass der Trabbi nach der Testfahrt nicht für meine Zwecke geeignet ist und deshalb eine schlechte Wahl darstellt.
    Viele Autotester bestätigen denselben Eindruck in Automagazinen.

    Während ich schon längst mit dem aktuellen Testsieger BJ 2016 und durchschnittlicher Reisegeschwindigkeit von 300 km/h an meinem Ziel angekommen bin, hat der Trabbifahrer gerade mal ein drittel der Strecke geschafft.

    Das Tolle ist, dass das BJ 2016 Auto auch noch gratis ist, während der Trabbi im direkten Vergleich noch richtig teuer und dabei sehr unzuverlässig ist.

    Trabbi bedeutet öfters mal Frustration durch Pannen, Motorprobleme, Lackschäden und mangelnden Komfort.
    Jede kurze Reise wird durch die Ineffizienz auch deshalb zur halben Weltreise.
    Doch das lieben viele Autofahrer.
    Natürlich gibt es immer die Nostalgiker und Leute, die einfach so Trabbiliebhaber sind.
    Sie sind geradezu süchtig nach dem Fahrgefühl und kennen ihr Fahrzeug in und auswendig.
    Der Weg ist das Ziel, denken sie sich hochzufrieden, während ein nach dem anderen Auto an ihnen vorbeizieht.
    Sowohl der BJ 2016 als auch der Trabbi gehören in die Kategorie Auto und bringen einen ans Ziel.
    Nur schneidet der eine im Ranking wesentlich besser ab als der andere.

    Trotz des einzigartigen Fahrgefühls also, welches zur Sucht verleitet, stellen Trabbis aber immer noch eine ineffiziente Methode zur Fortbewegung (in Anbetracht der Alternativen) dar ;)

    Hoffe, es ist erkenntlich um welche PE-Methode es im im übertragenen Sinne beim Trabbi handelt und warum ich deine Ausgangsfragestellung umfahren habe;)
     
    #13
    Pacman, bredman, mo1111 und 6 anderen gefällt das.
  14. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Legende (Rang 11) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    09.12.2018
    Themen:
    23
    Beiträge:
    4,365
    Zustimmungen:
    6,845
    Punkte für Erfolge:
    5,560
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Toller Vergleich :D Soll mir sogar recht sein, ich hab nämlich eigentlich gar keine Lust auf einen Trabbi :p
     
    #14
    Palle gefällt das.
  15. pumperguy

    pumperguy PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    11.10.2016
    Zuletzt hier:
    30.08.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2005
    Körpergröße:
    186 cm
    Hi, ich muss zugeben, dass manches für mich sehr neu ist was die Lehrmeinungen und Trainingsansichten hier im Forum angeht. Ich hab mir schon vor Jahren ne sogenannte Profipumpe zugelegt gehabt und mal mehr mal weniger regelmässig gepumpt. Die Ergebnisse waren in der Tat natürlich in erster Linie temporär, aber über die Zeit und vorallem als ich auch einige Zeit täglich gepumpt habe, haben sich auch bleibende Ergebnisse eingestellt. Vieles mag zwar subjektiv sein, manches lässt sich natürlich auch schlecht nachweisen, wenn man so wenig misst und aufschreibt wie ich. Dennoch ist es deutlich, und so gut kenne ich meinen Penis, dass speziell die Eichel dicker geworden ist und auch die Breite und die Länge des Penis zugenommen haben, allein schon fülliger in der Hand liegt er. Wieviel ich da gegaint habe und wieviel davon überhaupt vom Pumpen kommt kann ich nicht sagen, aber jelqing hatte ich nur sehr unregelmässig und nie professionell praktiziert, d.h. meine Ergebnisse kommen hauptsächlich vom Pumpen denke ich.

    Von Lympheschwanz und davon dass das eben Einlagerungen von Wasser im Gewebe sind hatte ich zwar gehört, dachte aber immer dass das zum Pumpen dazugehört, wenn man ein gewisses Pensum überschreitet. Auch andere Pumper, mit denen ich mich ausgetauscht hatte, ermutigten mich auf diese Art und Weise weiterzupumpen und mein Hauptziel wurde das, was eben viele Pumper anpeilen und wofür die meisten Pumper auch trainieren: das sogenannte Packing, also das füllen von Zylindern. Anfangs konnte ich gar keinen Zylinder packen und nach ein paar Wochen dann meinen kleinsten Zylinder, den 2 inch (5,08 cm Durchmesser), dann Anfang des Jahres den 2.5er packen können und arbeite zur Zeit dran den 2.75er zu packen. Das allerdings stellt sich als ganz schöne Herausforderung dar. Wenn da jemand Tipps hat zum schnellen packen solcher Zylinder, dann immer her damit.

    Wenn ich dich @pe-pe richtig verstanden habe, ist es bei dir das Ziel während des Pumpen eine gute EQ zu haben und zwar während der gesamten Pumpsession. Hab ich das so richtig verstanden? Das wäre natürlich bei den erfahrenen Profipumpern ne gewaltige Herausforderung die Erektion über zum Teil mehrere Stunden aufrecht zu erhalten. Wie machst/ hast du das gemacht als du lange gepumpt hast am Stück?

    Also ich für meinen Teil kann sagen, dass ich bisher keine Nachteile hatte durch das lange Pumpen. Mich würde auch mal interessieren wie man das am besten feststellen kann, ob nun Lymphe gezogen wurde beim Pumpen, oder ob das Ausdehnungen des Gewebes und der Schwellkörper sind, die da die Pumpe füllen.
     
    #15
  16. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Hey,

    es hat niemand behauptet, dass man mit Pumpen nicht gaint.
    Du hast die Pumpmentalität, bzw Mindset verinnerlicht und auch über einen längeren Zeitaum gepumpt.

    So wie ich, pumpst du wahrscheinlich auch, weil du Freude daran hast.
    Viele haben das nicht und nutzen die Pumpe nur um EG zu gainen und kämpfen sich ab.

    Dies ist sehr zeitintensiv und kann schnell frustrierend werden.
    Daher mein Hinweis, dass Pumpen ineffizient vom Aufwand her ist gegenüber klassischen EG-Übungen,bzw Routinen.

    Selber habe ich über das Pumpen auch meine ersten substanziellen Gains eingefahren.

    Die Frage ist, ob sich die Schwellköper ausdehnen oder ob du hauptsächlich Lymphe ziehst.
    Schau dir den dynamisch Pumpen Thread an und pump mal danach für ne Session um sehen wie ne Expansion mit weniger Lymphe aussieht.

    In dem Thread ist auch meine alte Routine gepostet.
    Augeführt habe ich sie im Rhythmus 1/1 bei ca 4-5 inHg mit Pressure Spikes.
    Jede 3. Session eine (Over)packing-Session eingelegt (nicht im Thread erwähnt).
    Alle 2-3 Wochen ca 3-5 Tage Pause


    Also 2 Tage keine Lymphe ziehen und einen Tag fokussiert Lymphe ziehen.

    Sobald ich die 45 Min überschritten habe, haben sich meine Schwellkörper in der Regel maximal ausgedehnt und Lymphe fließt ein.
    Dies ist nicht vermeidbar wie du ja auch erwähnst.
    Habe deshalb meine Sets um die 45 Min gehalten und jeden 3. Tag Packing betrieben (ca 70-90 Min).
    Sobald ich den Zylinder gepackt habe, ging es an das Overpacking und Core-Pumping.
    Wie gesagt ich liebe Packing und habe es dehalb eingebaut.
    Was die Gains bringt ist in meinen Augen aber Overpacking und Corepumping, was für mich einen riesigen Unterschied macht.
    Tempgains haben ca doppelt so lange angehalten im Gegensatz zu einem knappen Packing.


    Ja, richtig.
    Zumindest die ersten 60 Min bis die Schwellkörper maximal expandiert sind.
    Setpausen, Jelqs und Milking helfen allgemein.
    Meistens komme ich so mit 70% EQ aus dem Zylinder.

    Der Schaft fühlt sich schwammig und nicht hart an.
    Donuts, extrem aufgedunsene Vorhaut und EQ Schwäche sind auch ein Zeichen.
    Die Lymphe lagert sich also zwischen Haut und Schwellkörper ein und ist in der Regel leicht wahrnehmbar, da die Adern am Schaft sich nicht mehr abzeichnen.


    Mach dir auch bewusst, dass die meisten Gainer in Pumpkreisen auch PE zusätzlich betreiben.
    Viele vergessen, dass Prelude nebenbei intensive Pe-Übungen nutzt und King Espadas zB nen phallosan trägt und clampt.
    Die beiden sind in dem Sinne keine klassischen Pumper ;)
    Auch musst du den Aufwand sehen, den du in deine Gains investiert hast.
    Dafür sind die Gains sehr gering im Umfang.

    Die deutschen Pumper auf newart sind zum Teil krasse Overpumper.
    Das ist sehr auffällig dort.
    Wahrscheinlich ein Fetisch aus der Gayszene oder so ;)
    Bis auf wenige Ausnahmen würde ich von denen keine Ratschläge bezüglich PE-Pumpen annehmen, da sie darin keine Erfahrung haben.

    Wie gesagt, willst du an temporären Tempgains zulegen oder außerhalb der Pumpe dauerhaft Zuwächse haben?
    Für mich hört es sich an als willst du eher showpumpen, was auch legitim ist.

    Unterscheide aber die Pump- Ansätze strikt, da dies 2 völlig unterschiedliche Herangehensweisen sind.

    Auf newart ist bigpp interessant.
    Einer der besten dt Showpumper, der auch immer wieder betont nichts signifikantes außerhalb der Pumpe gegaint zu haben.

    Schau dir mal den Pumpthread im Gegensatz von Titleist auf thundersplace an.
    Das wäre ein vorbildlicher klassischer Pe-Pumper zur Orientierung ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24 Okt. 2016
    #16
    Little, Palle und Riffard gefällt das.
  17. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    21.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,255
    Zustimmungen:
    8,779
    Punkte für Erfolge:
    7,930
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Haha @pe_pe der Vergleich gefällt mir. Wie schön du auch ins Detail gehst :D
    Ich werde in Zukunft den Trabbi durchaus eine Chance geben. Wohl wissend, dass es Alternativen gibt.

    Leider Tatsache. Etwas, wovor ich jetzt schon riesen Schiss habe. Wir werden es sehen, bin auf jeden Fall gespannt.
     
    #17
    Palle gefällt das.
  18. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Danke. Keine Ahnung wie ich auf den Trabbi überhaupt gekommen bin.
    Käfer Cabrio würde stilistisch wahrscheinlich cooler kommen.
    Da müssen dann nur noch die Profizylinder rein um den Kolben richtig auf Fahrt zu bringen;)

    Cruise dann geschmeidig an @Palle vorbei, der mir nur wissend zunickt . Der alte Schwerenöter.
    Dem macht man nix vor in seinem Benzer.
    Big Poppa Shit.Gibt jeder Chick direkt den Uber Ride.

    Aber ich bin auch nicht gestern. Er weiß Bescheid.


    Wirst keine Probleme haben solange du durchgängig 10-15 Min Balloonen kannst (auf angenehmen Level).
    Da ist locker3x5 Min mit Milkpause low pressure drin ;)
    Mach dir da keinen Kopf.
    Wird ja auch nicht umsonst zur Erektionsverbesserung von Ärzten empfohlen.
    Nach kurzer Gewöhnungsphase läuft das wie von selbst.
     
    #18
    Riffard und Palle gefällt das.
  19. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    09.12.2018
    Themen:
    29
    Beiträge:
    4,688
    Zustimmungen:
    11,993
    Punkte für Erfolge:
    12,330
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @pe_pe , @Riffard @alle, ich schreibe erst gar keinen Roman.
    Ich mache es mir sehr einfach und gebe pe_pe in fast allem Recht.

    Testen und immer wieder testen ist die Devise.
    Habe heute morgen die Keule bei nur 50% EQ in den Zylli gestopft und bin dann wieder eingeschlafen.
    Nach 2 Stunden wurde ich wach mit einer Morgenlatte im Zylinder.
    War auch neu für mich, aber durchaus positiv krass.LOL.

    Grüße und fette Gains...Palle
     
    #19
    drprofcock, Hannibal, Little und 3 anderen gefällt das.
  20. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    21.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,255
    Zustimmungen:
    8,779
    Punkte für Erfolge:
    7,930
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    @pe_pe einige Begriffe musste wenn es mal soweit ist (noch laaaange Zeit) für mich ein deutschen :D
     
    #20
    pe_pe, Palle und Spaßwürstchen gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Pumper für gemeinsames Pumpen NRW gesucht Einsteiger und Neuankömmlinge Donnerstag um 10:18 Uhr
Pumperfahren - Tipps für den Beginn von manuellem PE Einsteiger und Neuankömmlinge 20 Sep. 2018
Palles technischer Pumperthread Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 15 Feb. 2017
Bereit zum durchstarten Einsteiger und Neuankömmlinge 20 Mai 2018
Neuling will durchstarten Einsteiger und Neuankömmlinge 12 Feb. 2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden